Elektrogeräte und Wasser

Im Unterforum Stromunfälle - Beschreibung: Unfälle mit Strom und Gefährliches

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Stromunfälle        Stromunfälle : Unfälle mit Strom und Gefährliches

Autor
Elektrogeräte und Wasser

    










BID = 1044296

Spawnie

Neu hier



Beiträge: 29
 

  


Hallo zusammen,

vorweg, es geht mir hier um eine rein theoretische Überlegung und nix konkretes. Auch will ich niemanden zum Selbstversuch anstiften
Und ebensowenig möchte ich den Eindruck erwecken, dass irgendwelche dieser Konstellationen ungefährlich wären. Am besten ist und bleibt es, wenn man garnicht erst rausfinden muss "ob etwas gut geht".

Nehmen wir mal an, es ist kein FI vorhanden.

Was passiert, wenn man - ganz klassisch - mit dem Fön Baden geht ist ja bekannt.
Nun habe ich mich aber beim Werkeln am Teich gefragt, wie schaut es denn hier aus? Wenn die Pumpe einen Defekt hat, oder wenn man einen Stunt mit Bohrmaschine in den Teich macht?
Im ersten Moment würde ich sagen es ist die selbe Situation, aber eigentlich dann doch wieder nicht? In der Badewanne kann der Strom den weg durch das Wasser und die Abflussleitungen nehmen, und so auch durch den der im Wasser sitzt.
Aber beim Teich? Das ist eine riesen Gummiwanne, eigentlich sollte der Strom garnicht "ins Wasser wollen" sondern sich den weg zum wenige Millimeter entfernten N Kabel / Pol suchen?

Und wie schaut es denn mit Akkuschraubern aus?
Akkugeräte hat man ja als eher harmlos im Kopf abgespeichert, sind ja auch nur 12V oder 18V.
Wenn ich mir aber überlege, dass diese Geräte mittlerweile Leistungen bringen wie ein ausgewachsenes 230V Gerät, dann fällt auf, dass dort doch sehr viel Energie auf kleinem Raum ist.
Würde das tatsächlich gefährlich werden, wenn man mit Akkuschrauber baden geht, Fall A Badewanne, Fall B im Teich?

Oder wären Akkugeräte bei Arbeiten im Teich echt des Rätsels Lösung in Sachen Sicherheit?

BID = 1044297

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 31142
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed

Das Stromnetz ist geerdet, der Akku logischerweise nicht. Daher ist der Akkuschrauber ungefährlich.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

 

  








BID = 1044304

Spawnie

Neu hier



Beiträge: 29

Kommt es da wirklich auf die Erde an?
Ob die Energie nun über die Erde, N oder Minus abfließt, ist das nicht egal?

Für uns wirds ja erst dann haarig, wenn der Strom meint den Weg über uns nehmen zu müssen, so hätte ich mir das zumindest erklärt.

Da hängt es aber bei mir beim Beispiel "Teich"...
Der ist nicht geerdet, also würde der Strom über N oder Erde weg wollen.
Wieso soll er dann noch nen riesen Umweg machen und mich mitnehmen, wenn 2mm daneben (Bsp. defektes Kabel) ein besserer Ableiter zur Verfügung stünde?

BID = 1044312

unlock

Schriftsteller

Beiträge: 689
Wohnort: Mosbach

Hallo,

ganz so einfach ist die"Isolation"vom Teich auch nicht zu sehen!
Selbst wenn der Rand nicht bepflanzt ist,hat die Teichfolie warscheinlich nicht die besten Isoliereigenschaften!

Hinzu kommt dann auch noch,das die Wasserfläche welche zur Folie zeigt sich als Kapazität gegen das Erdreich abbildet.
Letztendlich hängt die Ausbreitung des Strom im Wasser von dessen Leitfähigkeit ab!

Man kann also die Ausbreitung der Spannung um das Gerät sehen(Spannungsteiler),
und den Stromfluss in Abhängikeit aller Komponenten im "geerdeten"Kreis!

_________________
One Flash and you're Ash !

BID = 1044381

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 6104

12V/18V sind ungefährlich, weil der Hautwiderstand keinen gefährlichen Strom fliesen lässt Erst ab 50 VAC bzw. 120 VDC kann ein gefährlicher Strom zustande kommen

_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!

BID = 1044385

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 11231
Wohnort: Cottbus


Zitat :
Der ist nicht geerdet, also würde der Strom über N oder Erde weg wollen.
Ist er schon, da der Speisende Netztrafo geerdet ist.


Zitat :
Wieso soll er dann noch nen riesen Umweg machen und mich mitnehmen, wenn 2mm daneben (Bsp. defektes Kabel) ein besserer Ableiter zur Verfügung stünde?
Spielst du auf "Der Strom sucht sich immer den Weg des geringsten Widerstandes" an?
Ist ist für Laien in ziemlich irreführender Spruch. Denn Strom sucht sich keinen Weg aus, und fließt dann ausschließlich dort lang.
Strom teilt sich umgekehrt proportional zu den Widerstandsverhältnissen auf (Stromteiler). Bei Wechselspannung wird es aber etwas komplizierter.
Wie schon gesagt wurde, stellt der Teich mit seiner Folie einen Kondensator dar, welcher einen Stromfluss (bei anliegender Wechselspannung) erlaubt.



_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Offroad GTI am 14 Okt 2018 16:20 ]


Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 37 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 14 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 143346483   Heute : 9031    Gestern : 14666    Online : 334        23.10.2018    17:25
9 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 6.67 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.173362970352