Netzteilschaltung

Im Unterforum Projekte im Selbstbau - Beschreibung: Selbstbau von Elektronik und Elektro

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Projekte im Selbstbau        Projekte im Selbstbau : Selbstbau von Elektronik und Elektro

Autor
Netzteilschaltung

    










BID = 1040621

treppensteiger

Gelegenheitsposter



Beiträge: 50
Wohnort: Dresden
 

  


Hi, ich würde gern mal wissen, ob in dieser Schaltung: https://www.hobbielektronika.hu/cik.....?pg=4

bzw. hier: https://www.hobbielektronika.hu/cik.....y.png

der mittlere TL081 (Referenzspannung?!) tatsächlich mit seiner Negativstromversorgung auf Masse Ausgangsspannung liegen muss oder sollte.

Entlastet das nur die Negativspannungsquelle und ist sonst nicht nötig, oder MUSS das zwingend so sein, für eine stabile Ausgangsspannung?

Ansonsten finde ich das Schaltungskonzept als sehr logisch und sinnvoll, kann aber leider nicht beurteilen, ob die Schaltung tatsächlich so gut arbeitet, wie sie wirkt.

BID = 1040633

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
der mittlere TL081 (Referenzspannung?!) tatsächlich mit seiner Negativstromversorgung auf Masse Ausgangsspannung liegen muss oder sollte.

Entlastet das nur die Negativspannungsquelle und ist sonst nicht nötig, oder MUSS das zwingend so sein, für eine stabile Ausgangsspannung?
Ja, das liefert die Referenzspannung von 2*5,6V.
Allerdings habe ich Zweifel an Stabilität und Genauigkeit dieser Spannung, weil die 5V6 weder einen Tk von 0 hat, noch mit dem empfohlenen Strom betrieben wird.

Den Vee Anschluß auf GND zu legen, verhindert vermutlich, dass -je nach Polarität der Offsetspannung des IC1- die Schaltung in die falsche Richtung startet und dann MINUS 2* 0,7V macht.




 

  








BID = 1040653

treppensteiger

Gelegenheitsposter



Beiträge: 50
Wohnort: Dresden

Falscher Strom für die Z-Diode? Die bekommt doch mit R4 höchstens 5mA oder überseh ich da was?
Die 5,6V Ausführung hat netterweise einen sehr geringen Temperaturkoeffizienten. Bin aber offen für Ideen, wie das zu kompensieren wäre.

Der Hinweis mit der negativen Spannung mindestens am Stromreglereingang ist gut nachvollziehbar, danke.

BID = 1040669

Obelix2007

Gerade angekommen


Beiträge: 3

Hallo zusammen hier im Forum,

bei der vorgestellten Schaltung handelt es sich um die des "China-Bausatzes: 0-30V 2mA-3A Adjustable DC Regulated Power Supply DIY Kit!"

Ist soweit ganz in Ordnung, die Ref-Erzeugung ist eine verbreitete Variante und mit 'ner 5,1er Z-Diode so auch ziemlich stabil.

Allerdings wird dort eine 24VAC Eingangsspannung vorgeschlagen, was den verwendeten OpAmps nicht sonderlich bekommt - (24*1,4)-1,4 --> ca. +32VDC zzgl. der Negativ-Versorgung der OpAmps mit -5VDC liegt deutlich über der üblicherweise verwendeten +-15VDC Versorgung - hatte mal 2 dieser Kit's bestellt. Bei den starken Netzschwankungen waren gleich zwei der mitgelieferten 081er hinüber.

Also nicht mit dieser hohen Spannung betreiben, dann funktioniert es prima.

Auf dieser Seite im Netz wird die Schaltung und der Aufbau beschrieben:

http://www.qsl.net/z33t/dc_0-30v_0-3A_eng.html


Gruß Horst

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Obelix2007 am 10 Jul 2018 12:21 ]

BID = 1040741

treppensteiger

Gelegenheitsposter



Beiträge: 50
Wohnort: Dresden

Mmmh, die Betriebsspannung der TL081 ist wirklich arg an der Grenze. Eh ich aber teure spannungsfestere OPV besorge, würde ich eher einen 7824 für IC1-3, R19 und Q3 vorschalten. Die Ub der IC läßt sich bestimmt bis auf +20V herabsetzen, und trotzdem noch die T. ausreichend ansteuern.

BID = 1040743

Obelix2007

Gerade angekommen


Beiträge: 3

.. wenn die Schaltung ansonsten so bleibt, kann die Ausgangsspannung jedoch nur bis zur positiven Versorgungssp. der OpAmps (minus ca. 1-2V - Aussteuerungsgrenze je nach verw. OpAmp - ) geregelt werden.

Der Ausgang des OpAmp IC2 liefert über R15 den Steuerstrom für die Leistungsendstufe des Reglers, gebildet aus Q2 und den folgenden Q4 und Q5 in Darlington-Schaltung, somit 2 mal die BE - Spannung von ca. 1,4 Volt. Der Regelbereich der Schaltung ist dadurch auf ca. 0 - 20 Volt begrenzt.

Gruß Horst

BID = 1040748

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Falscher Strom für die Z-Diode? Die bekommt doch mit R4 höchstens 5mA oder überseh ich da was?
Das ist ja das Problem.
Die ZD wird hier mit nur ca. 0,5mA betrieben.

Abgesehen davon, dass die Toleranz der verwendeten ZD wahrscheinlich bei 5mA schon +/-5% beträgt, schau dir einmal an, was bei einem so geringen Strom mit dem Tk und dem Innenwiderstand passiert:
https://assets.nexperia.com/documents/data-sheet/BZX84_SER.pdf

Wenn man eine ausreichend hohe Speisespannug zur Verfügung hat, ist es ein gängiges Verfahren eine 6V2 (oder die in Sperrichtung gepolte B-E-Strecke eines NF-Transistors) mit ihrem Sollstrom zu betreiben und den daraus resultierenden positiven Tk mit einer in Reihe geschalteten Si-Diode zu kompensieren.

Oder man gibt etwas mehr Geld aus und verwendet eines der zahlreichen Referenzspannungs ICs, oder, ganz altmodisch, eine ZD der 1N821-Serie, die mit einem bestimmten Strom betrieben wird.

BID = 1040751

Obelix2007

Gerade angekommen


Beiträge: 3

.. na ja, Spannungsabfall an R4 --> ca. Spannung der Z.-Diode - denn wie weiter oben schon geschrieben, Ausgang etwa 2x 5,6 Volt, somit für R4 5,6 Volt. Nach Ohm'schen Gesetz I r4 --> 1,2 Milliampere - somit Iz ebenso 1,4 mA. Laut der verlinkten Datenblätter also im angegebenen Bereich des geringen TK' für diese Diode. Es gibt sicher weit bessere Referenzquellen, aber diese ist für ein Netzgerät dieser Preisklasse durchaus OK.

Gruß Horst



Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 39 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 0 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 142021562   Heute : 23    Gestern : 11913    Online : 362        21.7.2018    0:05
3 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 20.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.18950510025