Ist es eine Diode?

Im Unterforum Bauteile - Beschreibung: Vergleichstypen, Leistungsdaten, Anschlußbelegungen .....

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Bauteile        Bauteile : Vergleichstypen, Leistungsdaten, Anschlußbelegungen .....

Autor
Ist es eine Diode?
Suche nach: diode (10615)

    










BID = 1040488

Tim6886

Gerade angekommen


Beiträge: 2
Zur Homepage von Tim6886 ICQ Status  
 

  


Hallo,
ich habe ein Probem mit dem Verstärker einer Türsprechanlage(STR SP300), bei dem die Bus-Spannung offensichtlich beim Klingeln zusammenbricht, habe das Gerät geöffnet und siehe da... Bei einem Bauteil hat sich offenbar eine Lötstelle gelöst. Weil das Bauteil aber offensichtlich "abgehoben" ist gehe ich von einem Defekt aus Auf der Platine aufgedruckt ist lediglich die Bezeichnung Z1 was meine Verutung richtung Zehnerdiode schließen lässt. Gerne lasse ich mich von euch jedoch eines Besseren belehren
Kann mir also jemand sagen was sich hinter dem beschriebenen Bauteil verbirgt? (siehe Foto´s)

Vielen Dank im Voraus

Tim6886





Hochgeladene Datei (4258313) ist grösser als 300 KB . Deswegen nicht hochgeladen



BID = 1040489

Myon

Aus Forum ausgetreten

Hallo,
normalerweise sind Zenerdioden bedruckt, wenn auch in sehr kleiner Schrift. Eventuell wird eine Bezeichnung an der Unterseite sichtbar. Von der Position-Nummer her dürfte eine Zenerdiode wahrscheinlich sein. Anhand der ziemlich übersichtlichen Leiterbahnführung könnte sich u. U. auch leicht erkennen lassen, ob sie in Sperr-Richtung betrieben wird.


[ Diese Nachricht wurde geändert von: Myon am  5 Jul 2018 10:30 ]

 

  








BID = 1040490

Tim6886

Gerade angekommen


Beiträge: 2
Zur Homepage von Tim6886 ICQ Status  

Herzlichen Dank für die Torbo-schnelle Antwort,
habe Sie Ausgelötet und folgende Entdeckung gemacht -> siehe Foto
ich denke an Z-Diode 500mW, aber die dazugehörige Spannung lässt mich weiterrätseln





BID = 1040491

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 31071
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed

Das ist eine Diode, die ist aber nicht abgehoben und da hat sich auch keine Lötstelle gelöst, die ist ja eindeutig noch heile. Die Diode ist mit einem Seitenschneider herausgekniffen worden, und zwar so, das sie keinen Kontakt mehr machen kann, auch nicht versehentlich. Das ist ganz bewusst gemacht worden.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 1040493

Myon

Aus Forum ausgetreten

Ich vermute mal eine 5V-Zenerdiode. 250 oder 500 mW dürften hinkommen. Von der Lage her wäre es plausibel, dass sie ursprünglich entweder nur im Zusammenhang mit "TEST" benötigt ward oder z. B. die Versorgung des uC stabilisieren/schützen/begrenzen sollte.

BID = 1040535

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 7548
Wohnort: Alpenrepublik


Offtopic :
Es gibt keine "Zehnerdiode" auch keine Elferdiode oder Neunerdiode.
Dr. Carl Zener wollte meines Wissens auch nicht, dass die Diode "Zenerdiode" heißt. Die korrekte Bezeichnung ist daher Z-Diode.
Hier habe ich etwas nettes gefunden:
http://www.radartutorial.eu/21.semiconductors/hl11.de.html


_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

BID = 1040551

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Offtopic :

Zitat :
Die korrekte Bezeichnung ist daher Z-Diode.
Das habe ich auch schon a.a.O. gelesen.
Dabei scheint es sich wieder einmal eine Erfindung deutscher Lehrlingsausbilder zu handeln, weil nur deren Klippschüler das einfach nicht gebacken kriegen.
International sind es immer noch Zenerdioden:
https://da.wikipedia.org/wiki/Zenerdiode
https://en.wikipedia.org/wiki/Zener_diode
https://es.wikipedia.org/wiki/Diodo_Zener
https://fr.wikipedia.org/wiki/Diode_Zener
https://hr.wikipedia.org/wiki/Zenerova_dioda
https://it.wikipedia.org/wiki/Diodo_Zener
https://nl.wikipedia.org/wiki/Zenerdiode
https://tr.wikipedia.org/wiki/Zener_diyot
Selbst beim Vatikan: https://la.wikipedia.org/wiki/Diodus_Zener


aber hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Z-Diode

Zitat :
Früher wurden diese Dioden nach dem amerikanischen Physiker Clarence Melvin Zener, dem Entdecker des Zener-Effekts (Elektronen tunneln durch die Sperrschicht), benannt. Seit den 1970er Jahren wird der Name Z-Diode empfohlen
Früher!
Früher war auch alles aus Holz. Seit wann genau heisst es "Z-Diode", und wer *) hat das wem empfohlen oder gar beschlossen?




*) P.S.:
Ich ahne, dass es die Deutsche Telekom war. Die haben ja auch den Moonshine-Tarif, das Handy und andere Unsäglichkeiten erfunden.




[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am  6 Jul 2018 20:52 ]

BID = 1040552

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 7548
Wohnort: Alpenrepublik


Offtopic :
Ich habe gerade in meinen Schulunterlagen von 1983 nachgesehen.
Das hat uns damals unser Fachlehrer so beigebracht. Er war deshalb sehr gut, weil er zu allen Dingen auch die historischen Zusammenhänge erklärt hat. Das vermisse ich in der Fachlektüre weil es oft sehr interessant ist. Ob Z-Diode oder Zenerdiode jetzt am Ende richtig ist, kann ich nicht zweifelsfrei beurteilen. Z-Diode war/ist mein Wissensstand.



_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

BID = 1040556

Onra

Schreibmaschine



Beiträge: 2259

Meines Wissens hängt das von der Spannung ab. Der Zenereffekt tritt bei Dioden bis ungefähr fünfeinhalb Volt auf, darüber ist die Bezeichnung Z-Diode, weil es sich um einen Durchbruch der Sperrschicht handelt.
siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Zener-Effekt

Onra

BID = 1040557

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
darüber ist die Bezeichnung Z-Diode, weil es sich um einen Durchbruch der Sperrschicht handelt
Dann sollte es z.B. Avalanche-Diode heissen. Kein Grund das Ding Z-Diode zu nennen.

Wie gesagt: Schau dir die Bezeichnungen in anderen Sprachen an: Dort gibt es keine Z-Dioden.
Der tatsächliche Mechanismus, der dahinter steht, dürfte den meisten Anwendern gleichgültig und unbekannt sein.
Wiener Würste kommen auch nur noch in der Minderheit aus Wien.
Bei beiden handelt es sich augenscheinlich um Gattungsnamen.


Zitat :
Gattungsnamen beziehen sich aufgrund von Merkmalen auf Konzepte. Es kann daher zu Vagheit bei der Referenz kommen. Das heißt: Es kann in manchen Situationen unklar bleiben, ob bestimmte Gegenstände unter das mit dem Gattungsnamen angesprochene Konzept fallen.
Hier:https://de.wikipedia.org/wiki/Gattungsname


Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 38 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 12 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 142948558   Heute : 5099    Gestern : 17443    Online : 400        24.9.2018    12:41
13 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 4.62 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.318516016006