Telefunken Radio E104 restauriert

Im Unterforum Funktechnik - Beschreibung: Amateurfunk und CB-Funk

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Funktechnik        Funktechnik : Amateurfunk und CB-Funk

Autor
Telefunken Radio E104 restauriert
Suche nach: radio (5757)

    










BID = 1039191

Martin.M

Stammposter



Beiträge: 386
Wohnort: Biedenkopf
Zur Homepage von Martin.M
 

  


(nur für Freunde alter Dinge interressant)

ich hab nun den zum E108Lw4 Langwellenverkehrsempfänger passenden
E104/Kw4/7 Kurzwellenverkehrsempfänger restauriert.
Damit ist es geschafft, das große Telefunken Set

Da er zwei Griffe hat gehört er zu den portablen Geräten

Empfängt: von 1,1 bis 30MHz in 17 Bändern.
A1 mit BFO, A3, F3 (Seitenbänder, AM und FM)
Doppelsuper mit variabler erster und fester zweiter ZF.
Das Radio hat vor jedem Band 3 Kreise, gefolgt von 4 Kreisen der ersten ZF, gefolgt vom 2. Oszillator. Es stimmt somit 8 Kreise syncron durch beim Kurbeln. Bei Bandwechsel tauscht es alle 8 aus (Trommeltuner). Die riesige Trommel beherbergt somit 17x8 Kreise sowie 15 Bandquarze.

die 2te ZF hat Quarzfilter. 6 Bandbreiten zw. 100Hz und 6kHz wählbar.
22 Röhren, 2 Stabis, 90kg

Die Empfangsleistung entspricht annähernd dem Gewicht
Bj. = 1953. Verwendung: aus Bildern geht hervor daß zB der Deutsche Wetterdienst einige davon hatte.
Diesen hier hab ich in Holland erworben und auch abgeholt. Die Post nimmt sowas NICHT an..

lG Martin







[ Diese Nachricht wurde geändert von: Martin.M am  3 Jun 2018 21:39 ]

BID = 1039203

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Es stimmt somit 8 Kreise syncron durch beim Kurbeln. Bei Bandwechsel tauscht es alle 8 aus (Trommeltuner).
Und das hast du alles neu und korrekt abgleichen und kontrollieren können?
Chapeau!


Zitat :
22 Röhren, 2 Stabis, 90kg
Warum tut man sich so etwas an?

 

  








BID = 1039242

Martin.M

Stammposter



Beiträge: 386
Wohnort: Biedenkopf
Zur Homepage von Martin.M

Etwas Vertrauen in die alte Präzision schadet nicht. Die Segmente in der Schalttrommel sind sammt den Trimmern und Spulenkörpern aus feinstem Keramik. Solange man das in Ruhe läßt stimmts eigentlich.
Vertrauen ist gut, SWOB III ist besser. Ich hab alles gewobbelt und da wo nötig auch nachgezogen. Es war nur sehr wenig nötig..
Ein guter Tip ist, zumindest bei den Oszillatorröhren keine ganz frischen reinzutun, und möglichst welche von Telefunken, so stimmen dann auch die Kreise wieder.

Nach dem ersten Collins lässt man sich von sowas auchnichtmehr erschrecken

lG Martin

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Martin.M am  4 Jun 2018 19:29 ]

BID = 1039406

Elektro Freak

Inventar



Beiträge: 3030
Wohnort: Mainfranken

Tolle Arbeit, schönes Gerät!
Wie kommt man den an solche schönen Schätzchen?

Ich würde mir sowas auch in die Bude stellen. Und vor dem noch nicht vorhandenen Nachwuchs wären Sie auch wohl die nächsten 50 Jahre sicher

P.S: Meine (neue) Freundin hat sich inzwischen mit meinem Hobby abgefunden.

_________________

BID = 1039408

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 31057
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed


Zitat :
Wie kommt man den an solche schönen Schätzchen?

Kleinanzeigen in Funkzeitungen, ebay, Amateurfunkmagazine, Surplushändler.


Zitat :
Meine (neue) Freundin hat sich inzwischen mit meinem Hobby abgefunden.

Wichtige Dinge sofort klarstellen
Große Lautsprecher und eine große Plattensammlung sind ein Schmuck für jede Wohnung und zeugen vom Reichtum und guten Geschmack des Besitzers
Innenhüllen kommen nicht mit der Öffnung nach vorne in die Außenülle (kein Scherz, daran erkennt man das die Platte einer Frau gehörte).
Plattenspieler angucken, bewundern und abstauben ist erlaubt
Ne, im Ernst. Der gute Klang überzeugt viele dann doch, wobei der WAF von mehreren Musiktruhen im Wohnzimmer dann doch eher gering ist.
Eine Jukebox hingegen hat aufgrund des dekorativen Charakters einen höheren WAF.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 1039489

Martin.M

Stammposter



Beiträge: 386
Wohnort: Biedenkopf
Zur Homepage von Martin.M

http://www.wellenkino.de/e104/e104-1.AVI <- Kurzvideo, E104 hört Seitenband

lG Martin

BID = 1042793

Martin.M

Stammposter



Beiträge: 386
Wohnort: Biedenkopf
Zur Homepage von Martin.M


Zitat :
perl hat am  4 Jun 2018 01:19 geschrieben :

Zitat :
22 Röhren, 2 Stabis, 90kg
Warum tut man sich so etwas an?


ich bereite nun die Restauration des Radiosenders SK1 vor.
Dazu muß sogar extra Strom in der Bastelstube gelegt werden da er einen gesunden Appetit hat. Die Manuals verlangen mind. 4² und separat Erdleitung mit noch größerem Querschnitt. Wir haben hier den Schwingrahmen, also gesunde 340kg Lebendgewicht

Ich suche noch nach einem amtlichen Dummyload für 1kW Dauerlast, das Amateurfunkteil welches ich hier habe wurde beim Funktionstest trotz Ehrenplatz im Wassereimer stinkheiß. Das kurze RG58 Kabel vom PWR Meter zum Dummy hat er mir sogar durchgebraten, da muß mind. RG213 dran

lG Martin

BID = 1042794

Martin.M

Stammposter



Beiträge: 386
Wohnort: Biedenkopf
Zur Homepage von Martin.M

Vorgabe für den Stromanschluß des SK1



BID = 1042839

Elektro Freak

Inventar



Beiträge: 3030
Wohnort: Mainfranken

Ach, darum geht es!

Habe dich übrigens gerade im Wumpus-Gollum Forum entdeckt. Das Internet ist im Bereich der historischen Technik doch auch nur ein Dorf

_________________

BID = 1042841

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
ich bereite nun die Restauration des Radiosenders SK1 vor.
Sagt mir nicht viel. Was kann das Teil?

BID = 1042843

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 31057
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed

http://www.classicbroadcast.de/stories/stories_UniSK1.pdf

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 1042882

Martin.M

Stammposter



Beiträge: 386
Wohnort: Biedenkopf
Zur Homepage von Martin.M

moin Perl,

wegen der HV Klausel hier im Forum müßt ihr abwarten bis ich den fertig habe, dann gibts ein par schöne Bilder von Umzug + Inbetriebnahme
Schöne Glühfotos eher nicht da die Röhre in einem Kühltopf mit Gebläse sitzt.

Ich muß mich nun erstmal auf die Baustelle einrichten, also genug Platz und Strom schaffen

E-104, was ist draus geworden.

http://www.wellenkino.de/e104/e104.mp4 (42MB)
Der Telefunken-Blechlautsprecher tut was er kann, klingt garnichtmal übel

lG Martin



Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 36 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 25 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 142906529   Heute : 7864    Gestern : 12882    Online : 261        21.9.2018    16:46
14 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 4.29 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.174103021622