Klarstein 9 electronic.star Herakles 3G Hochleistungsblender

Reparaturtipps zum Fehler: Undicht

Im Unterforum Haushaltsgeräte sonstige - Beschreibung: Geräte wie z.B. Microwelle, Mixer, Kaffeemaschine, Rasierer, Kaffeautomat

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 14 7 2024  09:47:36      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Haushaltsgeräte sonstige         Haushaltsgeräte sonstige : Geräte wie z.B. Microwelle, Mixer, Kaffeemaschine, Rasierer, Kaffeautomat


Autor
Sonstige 9 Klarstein electronic.star Herakles 3G Hochleistungsblender --- Undicht
Suche nach Klarstein electronic.star Undicht

    







BID = 1038807

flipphilipp

Gerade angekommen


Beiträge: 3
Wohnort: Koblenz
 

  


Geräteart : Sonstiges
Defekt : Undicht
Hersteller : Klarstein electronic.star
Gerätetyp : Herakles 3G Hochleistungsblender
S - Nummer : Item number 10012875
Kenntnis : keine Kenntnis der Materie
______________________

Hallo zusammen,

ich bin bei meinem Reparatur Versuch an einem Punkt angekommen an dem ich nicht sicher bin, wie ich am besten vorgehe. Ich hoffe ihr könnt helfen. Das Problem ist mechanischer Natur.

Vor einer Weile wurde der Krug meines Blenders undicht. Daraufhin hab ich beschlossen ihn selbst zu reparieren. Habe dazu den Behälter und die Schneidmesser zerlegt. Dabei musste ich zwei Lager herausschlagen, da diese sich nicht mehr richtig drehten (identischer Ersatz ist bereits vorhanden und auf dem Bild zu sehen) und erst danach sah ich, das noch eine Art "Dichtung" hinter diesen zwei Lagern versteckt war - diese war es vermutlich auch die undicht war, nicht die Stelle die ich bis dahin vermutet hatte.

Ich weiß nun nicht, wie und wo ich eine solche Dichtung finden kann oder welche Möglichkeiten es gibt mit anderen Arten von Dichtungen das ganze wieder zusammen zu setzen. Diese "Dichtung" ist ein von Gummi ummantelter Metallring mit einem Außendurchmesser von ca. 15mm, einer Höhe von ca. 5mm und einem Innendurchmesser von ca. 11mm (beim auschlagen der Lager leider etwas verbogen). Er war eingesetzt in einer kleinen Vertiefung unter der Auflagefläche für die Lager. Vermutlich war auch noch ein Dichtungsring auf der Außenseite zwischen dem Übgergang zu den Messern/der metallenen Unterlegscheibe. Vielleicht waren die zwei Teile auch verbunden/ein Teil...

Den Nutzen der eingesetzen "Dichtung mit Metallkern" kann ich nicht erkennen. Würde es nicht ausreichen eine normale Dichtung auf der Außenseite zwischen Auflagefläche und der Mutter vor dem ersten Messer zu platzieren? Kann ich die "Dichtung" einfach weglassen und nur einen Dichtungsring aufsetzen? Oder hat jemand eine Idee wo ich etwas passendes herbekommen kann? Ich weiß schon nicht was da der passende Suchbegriff wäre....

Zur Not muss ich einen neuen Schneidmessersatz oder Krug kaufen ... aber der Ehrgeiz hat mich nun gepackt.

Ich hoffe mit Text und Bildern wird klar was ich meine. Hoffe mir kann jemand helfen!

Liebe Grüße und Danke im voraus
Phil






BID = 1038809

Rafikus

Inventar

Beiträge: 4111

 

  

Das werden wohl Simmerringe gewesen sein. Auch unter dem Namen "Wellendichtring" bekannt.
Mit diesen Begriffen und den passenden Abmessungen müsstest Du was finden können.

Rafikus

BID = 1038810

flipphilipp

Gerade angekommen


Beiträge: 3
Wohnort: Koblenz

Hallo Rafikus und danke schon mal für deinen Tip!

Die Bezeichnung hat in der Tat geholfen. Das Innenteil müsste ein Wellenring vom Typ A oder AS sein. Ob da eine Staublippe dran war oder nicht kann ich nicht mehr wirklich erkennen.

Das ist ja das Teil, das wie im Foto noch mit in die Fassung gesetzt wird. Es sieht so aus, als würde es eingebaut nicht oben "heraus schauen". Kann ich dort, also zwischen dem Gehäuse und der Mutter vor dem ersten Messer, dann einfach einen normalen Dichtungsring nutzen? Oder würde dieser die Beweglichkeit der Antriebswelle behindern wenn er alles fest zusammen geschraubt wird?

Anbei ein Foto wie es im Originalzustand wohl aussieht. Das schwarze scheint eine Dichtung zu sein. Es sieht fast so aus, als läge sie nicht bloß auf, sondern als reiche sie bis in Gehäuse hinein.

Beste Grüße
Phil







BID = 1038812

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Dabei musste ich zwei Lager herausschlagen,
Dann werden sie wohl spätestens jetzt hinüber sein.
Wenn du die neuen Lager genau so behandelst, kannst du dir den Einbau eigentlich sparen.

Weil man solche Dichtringe auch schon durch unvorsichtige Montage beschädigen kann, empfehle ich, daß du dir bei der Reparatur von jemanden helfen lässt, der den Umgang mit Feinmechanik gelernt hat. Notfalls sollte auch ein KFZ-Meister den nötigen Durchblick haben.

BID = 1038824

flipphilipp

Gerade angekommen


Beiträge: 3
Wohnort: Koblenz


Zitat :
Dann werden sie wohl spätestens jetzt hinüber sein.
Wenn du die neuen Lager genau so behandelst, kannst du dir den Einbau eigentlich sparen.


Durch die ausgeprägte Korrosion war das leider nicht mehr anders möglich. Und schade um die Lager war es auch nicht, da es geschlossene Industrielager waren die sich kaum noch drehten. Auch Kriechöl etc. haben nicht geholfen. Ich habe nach dem rausschlagen eines geöffnet (auf dem Foto zu sehen) und es war völlig korrodiert. Ich habe jetzt welche aus Edelstahl besorgt.

Du hast vermutlich Recht, jemand vom Fach der dabei schaut wäre sinnvoll. Aber für ein Teil das ich auch im ganzen für 30€ kaufen kann, macht es finanziell keinen Sinn einen Profi für die Reparatur anzuheuern. Das ich überhaupt versuche den Schneidmessersatz zu reparieren, statt einfach zu ersetzen resultiert aus Neugierde, Willen zu lernen und vor allem einer Unmut gegenüber dem verschwenderischen Umgang mit solchen Teilen und Ressourcen. Warum ein ganzes Teil tauschen, wenn nur Dichtung und Lager defekt sind? Falls die Reparatur nicht klappt ist das auch OK. Gelernt hab ich dabei trotzdem etwas und dann muss ich halt eine neue Einheit kaufen.

LG

[ Diese Nachricht wurde geändert von: flipphilipp am 25 Mai 2018 10:19 ]


Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!

Informationen zu Schlafdecken        Pfannenarten gut erklärt

Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 16 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 0 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181658723   Heute : 894    Gestern : 5276    Online : 659        14.7.2024    9:47
3 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 20.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0391299724579