Frage zu Schaltungsaufbau mit Transistor

Im Unterforum Grundlagen - Beschreibung: Grundlagen und Fragen für Einsteiger in der Elektronik

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Grundlagen        Grundlagen : Grundlagen und Fragen für Einsteiger in der Elektronik

Autor
Frage zu Schaltungsaufbau mit Transistor
Suche nach: transistor (11617)

    










BID = 1038569

Maik87

Schriftsteller



Beiträge: 807
Wohnort: Wesel / Niederrhein
 

  


Hallo Leute,

ich möchte eine klitze kleine Schaltung mit einem Transistor bauen und versuchen, möglichst allein zurecht zu kommen

Dazu habe ich aber im Vorfeld drei kleine Fragen:

1. Verstehe ich es richtig, dass ein Transistor stromgesteuert ist und vereinfacht gesagt die Spannungen an Basis und Collector egal sind und unterschiedlich sein können, solange sie die Max-Spannung nicht überschreiten?

2. Es ist kein Problem für den Transistor, wenn der über den Verstärkungsfaktor am Collector "zur Verfügung gestellte Strom" (bei weitem) nicht abgenommen wird, oder?

3. Gibt es bei einem Transistor einen Mindeststrom der an der Basis fließen muss, damit dieser sauber durchschaltet oder ist dieser ausschließlich vom Collectorstrom abhängig? Falls ja, wie heißt das gute Ding im Datenblatt?


Mehr vom "Projekt" verrate ich erst, wenn ich mir auf Basis der Infos selbst Gedanken gemacht habe.


Danke euch schonmal
VG
Maik87

BID = 1038573

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 16540
Zur Homepage von der mit den kurzen Armen

http://www.elektronik-kompendium.de/sites/bau/0201291.htm
Schau dir diese und die nachfolgenden Seiten an und arbeite diese durch. Um dir die Grundkenntnisse beizubringen fehlt uns leider die Zeit und Muße.

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

 

  








BID = 1038574

Maik87

Schriftsteller



Beiträge: 807
Wohnort: Wesel / Niederrhein

Ich bin doch schon im Grundlagenforum gelandet und habe 3,5 geschlossene Fragen gestellt, wovon drei jeweils mit 2-4 Buchstaben (ausreichend) beantwortbar sind

BID = 1038577

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

1) Ja, sofern die U_CE ein gewisses Minimum (oft ca. 1V) übersteigt und die richtige Polarität hat.

2) Ja, das ist bei Schalttransistoren sogar der Normalfall. Man spricht dann von Sättigung.

3) Ist fast nur vom benötigten Kollektorsstrom und der Stromverstärkung abhängig. Allerdings sinkt die Stromverstärkung bei sehr geringen Kollektorströmen (µA-Bereich) wieder etwas ab.
Bei sehr hohen Temperaturen muß man evtl auch den Kollektorreststrom berücksichtigen, der schon ohne Ansteuerung auftritt.


P.S.:
Zu 1: Die Basis-Emitterstrecke ist eine in Flußrichtung betriebene Diode.
Die sollte man also tunlichst nicht mit Spannung steuern, weil ab etwa 0,6V der Strom sehr stark ansteigt, und der Transistor beschädigt werden kann.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am 17 Mai 2018 20:22 ]

BID = 1041276

Maik87

Schriftsteller



Beiträge: 807
Wohnort: Wesel / Niederrhein

Ich habe mal ein bisschen experimentiert und dazu eine Frage:

Die Schaltung ist aufgebaut mit 5V. Ich habe einen BC547C mit einem Basiswiderstand von 47kOhm. Also Last hängt eine kleine Relaiskarte mit Optokoppler, Hühnerfutter und eben ein Relais dran.

Wenn ich jetzt die komplette Last an den Collector des Transistors anschließe, verbrät die komplette Schaltung 76mA. Hänge ich jedoch alles an den Emitter, sind es nur 70mA. Warum??

BID = 1041278

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Hänge ich jedoch alles an den Emitter, sind es nur 70mA. Warum??
Weil dann die Spannung an der Relaisspule etwas niedriger ausfällt.
I.W. ist das bedingt durch den relativ konstanten Spannungsabfall an der B-E-Diode in der Größenordnung 0,6..0,8V und zusätzlich durch den Spannungsabfall an dem Basiswiderstand, durch den bei dieser Belastung ja ein Strom in der Größenordnung von 0,2mA fliesst.
Genauere Werte bekommt man, wenn man die Kennlinien im Datenblatt auswertet.


Weil die U_CE bei der Kollektorschaltung prinzipiell höher ist, oft 1V oder mehr, muss man bei höheren Strömen darauf achten, dass man dann die zulässige Verlustleistung des Transistors nicht überschreitet.


[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am 26 Jul 2018 21:17 ]


Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 38 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 40 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 142464735   Heute : 11665    Gestern : 14765    Online : 419        21.8.2018    20:32
9 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 6.67 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.113736152649