Enaly 9 O3 Generator

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: Ein-/Ausschalter defekt

Im Unterforum Haushaltsgeräte sonstige - Beschreibung: Geräte wie z.B. Microwelle, Mixer, Kaffeemaschine, Rasierer, Kaffeautomat

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Haushaltsgeräte sonstige         Haushaltsgeräte sonstige : Geräte wie z.B. Microwelle, Mixer, Kaffeemaschine, Rasierer, Kaffeautomat

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      

      


Autor
Sonstige 9 Enaly O3 Generator --- Ein-/Ausschalter defekt
Suche nach Generator

    








BID = 1033325

HerrNausG

Neu hier



Beiträge: 34
Wohnort: Baden-Württemberg
 

  


Geräteart : Sonstiges
Defekt : Ein-/Ausschalter defekt
Hersteller : Enaly
Gerätetyp : O3 Generator
S - Nummer : 300 AT-2-A
Typenschild Zeile 1 : Power Supply 200mg/hr
Typenschild Zeile 2 : Ozone Output 200mg/hr
Typenschild Zeile 3 : Power Consumption 15W
Kenntnis : Minimale Kenntnisse (Ohmsches Gesetz)
Messgeräte : Multimeter, Phasenprüfer
______________________

Hallo;

An meinem Wasser-/Luftreiniger ist der Ein-Ausschalter defekt.
Die Bilder zeigen den Schalter 8der kleine Nippel) und die Platine von hinten, an der er befestigt ist. Der erste der 3 4poligen Schalter in Reihe.

Einfache Frage: Kann man den Schalter überhaupt wechseln mit Standard-Elektrobauteilen? Und wenn ja, wie?

Vorab schon mal Vielen Dank für jede Antwort!





BID = 1033326

Maou-Sama

Schriftsteller



Beiträge: 768

Dein "Schalter" ist ein Taster.
Genauer ein Kurzhubtaster. Diese gibt es in unterschiedlichsten Bauformen, die sich u.a. im Rastermaß, Montageart und in der Form/Länge der Tastachse/Betätigungsknopf unterscheiden.
Diese Taster werden dann mit Bauteilen der Frontplatte oder Frontfolien kombiniert, die Druckpunkte o.ä. Tastpunkte enthalten, welche auf die Achse des eigentlichen Tasters wirken.
Eine unvollständige Auswahl findest du u.a. hier https://www.reichelt.de/Kurzhubtast.....=7587

Sofern hier eine durchgehende Frontplattenfolie ausgebrochen ist, hilft nur ein Bastelwerk aus erhältlichen Tastkappen zum Aufstecken auf die Taster oder zusammen/überkleben der ausgebrochehen Folienteile oder ähnliches Flickwerk. Sofern Wasser im Spiel ist, sollte auch darauf geachtet werden, dass ein mittels durchgehender Folie über den Tastern realisierter Schutz vor eindringender Feuchtigkeit wieder sichergestellt wird.

 

  






BID = 1033329

HerrNausG

Neu hier



Beiträge: 34
Wohnort: Baden-Württemberg

Aha, Danke! Dann tauscht man also nur die Kappe aus? Und wie geht das? Mit Pinzette abziehen?

Das Gerät saugt Luft an und bläst sie wieder raus, man kann Wasser damit von Bakterien befreien, wird in der Aquaristik gerne verwendet. Deshalb ist es spritzwassergeschützt, mehr nicht.
https://www.amazon.com/Enaly-Home-O.....UYNA4

[ Diese Nachricht wurde geändert von: HerrNausG am 22 Jan 2018 20:03 ]

BID = 1033333

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 30732
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed

Da die Folie beschädigt ist, ist der Spritzwasserschutz nicht mehr gewährleistet, das kann u.U. Lebensgefährlich sein!

Diese Folie kannst du nur irgendwie flicken, außer der Hersteller liefert eine neue.
Den Taster kann man auslöten und einen neuen einlöten, der sieht so aus:
https://www.reichelt.de/Kurzhubtast.....%252A

Wie schon erwähnt gibt es die in diversen Ausführungen.



_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 1033337

HerrNausG

Neu hier



Beiträge: 34
Wohnort: Baden-Württemberg

Jetzt verstehe ich, mit Spritzwasserschutz ist die Folie über dem "Nippel" gemeint.
Ja, da sollte wohl etwas improvisiert werden.

Wie gesagt, das Gerät kommt nicht mit Wasser in Verbindung. Ich benutze es, um Regenwasser "haltbar" zu machen, Obst oder Salate von Bakterien zu befreien oder zur Luftreinigung. Nebenbei ist es der billigste und beste "Sprudelmax" für Leitungswasser oder altes Mineralwasser, der Effekt hält nur nicht lange.
Dazu benutze ich einen ca. meterlangen Schlauch.

Vielen Dank schon einmal für Eure Tipps!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: HerrNausG am 22 Jan 2018 21:44 ]

BID = 1033340

Otiffany

Urgestein

Beiträge: 13269
Wohnort: 37081 Göttingen

Besteht denn der Defekt wirklich aus einem nicht funktionierende Taster, oder meinst Du mit "defekt" das Loch in der Folie? Ich habe schon solche Taster wieder zum Funktionieren gebracht, indem ich ein Kontaktreinigungsmittel neben dem Stift mit einer Injektionsspritze gespritz habe. Nach mehrmaligem Betätigen war der Fehler behoben. Diese Taster sind leider nicht für die Ewigkeit gebaut.

https://forum.electronicwerkstatt.d.....18640

Kontakt 60 ist zwar sehr umstritten, aber in diesem Fall sollte man es versuchen. Den Taster kann man, falls er in ferner Zukunft doch den Geist aufgeben sollte, immer noch auswechseln.

Gruß
Peter

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Otiffany am 22 Jan 2018 22:30 ]

BID = 1033350

HerrNausG

Neu hier



Beiträge: 34
Wohnort: Baden-Württemberg

Ein Versuch mit Kontaktspray werde ich mal machen. Das wäre natürlich die einfachste Lösung. Hätte ich Dussel auch selbst drauf kommen können.
Das Gerät schaltet nicht ein. Das bemerke ich einfach dadurch, dass die Zeitvorwahl nicht ausgelöst wird.
Es fehlt auch der unvergleichliche Geschmack wie frisch aus einem Gebirgsbach.


BID = 1033355

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 30732
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed

Vorsicht mit Kontaktspray. Das Ozon wird per Koronaentladung erzeugt, also durch Hochspannung, und möglicherweise hat das Gerät keine Netztrennung.
Die Dämpfe sind außerdem brennbar bzw. explosiv, in Verbindung mit Hochspannung keine sehr gute Idee.
Ob der Taster das Problem ist, kann man auch durch messen herausfinden, dazu muß man das Gerät nicht mit einer aggressiven, öligen Flüssigkeit fluten.
Viele Kontaktsprays leiten außerdem und ganz nebenbei ist es teurer als ein neuer Taster.



_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 1033357

Goetz

Schreibmaschine

Beiträge: 1359
Wohnort: Dresden
Zur Homepage von Goetz



[ Diese Nachricht wurde geändert von: Goetz am 23 Jan 2018 12:40 ]

BID = 1033383

HerrNausG

Neu hier



Beiträge: 34
Wohnort: Baden-Württemberg

Die Warnung vor Kontaktspray kam zu spät.
Hat nichts gebracht. Vielleicht muss ich noch warten, morgen teste ich nochmal.
Also ich betätige den Taster mit einem kleinen Schraubendreher, da kann wohl nichts passieren.

Hochspannung geht ja nur, wenn überhaupt Strom fließt. Das wäre ja schön.

Es ist der Schalter, der Nippel war schon länger erst nach einigen Versuchen zum Funktionieren zu überreden.

Jetzt kaufe ich einen neuen Apparat oder bringe das Teil zu einem Profi (Raparaturcafé). Mir fehlen da die Kenntnisse.

Vielen Dank schon mal, hat sich wohl dann hier erledigt.

BID = 1033668

HerrNausG

Neu hier



Beiträge: 34
Wohnort: Baden-Württemberg

Ich muss nochmal nerven.
Habe jetzt die Platine abgeschraubt, mir den Taster genauer angeschaut und mit den anderen, funktionierenden verglichen. Also der kaputte lässt sich nach nach links und rechts bewegen, die anderen nicht. Da ist wohl intern etwas gebrochen. Hatte jemand schon mal das gleiche Problem und den Taster dann wieder "heil" geklebt o.ä.?




BID = 1033693

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 30732
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed

Das ist ein billiger Taster für 2ct, mach da doch keine Wissenschaft draus!
Da lässt sich nichts kleben, löte einen neuen ein und fertig. Das schreiben von dem Text hier hat ungefähr genau so lang gedauert wie die Reparatur.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 1033724

HerrNausG

Neu hier



Beiträge: 34
Wohnort: Baden-Württemberg

Danke für die Antwort.
Ein Austausch des Tasters ist die logische und einfache Lösung, vorausgesetzt man kann das. Und hier ist mein Problem: Ich habe so etwas noch nie gemacht.
Deshalb frage ich ja nach Alternativen. Ich bin nun mal kein Elektronik-Bastler, aber ich verstehe natürlich, dass das hier eine eher seltene Erscheinung ist.

BID = 1033725

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 11921
Wohnort: Tal der Ahnungslosen
Zur Homepage von Kleinspannung


Zitat :
HerrNausG hat am 31 Jan 2018 13:49 geschrieben :

Deshalb frage ich ja nach Alternativen.

Dann lass uns mal überlegen,welche das sein könnten.

-du lernst schnell löten/entlöten
-du kennst einen der das schon kann
-du wirfst den Kram weg

Such dir was aus....

_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

BID = 1033730

Rafikus

Inventar

Beiträge: 3124

Dieses schwarze Teil um die drei Taster herum muss sich abnehmen lassen.
Wenn das weg ist wirst Du wahrscheinlich bemerken, dass der eine Taster von seinen Lötpunkten abgerissen ist.

Also:
a. schwarzes Ding abmachen
b. Neues Foto einstellen
c. Löten lernen oder jemanden suchen, der das kann

Rafikus



      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 40 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 15 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 141165289   Heute : 9445    Gestern : 17612    Online : 378        22.5.2018    15:44
22 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 2.73 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.229915142059