Motor geschrottet ?

Im Unterforum Stromunfälle - Beschreibung: Unfälle mit Strom und Gefährliches

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 25 5 2024  06:30:22      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Stromunfälle        Stromunfälle : Unfälle mit Strom und Gefährliches


Autor
Motor geschrottet ?
Suche nach: motor (30848)

    







BID = 1003703

rodemkay

Neu hier



Beiträge: 29
Wohnort: Celle
 

  


Hallo Community,

heute muss ich euch einen Unfall beichten.
Ich habe eine Kreissäge mit Kraftstrom. Dazu habe ich 2 Absaugungen.

1. 230v Aschesauger der Mittels eines Zyklons an eine Weithalstonne angeschlossen ist. Für die Haubenabsaugung
2. eine Späneabsaugung für das Sägeblatt. Ähnlich wie dieser hier.

Nun war mein Ziel das wenn ich die Säge anstelle beide Absaugungen automatisch anspringen. Dazu habe ich jeweils eine Phase hinter dem Schalter der Säge abgegriffen und an die jeweiligen Absaugungen geführt.

Das hat auch gut funktioniert, circa 2 Minuten, dann fing der Motor der großen Absaugung an zu qualmen und hörte auf zu saugen.
Daraufhin habe ich die Säge sofort abgestellt.

Nun habe ich alles zurückgebaut. Wenn ich den großen Sauger anstelle, brummt der Motor immerhin noch, tut aber sonst gar nichts.

Der Aschesauger funktioniert weiterhin wie gewohnt.

1. Frage: Ist der Motor des großen Saugers hin, oder ist er noch zu retten ?
2. Frage: Wie verschalte ich es richtig ? Mit einem Relais ? Wenn ja was für eines muss es sein ?

Danke und nun könnt ihr anfangen loszumeckern, ich habe es verdient.


BID = 1003706

Rafikus

Inventar

Beiträge: 4104

 

  

Mach doch mal eine Skizze von den Verbindungen, wie Du sie hergestellt hast. Bitte ALLES genau einzeichnen.
Und Bilder DEINER Maschinen wären auch nicht schlecht.


Zitat :
Dazu habe ich jeweils eine Phase hinter dem Schalter der Säge abgegriffen und an die jeweiligen Absaugungen geführt.

Womit wurde der zweite Leiter der Absaugung verbunden?

Rafikus

BID = 1003708

rodemkay

Neu hier



Beiträge: 29
Wohnort: Celle

Also ich habe die schwarze Phase hinter dem Schalter genommen, ebenso den den Neutralleiter (blau) und die Erdung (gelb-grün) und Richtung Feuchtraumsteckdose geführt, dort habe ich den Schuko Stecker der Absaugung reingesteckt.

Für die zweite Absaugung habe ich die braune Phase hinter dem Schalter genommen und ebenso zu einer anderen Feuchtraumsteckdose geführt. Neutralleiter und Erdung habe ich dieselbe genommen.

Ich habe eben den Motor abgebaut und Fotos gemacht.

Seht selbst...











BID = 1003711

Schwanti

Gesprächig



Beiträge: 132
Wohnort: Altenmarkt
ICQ Status  

Hallo,

schätze mal, das ist wieder ein Beispiel dafür das man sich auf die Farben nicht verlassen kann. Bin mir fast zu 100% sicher das bei deiner Kraftstromsäge der "blaue" nicht der Neutralleiter sondern eine Phase war. Damit hättest du 400V auf den Sauger gelegt...

Mal gemessen?


BID = 1003714

rodemkay

Neu hier



Beiträge: 29
Wohnort: Celle

Eigentlich schon, werde es aber nochmal machen, nur damit ich weiss woran es lag.

BID = 1003716

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7560
Wohnort: Wien


Zitat :
rodemkay hat am 24 Okt 2016 12:50 geschrieben :

Eigentlich schon, werde es aber nochmal machen, nur damit ich weiss woran es lag.


Willst du noch einen Motor ruinieren? Ich würde lieber kontrollieren, was wo angeschlossen ist. Ich nehme mal an die Säge ist mit einem CEE-Stecker angeschlossen? Der hat innen Beschriftungen, kontrollier einfach wo da der Blaue angeschlossen ist! Ich wette bei T/L3 (in manchen Steckern aus als T3 beschriftet).

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 1003718

rodemkay

Neu hier



Beiträge: 29
Wohnort: Celle

Das nochmal bezog sich auf das Messen.

BID = 1003720

Verlöter

Schreibmaschine



Beiträge: 1658
Wohnort: Frankfurt am Main

Wäre noch einzuwerfen dass der Kreissägenmotor oft keinen N benötigt. Der reine Drehstrommotor jedenfalls nicht. Manchmal um eine Sicherheitsschaltung oder eine Bremse zu versorgen. Würde mich daher nicht wundern wenn es gar keinen N gibt. Ist die Anschlussleitung der Säge denn 5adrig?

BID = 1003722

Rafikus

Inventar

Beiträge: 4104

Ich habe nicht umsonst geschrieben, dass wir eine Skizze mit allen Verbindungen sehen möchten.
Deine Beschreibung mit den Farben ist wenig hilfreich.

Zitat :
Also ich habe die schwarze Phase hinter dem Schalter genommen, ebenso den den Neutralleiter (blau) und die Erdung (gelb-grün)

Aus dieser Beschreibung würde man entnehmen müssen, dass der die blaue und die gelb-grüne Ader über den Schalter geschaltet würden, der Schalter müßte also fünf-polig sein. Das wird er aber nicht, deswegen der Hinweis auf die genaue Skizze.
Was sollen wir mit drei fast identischen Bildern des zerlegten Motors anfangen? Um zu sehen, dass eine Wicklung verbrannt ist reicht nur ein Bild.
Ich weiß nicht, ob die Wicklung so überlastet werden kann, wenn der Kondensator einen Kurzschluß hat, da könnte der Verlöter was dazu schreiben.

Noch mal: eine genaue Skizze muß her, auf der jede Verbindung zu sehen ist, die Du verbrochen hast.

Rafikus

BID = 1003727

Elektro Freak

Inventar



Beiträge: 3411
Wohnort: Mainfranken

Der Motor ist definitiv gegrillt und "hin". Ich nehme auch an, das der Motor 400 Volt abbekommen hat. Ohne Grund geht er nicht so schnell kaputt..
Und was lernen wir darauf? Nächstes mal Gehirn einschalten, zuerst Messen und erst dann handeln. Stell dir mal vor, der Grün / Gelbe wäre auch als Phase missbraucht worden und jemand hätte in "deine" Steckdose zufällig ein SKI-Gerät eingesteckt?

Als schneller Test: Nimm eine Lampe mit Glühobst und stecke Sie an deiner Steckdose ein. Leuchtet Sie heller, als an 230 Volt, so wahren sicher 400 Volt auf der ganzen Sache..

_________________

BID = 1003732

rodemkay

Neu hier



Beiträge: 29
Wohnort: Celle

Der Verlöter scheint recht zu haben. Es gibt wohl nur 4 Adern. Anbei ein Bild auf dem L3 auch zu sehen ist. Ich habe mich einfach nur auf die Farben verlassen. Wieder etwas gelernt.

Aber prinzipiell kann man es so machen? Sehe ich das richtig?



BID = 1003735

Verlöter

Schreibmaschine



Beiträge: 1658
Wohnort: Frankfurt am Main

Alle hatten recht. Mit 5 adriger Leitung kann man das machen. Auf die Sicherungen ist aber auch zu achten. Man darf nicht einen Haushaltsstaubsauger, mit seiner Anschlussleitung, dann so mit 32 A absichern. Eine richtig saubere Lösung ist es nicht. Das wäre wenn die Sauger über ein Schütz gesteuert werden, ggf. einzeln abgesichert.

BID = 1003739

rodemkay

Neu hier



Beiträge: 29
Wohnort: Celle

Werde es dann mit einem Schütz machen.

Jetzt muss ich mir erst mal einen neuen Motor besorgen...

550W, hat jemand so einen rumliegen?

Danke an alle Beteiligten!


Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 15 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 0 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181347953   Heute : 611    Gestern : 6623    Online : 466        25.5.2024    6:30
2 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 30.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.123163938522