Miele Geschirrspüler Spülmaschine  G 661 SC-i

Reparaturtipps zum Fehler: Zu wenig Wasser

Im Unterforum Geschirrspüler - Beschreibung: Tipps für Reparaturen an Geschirrspülern, Spülmaschinen, Spülautomaten

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 27 5 2024  16:59:17      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Geschirrspüler        Geschirrspüler : Tipps für Reparaturen an Geschirrspülern, Spülmaschinen, Spülautomaten


Autor
Geschirrspüler Miele G 661 SC-i --- Zu wenig Wasser
Suche nach Geschirrspüler Miele 661 Zu wenig Wasser

    







BID = 956980

pk1234

Gerade angekommen


Beiträge: 5
Wohnort: Duisburg
 

  


Geräteart : Geschirrspüler
Defekt : Zu wenig Wasser
Hersteller : Miele
Gerätetyp : G 661 SC-i
S - Nummer : siehe Foto
FD - Nummer : siehe Foto
Typenschild Zeile 1 : siehe Foto
Typenschild Zeile 2 : siehe Foto
Typenschild Zeile 3 : siehe Foto
Kenntnis : Minimale Kenntnisse (Ohmsches Gesetz)
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo zusammen,

SpüMa bekommt zu wenig Wasser und ich brauche in paar Tipps, wie ich weiter vorgehen soll:

Was habe ich schon gemacht:

Eimertest lieferte 7 l/min, daraufhin Eckventil getauscht (war sowieso völlig verkalkt und ließ sich nicht mehr schliessen). Jetzt 11 l/min. Hatte aber keinen Einfluss auf Verhalten der SpüMa.

Bei der Gelegenheit auch Sieb vom Aquastop gereinigt (mit Munddusche klappt das prima).

Ohr an AquaStop gehalten. Da rauscht es ein bischen während des Wasserziehens (dauert ca 90 Sekunden). AquaStop scheint also elektrisch noch OK zu sein, ist aber vielleicht auch verkalkt.

Nach jedem Wasserziehen der Maschine Tür geöffnet. Wasser ist nur minimal über dem Sieb. Dann 2-3 Liter Wasser nachgekippt bis Wasser knapp unter Heizstab. Damit liefert Maschine perfektes Ergebnis. Auch wenn ich das Wasser sehr langsam und geräuschlos nachfülle höre ich übrigens kein Klacken des Druckschalters, der ja irgendwann schalten müsste. Könnte der auch defekt sein?

Ausbauen der Maschine ist schwiirig aber ich werde das gleich probieren.

Zuerst möchte ich folgendes testen:

Kommt Wasser in der Maschine an oder ist der Aquastopp schon das Problem. Also werde ich nach der Stelle suchen, wo der Zuflussschlauch in der Maschine ankommt und da den Eimertest wiederholen.

Sollte Aquastopp OK sein hoffe ich, dass Reinigen hilft, und mir ein einfacher Einblick in das Innere der Maschine zeigt, wo gereinigt werden muss.

Durchmessen des Druckschaltes.

Wie öffne ich die Maschine am besten ohne dass Wasser ausläuft. Hier ist immer von der rechten Seite die Rede. Damit ist doch die Rechte Seite bei Ansicht von vorne gemeint - oder?

Bin für jeden Tipp dankbar

Viele Grüße

Peter




BID = 956996

tobi1983

Schreibmaschine



Beiträge: 1627
Wohnort: Augsburg

 

  

Seitenwände entfernen und bei Wassereinlauf die Wassertasche beobachten. Entweder ist diese Verkalkt/Versottet, sodass der Wassereinlauf nicht richtig zirkuliert oder der Aquastop öffnet nicht richtig.

Wenn Du den AS tauschst, denke ich, bist Du zu 99% auf der sicheren Seite. Also einfach mal wie oben beschrieben vorgehen.

Grüße.

BID = 957044

pk1234

Gerade angekommen


Beiträge: 5
Wohnort: Duisburg


Zitat :
Seitenwände entfernen und bei Wassereinlauf die Wassertasche beobachten.


Vielen Dank für den Tipp. Ich hab erst mal die Spülmaschine auf die Seite gelegt. Die Wasserzuführung scheint ohne ein zusätzliches Ventil direkt in die Wassertasche am rechten Rand zu gehen (vgl. Foto 1)

Da ich die Spülmachine auf der Seite liegen hatte war die Wassertasche leergelaufen und ich konnte beim nächsten Starten beobachten, wie das Wasser fliesst. Es nimmt den im 2. Foto mit grün eingezeichneten Weg. In der Mitte der Wassertasche ist aber ein Einsteller für die Wasserhärte und da ist dann Schluss. Ein ganz wenig Wasser nimmt die blau eingezeichnete Abkürzung und landet im Inneren der Maschine.

Wenn der Aquastopp schliesst, dann bleibt das Wasser bei der gelb eingezeichneten Linie stehen. Die Verstopfung in der Mitte ist so dicht, dass da kein Tropfen durchkommt, auch nach einer Stunde war der Wasserstand unverändert bei der gelben Linie.

Ich habe keinerlei Ahnung, wie ich die Wassertasche entfernen könnte um sie zu reinigen oder zu ersetzen.

Kann mir da jemand einen Tipp geben?

Welche Funktion hat denn die Wassertasche? Neben dem Wasserzufluss am unseren Rand ist noch ein schwarzer Schlauch angeschlossen, der zum Salzbehälter führt. WOzu ist das denn gedacht und kann da auch was verstopft sein?

Viele Grüße

Peter

Wie b Entweder ist diese Verkalkt/Versottet, sodass der Wassereinlauf nicht richtig zirkuliert oder der Aquastop öffnet nicht richtig.

Wenn Du den AS tauschst, denke ich, bist Du zu 99% auf der sicheren Seite. Also einfach mal wie oben beschrieben vorgehen.

Grüße.







BID = 957244

zamen

Gelegenheitsposter



Beiträge: 51
Wohnort: Hundelshausen

Hallo pk1234,

die Wassertasche ist fix und leicht auszubauen (die beiden Verschraubungen im Innenraum der Maschine mit einer leicht gebogenen Spitzzange abschrauben) - aber ohne Gewalt, das ist nur Plastik!!! siehe hier
Und sehr gute Reinigungsergebnisse habe ich mit Einweichen in heißer Zitronensäure erreicht.

Mit den Reinigungsvorschlägen mit Magneten und metallischen Kleinteilen, wie bei youtube zu sehen, habe ich keine so guten Erfahrungen gemacht, da mir letztere in den schmalen Durchgängen, die zur Aussenwand konisch verlaufen steckenblieben, und nur mit grober Gewalt wieder zu entfernen gingen.

Viel Glück
zamen


[ Diese Nachricht wurde geändert von: zamen am 25 Mär 2015 10:44 ]

BID = 957624

pk1234

Gerade angekommen


Beiträge: 5
Wohnort: Duisburg

Hallo zusammen,

meine Wassertasche war nicht fix und leicht auszubauen. Die beiden Verschraubungen von innen zu lösen wollte mir erst gelingen, nachdem ich mir zwei "Spezialwerkzeuge" gebastelt hatte: eine kurze Dachlatte mit 6 Holzdübeln und ein weiteres Stück Dachlatte mit zwei angeschraubten Blechstücken (siehe erstes Foto).

Die Wassertasche ist jetzt gereinigt und wieder eingebaut. Das Problem mit der zu geringen Wasserzufuhr ist jetzt auch behoben und der Geschirrspüler spült auch wieder zur Zufriedenheit meiner Frau.

Ich vermute aber es gibt noch weitere Probleme: Den Salzbehälter hatte ich entleert bevor ich die Maschine auf die Seite gelegt habe. Und die Funktion der Wassertasche habe ich im ausgebauten Zustand analysiert. Sie enthält diverse Kammern, die sich über den Wasserzulauf mit Frischwasser füllen. Je nach Einstellung des Härtegrades entleeren sich diese Kammern über den rechten Abfluss. Bei Härtegradeinstellung 1 entleert sich gar keine Kammer, bei Härtegrad 2 nur eine einzige Kammer usw. Bei Härtegrad 6 entleeren sich alle Kammern. Im ausgebauten Zustand lässt sich das gut beobachten wenn man den Härtegrad auf 1 stellt, die Wassertasche füllt und dann den Härtegrad schrittweise auf 6 erhöht.

Im eingebauten Zustand (Härtegrad 3) müssten sich alsi ein Teil der Kammern irgenwann entleeren. Tun sie beimir aber nicht. Der rechte Ausgang der Wassertasche ist im eingebauten Zustand mit dem Salzbehälter verbunden. Ich vermute mal da ist ein Ventil zwischen, das zu irgendeinem Zeitpunkt den Wasservorrau aus der Wassertasche in den Salzbehälter leitet, von wo aus er igenwie im Inneren landen sollte.

Vmtl. ist dieses Ventil defekt denn in meinem Fall kommt kein Wasser im Salzbehälter an. Der bleibt nach mehreren kompletten Spülvorgängen trocken, was ja nicht Sinn der Sache sein kann.

Kann es sein, dass es sehr lange dauert, bis der Salzbehälter voll Wasser ist?

Viele Grüße

Peter







BID = 957628

derhammer

Urgestein

Beiträge: 11123
Wohnort: Hamm / NRW

Wasser muss manuell nachgefüllt werden.

BID = 957639

pk1234

Gerade angekommen


Beiträge: 5
Wohnort: Duisburg

Vielleicht habe ich ja übersehen, dass der Wasservorat aus der Wassertasche abgelaufen ist und bei der nächsten Wasserzuführung wieder aufgefüllt wurde.

Wann wäre das denn passiert? Direkt am Anfang des Spülprogramms, oder inrgendwann zwischendurch?

Und wohin fliesst denn das Wasser aus dem Vorratskammern der Wassertasche? Ich vermute mal in den Salzbehälter. Müsste dann nicht nach einigen Spülprogrammen dort was sichtbares angekommen sein?

Wird das Magnetventil mit 220 Volt angesteuert? Ich würde da gerne mal Spannung anlegen um zu testen, ob dann der Wasservorat abläuft. Ist das eine gute Idee, oder soll ich das lieber lassen?

Viele Grüße

Peter

BID = 957662

taktgenerator

Schriftsteller



Beiträge: 904
Wohnort: Bayern

Das beschriebene Wasser (grüne Pfeile) wird zum regenerieren des Enthärters genutzt.
Dies wird vom Programmschaltwerk gesteuert. Nach einer gewissen Anzahl an Spülgängen (20?) wird automatisch regeneriert.

BID = 957667

pk1234

Gerade angekommen


Beiträge: 5
Wohnort: Duisburg

Danke taktgenerator für den Hinweis,

Wenn der Wasservorrat nicht bei jedem Spülgang in den Salzbehälter geleitet wird, sondern nur ca. bei jedem 20ten Durchgang, dann ist es ja kein Wunder, dass dies bisher nicht passiert ist.

Ich werde das mal beobachten. Die Spülmaschine ist jetzt wieder eingebaut, aber ich kann ja vom Innenraum aus prüfen, ob Wasser im Salzbehälter vorhanden ist. Wenn deine Theorie stimmt und das Magnetventil funktioniert, müsste ja irgendwann Wasser auftauchen.

Was ich mich jetzt aber frage ist: Wie gelangt denn das Salzwasser aus dem Behälter in den Innenraum. Da muss es ja noch eine Verbindung geben und die muss ja so gestaltet sein, dass kein Wasser aus dem Innenraum in den Salzbehälter gelangt.

Viele Grüße

Peter


Liste 1 MIELE   

---


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 15 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 20 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181362496   Heute : 3361    Gestern : 5828    Online : 440        27.5.2024    16:59
1 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 60,00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
5,19080305099