Akku autonom laden

Im Unterforum Alle anderen elektronischen Probleme - Beschreibung: Was sonst nirgendwo hinpasst

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Alle anderen elektronischen Probleme        Alle anderen elektronischen Probleme : Was sonst nirgendwo hinpasst

Autor
Akku autonom laden
Suche nach: akku (10765)

    










BID = 940364

michmich321

Gerade angekommen


Beiträge: 1
 

  


Hallo Community,

ich habe einen Saugroboter Dort Devil Spider 607.

Dieser verfügt über einen einlegbaren Akku 14,4V 1000mAh
und ein Ladegerät 19V 600mA

Der Akku ist Herstellerseitig nur über den Saugroboter selbst zu laden.

Ich würde aber gern den Akku entnehmen, und dann das Ladegerät direkt anschließen.
Das Problem dabei ist, das der Akku drei Anschlüsse sowohl Akku als auch Geräteseitig hat.

Also drei so Federn im Gerät die Kontakt herstellen.

Wie kann ich den Akku oder das Gerät ausmessen um das Netzteil dann richtig anschließen zu können?

Es geht nur darum den Akku unabhängig vom Gerät selbst, an einem anderen Ort zu laden.


Danke für eure Hilfe.








BID = 940367

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 34526
Wohnort: Recklinghausen

 

  

Bitte keine geklauten Bilder hochladen! Das Internet ist kein rechtsfreier Raum!

Zitat :
Wie kann ich den Akku oder das Gerät ausmessen um das Netzteil dann richtig anschließen zu können?

Mit einem Meßgerät. Einmal Minus, einmal Plus, einmal Daten, Temperaturfühler o.ä. Der Pin wird dann von der Ladeelektronik abgefragt.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.








BID = 940371

Her Masters Voice

Inventar


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 5297
Wohnort: irgendwo südlich von Berlin

Das Netzteil ist nur ein dummer Stromlieferant. Die Elektronik mit Der der Akku geladen wird befindet sich im Staubsauger. Wenn du den Akku also extern laden willst, dann wirst du wohl die Ladeelektronik aus dem Sauger nachbauen müssen. Wie Mr.Ed schon schrieb deutet der dritte Pin am Akku darauf hin, dass da irgendwas überwacht wird und man sollte den Akku nicht ohne diese Überwachung laden (je nach Akku ist das auch garnicht möglich).

BID = 940373

BlackLight

Inventar

Beiträge: 4453

Auf Amazon hab ich zu dem Artikel folgendes gefunden:
•NI-MH Akkus, recyclebar 14,4V DC, 1 Ah

Ich sehe da mehrere Lösungswege:
1) Der einfachste wäre das Akkupack einfach mit C/20h oder C/10h, d.h. 50 oder 100 mA zu laden. (Bei ersterem ca 28Stunden, bei letzterem 14 Stunden.)
Bei NiMH soll das aber auf die Lebensdauer gehen. Einen Vorteil hat es aber, man braucht nur einen Widerstand und eine Uhr.

2) Man kauft sich ein NiMH-Ladegerät mit -deltaU-Abschaltung, welches 12 Zellen laden kann.

3) Man bastelt sich mit einem -deltaU-IC, z.B. LTC4011CFE, selber ein Ladegerät oder kauft sowas irgendwo als Bausatz/-stein.

4) - bitte selber einfügen -


Edit:
Fast vergessen, der dritte Anschluss ist optional verwendbar. Üblicherweise hängt da ein NTC (z.B. gegen Masse) dran der zur Temperaturüberwachung dient.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: BlackLight am  8 Okt 2014 13:24 ]

BID = 940375

rasender roland

Schreibmaschine



Beiträge: 1470
Wohnort: Liessow b SN


Zitat :
BlackLight hat am  8 Okt 2014 13:22 geschrieben :

1) Der einfachste wäre das Akkupack einfach mit C/20h oder C/10h, d.h. 50 oder 100 mA zu laden. (Bei ersterem ca 28Stunden, bei letzterem 14 Stunden.)
Bei NiMH soll das aber auf die Lebensdauer gehen. Einen Vorteil hat es aber, man braucht nur einen Widerstand und eine Uhr.

Oder man lädt mit C/50 ... C/30.
Dann kann die Uhr auch entfallen und man brauch zusätzlich zum Widerstand
nur Gedult.

_________________
mfg
Rasender Roland

BID = 940519

BlackLight

Inventar

Beiträge: 4453


Offtopic :
@rasender roland: Geht auch. Ich nenne das aber Erhaltungsladung und nicht Laden.

P.S.
Hab ich 3 Jahre lang mal in einem alten Notebook gemacht. Kam ohne Akku und hab auch keinen Ersatz gefunden. Masse und V-Bat konnte ich ausmachen, ebenso einen Pin wo die Spannung vom Netzteil anlag.

Dann durfte eine Batterie aus 12 NiMH-Mignonzellen Akku/USV spielen. (McGyvermäßig aus zwei 6er Mignonhalter, Bananenverbindern und viel Paketklebeband zusammengebastet.) Hab die Zellen dann irgendwann entsorgt. Aber k.A. ob sie ausgetrocknet waren oder erst durch monatelanges rumliegen gestorben sind. Am Ende war Entsorgen und Marken-Neukaufen bequemer als die guten und schlechten Zellen zu sortieren, die Selbstentladung zu bestimmen, ...

BID = 940526

rasender roland

Schreibmaschine



Beiträge: 1470
Wohnort: Liessow b SN

Wie Du das nennst kannst Du machen wie Du willst.
Wenn der Akku leer ist und ein Strom hineinfließt ,egal wie groß,nenne ich das laden.
Ich habe z.B. neben meinem Klingeltrafo in der Verteilung ein kl. Gehäuse mit 2 Halterungen für 9V Blocks. Diese werden vom Trafo-Gleichrichter-Elko
und jeweils einem Widerstand gespeist. Der Strom liegt bei max. 6 mA bei leerem Akku.
Viele Geräte bei mir besitzen einen 9 V Block, Rauchmelder,Messgeräte usw.
Da nun 2 Akkus immer geladen sind habe ich immer was zum wechseln und muss nicht ständig neue kaufen.
Das funktioniert seit Jahren ohne Probleme.

Bei meinem Sennheiser Funkkopfhörer passiert das genauso.
Die laden einfach mit einem so geringen Strom der dem Akku nichts macht.
Ganz ohne Ladeelektronik.

_________________
mfg
Rasender Roland


Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 47 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 38 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 162454053   Heute : 19268    Gestern : 20432    Online : 512        30.11.2021    22:30
10 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 6.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0470759868622