Funkverbindung über Freifläche ca. 100-150 Meter

Im Unterforum Funktechnik - Beschreibung: Amateurfunk und CB-Funk

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Funktechnik        Funktechnik : Amateurfunk und CB-Funk

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      

Autor
Funkverbindung über Freifläche ca. 100-150 Meter
Suche nach: funkverbindung (70)

    










BID = 919881

Venage

Gerade angekommen


Beiträge: 10
 

  


Guten Abend,

Ich bin sehr unerfahren was Funktechnik angeht. Ich benötige ein einfaches System.

1. Einen Sender/mehrere Sender der/die einen einfachen Ton auf Knopfdruck an einen Empfänger sendet. Ton und/oder Vibration, auch am Sender, damit derjenige auch mitbekommt, dass er ein Signal gesendet hat.

2. Einen Empfänger/Pager. Der das Signal empfängt. Vibration & Ton.

Ton sollte ein einfacher Signalton sein, keine Oper. Auch nicht so laut, ggfs. regulierbar in der Lautstärke. Vibration auch nicht zu stark.

Die Distanz: mindestens 100-150 Metern im Freien. In Gebäuden nicht zwangsweise benötigt.

Das Ganze darf nicht sehr groß sein. Maximal 3-4-5 cm.

Kennt sich jemand mit sowas aus? Gibts sowas?
Kostenpunkt?

Dank für eure Hilfe
Philipp

BID = 919882

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17327

 

  

https://www.google.de/#q=funkklingel+mobil
Alternative Handsprechfunkgerät

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: der mit den kurzen Armen am  7 Mär 2014 22:43 ]








BID = 919891

Venage

Gerade angekommen


Beiträge: 10

Danke für die schnelle Antwort.

Zu groß, das war mein Fehler. Ich habe dich ein etwas zu großes Maß angegeben. Sagen wir mal 5-6 x 3-5 x 1-2cm. Mehrere Sender müssten zu einem Empfänger verknüpfbar sein.
Gibts Tipps zu Einzelteilen? Was man dafür braucht? Welche Technologie? HF/UHF?

Schönen Abend

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Venage am  7 Mär 2014 23:49 ]

BID = 919892

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17327

Selbstbau scheidet komplett aus!! also such dir was brauchbares im Netz ! Oder Nutze eine andere Technologie zb eine Simple Hupe !

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 919894

Venage

Gerade angekommen


Beiträge: 10

eine Hupe wäre doch etwas zu laut.

Der Sender von der mobilen Glocke würde passen. Kann man da mehrere Sender anschließen? Mehrere Klingeln quasi. Dazu noch ein kleinerer Empfänger

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Venage am  7 Mär 2014 23:53 ]

BID = 919895

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17327

Google mal nach Sender und nach Empfänger

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 919896

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 35183
Wohnort: Recklinghausen

Du wirfst jetzt Sender und Empfänger durcheinander.

Der Sender einer Funkklingel kann durchaus mehrere Empfänger aus der gleichen Serie ansteuern. Ob er die Reichweite bringt, müßtest du ausprobieren. Auf freier Fläche könnte das aber noch klappen.
Nur Vibration haben diese Geräte natürlich nicht.

Selbstbau geht nur auf Basis fertiger Sender und Empfängermodule und erfordert Elektronik- und Programmierkenntnisse deinerseits.

Was soll das denn werden, wenn es fertig ist und was darf es Kosten?
Möglicherweise gibt es da Fertiglösungen, z.B. in Form einer Kellnerrufanlage.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 919977

Venage

Gerade angekommen


Beiträge: 10

Frage:

Warum sind Sender/Empfängermodul viel teurer bei z.B. (SVS; 40€)und so eine mobile Klingel kostet nur 13€? Mal abgesehen, von der Reichweite, die auf 30 Meter festgelegt ist, da nehme ich mal an, das ist in Gebäuden, dann dürfte über Freifläche auch auf ca. 100m kommen.

Programmierkenntnisse habe ich natürlich nicht, dürfte man ja bei meinen nicht vorhanden Hardware-Kenntnissen schon gemerkt haben.

Kostenpunkt für 3-4 Sender zu einem Empfänger (Gehen wir also mal von 5 Komponenten aus) pro Gesamtsystem dürfte nicht mehr als 75€ Kosten.

Funktionalität: 100m Reichweite (Freifläche), Vibration, Ton (ggfs Lautstärke regulierbar)

Dazu brauch ich noch das Ganze schön verpackt, inklusive Batterie oder Akkulademöglichkeit. So dass wir nicht über 125€ kommen.

Anwendungsfeld: Sport.

Ist sowas möglich? An wen könnte man sich da wenden?


[ Diese Nachricht wurde geändert von: Venage am  9 Mär 2014 10:20 ]

BID = 919981

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 35183
Wohnort: Recklinghausen


Zitat :
Warum sind Sender/Empfängermodul viel teurer bei z.B. (SVS; 40€)

Vermutlich weil du nach den falschen Teilen gesucht hast. Die gibt es für weniger als 10 Euro. Nur senden die Teile das, was du reinschickst. Um damit was übertragen zu können, ist etwas mehr nötig.
Die Fertigteile sind günstig, weil chinesische Kinder weniger verdienen.

Zitat :
Kostenpunkt für 3-4 Sender zu einem Empfänger (Gehen wir also mal von 5 Komponenten aus) pro Gesamtsystem dürfte nicht mehr als 75€ Kosten.

Fertig dürften für den Preis maximal ein paar günstige Funkklingeln zu bekommen sein, natürlich ohne Vibration, ohne Akkulademöglichkeit usw. Ein speziell auf deine Anforderungen ausgelegtes Gerät wird dir für die paar Euro niemand entwickeln. Da wirst du noch mindestens eine Null anhängen müssen, damit da mal jemand überhaupt drüber nachdenkt.

Die Kosten pro Gerät dürften dann aber immer noch über deinen Gesamtkosten für alle Geräte liegen.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 919998

Venage

Gerade angekommen


Beiträge: 10


Zitat :
Vermutlich weil du nach den falschen Teilen gesucht hast. Die gibt es für weniger als 10 Euro. Nur senden die Teile das, was du reinschickst. Um damit was übertragen zu können, ist etwas mehr nötig.


Was mehr ist nötigt? Programmierung? Wer kann sowas?


Zitat :
in speziell auf deine Anforderungen ausgelegtes Gerät wird dir für die paar Euro niemand entwickeln. Da wirst du noch mindestens eine Null anhängen müssen, damit da mal jemand überhaupt drüber nachdenkt.


Entwicklungskosten. Einmalkosten, damit habe ich gerechnet, die Frage ist was dann die Komponenten und das "mehr ist nötig", runtergerechnet auf die benötigte Anzahl der System, kosten.

Bsp Case:
Entwicklungskostenn Funk (Gesamt): 750€
Komponentenkosten Hardware-Funk [pro System: 3/4 Sender (Signal=Ton) und 1 Empfänger (Signal: Ton+Vibration)]: 40/50€
Komponentenkosten Hardware-Batterie/Akku: 15€
+ Rest: "mehr ist nötig": X€

Hälst du das für machbar?


BID = 920025

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17327

nein eine Mannstunde kostet rund 60€ und für das Projekt kannst du locker so an die 100 Stunden ansetzen. Dazu kommen noch die Prüf und Zulassungskosten von noch mal rund 5000 bis 10000 Euronen! Da dürften billige Handsprechfunkgeräte billiger sein die sind Sender und Empfänger in einem!

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 920037

Sauwetter

Verwarnt

Vielleicht schreibt der gute Mann/Frau mal im Detail um was es genau geht?

Es gibt genug Sende u. Funkeinheiten mit Vibracall u. es geht angeblich ja nur um einen Empfänger.

Geht es da vielleicht um Paintball?

_________________
Es gibt nichts praktischeres, als eine gute Theorie.

BID = 920039

Otiffany

Urgestein



Beiträge: 13683
Wohnort: 37081 Göttingen

Vielleicht ließe sich ja aus dieser Anlage was stricken:

http://www.ebay.de/itm/Olympia-Prot.....470f8

Gruß
Peter

BID = 920095

Venage

Gerade angekommen


Beiträge: 10

Es geht um Funkfahnensysteme und Headsets. Die gibt es schon aufm Markt, jedoch kommen bald Neuerungen in den Regularien.

Aber die Entwicklungskosten von 60x100 scheinen mir doch viel zu hoch. Da müsste man ja 100000Sets verkaufen... Unrealistisch. Das ist generell für keinen Anbieter machbar.

Werde heute Nachmittag mal einen Link posten, würde mich sehr freuen wenn mir einer sagen könnte welche Kosten in etwa für die Materialien in Betracht gezogen werden müssen.

BID = 920096

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 35183
Wohnort: Recklinghausen

Die Materialkosten spielen da keine so große Rolle, wie du ja an den günstigen Kosten für Funkklingeln siehst. In der Herstellung dürften da dann keine 5 Euro zusammenkommen.
Teuer ist die Entwicklung und die Zulassung, und die wird von allen bezahlt. Wenn nur eine Handvoll verkauft wird, wird das halt entsprechend teuer. Deswegen kostet eine Fernbedienung für einen Kran z.B. ettliche tausend Euro.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 36 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 2 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 167085050   Heute : 3779    Gestern : 21548    Online : 157        29.6.2022    8:18
12 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 5.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0795300006866