Medion 9 Körperwaage

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: Kabel abgerissen

Im Unterforum Haushaltsgeräte sonstige - Beschreibung: Geräte wie z.B. Microwelle, Mixer, Kaffeemaschine, Rasierer, Kaffeautomat

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 28 2 2024  17:07:36      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Haushaltsgeräte sonstige         Haushaltsgeräte sonstige : Geräte wie z.B. Microwelle, Mixer, Kaffeemaschine, Rasierer, Kaffeautomat

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      


Autor
Sonstige 9 Medion Körperwaage --- Kabel abgerissen
Suche nach Medion Kabel abgerissen

    










BID = 914561

Charlotta_1

Gerade angekommen


Beiträge: 8
 

  


Geräteart : Sonstiges
Defekt : Kabel abgerissen
Hersteller : Medion
Gerätetyp : Körperwaage
Typenschild Zeile 1 : MSN: 50030607
Kenntnis : Minimale Kenntnisse (Ohmsches Gesetz)
______________________

Hallo, Ihr Lieben,

habe meine Körperfettwaage geflutet... Beim Öffnen und Abtocknen hab ich dann 2 Kabel abgerissen.
Nun weiß ich leider nicht mehr, wo ich sie anlöten muss.

Auf dem Foto sieht man in im oberen Teil die Abdeckung mit Batteriefach und den beiden Kabeln, die mit der Waage (unterer Teil des Fotos) wieder verbunden werden sollen.

Ich hoffe, dass das Foto gut genug ist, sonst mach ich tagsüber noch mal eins. Aber bei max. 300 KB sieht man nun mal nicht so viel... :-/
Ich maile das Foto auch gern bilateral in voller Größe.

Der Hersteller hat noch einen Link zum Gerät: http://www.medion.com/gb/service/st.....;gid= Das wäre nur, um es äußerlich zu erkennen - falls einer von Euch das Teil auch hat.

Danke schon mal im Voraus für Eure Hilfe

lg

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Charlotta_1 am 23 Jan 2014  4:19 ]





[ Diese Nachricht wurde geändert von: Charlotta_1 am 23 Jan 2014  4:21 ]

BID = 914566

Otiffany

Urgestein



Beiträge: 13749
Wohnort: 37081 Göttingen

 

  

Hallo, sei herzlich in unserer Mitte begrüßt.

Leider ist das Foto nicht aussagekräftig genug. Es ist einfach zu unscharf.
Es ist durchaus möglich, auch bei der begrenzten Auflösung, ein scharfes Foto einzustellen. Mach doch noch mal ein Foto von der Stelle, wo der schwarze Draht von der Stromversorgung auf der Platine angelötet ist. Mit einer guten Lupe (10fach) kannst Du mal die Lötpunkte absuchen, ob da an einer Stelle Reste der Drahtverbindung herausschauen.

Gruß
Peter

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Otiffany am 23 Jan 2014  7:56 ]

BID = 914567

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36002
Wohnort: Recklinghausen

Auch in 300kB kann man gute, und vor allen scharfe, Fotos unterbringen.
Auflösung und Dateigröße hängen nicht direkt zusammen, da spielt auch die Kompression eine Rolle.

Bitte mache nochmal ein scharfes Bild von der Platine.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 914575

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

Ist der schwarze Draht festgelötet, oder liegt er dort nur zufällig auf?
Normalerweise hätte ich bei der Aufschrift VDD den roten Draht erwartet, und bei VSS (habe ich nicht gesehen) den Schwarzen.
Es gibt aber auch ICs, bei denen die Polarität umgekehrt ist, und daher frage ich. ob der Schwarze dort fabrikmäßig festgelötet ist.

Ansonsten mal die Lötstellen mit einer Lupe inspizieren, besonders diejenigen, an denen andere rote Drähte angeschlossen sind.
Wahrscheinlich findest du mit der Lupe die Bruchstelle des abgerissenen Drahtes.


BID = 914583

Otiffany

Urgestein



Beiträge: 13749
Wohnort: 37081 Göttingen

Sach ick doch!
Besonders würde ein Bild des angefügten Ausschnittes interessieren!

Gruß
Peter

P.S.
Beispiel für ein Foto:






[ Diese Nachricht wurde geändert von: Otiffany am 23 Jan 2014 13:03 ]

BID = 914604

Charlotta_1

Gerade angekommen


Beiträge: 8

Herzlichen Dank für Eure Antworten.

Ich hatte ja geschrieben, dass ich tagsüber versuche noch ein besseres Foto zu machen.
Der schwarze Draht ist leider wieder abgerissen, deshalb sieht man ihn nicht mehr auf dem Foto...
Ich hab das Foto gedreht, damit Ihr die Schrift besser lesen könnt.

@Otiffany:
Hallo Peter, Du hattest mir ja schon heut' morgen den Tipp mit der Lupe gegeben. Ob meine Lupe 10-fach vergrößert, weiß ich nicht. Ich kann nichts Auffälliges erkennen. Aber ich habe ja an den Punkten "GND" (?) bzw. an dem daneben liegenden "VDO" schon gelötet gehabt...

Wenn Ihr sagen könnt, der schwarze Draht kommt an "ABC" und der rote an "XYZ", dann kann ich diese Bezeichnungen ja auf der Platine suchen.

Ich hoffe, ich habe die Drähte am Batteriefach nicht auch noch verwechselt. Die reißen beim kleinsten Zug ab. Na ja, sonst wär' das ja alles nicht passiert.

Ich knipse weiter, vlt. kommt ja noch ein besseres Foto raus...

lg









[ Diese Nachricht wurde geändert von: Charlotta_1 am 23 Jan 2014 16:39 ]

BID = 914605

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Aber ich habe ja an den Punkten "GND" (?) bzw. an dem daneben liegenden "VDO" schon gelötet gehabt...
Na ja dann ...
Schwarzen Draht (Minus) an GND und roten Draht (Plus) an VDD.
Beten!

BID = 914608

Otiffany

Urgestein



Beiträge: 13749
Wohnort: 37081 Göttingen

Falls Du Zweifel hast, daß die Drähte am Batteriefach richtig angelötet sind, läßt sich das aber leicht feststellen. Wie Perl schon "schrub", rot ist + und schwarz ist -. Wo bei der Batterie Plus und Minus ist sollte man problemlos feststellen können.
Meine Vermutung hat sich bestätigt; nicht umsonst wollte ich, daß Du noch ein Bild von der gewünschten Stelle machen solltest.

Gruß
Peter

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Otiffany am 23 Jan 2014 16:43 ]

BID = 914609

Charlotta_1

Gerade angekommen


Beiträge: 8

Hallo perl,
na, das ist doch 'ne Aussage! Danke!

Hallo Qtiffany,
ich hoffe, dass dass ich den Plus- und Minuspol an der Batterie finde.

Das Batteriefach ist auf der Rückseite - an den Lötpunkten - auch beschriftet.

Ich melde mich, wenn es geklappt hat oder schief gegangen ist.

lg

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Charlotta_1 am 23 Jan 2014 16:48 ]

BID = 914611

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36002
Wohnort: Recklinghausen

Ansonsten sind auch die Batterien selbst beschriftet. Das sollte also kein Problem sein.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 914618

Charlotta_1

Gerade angekommen


Beiträge: 8

Danke, danke! Es hat geklappt!

Hatte ich gestern falsch herum angelötet.

Das Display wird allerdings nur erleuchtet, die Zahlen fehlen.
Habe ich durch die Nässe oder das falsche Anlöten der Kontakte das Teil zerstört?
Man sieht auf dem Display die Umrisse wie von einer Pfütze (es ist außen keine Feuchtigkeit mehr).
Löst sich das Problem bei genügender Austrocknung oder ist es hin? Wie ist Eure Erfahrung?
lg

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Charlotta_1 am 23 Jan 2014 17:54 ]

BID = 914621

Charlotta_1

Gerade angekommen


Beiträge: 8

Mr.Ed, man sollte Sarkasmus von absoluter Dummheit schon unterscheiden können.

Aber trotzdem Dqanke für den - sicher nett gemeinten - Hinweis mit der Beschriftung auf den Batterien.

BID = 914624

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
oder das falsche Anlöten der Kontakte das Teil zerstört?
Gut möglich.
Sieht man denn im Display noch eine Änderung, wenn man die Waage belastet?
In dem Fall ist evtl. doch noch Wasser drin: Batterien raus und noch eine Woche trocknen lassen.

BID = 914628

Otiffany

Urgestein



Beiträge: 13749
Wohnort: 37081 Göttingen

Ich kenne Waagen, da muß man einmal kurz drauftreten bevor sie sich einschaltet!?

Gruß
Peter

BID = 914635

Charlotta_1

Gerade angekommen


Beiträge: 8

Juhuu! Es geht! Danke, Jungs!

Ich habe noch mal Folgendes verändert:
- das seitlich stufige Glas anders herum eingelegt (fraglich, ob das die Ursache war)
(Nicht das äußere Glas der Abdeckung!!)
- "Gummi" genau unter die Platine platziert, wo die auch Kontakte hat
- zum Testen auch mal ALLES zusammengeschraubt!
Das war vmtl. das Problem, weil dadurch der Kontakt, der in dem hochkant stehenden rosa/schwarz/rosa Gummi
drin ist (siehe erstes Foto), endlich kontakt mit dem Display und der Platine hatte. tstststs

Hallo Peter,
nein, diese Waage muss man nicht antippen, bevor man draufsteigt. Ich hab' die ja seit 8 Jahren, da müsste ich das wissen.

Und, wie man sieht, hat es auch durchs falsche Anlöten nix zerstört.

Den seltsamen Fleck sehe ich zwar nach wie vor auf dem weißen Plastikteil mit dem Alurand, der auf dem stufigen Glas liegt,
aber auf dem Display ist alles ganz wunderbar zu sehen!
Es könnte sein, dass der Fleck von einem Kontaktmittel herrührt, was der Hersteller zw. das Plastikteil und das Glas gegeben hat,
um einen besseren Kontakt herzustellen. Aber man sieht es auch so sehr gut!

Nochmals vielen Dank! lg


P.S. Die Waage habe ich natürlich gut ausgetrocknet, bevor ich die Batterien wieder reingetan habe.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Charlotta_1 am 23 Jan 2014 18:46 ]


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!

Informationen zu Schlafdecken        Pfannenarten gut erklärt

Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 25 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 10 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180280229   Heute : 9413    Gestern : 15615    Online : 443        28.2.2024    17:07
14 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 4.29 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.541823148727