LPD 240 funktioniert nicht

Im Unterforum Messgeräte - auch im Selbstbau - Beschreibung: Vorstellung und Diskussion über Meßgeräte, die auch für Hobby noch erschwinglich sind.

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Messgeräte - auch im Selbstbau        Messgeräte - auch im Selbstbau : Vorstellung und Diskussion über Meßgeräte, die auch für Hobby noch erschwinglich sind.

Autor
LPD 240 funktioniert nicht

    










BID = 888649

Gamma22

Gerade angekommen


Beiträge: 4
 

  


hallo Elektronik-Team

bin Hobbybastler und komm auf meinen Fehler nicht drauf, vielleicht kann mir jemand von euch einen Tipp geben.

hab mir das LDP-235

http://www.reichelt.at/?ACTION=3;AR.....ds_AT

gekauft um einen Akku zu messen.

-Spannungsversorgung 12V DC bei V+V- angeschlossen
-den zu messenden Akku bei VIN+VIN- angeschlossen
-P2 kurzgeschlossen (Kommastelle ist auch richtig)
-bei Ra 10MOhm Widerstand (sind 3x 3,3MOhm aber Toleranz)..weiß nicht ob dass ins Gewicht fällt
-bei Rb einen 100kOhm Widerstand



Ergebnis: -1 ... lt Beschreibung steht 1 für Overload
lt. Multimeter hat der Akku ca. 12,5V

Weiß jemand Rat?
Mfg


PDF anzeigen


BID = 888655

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

 

  


Zitat :
bei Ra 10MOhm Widerstand (sind 3x 3,3MOhm aber Toleranz)..weiß nicht ob dass ins Gewicht fällt
Es sollen ja sogar 9,9MOhm sein.
Eine Abweichung ist aber nicht so gravierend, daß dadurch die Anzeige bei 12V ausfällt.

Ich vermute, daß einer deiner Widerstände um eine Zehnerpotenz falsch ist. Entweder ist Ra viel zu groß oder Rb viel zu klein.

Zeigt das Gerät denn ohne Eingangsspannung eine 0 an?
Schließ mal eine 1,5V Zelle an und berichte, was damit angezeigt wird.


P.S.:
Zitat :
Spannungsversorgung 12V DC bei V+V- angeschlossen
Du solltest das Modul tatsächlich mit 9V betreiben. Höhere Spannungen heizen das Modul nur unnötig auf und darunter leidet die Genauigkeit etwas.


P.P.S.:

Zitat :
-Spannungsversorgung 12V DC bei V+V- angeschlossen
-den zu messenden Akku bei VIN+VIN- angeschlossen
-P2 kurzgeschlossen (Kommastelle ist auch richtig)
-bei Ra 10MOhm Widerstand (sind 3x 3,3MOhm aber Toleranz)..weiß nicht ob dass ins Gewicht fällt
-bei Rb einen 100kOhm Widerstand
Ich hoffe, du hast das nicht in dieser Reihenfolge erledigt, sondern die Versorgungsspannung und die Meßspannung zuletzt angeschlossen.
Basteln unter Spannung hat schon viele ICs ins Jenseits befördert.


[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am 27 Mai 2013 12:07 ]








BID = 888657

k0riz0n

Stammposter



Beiträge: 266
Zur Homepage von k0riz0n

Hi,

hast du schon versucht die nächsthöhere Anzeigevariante einzustellen?
200 V -> Ra: 9,99 MOhm / Rb: 10 kOhm P3 kurzschließen

Mach doch mal ein Foto von deinem Aufbau und häng es hier mit an.

PS: Deine Widerstände sind schon in Reihe geschalten oder?

[ Diese Nachricht wurde geändert von: k0riz0n am 27 Mai 2013 12:00 ]

BID = 888659

Gamma22

Gerade angekommen


Beiträge: 4

hallo, danke mal für die rasche Anwort

Widerstände in Reihe und erst am Schluss Spannung angelegt, klar

Nur Versorgung angehängt (grün/blau) --> -1
Leider hab ich gerade keinen 10kOhm zuhause.


<font color="#FF0000"><br><br>Hochgeladene Datei ist grösser als 300 KB . Deswegen nicht hochgeladen<br></font>




PDF anzeigen



[ Diese Nachricht wurde geändert von: Gamma22 am 27 Mai 2013 12:34 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Gamma22 am 27 Mai 2013 12:37 ]

BID = 888661

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

Nun das sind ja auch keine 3,3M sondern 330k.
Allerdings sollte ohne Spannung die 000 angezeigt werden.
Hoffentlich ist da noch nichts kaputt.
Was für eine Versorgung verwendest du?

P.S.: Die Fertigungsqualität, besonders an der IC-Fassung, ist ja haarsträubend!
Hast du das selbst zusammengebastelt?

[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am 27 Mai 2013 12:49 ]

BID = 888662

Gamma22

Gerade angekommen


Beiträge: 4

Okay, eben Fehler entdeckt (falsche Widerstände)

Als Versorgung hab ich einen 9V Block.

Ich weiß die Quali ist nicht "optimal"..war auf die Schnelle,
und hab gerade nur einen 75W Kolben gehabt.

hmm, also nur mess-seitig angehängt sollte 000 erscheinen
...da tut sich nichts :-/

Ps, weiß jemand für was der Poti ist? zum Nullunkt einstellen vielleicht?

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Gamma22 am 27 Mai 2013 12:55 ]

BID = 888663

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
für was der Poti ist? zum Nullunkt einstellen vielleicht?
Nein, zum Feinabgleich der Referenzspannung.
Du kannst also deine 5%-igen Spannungsteilerwiderstände verwenden und unter Kontrolle eines genauen Voltmeters die richtige Anzeige einstellen.

Der Nullpunkt muß automatisch stimmen, die Anzeige darf da höchstens um +/- 1 wackeln.

BID = 888808

Gamma22

Gerade angekommen


Beiträge: 4

hallo nochmal,
habs heut mit einem Ra von 10 MOhm probiert

selbes Ergebnis

fällt gerade ein das ich die Anzeige einmal ohne Ra und Rb probiert
habe --> also nur mit P2 kurzgeschlossen...
als Ergebnis bekam ich immer -1

meint ihr, ich hab das Teil beleidigt?

BID = 888819

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Anzeige einmal ohne Ra und Rb probiert
habe --> also nur mit P2 kurzgeschlossen...
Dabei sollte nichts passiert sein, und die Brücke bei P2 zündet nur den entspechenden Dezimalpunkt an, hat mit der Messung also gar nichts zu tun.
Für viel bedenklicher halte ich die Lötorgie an der IC-Fassung. Es würde mich nicht wundern, wenn derjenige ein paar benachparte Pins miteinander kurzgeschlossen hat.
Das IC ist ein Nachbau des nun fast schon 40 Jahre alten ICL7107, dessen Datenblatt du hier einsehen kannst: www.intersil.com/data/fn/fn3082.pdf
Meist kupfern die Hersteller solcher Module die dort gezeigten Schaltungsbeispiele einfach ab.

BID = 888829

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 34532
Wohnort: Recklinghausen

Die Verarbeitungsqualität der Module ist tatsächlich nicht toll, möglicherweise also Schrott ab Werk.
Ich habe letztens eins davon in einem Akkutester verbaut.
Das funktionierte zwar und zeigte auch hinreichend genau an, trotzdem hätte ich mir eine bessere Verarbeitung und eine etwas dickere Scheibe vor den Anzeigen gewünscht. Das ist eher eine grün bedruckte Folie.



_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.


Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 48 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 7 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 162474634   Heute : 1012    Gestern : 18729    Online : 341        2.12.2021    5:14
1 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 60.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0508251190186