Leiterquerschnitt + Absicherung

Im Unterforum Elektroinstallation - Beschreibung: Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 21 2 2024  12:03:10      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Elektroinstallation        Elektroinstallation : Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!


Autor
Leiterquerschnitt + Absicherung

    










BID = 829305

keule89

Gerade angekommen


Beiträge: 2
Wohnort: Berlin
 

  


Halli Hallo, ich möchte mein haus komplett sanieren, nur gehen bei einer Sache die Meinungen auseinander. welchen Querschnitt verwendet man bei der Installation in Steckdosen Stromkreisen, 3x1,5 oder 3x2,5 nym, keine langen strecken ca 25m die längste, in Trockenbauwänden u auf Decken verlegt bei normaler Temperatur, mit 13 oder 16A B LSS absichern, der eine meint so der andere so, wie ist es denn nun richtig??? bitte um tatkräftige Unterstützung danke schon mal

BID = 829310

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7552
Wohnort: Wien

 

  

Trockenbauwände mit oder ohne Dämmung?
Ohne Dämmung bis du mit B13 und 1,5mm2 vermutlich gerade noch auf der sicheren Seite (bei 25m musst du aber eventuell sogar da den Spannungsabfall rechnen. Bei B16 geht 1,5mm2 sowieso nur ohne Dämmung und es ist bei ca. 15m Leitungslänge Ende der Fahnenstange, außerdem stehen moderne Schukosteckdosen nicht unbedingt im Ruf, 16A dauerhaft(!) zu verkraften.

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 829313

Elektro Freak

Inventar



Beiträge: 3396
Wohnort: Mainfranken

Bei Trockenbau bin ich für 3*2,5mm² und 13A damit bist du auf der sicheren Seite !

_________________

BID = 829336

keule89

Gerade angekommen


Beiträge: 2
Wohnort: Berlin

mit Dämmung, ist Bungalow mit keller drunter, die Verteilung soll in den Keller und die Leitungen dann alle durch die wand und dann eben über den Dachboden in die entsprechenden räume verteilt. also lieber alle std. kreise 3x 2,5 u 13A B LSS absichern!?!?

bin mir auch noch nicht schlüssig bezüglich der fi Aufteilung. Hab bis jetz geplant in die neue Verteilung einen S LSS 50A, weiterhin 1x4pol fi 40 A 30mA für Wohn, Schlaf,Werkstatt, Gästezimmer..... Steckdosen, 1x4pol fi 40A 30ma für Bad, Küche + Außenbel und einen 2pol fi 25A 30mA für alle Beleuchtungs Stromkreise im haus. Meinungen u Verbesserungsvorschläge sind erwünscht ;-)grüße

BID = 829342

elo22

Schreibmaschine

Beiträge: 1402
Wohnort: Euskirchen
Zur Homepage von elo22


Zitat :
keule89 hat am 12 Mai 2012 14:39 geschrieben :

Hab bis jetz geplant in die neue Verteilung einen S LSS 50A,


Die LSS gibt dir die TAB2007 deines EVU/VNB vor.

Lutz


BID = 829351

123abc

Schreibmaschine



Beiträge: 2187
Wohnort: Hamburg


Zitat :
einen 2pol fi 25A 30mA für alle Beleuchtungs Stromkreise im haus.


Wenn der auslöst sitzt Du im dunkeln. Teile die Beleuchtung sowie die Steckdosen auf 2 Fi`s auf. Somit hast du immer etwas Licht und einige Steckdosen.

123abc

BID = 829436

Stifmaster

Schriftsteller



Beiträge: 731
Wohnort: Mainfranken

Hallo,

ich bin kein Freund von 13 A-Leitungsschutzschaltern und 1,5 qmm Leitung größer 10 A abgesichtert. Wenn die Leitungslänge, die Verlegeart und die Häufung es zulassen, dann Beleuchtung mit 1,5 qmm und 10A und Steckdosen mit 2,5 qmm und 16 A. Bezüglich Überlastung der Steckdosen bei 16 A Absicherung mach ich mir keine Sorgen, da diejenigen Geräte, welche sehr viel Strom ziehen (WaMa, Trockner, SpüMa) sowiso mit 16 A abgesichert werden und an anderen Steckdosen seltenst an einer einzelnen Steckdose hohe Lasten anliegen. Das ist eigentlich nur der Fall, wenn in der Küche irgendwelche Geräte an Mehrfachsteckern betrieben werden und da ist zum einen die Überlastung der Steckldose noch das Ungefährlichste und zum anderen sollten bei einer Neuinstallation ausreichend Anschlüsse verlegt werden.

Zur UV-Aufteilung: Bei einer UV würde ich gleichmäßig auf die FIs aufteilen aber Steckdosen und Licht zusammen z.B.:
FI 1: Herd - Herd - Herd - Küche I - Wohnzimmer - Waschmaschine - Flur - Keller 1 - Sprechanlage
FI 2: Trockner - Spülmaschine - Küche II - Schlafzimmer - Kinderzimmer - Keller 2 - Dachboden - Treppenhaus - Reserve
FI 3: Außensteckdosen Garten - Werkstatt - Garage - CEE-Dose Garage
FI/LS: Heizung

Gruß
Stefan


_________________
Für meine Beiträge schließe ich jegliche Haftung aus. VDE-Vorschriften sind immer zu beachten. SICHERHEIT GEHT VOR!


Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 30 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 13 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180164543   Heute : 5667    Gestern : 15144    Online : 559        21.2.2024    12:03
15 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 4.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0278859138489