Trafo - Kurzschlusstrom berechnen

Im Unterforum Grundlagen - Beschreibung: Grundlagen und Fragen für Einsteiger in der Elektronik

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 16 6 2024  08:39:39      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Grundlagen        Grundlagen : Grundlagen und Fragen für Einsteiger in der Elektronik

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      


Autor
Trafo - Kurzschlusstrom berechnen
Suche nach: trafo (15587)

    







BID = 828715

larsizimus

Neu hier



Beiträge: 29
 

  


Hallo liebes Forum,
ich bereite mich gerade auf meine Abschlussprüfung vor und habe da so eine Frage bei der ich nie die richtige Lösung raus bekomme. Kann mir jemand den Rechenweg erklären?

Ich habe die Formel Ikd = (In/Uk)*100% angewendet.
Eingesetzt habe ich:
In = 315 kVA
uk = 3% von 400V somit = 12V

Dann bekomme ich 2625kVA und das ist definitiv falsch. Wo ist mein Fehler?
Bitte helft mir weiter...


[ Diese Nachricht wurde geändert von: larsizimus am  8 Mai 2012 18:47 ]

BID = 828718

UdoausLu

Gelegenheitsposter



Beiträge: 59
Wohnort: 67063 Ludwigshafen

 

  


315 kVA kann wohl schwerlich In sein


BID = 828719

Rhodosmaris

Schreibmaschine



Beiträge: 2352
Wohnort: Lindau/Bodensee

Einheiten richtig benennen und Potenzen/Kommata richtig setzen.

ciao Maris

BID = 828731

Topf_Gun

Schreibmaschine



Beiträge: 1236

I wird in Ampere gemessen, nicht in kVA

315kVA @400V (Drehstrom)

S=1,73*U*I --> In=450A
450A*100/3=15kA

Topf_Gun



_________________
Die Sonne, sieh, geht auf und nieder,
täglich weicht die Nacht dem Licht,
alles sieht man einmal wieder,
nur verborgtes Werkzeug nicht!

BID = 828736

rasender roland

Schreibmaschine



Beiträge: 1712
Wohnort: Liessow b SN

@Topf_Gun
Die erste Zeile Deines Rechenweges kann ich noch nachvollziehen.
Die zweite nicht mehr.
Mein Rechenweg sieht anders, vielleicht auch beknackt aus, aber
ich komme auch auf Lösung 3 mit 15,2 kA.

315 kVA / 1,73 = 182,08 kW

Die Kurzschlusspannung sind 3%, also 600 Volt
182,08 kW / 600 Volt = 303,5 A

Das Übersetzungsverhältnis ist 50/1, also 303,5 * 50.
Ergibt 15,17 kA auf der Sekundärseite.




_________________
mfg
Rasender Roland

BID = 828739

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 12676
Wohnort: Cottbus


Zitat :
uk = 3% von 400V somit = 12V
Die Kurzschlussspannung ist aber anders definiert. Nämlich als die Spannung, die primärseitig angelegt werden muss, damit in der kurzgeschlossenen Sekundärwicklung der Nennstrom fließt.

Nebenbei: Wie soll denn (laut deiner Rechnung) am Ausgang vom Trafo eine Spannung anliegen, wenn dieser kurzgeschlossen ist

Somit ist 15,17kA richtig.



_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

BID = 828753

rasender roland

Schreibmaschine



Beiträge: 1712
Wohnort: Liessow b SN


Zitat :
Die Kurzschlussspannung ist aber anders definiert. Nämlich als die Spannung, die primärseitig angelegt werden muss, damit in der kurzgeschlossenen Sekundärwicklung der Nennstrom fließt.


Da muss ich Dich etwas berichtigen.

Die Kurzschlussspannung ist die Spannung die primärseitig angelegt werden
muss um den Nennstrom primärseitig zu erreichen.

Sekundärseitig fließt ja nicht der Nennstrom, sondern der Kurzschlussstrom.
Der geht ja da R = 0 gegen unendlich.

_________________
mfg
Rasender Roland

BID = 828759

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17433

Der Kurzschlussstrom kann nicht gegen unendlich gehen, da die Wicklung einen Ohmschen Widerstand hat und der Trafo zusätzlich Verluste (Eisenverluste) hat.
Hier mal ein paar tatsächliche Werte
http://www.asa-trafo-bau.de/contdeu/physfakt/k/kurzs.htm


_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 828760

DomiAleman

Stammposter



Beiträge: 330
Wohnort: Holdorf


Zitat :

...
Die Kurzschlussspannung ist die Spannung die primärseitig angelegt werden
muss um den Nennstrom primärseitig zu erreichen....




Es kann ja nur EINE der beiden Definitionen zutreffen...

Weiß zufällig jemand was GENAUES (Quelle)?


Zitat :

Sekundärseitig fließt ja nicht der Nennstrom, sondern der Kurzschlussstrom.
Der geht ja da R = 0 gegen unendlich.

...Supraleitende Sekundärwicklung?


DoMi

BID = 828782

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 12676
Wohnort: Cottbus


Zitat :
Die Kurzschlussspannung ist die Spannung die primärseitig angelegt werden
muss um den Nennstrom primärseitig zu erreichen.
Das funktioniert ja auch nicht. Denn primärseitig kann ja nur unter Nennbedingungen (also bei Nennleistung) der Nennstrom fließen. Und ein Kurzschluss zählt wohl kaum zum Nennbetrieb.


Zitat :
Sekundärseitig fließt ja nicht der Nennstrom, sondern der Kurzschlussstrom
Die Ströme sind beim Kurzschlussversuch ja gerade identisch.


Zitat :
Der geht ja da R = 0 gegen unendlich.
Eben nicht.


Zitat :

Weiß zufällig jemand was GENAUES (Quelle)?
Google





_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

BID = 828784

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17433

klar wer wenn nicht ein Transformatorenbauer? siehe Hier lesen

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 828789

rasender roland

Schreibmaschine



Beiträge: 1712
Wohnort: Liessow b SN


Zitat :
Zitat :
Der geht ja da R = 0 gegen unendlich.
Eben nicht.


Zitat :
Zitat :

Sekundärseitig fließt ja nicht der Nennstrom, sondern der Kurzschlussstrom.
Der geht ja da R = 0 gegen unendlich.

...Supraleitende Sekundärwicklung?


War mir klar das sich einige daran stören.
Aber bei solchen Herleitungen von Definitionen wird ja immer
vom "idealen Transformator" ausgegangen.
Und ein Kurzschluss ist nunmal ein Widerstand mit 0 Ohm.

@der mit den kurzen Armen
In dem Link von Dir ist es ja gut erklärt.

_________________
mfg
Rasender Roland

BID = 828791

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 12676
Wohnort: Cottbus


Zitat :
Und ein Kurzschluss ist nunmal ein Widerstand mit 0 Ohm.
Der Kurzschluss schon, nur die Trafowicklung nicht.




_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

BID = 828793

DomiAleman

Stammposter



Beiträge: 330
Wohnort: Holdorf


Zitat :

...
Aber bei solchen Herleitungen von Definitionen wird ja immer
vom "idealen Transformator" ausgegangen.
...


Bei den "idealen Trafos" die ich so kenne, verhalten sich die Ströme umgekehrt proportional zum Wicklungsverhältnis.

also nichts mit I gegen Unendlich.....


Beim "idealen" Trafo sollte außerdem Uk=0V sein...

DoMi

_________________
Frischer Salat schmeckt um ein vielfaches besser, wenn man ihn kurz vor dem Servieren gegen ein saftiges Steak austauscht!

BID = 828800

DomiAleman

Stammposter



Beiträge: 330
Wohnort: Holdorf

Zum Thema Trafo fällt mir spontan noch folgende Knobelaufgabe ein die evtl. der eine oder andere noch nicht kennt.


Ein (realer) Trafo hat eine in sich kurzgeschlossene Sekundärwicklung, die aus nur einer Windung Widerstandsdraht besteht.
(1 x rum, also 360 Grad)

Der Draht der Kurzschlusswindung hat insgesamt den (ohmschen) Widerstand von 0,4 Ohm.


Die Eingangsspannung wird so eingestellt, dass in der Sekundärwicklung genau 10 Ampere fließen.

Zwischen zwei Punkten der Sekundärwicklung, bei 0° und bei 90° wird die Spannung gemessen...
Welche Spannung fällt zwischen diesen beiden Punkten ab?

zur Verwirrung sei noch gesagt:
es fließen 10 Ampere durch den Draht und zwischen den beiden Meßpunkten kann man genau 0,075 Ohm messen.

DoMi




_________________
Frischer Salat schmeckt um ein vielfaches besser, wenn man ihn kurz vor dem Servieren gegen ein saftiges Steak austauscht!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: DomiAleman am  8 Mai 2012 23:38 ]


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 15 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 8 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181476862   Heute : 1176    Gestern : 7051    Online : 464        16.6.2024    8:39
4 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 15.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0451309680939