Grundig Videorecorder VCR Videorekorder HIFI  VS 200

Reparaturtipps zum Fehler: Uhr, Kein Antennensignal

Im Unterforum Reparatur - Video-Geräte - Beschreibung: Videorecorder, Camcorder, DVD-Player und alles was mit Bildaufzeichnung zu tun hat.

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 19 7 2024  16:59:15      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - Video-Geräte        Reparatur - Video-Geräte : Videorecorder, Camcorder, DVD-Player und alles was mit Bildaufzeichnung zu tun hat.

Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 )      


Autor
Videorecorder Grundig VS 200 --- Uhr, Kein Antennensignal
Suche nach Videorecorder Grundig 200

    







BID = 827408

tomdom

Gerade angekommen


Beiträge: 10
Wohnort: Untermeitingen
 

  


Hallo,

Für den VS 200 gibt es auch solch eine Regelung lt. Service Manual.
Die 12 Volt Dauerspannung liegt am Kontakt 14 und soll 12 V +- 0.1 V haben.
Ist somit mit 12,05 V innerhalb der Toleranz.

Können die Ausfallerscheinungen meines Tuners bei diesen Spannungswerten überhaupt etwas mit dem Netzteil zu tun haben ?

Und warum gibt es bei Kanal 21, 22 und 23 keinen Ausfall ?
Ist mir unerklärlich.

@ stego: Vielen Dank, daß Du alle meine Fragen so kontinuierlich beantwortest. Findet man nicht überall.

Grüße

Tom

Erklärung von Abkürzungen

BID = 827424

videoschrauber

Gesprächig



Beiträge: 165
Wohnort: Nürnberg

 

  

Hallo Tom,

der Fehler beim Tuner kann auch an kalten Lötstellen der Steckleiste vom Tuner liegen (kam öfter vor, auch bei den V2000). Einfach mal angucken und ggf. nachlöten, kann auf jedenfall nicht schaden .

Viele Grüße
Stefan

_________________
Ich übernehme keinerlei Verantwortung für die Umsetzung meiner Tipps! Jeder,der an einem Gerät arbeitet,muss sich bewusst sein,was er tut.

(VCR,VCR-LP,SVR,Video2000,Betamax,VHS,U-Matic,Betacam-SP,DVCAM,HDCAM,MII,D1,D2,1"B&C-Format,Laserdisc

Erklärung von Abkürzungen

BID = 827430

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
warum gibt es bei Kanal 21, 22 und 23 keinen Ausfall ?
Das ist das untere Ende des UHF-Bandes.
Möglicherweise schwingt wegen eines Bauteilefehlers (schlechter Transistor, falscher Arbeitspunkt, abgerissene Metallisierung eines Kondensators) der Oszillator bei höheren Frequenzen nicht mehr, oder die Abstimmspannung reicht schlicht nicht aus.

Letzeres zuerst aussen am Tuner prüfen, aber der Fehler kann auch durch einen defekten Kondensator oder einen hochohmig gewordenen Widerstand im Tuner verursacht werden.
Wenn die Abstimmspannung an der Diode des Oszillators ankommt, dann mal nachsehen, ob die Oszillatorschwingung bei den hohen Frequenzen abreisst.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 827519

Cry Wolf

Achtung
Dieser user postet unter verschiedenen Namen





Offtopic :
@perl

Zitat :
Möglicherweise schwingt wegen eines Bauteilefehlers (schlechter Transistor, falscher Arbeitspunkt, abgerissene Metallisierung eines Kondensators) der Oszillator bei höheren Frequenzen nicht mehr...
FYI: In nahezu allen digitalisierten BK Netzen ist UHF > K25 digitaler Nutzung vorbehalten.
Die weitaus meisten, noch analog empfangbaren Programme im BK Netz liegen <470MHz, und fallen damit in den Verantwortungsbereich welchen Tuners?





Erklärung von Abkürzungen

BID = 827520

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

Das hier sieht doch nach einem Wackler aus und nicht nach einer Störung durch digitales Rauschen:
Zitat :
Nach kurzer Zeit (1-2 min) bricht mittlerweile das Bild zusammen und es gibt nur noch Flimmern. Zwischendurch kommt das Bild dann für kurze Zeit zurück, verschwindet aber dann ebenfalls wieder.

Dies passiert komischerweise jedoch nicht auf den Kanälen 21, 22 und 23.
Ich bin natürlich davon ausgegangen, dass oberhalb von K23 tatsächlich etwas zu empfangen ist. Es soll ja auch noch Camcorder und alte Heimcomputer geben, die dort senden und als Signalquelle in Frage kommen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 827771

tomdom

Gerade angekommen


Beiträge: 10
Wohnort: Untermeitingen

Hallo,

habe jetzt alle Lötstellen am Tuner und Abstimmplatte auf der Grundplatte nachgelötet.

Problem ist immer noch vorhanden.

Habe den Recorder gestern längere Zeit laufen lassen (ca. 1-2 h Cassettenbetrieb) und dann, als er sehr warm/heiß war, blieb das Bild im Tunerbetrieb auf allen Kanälen stabil.

Deutet das auf defekte Elkos im Netzteil hin ?

Habe jetzt mal alle Elkos des Netzteiles nach Schaltplan neu bestellt und werde diese nach Erhalt austauschen.

Capstanriemen und Andruckrolle habe ich getauscht.

Grüße

Tom


Erklärung von Abkürzungen

BID = 828297

tomdom

Gerade angekommen


Beiträge: 10
Wohnort: Untermeitingen

Hallo,

habe nun alle Elkos im Netzteil ausgetauscht. Problem mit dem Bildzusammenbruch ist immer noch vorhanden.

Was kann ich noch tun ?

Grüße

Tom

Erklärung von Abkürzungen

BID = 828299

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Deutet das auf defekte Elkos im Netzteil hin ?
Das glaube ich nicht. Vermutlich hättest du dann Brummstreifen im Bild.

Wird wohl ein anderer thermischer Fehler sein.
Hast du es schon mal mit Kältespray versucht?

Erklärung von Abkürzungen

BID = 828320

stego

Schreibmaschine

Beiträge: 2461

Servus!

Hast du nach der "Elko-Kur" die Spannungen des Netzteiles überprüft, ob diese jetzt im Soll-Bereich liegen?

Ich schätze, bei einem Defekt im Tuner wird man mit "Hausmitteln" wenig machen können. Es hieß damals schon (zumindest bei den V-2000) im Service-Manual: "Bei Defekten am Tuner und Modulator wird gebeten, das defekte Teil an den Werkskundendienst zu senden, da eine Reparatur mit umfangreichen Ableicharbeiten verbunden ist".

Möglicherweise reißt die Schwingung (Oszillator) ab, evtl. durch Störungen/Interferenzen der digitalen Kabelsender.

Du kannst auch mal den Tuner öffnen und die Lötstellen überprüfen/nachlöten.

Hast Du als Quelle ein anderes Gerät (z.B. Sat-Receiver / DVB-T-Receiver mit HF-Ausgang) zur Verfügung? Würd ich mal testweise anschließen. Evtl. auch einen zweiten Videorecorder mit HF-Ausgang.

Gruß
stego


Offtopic :
DAS ist der Sch...dreck, daß man heute keine vernünftigen analogen Signalquellen mehr zum Testen zur Verfügung hat! Sat = Digital, Terrestrisch = Digital, und auch Kabel zumindest zum Teil digital!




_________________

Erklärung von Abkürzungen

BID = 830261

tomdom

Gerade angekommen


Beiträge: 10
Wohnort: Untermeitingen

Habe nach der Elko Kur alle Spannungen nochmal durchgemessen. Es sind keinen nennenswerten Änderungen nach der Kur vorhanden.
An Störungen aus dem Kabelnetz glaub ich nicht, da ich auch noch einen Grundig Video 2x8 (2280) habe, der ja einen ähnlichen Tuner hat. beim 2x8 funktionieren alle Kanäle dauerhaft. Leider macht dieser andere Probleme.
Ich werde das Tunermodul nun ausbauen, die Modulkontakte reinigen und dann nochmal testen. Wenn das nichts bringt, werde ich das Modul mal öffnen.

Grüße

Tom

Erklärung von Abkürzungen


Vorherige Seite      
Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 14 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 6 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181686312   Heute : 2460    Gestern : 4771    Online : 548        19.7.2024    16:59
5 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 12.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.302361011505