Pufferakku und LED am Motorrad

Im Unterforum Projekte im Selbstbau - Beschreibung: Selbstbau von Elektronik und Elektro

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 16 7 2024  02:30:53      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Projekte im Selbstbau        Projekte im Selbstbau : Selbstbau von Elektronik und Elektro

Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 Nächste Seite )      


Autor
Pufferakku und LED am Motorrad
Suche nach: led (32493)

    







BID = 751494

ReneRautenberg

Gerade angekommen


Beiträge: 12
Wohnort: Lohmar
 

  


erstmal hallo zusammen

ich bin neu hier weil ich hoffe ihr könnt mir bei einer Bastelei helfen.

Also ich habe vor mit einer Enduromaschine (Motocross)an einem 24h Rennen teil zu nehmen, also im dunkeln mit dem Motorrad im Gelände fahren.
Dazu benötige ich viel Licht. Dieses Licht soll in Form von 2 LED Lampen

http://www.leds.de/LED-Leisten-Modu....._sid=

an meinen Helm und dann von der Motorradbatterie gespeist werden.
Da man aber beim endurofahren auch mal öffter absteigen muss zum Bergen oder anderen helfen hätte ich gerne einen Pufferakku im Rucksack der mir in so einem Fall für ein paar minuten (15 Minuten+etwas Reserve)Strom liefert.

Wenn ich jetzt einen Akkupack mit 12V nehme und den Parallel zu meinen Lampen schalte geht der dann kaputt weil meine Motorradbatterie ja mit mindestens 13,8V geladen wird?

Und was würde Passieren wenn ich den Akku jetzt etwas entladen habe und ihn dann wieder an´s Motorrad anschließe ist dann nicht der ladestrom zu hoch?

Gruß Rene

BID = 751499

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36085
Wohnort: Recklinghausen

 

  

Das diese Module kräfig gekühlt werden müssen, ist dir klar? Wo bekommst du den Aluminiumhelm her?

Zitat :

Wenn ich jetzt einen Akkupack mit 12V nehme und den Parallel zu meinen Lampen schalte geht der dann kaputt weil meine Motorradbatterie ja mit mindestens 13,8V geladen wird?

Geht deine 12V Motorradbatterie kaputt, wenn du sie mit 13,8V lädst?
Mit 12V würde der Akku nie geladen werden.
Am einfachsten wäre die Verwendung eines Blei-Gel Akkus. Der wird genau wie die Motorradbatterie geladen.







_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 751509

dl2jas

Inventar



Beiträge: 9914
Wohnort: Kreis Siegburg
Zur Homepage von dl2jas

Willkommen im Forum!

Dein Thema ist etwas grenzwertig, Herumbasteln am KFZ.
Ich nehme an, es ist eine Crossmaschine ohne Straßenzulassung.
Da würde ich einen kleinen Bleiakku 12 Volt in den Rucksack stecken. Der verträgt sich mit der Motorradbatterie, ist ja auch Blei. Du kannst sie zusammen laden. Andere Akkutypen haben eine andere Ladecharakteristig, eher ungeeignet. Achte darauf, daß die Verbindungsleitung gut abreißt, wenn Du ungewollt vom Bock springst. Welche Stromaufnahme haben die Flutlichter für den Helm?

DL2JAS

_________________
mir haben lehrer den unterschied zwischen groß und kleinschreibung und die bedeutung der interpunktion zb punkt und komma beigebracht die das lesen eines textes gerade wenn er komplizierter ist und mehrere verschachtelungen enthält wesentlich erleichtert

BID = 751513

elektroluchs

Gesprächig



Beiträge: 194
Wohnort: Austria


Zitat :
ReneRautenberg hat am 28 Feb 2011 19:57 geschrieben :

...Pufferakku im Rucksack...


Was ist, wenn du da draufstürzt? Ich stell' mir vor, dass das trotz Protektoren *etwas* unangenehm wird...

_________________
So einfach wie möglich, aber nicht einfacher! (Albert Einstein)

BID = 751577

ReneRautenberg

Gerade angekommen


Beiträge: 12
Wohnort: Lohmar

Danke schonmal für die Antworten

@Mr.Ed Zur Kühlung bekommt das Modul ein Alugehäuse mit reichlich kühlrippen rund herum habe diese module auch schon in Lampen gesehen ohne Kühlrippen und die leben schon seit 4Jahren.
oder diese hier:
http://www.sonplas.de/produktbereiche/elektronik/bikelampen/

@elektroluchs drauffallen ist natürlich unangenehm deshalb sollte der Akku auch möglicht klein sein und ich bil auf eben so einen Akkupack gekommen den könnte man ja aus 10 AA Akkus machen den würde ich nicht merken beim drauf fallen.


@dl2jas Das Motorrad hat schon eine Straßenzulassung aber bei solchen Rennen gelten gewisse ausnahmeregelungen denn wenn da alle mit ihrem originalen Licht fahren würden was im wald nachts nicht viel mehr wie ne Kerze hergibt würden wir wahrscheinlich überall nur nicht mehr auf der Strecke fahren.
Die Stromaufnahme ist bei 12V 615A und 7,50W.

Also meint ihr so ein Akkupack mit NiMH geht kaputt? der muss nur eine Nacht halten.
Oder gibt es entsprechend kleine Bleiakkus?





BID = 751580

prinz.

Moderator

Beiträge: 8925
Wohnort: Gifhorn und Wolfenbüttel
Zur Homepage von prinz. ICQ Status  

Moin
Und was spricht dagegen die orginal Funzel gegen eine stärkere
Auszutauschen?
Was Ich aber nicht ganz verstehe was haben denn heutige Motorräder
für Lampen drin?
Das Orginallicht meiner Enduros hat vollkommen gereicht um auch bei Dunkelheit nicht vom Weg ab zu kommen.
mfg


_________________
Nur für nicht Mutige
1.Freischalten
2.Gegen Wiedereinschalten sichern
3.Spannungsfreiheit allpolig feststellen
4.Erden und kurzschließen
5.Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken

BID = 751628

dl2jas

Inventar



Beiträge: 9914
Wohnort: Kreis Siegburg
Zur Homepage von dl2jas

Prinz, die dürften mit etwas anderen Mopeds durch die Prärie knistern.

Es gibt schon relativ kleine Bleiakkus, siehe hier:
http://www.pollin.de/shop/t/MzA3OTA......html
Wenn ein Akkusatz mit 10 Einzelzellen verwendet werden soll, ginge das auch, wenn baldiges Ableben nicht stört. Die werden dann halbwegs kontrolliert überladen. Eine Diode zwischen Motorradbatterie und Zellensatz, verbunden mit dünner Strippe. Die bildet auch gleichzeitig einen Vorwiderstand.

DL2JAS

_________________
mir haben lehrer den unterschied zwischen groß und kleinschreibung und die bedeutung der interpunktion zb punkt und komma beigebracht die das lesen eines textes gerade wenn er komplizierter ist und mehrere verschachtelungen enthält wesentlich erleichtert

BID = 751707

ReneRautenberg

Gerade angekommen


Beiträge: 12
Wohnort: Lohmar

Ja wir versuchen schnell im Gelände zu fahren da ist mit der original Beleuchtung 1xH4 nicht viel drinn!

Ich hab jetzt die hier gefunden

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll.....AX:IT

da steht jetzt allerdings immernoch bei max Ladestrom 0,2 A
da ist jetzt die frage wie weit man das übertreiben kann ohne das das ding platzt oder so.

ich hab mal nen plan gemalt wie ich mir das gedacht habe geht das?

BID = 751725

dl2jas

Inventar



Beiträge: 9914
Wohnort: Kreis Siegburg
Zur Homepage von dl2jas

Wenn Du den Bleiakku im Link verwendest, benötigst Du keine Diode.

Wir machen ein kleines Gedankenexperiment.
Dein Akku im Moped bestehe aus vielen parallelgeschalteten Akkus wie im Link. Schaltest Du noch einen parallel, stört das nicht. Alle haben die selbe Spannung.
Die angegebenen 0,2 A Ladestrom gelten für Ladung mit Konstantstrom, ist ja nicht gegeben. Eine Lichtmaschine überwacht die Ladeschlußspannung. Gefährlich wird es für Bleiakkus, wenn sie mit Konstantstrom geladen werden und die Ladeschlußspannung überschritten wird.
Dein eingezeichneter Widerstand wird als extra Bauteil nicht benötigt. Die Strippe hat einen Widerstand. Die sollte locker reichen, wenn der Helmakku nahezu leer ist und wieder mit Akku Moped verbunden wird.

DL2JAS

_________________
mir haben lehrer den unterschied zwischen groß und kleinschreibung und die bedeutung der interpunktion zb punkt und komma beigebracht die das lesen eines textes gerade wenn er komplizierter ist und mehrere verschachtelungen enthält wesentlich erleichtert

BID = 751728

ElektroNicki

Inventar



Beiträge: 6429
Wohnort: Ugobangowangohousen

Wenn der threadersteller ein Bild des Knatterbrömms hochladen würde, wären bei vielen auch die letzten Zweifel ausgeräumt

_________________

BID = 751739

dl2jas

Inventar



Beiträge: 9914
Wohnort: Kreis Siegburg
Zur Homepage von dl2jas

Ein Bild wäre ganz interessant, wird ja keine übliche Straßenenduro sein.

DL2JAS

_________________
mir haben lehrer den unterschied zwischen groß und kleinschreibung und die bedeutung der interpunktion zb punkt und komma beigebracht die das lesen eines textes gerade wenn er komplizierter ist und mehrere verschachtelungen enthält wesentlich erleichtert

BID = 751741

powersupply

Schreibmaschine



Beiträge: 2921
Wohnort: Schwobaländle

Hallo

Es gibt mittlerweile bedeutend hellere Bikelampen!
Die sind zwar nicht zugelassen aber die bisherige ist es ja wohl auch nicht.
Wenn Du dich an Selbstbau wagst schau dich mal hier um bzw kauf eine Lupine lampe und frickel für die Akkuversorgung einen 8,4V Spannungsregler an das Moppel. Unter Umständen haben die auch einen Lader für 12V den Du direkt am Moppel anschliessen kannst.

powersuply

BID = 751801

ReneRautenberg

Gerade angekommen


Beiträge: 12
Wohnort: Lohmar

@ dl2jas Die Strippe dürfte doch höchstens 2-3 Ohm haben oder?

Ich habe mittlerweile eine Lampe gefunden bis jetzt die Beste im Preis leistungs verhältnis wie ich denke.

http://www.ledpower24.com/LED-SOLST......html

Viele Bilder hab ich leider nich hab mal eins raus gesucht wo man wenigstens etwas erkennen kann.
Im Prinzip ist das Mororrad wie eine reine Crossmaschine nur eben mit Beleuchtung!

Hochgeladene Datei ist grösser als 300 KB . Deswegen nicht hochgeladen

BID = 751802

ReneRautenberg

Gerade angekommen


Beiträge: 12
Wohnort: Lohmar

So jetzt aber

BID = 751805

prinz.

Moderator

Beiträge: 8925
Wohnort: Gifhorn und Wolfenbüttel
Zur Homepage von prinz. ICQ Status  

Moin

Zitat :
Im Prinzip ist das Mororrad wie eine reine Crossmaschine nur eben mit Beleuchtung!

Also ein Vollcrosser mit Straßenzulassung
mfg


_________________
Nur für nicht Mutige
1.Freischalten
2.Gegen Wiedereinschalten sichern
3.Spannungsfreiheit allpolig feststellen
4.Erden und kurzschließen
5.Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 15 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 0 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181668584   Heute : 229    Gestern : 5388    Online : 352        16.7.2024    2:30
1 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 60.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0680069923401