Sicherung fliegt immer wieder heraus

Im Unterforum Elektroinstallation - Beschreibung: Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 13 4 2024  20:37:00      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Elektroinstallation        Elektroinstallation : Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      


Autor
Sicherung fliegt immer wieder heraus
Suche nach: sicherung (16752)

    







BID = 747695

geef07

Neu hier



Beiträge: 49
 

  


Hallo Leute,

ich habe in einem Gerät eine Saugturbine die laut Hersteller 1580W mit sich bringt.

Es besteht ein TN-C-S Netz (230V) und das Gerät hat L/N und PE (Wechselspannung) angeschlossen wobei L und N geschaltet werden über das Hersteller seitig verdrahtete Relais.

Siehe hierzu auch: https://forum.electronicwerkstatt.d.....amp;0

Mit einem Digitalen Multimeter habe ich im Einschaltmoment einmal 17A dann 14 dann 18 etc. gemessen.

Mir ist durchaus bewusst, dass das Multimeter dementsprechend nicht das richtige Gerät dafür ist.
Ebenfalls reagiert die Anzeige des Multimeters doch bestimmt auch träge.

Kann es seien, dass die Anlaufströme höher als angezeigt sind?

Im Moment ist ein B16A Leitungsschutzschalter eingebaut. Zuleitung ist ein Nym 3x1,5mm² ca. 10m lang.


Die Sicherung löst immer nur sporadisch also nicht immer aus.

Hier kann man doch den Elektromagnetischen Auslöser ausschließen da dieser 5x In (16A) also 80A toleriert was bei mir ja nicht auftritt oder?

Da die Saugturbine auch manchmal kurz nacheinander eingeschaltet wird, denke ich dass es hauptsächlich am Bimetallauslöser hängt, dass die Sicherung auslöst oder liege ich Falsch?

Was würdet Ihr für einen neuen LS-Automaten empfehlen?

Erst einmal C Charakteristik austesten?



Herzlichen Dank im Voraus.

MFG

geef07






[ Diese Nachricht wurde geändert von: geef07 am 11 Feb 2011 19:50 ]

BID = 747699

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17430

 

  


Zitat :
geef07 hat am 11 Feb 2011 19:44 geschrieben :

Hallo Leute,




Die Sicherung löst immer nur sporadisch also nicht immer aus.

[color=red]Hier kann man doch den Elektromagnetischen Auslöser ausschließen da dieser 5x In (16A) also 80A toleriert was bei mir ja nicht auftritt oder?



Herzlichen Dank im Voraus.

MFG

geef07

Falsch bei 3*16 A= 48A kann er In 0,2 Sekunden auslösen bei 80 A muss er auslösen !!
Je nach Belastung durch andere Verbraucher im gleichem Stromkreis reicht der Anlaufstrom um den LS zu werfen !!
Gruß Bernd


_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 747701

elmo_cgn

Schriftsteller



Beiträge: 588
Wohnort: Köln

Hallo,

der elektromagnetischen Auslöser des LS löst aus, der Anlaufstrom der Turbine wird zu hoch sein.
Wenn die Randbedingungen stimmen, kannst Du einen C LS einbauen, der sollte halten.
Dein Multimeter ist zur Messung des Anlaufstroms nicht geeignet und reagiert viel zu träge.

Falls eine Änderung des LS nicht in Frage kommt könnte man auch einen Sanftanlauf in das Gerät einbauen, C LS ist aber die günstigere Variante.

Gruß,
Elmar

BID = 747702

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17430

mitunter kann sogar ein k LS erforderlich sein !!

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 747706

geef07

Neu hier



Beiträge: 49

Hallo Leute,

vielen Dank für die schnelle Antworten.

Hallo Bernd,

ja du hast natürlich recht, dass er bei 80A auslösen muss. Hab ich komplett unter den Tisch fallen lassen.

Die Saugturbine hängt ganz allein auf dieser Sicherung!


Sprich um eine saubere Lösung finden zu können müsste ich mit welchem Messgerät am besten den Anlaufstrom messen?

Ein digitales Zangenamperemeter wird doch auch zu träge seien oder?

[ Diese Nachricht wurde geändert von: geef07 am 11 Feb 2011 20:09 ]

BID = 747709

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17430

um Motoren und deren Zuleitungen zu Schützen benutzt man am besten eigensichere Motorschutzschalter , die auf den Nennstrom eingestellt werden.

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 747712

geef07

Neu hier



Beiträge: 49

Hallo Bernd,

wie bekomme ich denn aber den Nennstrom Messtechnisch einwandfrei erfasst?

Reicht hier ein Zangenamperemeter aus?

Der Hersteller gibt lediglich die Leistung an von 1580W.

Da die Theorie und die Praxis zwei paar Schuhe sind, denke ich nicht, dass der errechnete Strom dann auch in der Praxis stimmt.

BID = 747715

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17430

ein Blick aufs Typenschild des Motors genügt.

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 747717

geef07

Neu hier



Beiträge: 49

Hallo Bernd, das ist ja das Problem.

da es sich um eine Saugturbine handelt, eine Art Gebläse, ist kein typisches Typenschild vorhanden.


Das Typenschild weist nur die Seriennummer und die Leistung aus sowie die zulässige Spannung und Frequenz.

Der Hersteller kauft das Produkt nur zu und kann keine Auskunft dahingehend geben.
Lediglich die Leistungsaufnahme ist bekannt sowie die Spannung.


BID = 747718

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

Abgesehen davon, daß es wohl KEINE Turbine sein wird (eher das Gegenteil):

Was willst Du da berechnen (also woraus)???

wenn Du was messen willst, dann miß den Netzinnen- und den Schleifenwiderstand, um zu klären, ob die Absicherung mit C bzw. ggf. K16A zulässig ist (im Hinblick auf die Abschaltbedingungen)!

Wer ist denn überhaupt auf die Idee gekommen, solch einen Motor mit B-LS zu versehen?

Ist das ein Festanschluüß oder mit Steckverbindung?
Gibts nen FI (auch) für diesen Stromkreis?

_________________
"Das Gerät habe ich vor soundsoviel Jahren bei Ihnen gekauft! Immer ist es gegangen, immer. Aber seit gestern früh geht es plötzlich nicht mehr. Sagen Sie mal, DA STIMMT DOCH WAS NICHT???"

BID = 747720

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

Ups, das hat sich überschnitten:

Also den Nennstrom kannst Du aus der Leistung abschätzen, mit gängigen Werten für Wirkungsgrad und Phasenverschiebung.
Oder miß ihn. Das geht mit Deinem Schätzeisen hinreichend genau.

BID = 747723

geef07

Neu hier



Beiträge: 49


Zitat :
sam2 hat am 11 Feb 2011 20:34 geschrieben :


Wer ist denn überhaupt auf die Idee gekommen, solch einen Motor mit B-LS zu versehen?

Das ganze ist Teil einer Heizung und gehört zur Pelletansaugung.
Der Hersteller sieht für die Heizung nur eine Sicherung vor mit B16A.

Da diese immer wieder gefallen ist, hat der Hersteller gesagt es soll eine zweite Zuleitung direkt zum Relai gelegt werden, dass die Saugturbine schaltet.

Gesagt getan und Sicherung fällt immer noch.


Ist das ein Festanschluüß oder mit Steckverbindung?
Gibts nen FI (auch) für diesen Stromkreis?

Das ganze ist ein Festanschluss. Dementsprechend muss kein RCD (FI) Laut in VDE 0100-410 vorgesehen werden.



Rot ist von geef

BID = 747727

ego

Inventar



Beiträge: 3093
Wohnort: Köln

Mal so in den Raum geschmissen: Pelletheizung/Lager hört sich für mich nach Feuergefährdetet Betriebstätte an, dann muss ein FI max. 300mA Auslösestrom verbaut werden. Bitte Prüfen.

BID = 748560

ergster

Stammposter



Beiträge: 379
Wohnort: Nähe Dortmund

Falls das austauschen des LS Schalter nicht so einfach möglich ist, könnte es evtl. auch reichen den Motor über ein Nulldurchgang schaltendes Halbleiterrelais zu schalten, da ich es so verstehe, das der B16 zwar selten aber Regelmässig auslöst.

Ich habe keine Ahnung was eine Sanftanlaufsteuerung kostet, von daher wäre das vielleicht eine Alternative.

http://de.rs-online.com/web/4790296.html

BID = 748597

zille1976

Gesprächig


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 125
Wohnort: Marl, NRW


Zitat :
geef07 hat am 11 Feb 2011 20:45 geschrieben :

Der Hersteller sieht für die Heizung nur eine Sicherung vor mit B16A.


Irgendwas wird sich der Hersteller ja dabei gedacht haben, als er diesen Automaten empfohlen hat.

Wenn es damit bei dir nicht funktioniert, solltest du vielleicht eher mal die Anlage auf eventuell vorhandene Defekte prüfen lassen.

Wenn das nämlich der Normalzustand wäre (also auch bei anderen Kunden regelmäßig auftritt) würde der Hersteller wohl kaum immer noch den B16 empfehlen.

Und mal eben so auf C16 tauschen ist da auch nicht drin. Dafür muss die Anlage die passenden Vorraussetzungen liefern (siehe Post vom sam2).

MfG Zille


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 24 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 23 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180875817   Heute : 6500    Gestern : 7955    Online : 286        13.4.2024    20:37
7 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 8.57 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0311870574951