Jura-Schweißtechnologie Schweißgerät Mig-Mag 320 AL

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: Drahtvorschub ohne Regelung

Im Unterforum Alle anderen Reparaturprobleme - Beschreibung: Telekom, Funkgeräte und alle anderen Geräte

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Alle anderen Reparaturprobleme        Alle anderen Reparaturprobleme : Telekom, Funkgeräte und alle anderen Geräte

Autor
Sonstige Jura-Schweißtechnologie Schweißgerät Mig-Mag 320 AL --- Drahtvorschub ohne Regelung

Problem gelöst    










BID = 715260

Felix12

Neu hier



Beiträge: 21
 

  


Geräteart : Sonstige
Defekt : Drahtvorschub ohne Regelung
Hersteller : Jura-Schweißtechnologie
Gerätetyp : Schweißgerät Mig-Mag 320 AL
Chassis : ca. 25 Jahre
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo
Dank diesem Forum ist es mir gelungen aus der Steuerplatiene eines alten (aber gutem) Schweißgerätes wieder etwas Bewegung in den Motor des Drahtvorschubes zu bringen. Der Drahtvorschub läuft, kann mit dem Poti aber nicht geregelt werden. Ersetzt wurde ein (er war in der mitte gespalten) NE555P, ein 24V Relais (Kontakte waren verbrannt) und eine Diode P600G (es waren beide Füße abgesprengt). Die Diode wurde mir als Ersatz für MR752 empfohlen. Auf der Rückseite der Platine habe ich Drähte als Ersatz für die weggeschmolzenen Leiterbahnen angelötet. Einen Schaltplan der Platine habe ich leider nicht, nur des Schweißgerätes. Ich hoffe ihr könnt mir noch weiter helfen! Bin mit meinem Latein am Ende und wäre sehr dankbar.






Erklärung von Abkürzungen

BID = 715264

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

 

  


Zitat :
in der mitte gespalten) NE555P, ein 24V Relais (Kontakte waren verbrannt) und eine Diode P600G (es waren beide Füße abgesprengt). Die Diode wurde mir als Ersatz für MR752 empfohlen. Auf der Rückseite der Platine habe ich Drähte als Ersatz für die weggeschmolzenen Leiterbahnen angelötet.
Weisst du, warum es diese Bauteile so zerrissen hat?
Mit dieser Kenntnis könnte man evtl. den Stromweg verfolgen und ahnen, welche Teile es noch erwischt hat.

P.S.:
Der BD249C scheint auch eine Beule zu haben, aus der der magische Rauch entwichen ist.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am 20 Sep 2010 17:48 ]

Erklärung von Abkürzungen








BID = 715307

Felix12

Neu hier



Beiträge: 21

Hallo perl,
Das Gerät hat plötzlich aufgehört zu arbeiten. Resultat kennst du ja.
Ich weiß auch nicht 100% ob die Diode richtig gepolt eingelötet ist
und die Ersatzdiode die richtige ist.
Kannst du auch mal die Rückseite der Platine sehen


[ Diese Nachricht wurde geändert von: Felix12 am 20 Sep 2010 19:15 ]




[ Diese Nachricht wurde geändert von: Felix12 am 20 Sep 2010 19:30 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 715333

Otiffany

Urgestein



Beiträge: 13653
Wohnort: 37081 Göttingen

Der BD249 ist zu 99% defekt! Das würde auch erklären, warum keine Regelung möglich ist. Der kleine Widerstand neben dem Lastwiderstand (330 Ohm) sieht auch nicht sonderlich gut aus.

Gruß
Peter

Erklärung von Abkürzungen

BID = 715388

Felix12

Neu hier



Beiträge: 21

Hallo,
Habe den BD249C ausgelötet und wiederstand gemessen, hat 0 Ohm.
Normal oder? Wahrscheinlich nicht?

Erklärung von Abkürzungen

BID = 715528

Felix12

Neu hier



Beiträge: 21

Hallo,
Habe den BD249C besorgt und eingelötet.
Es funktioniert
Teste es noch unter Last aber im Trockenlauf lässt sich der Motor regeln
Danke an alle die sich diesem Thema angenommen haben!




[ Diese Nachricht wurde geändert von: Felix12 am 21 Sep 2010 13:01 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 715555

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

Da es aber den NE555 (vermutlich Geschwindigkeitsregelung) zerlegt hat, besteht der Verdacht, daß der Auslöser eine heftige Überspannung an dessen Eingängen war.

Kontrollier mal, ob du im Verlauf der flexiblen Motor- und Steuerleitungen irgendwo Isolationsfehler oder Wackelkontakte feststellen kannst.
Auch außerplanmäßige Verbindungen zum Schweißstrom könnten den Schaden verursacht haben.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 715739

Felix12

Neu hier



Beiträge: 21

Hallo perl,
Es herrscht ein ziemliches Kabelwirrwarr in dem Gerät. Die Kabelbinder habe ich entfernt und danach jedes einzelne Kabel (bis auf das Schlauchpaket, das erst ein halbes Jahr alt ist) kontrolliert. Es gibt auch keine Brandspuren, zumindest habe ich keine gefunden, die auf den Übeltäter hinweisen. Ist es deiner Meinung nach ein großer Aufwand einen Schaltplan der Platiene zu erstellen, um bei evtl. wiederholbränden gerüstet zu sein?
Gruß
Felix

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Felix12 am 22 Sep 2010  1:12 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 715741

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Es herrscht ein ziemliches Kabelwirrwarr in dem Gerät
Normalerweise passiert den i.W. ruhig liegenden Leitungen im Gerät nicht viel.
Problematischer sind die flexiblen Leitungen in der Außenwelt. Da spleissen schon mal, besonders in Steckverbindern, Litzendrähtchen ab und berühren gelegentlich eine benachbarte Ader, etc.


P.S.:
Zitat :
Ist es deiner Meinung nach ein großer Aufwand einen Schaltplan der Platiene zu erstellen, um bei evtl. wiederholbränden gerüstet zu sein?
Jein.
Ein paar Stunden werden da schon draufgehen, und wenn du es machst, sind vermutlich anschliessend etliche Fehler drin.
Einfacher ist es jetzt, wenn alles funktioniert, die Platine mal auf einen Flachbettscanner zu legen, und so sehr gute Bilder von beiden Seiten zu machen (in gleichen Maßstab!), auf denen man die wichtige Dinge wie Bauteilwerte und Farbringe einwandfrei erkennen kann.
Diese Informationen verschwinden nämlich gerne, wenn ein Bauteil abbrennt.
Wo das nicht klar ist, kann man auch mal einen Widerstand im eingebauten Zustand messen und den Messwert notieren.

Aus solchen Bildern kann man ggfs. immer noch die Schaltung rekonstruieren.


[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am 22 Sep 2010  1:41 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 715849

Felix12

Neu hier



Beiträge: 21

Hallo,
Auf der Platine sind kleine schwarze Tonnen mit einer flachen Seite (ich nehme an das sind Transystoren) mit der Bezeichnung C33740 PH87 und C32725 PH86.
Kennt vielleicht jemand die Ersatztypen?
Grüße

Erklärung von Abkürzungen

BID = 715862

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

Nicht die Ersatztypen sondren die richtigen.
PH ist Philips Holland.
C33740 ist ein BC337-40 und
C32725 ein BC327-25

- jeweils aus 1986 oder 87.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 716345

Felix12

Neu hier



Beiträge: 21

Grüße euch alle,
Ich muss schon wieder nerven. Hoffe eure Geduld mit mir ist noch nicht am Ende.
Auf jener Patine sind blaue kleine Tonnen (nehme an das sind Kodensatoren) die da heißen, Philips 030K0 10µT 40V X2, Philips 021K0 22µM W9 und dann jenes Teil das ich nicht beschreiben kann und deshalb ein Foto angehängt habe. Nur zur Erklärung: Ich versuche einen Schaltpan zu erstellen und wenn ich 1 Jahr dazu bauche.
Danke für eure Hilfe.
Grüße an den Rest der Welt




[ Diese Nachricht wurde geändert von: Felix12 am 24 Sep 2010 19:44 ]




[ Diese Nachricht wurde geändert von: Felix12 am 24 Sep 2010 19:56 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Felix12 am 24 Sep 2010 19:59 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 716346

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

Das ist ein kleiner keramischer Kondensator, 10nF, auch von Philips.
Ich glaube die Serie hieß EDPU.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 716353

Felix12

Neu hier



Beiträge: 21

Hallo perl
Woher weißt du das alles?
Kann ich da jeden anderen mit diesem Wert verbauen.
Kanst du mir noch sagen warum die ersten in meiner Frage µT, µM und nicht µF heißen wie der Rest?
Grüße

Erklärung von Abkürzungen


Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 
Das Thema ist erledigt und geschlossen. Es kann nicht mehr geantwortet werden !



Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 42 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 3 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 163534389   Heute : 1828    Gestern : 23716    Online : 492        21.1.2022    3:36
8 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 7.50 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0840198993683