arbeitet Hebeanlage nicht, wenn schaumhaltiges Wasser kommt!

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler:

Im Unterforum Alle anderen Reparaturprobleme - Beschreibung: Telekom, Funkgeräte und alle anderen Geräte

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Alle anderen Reparaturprobleme        Alle anderen Reparaturprobleme : Telekom, Funkgeräte und alle anderen Geräte

Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 | 4 Nächste Seite )      

Autor
Hebeanlage arbeitet nicht, wenn schaumhaltiges Wasser kommt!

    










BID = 702081

charles_b

Gesprächig



Beiträge: 110
Wohnort: München
 

  


Hallo und schönen guten Abend1

Die Situation ist die: Im Keller befindet sich eine Abwassergrube (60x60x60 cm3) in der eine Tauchpumpe war. Da es zuweilen nasse Wände gab, wurde eine Hebeanlage installiert (Sanimax, Typenschild als Bild mit dabei).

Die Hebeanlage ist ebenfalls eine Tauchpumpe, die in einem recht schmalen dreieckigen Zylinder sitzt.

Trotz der Hebeanalage ist häufig doch wieder Wasser in der Abwassergrube.

Eine genauere Betrachtung des Pumpvorgangs ergab nun folgendes:

Pumpt die Waschmaschine ab, so entsteht viel Schaum und der Wasserspiegel in der Hebeanlage steigt, die Pumpe schaltet sich auch ein.

Doch es wird nichts gepumpt! Die Pumpe eiert vor sich hin, doch der Pegel sinkt nicht (Waschmaschine natürlich ausgeschaltet). Ziehe ich den Stecker der Hebeanlage und stecke ihn einige Zeit später wieder rein, pumpt das Pümpchen, als sei nichts gewesen.

Meine Frage ist nun: Kann dieser Pump-Streik vom Schaum des Waschwassers kommen? (Dann würde auch eine neue Pumpe nix bringen)
Was kann ich tun, um ein Überlaufen zu verhindern?

Derzeit ist ein Conrad-Wassermelder für 10 € so montiert, dass er mir Alarm gibt, wenn der Pegel zu hoch ist. Dann eile ich in die Waschküche und schalte schnell die Maschine ab.

Soll ich an den Summer des Wassermelders ein Relais anschließen, welches die Stromzufuhr zur Waschmaschine unterbricht? Dann kann sich der Schaum "setzen" und die Pumpe kavitiert nicht (wenn das denn die Ursache sein sollte)?

Oder gibt es so etwas wie einen Schaumabscheider?




_________________


[ Diese Nachricht wurde geändert von: charles_b am 16 Jul 2010 23:13 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 702083

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17223

 

  

du hast es richtig erkannt der Schaum ist der Übeltäter .
Die Pumpe fördert Wasser keine Luft.

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

Erklärung von Abkürzungen








BID = 702087

123abc

Schreibmaschine



Beiträge: 2143
Wohnort: Hamburg

Der Schwimmer der Pumpe wird vom Schaum angehoben und die Pumpe zieht Luft


Du könntest :
Ein "schaumdichts" Gehäuse um den Schwimmer bauen.

Den Schwimmer so weit beschweren das dieser nur noch vom Wasser angehoben werden kann.

Die Waschmaschine überprüfen, die pumpt nämlich normalerweise keinen Schaum.

Weniger Waschmittel verwenden.

Den Schwimmer versetzen damit die Pumpe später, wenn mehr Wasser im Schacht ist, anspringt.

123abc

Erklärung von Abkürzungen

BID = 702088

charles_b

Gesprächig



Beiträge: 110
Wohnort: München


Zitat :

du hast es richtig erkannt der Schaum ist der Übeltäter .
Die Pumpe fördert Wasser keine Luft.


Danke schon mal für die Bestätigung. Man kommt sich richtig blöde vor, wenn man neben der Pumpe steht, NIX tut sich und dann - von einem Moment zum andern macht es gurgel gurgel und die Suppe wird weggepumpt.

Nun ist die Frage, wie ich den Schaum wegkriege. Weniger Waschmittel wäre natürlich DIE Lösung, doch die Wäsche soll ja auch sauber werden.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 702089

charles_b

Gesprächig



Beiträge: 110
Wohnort: München

Also, wenn der Schaum anfängt oben aus dem Behälter rauszuquellen, ist unten auch ordentlich Wasser drin. Bei 30 cm Höhe des Behälters sind ca. 25 cm Wasser und 5 cm Schaum. Normalerweise schaltet sich die Pumpe so bei 18 cm Wasser ein. Wenn das Nicht-Pumpen auftritt, ist die Pumpe von außen gesehen also vollständig mit Wasser bedeckt.

Ich vermute, dass der Schaum in die Pumpe kriecht, danach von unten kein Wasser mehr nachkommen kann weil der Schaum die Pumpe außer Gefecht setzt. Die Zeit die ich warten muss, ist also dann die Zeit, die der Schaum IN der Pumpe braucht zum Zerfallen.

Würden hier Veränderungen am Schwimmerzeitpunkt etc. etwas bringen? Der Schwimmer schwimmt ja definitiv im Wasser und schaltet die Pumpe auch schön ein.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 702093

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

Gib mal ein paar Tropfen Silikonöl in die Abwassergrube.
Das sollte als Entschäumer wirken.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 702101

123abc

Schreibmaschine



Beiträge: 2143
Wohnort: Hamburg

Verändere die Position des schwimmer so das die Pumpe nach dem ausschalten
noch möglichst tief im Wasser steht.
Teste aber ob sie noch rechtzeitig anspringt

123abc

Erklärung von Abkürzungen

BID = 702104

prinz.

Moderator

Beiträge: 8508
Wohnort: Gifhorn und Wolfenbüttel
Zur Homepage von prinz. ICQ Status  

Moin

Zitat :
Nun ist die Frage, wie ich den Schaum wegkriege. Weniger Waschmittel wäre natürlich DIE Lösung, doch die Wäsche soll ja auch sauber werden.

Die Wäsche wird auch mit weniger sauber außerdem tust Du deiner Haut damit auch einen großen Gefallen.
Je mehr Waschmittel um so weniger spült das Gerät aus und so mehr bleibt im Gewebe zurück.
mfg


_________________
Nur für nicht Mutige
1.Freischalten
2.Gegen Wiedereinschalten sichern
3.Spannungsfreiheit allpolig feststellen
4.Erden und kurzschließen
5.Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken

Erklärung von Abkürzungen

BID = 702106

Gilb

Urgestein



Beiträge: 16262
Wohnort: Gardine (Gardinenhof)
Zur Homepage von Gilb


Zitat :
perl hat am 17 Jul 2010 00:12 geschrieben :

Gib mal ein paar Tropfen Silikonöl in die Abwassergrube.
Das sollte als Entschäumer wirken.


Nötigenfalls geht das auch mit handelsüblichem Weichspüler.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 702172

charles_b

Gesprächig



Beiträge: 110
Wohnort: München


Zitat :
123abc hat am 17 Jul 2010 06:09 geschrieben :

Verändere die Position des schwimmer so das die Pumpe nach dem ausschalten
noch möglichst tief im Wasser steht.
Teste aber ob sie noch rechtzeitig anspringt

123abc


Danke an alle für die Tipps! Ich werde den Schaltpunkt mal etwas nach oben verlegen. Klingt ja von der reinen Betrachtung der Wasserstände eigenartig, doch mit der Schaum-Theorie erscheint mir das sehr sinnvoll.

Die Sache mit dem Silikonspray ist ebenfalls ein guter Vorschlag. Aktuell werde ich aber erst mal eines ausprobieren.

Von meiner Idee, die Waschmaschine bei Schaumalarm kurz abzuschalten, ist wohl keiner so begeistert?

Na ja, die ganze Sache muss natürlich auch elektro- und sicherheitstechnisch sauber sein, so dass ich nicht mit ein paar Kabeln mir Flachsteckern was hinprimeln kann.


Erklärung von Abkürzungen

BID = 702179

123abc

Schreibmaschine



Beiträge: 2143
Wohnort: Hamburg


Zitat :
Von meiner Idee, die Waschmaschine bei Schaumalarm kurz abzuschalten, ist wohl keiner so begeistert?


WEnn man dies durch Abschalten der Steckdose machen würde kann es sein das die Waschmaschine nicht wieder anläuft oder von vorne beginnt.

123abc

Erklärung von Abkürzungen

BID = 702184

dl2jas

Inventar



Beiträge: 9914
Wohnort: Kreis Siegburg
Zur Homepage von dl2jas

Ich hätte da noch eine andere Idee.

Nehme einen Zwischenbehälter, in dem sich der Schaum fängt und zerfällt.


DL2JAS

_________________
mir haben lehrer den unterschied zwischen groß und kleinschreibung und die bedeutung der interpunktion zb punkt und komma beigebracht die das lesen eines textes gerade wenn er komplizierter ist und mehrere verschachtelungen enthält wesentlich erleichtert

Erklärung von Abkürzungen

BID = 702224

schattenlieger

Schriftsteller



Beiträge: 982
Wohnort: Nordkreis Celle

Alternativ richtig waschen. Es sollte reichen, wenn man einen Dosierbecher Waschmittel nimmt, man muss pro Waschgang nicht den gesamten Karton reinkippen.

Ich haben eben beim Waschen mal aus Spaß die Hebeanlage geöffnet, da war praktisch kaum Schaum zu sehen, nur beim ersten abpumpen war eine vielleicht 1cm dicke Schicht Schaum und jede Menge dreckiges Wasser. Und meine Wäsche wird dennoch sauber und stinkt nicht so extrem nach Waschmittel...

Erklärung von Abkürzungen

BID = 702268

charles_b

Gesprächig



Beiträge: 110
Wohnort: München

Also, was ich bisher gemacht habe:

1. Den Ausschaltpunkt der Pumpe auf einen höheren Wasserstand gelegt. Zuvor hat die Pumpe alles bis auf Grund leergegurgelt und lief dann bis zum Abschalten kurz trocken. Jetzt sind es so ca. 10 cm Wasser, die einfach drinbleiben.

2. Den Abwasserschlauch, der zuvor unterhalb des Waschbeckens mittel T-Stück in das Abwasser mündete, habe ich mit dem originalen "Regenschirm-Kopf"-U versehen. Jetzt hängt das U kopfüber über dem Waschbeckenrand und der Schaum kann sich erst mal im Waschbecken ausbreiten, während das Wasser ungehindert abfließt. Der zerfallende Schaum kommt dann eben etwas später. Die Schaumhöhe im Waschbecken ist aber auch gering, ca. 2 cm.

Natürlich habe ich auch daran gedacht das T-Stück mit einem Blindflansch zuzuschrauben...

Das Problem mit dem Schaum im Hebe-Becken ist nicht so sehr die Waschmittelmenge. Es ist vielmehr so, dass das Wasser zum einen erst einmal in das Becken aus einer Höhe von 20 cm hineinplätschert und da noch einmal Schaum neu entsteht. Da das Becken sehr klein ist (ca. DIN-A4 im Querschnitt) türmt sich der Schaum dann schnell höher auf.

Gewaschen wird bei uns mit Calgon und der dann möglichen Minimalmenge für weiches Wasser.

Die Sache mit den Silikon habe ich erst einmal hintan gestellt, denn dann müßte ich ja regelmäßig nachfüllen etc.
Die Idee mit dem Weichspüler ist gut, doch der Schaum entsteht ja schon beim ersten Abpumpen, während der Weichspüler ja erst im letzten Gang mit dazugespült wird.

Eine Leckwassermelder habe ich auch gefunden, Die Firma Greisinger stellt so etwas her. Da ist dann auch gleich ein Ventil für den Wasserstop da etc. - kostet aber mehr als 100 Euro. Bei Wassermeldung schaltet dieses Teil ab und muss dann neu initialisiert werden.

Der Einwand, dass dann die Maschine ggf. von vorne beginnt ist sehr wichtig. Derzeit haben wir noch eine alte Miele (20 Jahre +), die ein mechanisches Uhrwerk besitzt. Daher macht ein kurzfristiges Abschalten nichts aus.

Wenn man jedoch eine neue Maschine mit Vollelektronik verwendet, kommt ein "Stecker-Raus" vielleicht einem Neustart gleich. Insofern sind auch diese Leckwassermelder mit Vorsicht zu genießen.

Aktuell habe ich jetzt schon Wäsche gewaschen, allerdings Programme mit weniger Wasser. Dennoch: Bis jetzt ist nichts noch einmal übergelaufen.

Richtig interessant wird es, wenn noch mal die Brühe von einer vollen Ladung Kochwäsche ankommt...

Für die bisherigen Tipps vielen vielen Dank.


Erklärung von Abkürzungen

BID = 702269

Murray

Inventar



Beiträge: 4037

Ich verstehe auch nicht warum sich da soviel Schaum bildet. Wäscht du mit Regenwasser? Oder welche Wasserhärte hast du dort?
Auch durch zu viel Waschmittel wird das Waschergebnis verschlechtert.

Und kannst du nicht gleich das Abwasser in den Abfluss pumpen?

Wie hoch kann eine Waschmaschine eigentlich pumpen?

Erklärung von Abkürzungen


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 | 4 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 47 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 41 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 162409676   Heute : 15572    Gestern : 17809    Online : 703        28.11.2021    19:05
29 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 2.07 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0325770378113