Stromschlag mit LKW

Im Unterforum Stromunfälle - Beschreibung: Unfälle mit Strom und Gefährliches

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 22 4 2024  12:16:28      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Stromunfälle        Stromunfälle : Unfälle mit Strom und Gefährliches

Autor
Stromschlag mit LKW
Suche nach: stromschlag (529)

    







BID = 698910

schattenlieger

Schriftsteller



Beiträge: 995
Wohnort: Nordkreis Celle
 

  


Nabend,

Wenn man ein Fahrzeug fährt, welches seine Höhe deutlich erhöhen kann, sollte man besonders drauf achten, wo man steht

Aus:
http://www.presseportal.de/polizeip.....ingen


Zitat :
POL-GOE: (418/2010) Stromschlag aus einer Oberlandleitung - 43 Jähriger nur leicht verletzt

Göttingen (ots) - Landkreis Göttingen, Feldmark zwischen Jühnde und Gut Örshausen Samstag, 26.06.2010, 12.40 Uhr

Jühnde/Örshausen (scha) - Lediglich leichte Verletzungen hat sich ein 43 Jahre alter Lkw Fahrer aus Adelebsen am Samstag, 26.06.10, gegen 12.40 Uhr, beim Entladen seines Lkw in der Feldmark zwischen Jühnde und Gut Örshausen, bei einem Stromschlag aus einer 20.000 Volt führenden Überlandleitung zugezogen. Nach jetzigem Erkenntnisstand hatte der Lkw Fahrer aus seinem Muldenkipper, unter einer Überlandleitung Düngemittel abladen wollen. Hierbei kam die aufgerichtete Ladebrücke der Stromleitung ziemlich nahe so dass der Lkw durch einen sogenannten "Lichtbogen" nun ebenfalls unter Strom stand. Beim manuellen Öffnen der Ladeklappe durch den Fahrer erhielt dieser einen nicht unerheblichen Stromschlag. Der Mann wurde hierbei, Dank eines auch hier tätigen Schutzengels (auch unsere Meldung 416/2010), lediglich leicht verletzt. Er wurde mit leichten Verbrennen an Händen und Füßen vorsorglich mit einem Rettungswagen der Universitätsklinik Göttingen zugeführt. Neben dem Rettungswagen war auch ein Notarztwagen sowie der Rettungshubschrauber eingesetzt worden. Ein Mitarbeiter der EON erschien vor Ort und stellte den Strom kurzfristig ab, um den Lkw gefahrlos unter der Oberleitung entfernen zu können.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Göttingen
Einsatzstelle / Wochenende

Telefon: 0551/491-1034
Fax: 0551/491-1035
E-Mail:     pressestelle äht pd-goe.polizei.niedersachsen.de (automatisch editiert wegen spamgefahr)   


-Edit von sam2: Zitat als solches gekennzeichnet
-Edit von clembra: Workaround wg. Zitat-Bug

[ Diese Nachricht wurde geändert von: sam2 am 27 Jun 2010 16:57 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: clembra am 30 Jun 2010 22:31 ]

BID = 699584

henryunsen

Gesprächig



Beiträge: 196
Wohnort: Hameln Ortsteil Unsen

 

  

Sowas passiert immer mal wieder,
ich erinnere mich an einen Störungsfall vor etlichen Jahren, als ein Asphaltzulieferungswagen (der übers Heck abkippt) unmittelbar vor dem 110/30 kV UW Lage mit hochgefahrener Mulde der dort 9unmittelbar vor dem UW nicht mehr sehr hohen) 110 kV-Leitung zu nahe kam oder berührte, jedenfalls kam es zum Erdschluß und da das Netz gelöscht war, blieb der ein werilchen stehen - bis die Reifen qualmten und mehrere platzten. Der Fahrer blieb im Wagen und fuhr den dann unter der Strippe weg - so ging es bis auf den erheblichen Sachschaden (incl. Seilauswechselung der Freileitung) gut aus.
Wenn man im Wagen nahezu senkrecht unter einer Leitung steht (und dann kein Glasdach hat, welcher LKW hat eins?) sieht man die Gefahr ja nicht mehr - und das mit hochgefahrener Mulde ist auch schon unter Brücken schiefgegangen...
Die Dimensionierung derartiger "Hindernisse" erfolgt nach Gesetz und Ordnung eben auf die zulässige größte Fahrzeughöhe plus "Sicherheitszuschlag", weder der Straßenplaner noch dser Leitungsbauer tragen hier Schuld...
Pensionär


Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 23 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 9 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180956536   Heute : 3506    Gestern : 11232    Online : 381        22.4.2024    12:16
8 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 7.50 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0281360149384