Bei Gewitter Stecker ziehen?

Im Unterforum Stromunfälle - Beschreibung: Unfälle mit Strom und Gefährliches

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 20 4 2024  00:24:41      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Stromunfälle        Stromunfälle : Unfälle mit Strom und Gefährliches

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      


Autor
Bei Gewitter Stecker ziehen?
Suche nach: stecker (21870)

    







BID = 694374

paul20dd

Gerade angekommen


Beiträge: 8
Wohnort: Dresden
 

  


Hallo

Neulich wurde mir bei einem Gewitter etwas mulmig zumute da ein Blitz "äußerst" nah bei uns in ein Baugerüst eingeschlagen ist. Normalerweise erfreue ich mich an diesen Naturschauspielen aber die Lichtbögen um das Baugerüst kurz vor dem Blitz (soetwas hab ich noch nie gesehen) und der Knall das ich angst hatte die Fenster zerspingen, ließen mich etwas nachdenklicher werden.

Meine Frage ist nun:
Reicht es eigentlich bei Gewitter die Stecker von PC & Co. zu ziehen und neben der Dose liegen zu lassen? Bei mir käme dann noch hinzu Router von der Tel. Dose trennen und beide Lankabel (die aus dem Fenster führen) trennen. Sollte unser Haus nun tatsächlich ein Volltreffer abbekommen ist es dann nicht sehr wahrscheinlich das der Blitz so ziehmlich alles was elektrisch leitend ist unter Strom setzt (sprich wenn der Stecker der Verteilerdose nur ein paar Zentimeter neben der Steckdose liegt)?

gruß
Paul

BID = 694376

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

 

  

Im Prinzip hilft das Ziehen sämtlicher Stecker der empfindlichen Geräte schon sehr viel.
Bei einem direkten Treffer im (ungeschützten) Gebäude kann der Blitz trotzdem überspringen. Aber dann hat Dman sowieso ganz andere Probleme...

Nur - was macht die Netzwerkleitung am Fenster?

_________________
"Das Gerät habe ich vor soundsoviel Jahren bei Ihnen gekauft! Immer ist es gegangen, immer. Aber seit gestern früh geht es plötzlich nicht mehr. Sagen Sie mal, DA STIMMT DOCH WAS NICHT???"

BID = 694379

paul20dd

Gerade angekommen


Beiträge: 8
Wohnort: Dresden


Zitat :

Nur - was macht die Netzwerkleitung am Fenster?

Ich hab mein "sozialistischen" walten lassen und versorge den Nachbarn mit Internetz und wollte kein Loch durch Türrahmen oder 3 Wände bohren und Wlan fällt wegen schlechten Pingzeiten aus

BID = 694391

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

Die Leitung geht also an der Fassade entlang und bei einem anderen Fenster desselben Gebäudes wieder hinein?

Schonmal den Schirm auf Ausgleichströme untersucht?

_________________
"Das Gerät habe ich vor soundsoviel Jahren bei Ihnen gekauft! Immer ist es gegangen, immer. Aber seit gestern früh geht es plötzlich nicht mehr. Sagen Sie mal, DA STIMMT DOCH WAS NICHT???"

BID = 694414

paul20dd

Gerade angekommen


Beiträge: 8
Wohnort: Dresden


Zitat :

Die Leitung geht also an der Fassade entlang und bei einem anderen Fenster desselben Gebäudes wieder hinein?

Ja

Zitat :

Schonmal den Schirm auf Ausgleichströme untersucht?


Nein, du meist damit diese Alufolieartige Umwickel des Kabels oder? Wie untersuche ich das? Seit dem die Kabel aus dem Fenster gehen vibriert das Bild meines TFT's manchmal extrem, wenn ich das Lankabel abziehe ist wieder ruhe, könnte vielleicht damit zusammenhängen.

BID = 694419

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

Ja.
Stromzange.

Sowas kann sehr gefährlich sein (und bis hin zu einem Brand gehen!).
Stichwort: verPENtes Netz

Ursache ist ein möglicher (teils recht erheblicher) Potentialunterschied zwischen den Schutzleiteranschlüssen in den beiden beteiligten Wohnungen (aufgrund Spannungsfalls über betriebsstrombelastete PEN-Leiter). Dann fließen Ausgleichströme über die Netzwerkleitung.

BID = 694420

paul20dd

Gerade angekommen


Beiträge: 8
Wohnort: Dresden

Ooops, das klingt nicht sehr angenehm, da werde ich mich mal schlau machen.

Vielen Dank erstmal für die Informationen!

BID = 694425

paul20dd

Gerade angekommen


Beiträge: 8
Wohnort: Dresden

Kurze Frage noch zu der Strommessung. Ich hab leider nur ein altes billig Multimeter, kann ich das verwenden wenn da Ampere (also ein A daneben langer Strich und unter diesem drei Punkte)bis 200mA und dann noch ein Messbereich bis 10A..? Ich müsste dann die beiden "Messfühler" zwischen die Schirmung hängen oder? Lieber seinlassen?

BID = 694439

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

Jenes Gerät kann nur Gleichströme messen und ist daher (vom Sicherheitsaspekt ganz abgesehen) nicht für eine solche Messung geeignet.

Am besten wie gesagt ein Zangenamperemeter (reiner Wechselstronmbereich genügt). Damit kann man einfach und gefahrlos messen (ohne die Leitung auftrennen zu müssen).

Evtl. eines buchten.

BID = 694475

clembra

Inventar



Beiträge: 5404
Wohnort: Weeze / Niederrhein
ICQ Status  

Um gleich eine mögliche Lösung für beide Probleme zu präsentieren: Media Converter auf LWL. Da das Patchkabel bereits vorhanden ist würde auch ein kurzes Stück LWL ausreichen. Somit wären Ausgleichströme aller Art unterbunden und ein Überspannungsschutz ist auch quasi integriert. Nur die zwei Metallgehäuse nicht unbedingt ohne Gummifüße übereinander stellen

_________________
Reboot oder be root, das ist hier die Frage.

BID = 694480

paul20dd

Gerade angekommen


Beiträge: 8
Wohnort: Dresden

clembra wow danke, an sowas hab ich noch garnicht gedacht. Aber nochmal rein interessehalber zu der Stromzange. Wenn ich eine hätte müsste ich doch auch das Kabel aufpuhlen und nur den Schirm messen oder? Und bei welchem Wert sollte ich mir dann sorgen machen, > 0 mA ?

BID = 694486

Rial

Inventar



Beiträge: 5401
Wohnort: Grossraum Hannover


Zitat :
Aber nochmal rein interessehalber zu der Stromzange. Wenn ich eine hätte müsste ich doch auch das Kabel aufpuhlen und nur den Schirm messen oder?



Zitat :
Am besten wie gesagt ein Zangenamperemeter (reiner Wechselstronmbereich genügt). Damit kann man einfach und gefahrlos messen (ohne die Leitung auftrennen zu müssen).



_________________
Früh aufstehen ist der erste Schritt in die falsche Richtung !

Alle Tips ohne Gewähr und auf eigene Gefahr !!!
Vorschriften sind zu beachten !!!

BID = 694523

clembra

Inventar



Beiträge: 5404
Wohnort: Weeze / Niederrhein
ICQ Status  

http://www.google.de/images?hl=de&a.....ab=wi
Zange auf, Kabel rein, Zange zu, Wert ablesen. Dieser wird aber je nach Belastung der beiden E-Netze unterschiedlich ausfallen.

_________________
Reboot oder be root, das ist hier die Frage.

BID = 695136

:andi:

Inventar



Beiträge: 3198
Wohnort: Bayern

Einfache Abhilfe, da die Verlegung ja vermutlich nicht parallel zu vielen Netzspannungsleitungen erfolgt: Ungeschirmte Leitung nehmen. Reicht für Internet eh zigmal.

_________________
"Gestern gings noch, da kann net viel sein"

BID = 695162

Dark Dragon

Schreibmaschine



Beiträge: 1363
Wohnort: Solingen

Dann ginge es auch, die Schirmung nur einseitig mit Masse zu verbinden.
Bzw. die Schirmung an irgendeiner Stelle an der Leitung unterbrechen.

Somit trotzdem noch abgeschirmt, aber keine Ausgleichsströme mehr möglich.


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 24 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 0 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180932754   Heute : 90    Gestern : 9165    Online : 409        20.4.2024    0:24
4 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 15.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0858390331268