Kaufempfehlung Multimeter mit Kondensatormessfunktion

Im Unterforum Messgeräte - auch im Selbstbau - Beschreibung: Vorstellung und Diskussion über Meßgeräte, die auch für Hobby noch erschwinglich sind.

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 29 2 2024  22:26:20      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Messgeräte - auch im Selbstbau        Messgeräte - auch im Selbstbau : Vorstellung und Diskussion über Meßgeräte, die auch für Hobby noch erschwinglich sind.


Autor
Kaufempfehlung Multimeter mit Kondensatormessfunktion
Suche nach: multimeter (56794)

    



xxx





yyy

BID = 671303

Acer2010

Gerade angekommen


Beiträge: 15
Wohnort: Duesseldorf
 

  


Hallo,

ich suche einen Nachfolger für mein bisheriges Multimeter (noname).
Ich hätte gerne eines, das über eine Testfunktion für Kondensatoren und Transistoren verfügt (ich bilde mir ein sowas mal gesehen zu haben).

Und ich würde gerne unter 100€ ausgeben...

Gibts sowas?

Danke Euch
Acer

BID = 671306

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

 

  

Gibt es.
Z.B. hier: http://www.pollin.de/shop/dt/ODg3OT......html

BID = 671313

Acer2010

Gerade angekommen


Beiträge: 15
Wohnort: Duesseldorf

wow, cool. Danke.

Zusatzfrage: Kann ich damit auch Elkos testen?
Als Alternative habe ich dieses hier bei Pollin gesehen:
http://www.pollin.de/shop/dt/MjA3OT......html

Explizit auf die Testmöglichkeit von Elkos wird aber nicht hingewiesen...


BID = 671315

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Kann ich damit auch Elkos testen?
Man wird damit damit auch die Kapazität von Elkos prüfen können, solange sie im Messbereich liegt.
Allerdings zeigen Elkos meist einen anderen Ausfallmechanismus durch Vertrocknen.
Dabei bleibt die Kapazität erhalten, aber es steigt der ohmsche Innenwiderstand (ESR), den du dir in Reihe mit dem Kondensator geschaltet vorstellen kannst.
Bei größeren Elkos liegt der Wert dieses ESR im Neuzustand im Bereich von Milliohm, sodass er kaum strombegrenzend wirkt. Er kann aber auf Werte von einigen Zehntel oder sogar mehreren Ohm ansteigen und, je nach Schaltung, kann der Elko seinen Zweck dann nicht mehr erfüllen.
Der geringe Meßstrom der DMM kann diesen Fehler nicht entdecken, allein Widerstand und Induktivität der Anschlussleitungen kann schon zu hoch sein.
Deshalb verwendet man dafür spezielle Messgeräte.

BID = 671316

Acer2010

Gerade angekommen


Beiträge: 15
Wohnort: Duesseldorf

was wäre Dein Tipp hierfür?
Gibt es solche Geräte in mobiler Ausführung?

Oder andersherum gefragt: Ich repariere häufiger TFTs, dort sind ja meist Elkos kaputt. Die würde ich gerne testen können...

BID = 671331

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

Ja, man kann solche ESR-Prüfgeräte, die meist ein ähnliches Format wie ein DMM haben, sowohl als Bausatz wie auch als Fertiggerät kaufen.
Ich habe mir vor langer Zeit auf die Schnelle eine einfache Schaltung gestrickt, die nicht größer als ein Päckchen Maggiwürfel ist, und die seither in der Zubehörtasche meines Oszis liegt:
https://forum.electronicwerkstatt.d.....=6941
Nichts hält eben länger als ein Provisorium.

Man kann damit ganz gut den eingebauten Elko testen und durch die grafische Anzeige auch beurteilen, ob die Messung durch parallelliegende R oder L verfälscht ist.
Andere bevorzugen eine mehrstellige Digitalanzeige ...
Wer, wie ich, aber verinnerlicht hat, dass der Widerstand von Elektrolyten sich für je 10..20°C Temperaturerhöhung halbiert, schenkt schon der zweiten Stelle des Displays keinen Glauben mehr.

P.S.:
Auf Computer- oder TFT Platinen sind typischerweise sehr viele Elkos, über die Platine verstreut, parallelgeschaltet.
Da ist es besser die Welligkeit der Versorgungssannung im Betrieb zu messen, weil man wegen der Parallelschaltung keinen Kondensator einzeln messen kann, ohne ihn auszubauen.
Wenn man dabei einen unzuläsig hohen Wert feststellt, erneuert man am besten alle Elkos dieser Spannung, denn es wird nicht nur einer schlecht sein, und es wird nicht mehr lange dauern, bis die "noch guten" auch den Weg alles Irdischen gehen.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am 17 Feb 2010 16:08 ]


Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 26 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 8 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180299177   Heute : 13042    Gestern : 15342    Online : 755        29.2.2024    22:26
13 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 4.62 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.151849031448