Bosch Herd Elektroherd  HET134

Reparaturtipps zum Fehler: Uhr defekt

Im Unterforum Herd und Backofen - Beschreibung: Reparaturtipps für Elektroherde, Backofen, Grill, Fritteusen, Herdplatten, Glaskeramik, Kochfelder

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 18 7 2024  17:17:13      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Herd und Backofen        Herd und Backofen : Reparaturtipps für Elektroherde, Backofen, Grill, Fritteusen, Herdplatten, Glaskeramik, Kochfelder

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      


Autor
Herd Bosch HET134 --- Uhr defekt
Suche nach Herd Bosch Uhr defekt

Fehler gefunden    







BID = 950850

Kabelsalatix

Gerade angekommen


Beiträge: 7
 

  


Geräteart : Elektroherd
Defekt : Uhr defekt
Hersteller : Bosch
Gerätetyp : HET134
S - Nummer : 118389
FD - Nummer : 7906
Typenschild Zeile 1 : E-Nr. HEN205E
Kenntnis : Minimale Kenntnisse (Ohmsches Gesetz)
Messgeräte : Multimeter, Phasenprüfer
______________________

hallo allerseits,

habe folgendes Problem: die Uhreneinheit bei meinem ca. 15 Jahre alten Bosch Herd ist defekt, Fehlerbild wechselt:
Uhr dunkel, irgendwas klackert im Sekundentakt (ev. Relais), Herdlicht flackert im Rhythmus des Klackern. Manchmal ist der Herd aber auch ganz tot.
Vor ein paar Tagen liess sich durch Drücken von Tasten die Uhr wieder zum Leben erwecken und einstellen, das scheint im Moment nicht mehr zu gehen.

Habe schon gegoogelt, dass man die Uhr überbrücken kann, damit der Herd ohne Uhr wieder funktioniert.
Frage 1: wie komme ich an diese Kabel heran? Eine Aus / Einbau anleitung habe ich bisher nicht gefunden.
Frage 2: in Anbetracht des Alters und da es ein Bosch ist würde ich nicht mehr viel in die Kiste investieren, es sei denn anhand meiner Fehlerbeschreibung ist der Fehler lokalisierbar und reparierbar. Gibt es da einen Tip?

Vielen Dank und Gruß
Jo


BID = 950876

derhammer

Urgestein

Beiträge: 11124
Wohnort: Hamm / NRW

 

  

Kondensatoren auf der Uhr prüfen

BID = 950893

Kabelsalatix

Gerade angekommen


Beiträge: 7


Zitat :
derhammer hat am 19 Jan 2015 21:50 geschrieben :

Kondensatoren auf der Uhr prüfen


danke für den Tipp.
und wie komme ich an das Ding ran ohne erstmal vergeblich alle möglichen falschen Schrauben rauszudrehen?
(sorry, die meisten hier wissen es wohl, ich hab die Kiste noch nie auseinandergeschraubt)


BID = 950909

derhammer

Urgestein

Beiträge: 11124
Wohnort: Hamm / NRW

Gerät ausbauen und Deckel entfernen.

Arbeite bitte nur, wenn die Spannungsversorgung zum Gerät unterbrochen ist.

BID = 950938

Kabelsalatix

Gerade angekommen


Beiträge: 7


Zitat :
derhammer hat am 20 Jan 2015 10:10 geschrieben :

Gerät ausbauen und Deckel entfernen.

Arbeite bitte nur, wenn die Spannungsversorgung zum Gerät unterbrochen ist.



danke!

BID = 954922

Kabelsalatix

Gerade angekommen


Beiträge: 7


Zitat :
derhammer hat am 20 Jan 2015 10:10 geschrieben :

Gerät ausbauen und Deckel entfernen.

Arbeite bitte nur, wenn die Spannungsversorgung zum Gerät unterbrochen ist.



hat a bisserl gedauert, jetzt hab ich den Deckel ausgebaut und komme an die Uhrplatine dran. Kann ich den Herd weiter benutzen, wenn die Uhr ausgebaut ist?

Ich vermute die angeschlossenen Kabel braun mit grau sowie weiss-blau mit weiss-grau müssen dazu gebrückt werden, ist das korrekt?

Auf dem Rahmen der Uhrplatine ist ein Bepper mit der Nr 79256-001 ... 12.05.99 ... T100

danke und Gruß
Jo




BID = 954946

Otiffany

Urgestein



Beiträge: 13751
Wohnort: 37081 Göttingen

Aus den Farben kann man keine Rückschlüsse ziehen, da hilft wohl nur messen!
Es scheint sich hier um ein Kondensatornetzteil zu handeln. Da liegt der Verdacht sehr nahe, daß ein Kondensator seinen Wert verloren hat und ausgetauscht werden sollte.
Einer von den drei großen Blöcken müßte ein Relais sein, welches für den Betrieb des Herdes dient. Um zu bestimmen, welche Drähte gebrückt werden sollten und welche lieber nicht, müßte man auch die andere Seite der Platine sehen.

P.S.
Der "Block" rechts, senkrecht stehend ist das Relais, bezeichnet mit K1, während die anderen beiden "Kästen" die Kondensatoren sein müßten. Der Widerstand zwischen den beiden Kondensatoren scheint eine kalte Lötstelle zu haben, was auch nicht verwunderlich wäre, denn der wird vermutlich ziemlich warm.

Gruß
Peter

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Otiffany am 27 Feb 2015 22:43 ]

BID = 955085

Kabelsalatix

Gerade angekommen


Beiträge: 7


Zitat :
Otiffany hat am 27 Feb 2015 22:36 geschrieben :

Aus den Farben kann man keine Rückschlüsse ziehen, da hilft wohl nur messen!
Es scheint sich hier um ein Kondensatornetzteil zu handeln. Da liegt der Verdacht sehr nahe, daß ein Kondensator seinen Wert verloren hat und ausgetauscht werden sollte.
Einer von den drei großen Blöcken müßte ein Relais sein, welches für den Betrieb des Herdes dient. Um zu bestimmen, welche Drähte gebrückt werden sollten und welche lieber nicht, müßte man auch die andere Seite der Platine sehen.

P.S.
Der "Block" rechts, senkrecht stehend ist das Relais, bezeichnet mit K1, während die anderen beiden "Kästen" die Kondensatoren sein müßten. Der Widerstand zwischen den beiden Kondensatoren scheint eine kalte Lötstelle zu haben, was auch nicht verwunderlich wäre, denn der wird vermutlich ziemlich warm.

Gruß
Peter

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Otiffany am 27 Feb 2015 22:43 ]




danke für die Erklärung und die Ferndiagnose!
Sieht allerdings weniger nach kalter Lötstelle, sondern an R4, R18 und den Kondensatoren nach Wärmetod aus (Lötpunkte auf der Rückseite sehen für mich ok aus).
Da ich die Uhr eigentlich nur zum Eierkochen verwendet habe, spare ich mir die Reparatur, daher nochmal die Frage, was zu brücken ist, damit der Backofen ohne Uhr funktioniert (verbotene-Name-Platten gehen auch so):

Dauerphase habe ich an Klemme 8 (grau-wß)
Bei Backofen an habe ich Phase auf 1 (braun) und 1A (grau), was wohl vom Relais kommt.
Klemme 7 (blau-wß): bisher nie was gemessen

Ich hoffe anhand dieser Beschreibung und der Bilder kann das wer aufdröseln? Mein Tip wäre 1 und 1A mit 8 verbinden, ehe ich den FI teste, frag ich aber lieber.

danke und Gruß
Jo


PS: wenn wer diese Platine noch funktionierend irgendwo rumliegen hat, würde ich die gegen Unkostenbeitrag auch käuflich erwerben.








BID = 955092

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36085
Wohnort: Recklinghausen

Das schwarze ist Staub. Wechsel einfach mal die beiden Kondensatoren aus.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 955127

Otiffany

Urgestein



Beiträge: 13751
Wohnort: 37081 Göttingen

Mein Verdacht:
Außer den Kondensatoren auch evtl. Relaiskontakte und kalte Lötstellen. Siehe rote Markierung.

Gruß
Peter




[ Diese Nachricht wurde geändert von: Otiffany am  2 Mär 2015  0:54 ]

BID = 955129

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36085
Wohnort: Recklinghausen

Das sind aber nicht die Relaiskontakte. Das Relais hat Steckkontakte für die Last.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 955144

Otiffany

Urgestein



Beiträge: 13751
Wohnort: 37081 Göttingen

Schon klar, ich meinte ja auch die Kontakte könnten verbrannt sein, so wie das Relais angerußt ist.
Ich habe mal die kalte Lötstelle vergrößert. Die gehört zu einem Leistungswiderstand und da ist die Ursache logisch. Ich würde auch die Lötstellen von dem anderen identischen Widerstand nachlöten.

Gruß
Peter





[ Diese Nachricht wurde geändert von: Otiffany am  2 Mär 2015 10:00 ]

BID = 955533

Otiffany

Urgestein



Beiträge: 13751
Wohnort: 37081 Göttingen

Ich finde es immer wieder frustrierend, daß sich der Hilfesuchende, nachdem wir uns den Kopf zermartert haben um Hilfe zu leisten, einfach nicht mehr meldet. Wir würden uns doch sehr über den Erfolg unserer Hilfe freuen. Daß ist es doch schließlich, was uns animiert, anderen zu helfen!
Auch wenn unsere Ratschläge nicht geholfen haben, lernen wir etwas.

Gruß
Peter

BID = 955540

Kabelsalatix

Gerade angekommen


Beiträge: 7


Zitat :
Otiffany hat am  6 Mär 2015 22:18 geschrieben :

Ich finde es immer wieder frustrierend, daß sich der Hilfesuchende, nachdem wir uns den Kopf zermartert haben um Hilfe zu leisten, einfach nicht mehr meldet. Wir würden uns doch sehr über den Erfolg unserer Hilfe freuen. Daß ist es doch schließlich, was uns animiert, anderen zu helfen!
Auch wenn unsere Ratschläge nicht geholfen haben, lernen wir etwas.

Gruß
Peter


sorry Leute, bin halt nicht ständig am basteln und hab die richtigen Kondensatoren auch nicht in der Schublade gehabt.
Die sind nun aber da und eingelötet (waren übrigens die rot gekringelten Kontakte) mit dem Ergebnis: nix, Display bleibt tot. Sonstige Lötstellen sehen gut aus. Ich vermute der kleine Proz auf der grossen Platine könnte nen Schuss haben.

Daher jetzt endgültig Plan B: Uhr wird rausgeworfen.
Um das zu realisieren hab ich den Kabelsalat folgendermassen aufgedröselt:

- Uhr Klemme 8 grau-wß ist real eher schwarz-wß die von Klemme 6 am Backofendrehschalter abgegriffene Dauer-Phase
- Uhr Kl. 7 blau-wß dto. N vom Drehschalter Kl. 8
- Uhr Kl. 1A grau kommt vom Drehschalter Kl. 6A und ist dort geschaltete Phase
- Uhr Kl. 1 braun ist die vom Relais geschaltete Phase von der Uhr

Die Lösung zum Abklemmen der Uhr ist also eigentlich ganz einfach:
Kl 7+8 dient wohl nur als Spannungsversorgung für die Uhr und kann entfallen.
Entfallen kann auch das graue Kabel zwischen 6A und 1A.
Umgeklemmt wird nur das braune Kabel von Uhr Kl. 1 auf Drehschalter Kl 6A, damit wird die Phase für den Backofen nicht mehr über die Uhr sondern nur vom Drehschalter geschaltet.

Die Funktion des Backofens ist damit wieder hergestellt und ich kann mir in Ruhe einen neuen Herd suchen, beim nächsten Fehler fliegt Bosch aus meiner Küche raus.

Falls irgendwer an meiner Reparatur was auszusetzen hat, bitte melden. Ansonsten hilft die Anleitung vielleicht anderen mit gleichem Problem.

Vielen Dank an alle die hier mitgeholfen haben!
Kabelsalatix, alias Jo


BID = 955553

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36085
Wohnort: Recklinghausen

Hast du den Zustand der Siebelkos überprüft? Auch die können nach immerhin 16 Jahren Dauerbetrieb mal hinüber sein.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.


Liste 1 BOSCH    Liste 2 BOSCH   

      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 
Das Thema ist erledigt und geschlossen. Es kann nicht mehr geantwortet werden !



Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 15 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 1 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181681692   Heute : 2604    Gestern : 5416    Online : 705        18.7.2024    17:17
5 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 12,00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0,31879401207