Bosch Backofen  HT5HBP7

Reparaturtipps zum Fehler: Geht aus

Im Unterforum Herd und Backofen - Beschreibung: Reparaturtipps für Elektroherde, Backofen, Grill, Fritteusen, Herdplatten, Glaskeramik, Kochfelder

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 20 5 2024  17:23:43      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Herd und Backofen        Herd und Backofen : Reparaturtipps für Elektroherde, Backofen, Grill, Fritteusen, Herdplatten, Glaskeramik, Kochfelder


Autor
Backofen Bosch HT5HBP7 --- Geht aus
Suche nach Backofen Bosch Geht aus

Fehler gefunden    







BID = 1119012

Hurrykane1

Stammposter



Beiträge: 277
Wohnort: Much
ICQ Status  
 

  


Geräteart : Backofen
Defekt : Geht aus
Hersteller : Bosch
Gerätetyp : HT5HBP7
S - Nummer : 5655000-70699-046
FD - Nummer : FD 9205 0029
Typenschild Zeile 1 : VC2117
Typenschild Zeile 2 : E-Nr. HBG76B650
Kenntnis : Komplett vom Fach
Messgeräte : Multimeter, Gerätetester (VDE 0701/0702), Phasenprüfer, Duspol
______________________

Hallo zusammen,

heute hat es mich dann Privat zuhause getroffen. Wie das nunmal so ist in der Vorweihnachtszeit wollten wir heute den Backofen Startklar machen für Plätzchen, naja wie gesagt wollten.

Nach auswahl des Programms Pyrolyse, ging nach starten des Programms der Ofen mit Display aus und dann wieder an so das ich die Uhrzeit stellen musste.

Also weiter Probiert und rausgefunden, dass er das nur beim Programm Pyrolyse und Grill macht. Ober und Unterhitze, Umluft, und beides zusammen klappt.

Also KIste aufgeschraubt und geschaut und abgesehen von dem Fehler noch ein defektes Relais gesehen welches Ordentlich Funken fliegen lässt im Gehäuse.

Es sind 2 Typen von Relais verbaut.

1: HF3FD-009-H3F(576) 250V 10A könnte ich durch FINDER Printrelais, 36.11.9.009.4011 ersetzen
2: HF152F-009-1HT(103) 250V 20A

Sobald die 20A relais angesprochen werden, geht das Versorgungsnetzteil in die Knie und das System startet neu.

Netzteil ist das FRIWO SNT-7-f verbaut. 9,6V 6,5W

Es gibt von den Netzteilen ja mehrere Versionen meine hat schon den 400V Parallel ELKO drin sollte als die neuere Version sein.

Jedoch finde ich unter der Bezeichnung immmer nur 9,6V 12W Netzteile.

Ich würde nun gerne mit meinem Labornetzteil Testen ob es das Netzteil ist und Fremdeinspeisen ohne Netzteil. Scheitere aber daran das der Ofen mir bei 9,6V nur 100mA zieht und nur die 2 Doppelpunkte der Uhr anzeigt. Sonnst keine Funktion.

Es gibt noch einen 3 Kontakt der zum Lastboard vom Netzteil geht. Kann mir einer Sagen wofür der gut ist? Meine Vermutung ist das es eine Art PE-Durchgang ist, würde auch erklären wofür der PE am Netzteil vorhanden ist. Aber was muss ich da einspeisen bzw. was erwartet der Ofen da?

Vielen Dank Ihr lieben im Vorraus.

Viele Grüße Marcel

BID = 1119014

driver_2

Moderator

Beiträge: 12006
Wohnort: Schwegenheim
ICQ Status  

 

  

Hat die Elektronik einen Schaltnetzteilregler TNY/LNK ?

Suche nutzen, altes Thema.

Wenn in den Relais die Funken fliegen ist das normal, solange das Gehäuse nicht thermisch verformt oder bei weißem Kunststoff sichtbare Hitzeschäden anzeigt.

Heizkörper i.O. ?

_________________
VDE Sicherheitsregeln beachten !Haftungsausschluß:
Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.
Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.
Wer absolut keine Ahnung hat rufe eine Elektrofachkraft !
Diskussionen über Ersatzteilpreise sinnlos, interessiert mich nicht.
Antwortuhrzeiten: irgendwo zwischen 9-21 Uhr

BID = 1119015

Hurrykane1

Stammposter



Beiträge: 277
Wohnort: Much
ICQ Status  

Heizkörper, sowie alle anderen Bauteile mit PE Anschluss mit nem HT-Isomessgerät geprüft. Alles im grünen Bereich >=1000 MOhm

Das Relais was ich meinte hat aber im eingeschaltete Zustand nicht aufgehört intern zu brennen was für einen meschanischen defekt spricht.

Auf dem Netzteil ist ein MLX02402 verbaut.

Das Netzteil wollte ich ja mit dem Labornetzteil ausschließen aber wie gesagt ohne den 3 Kontakt lässt der Ofen sich nicht austricksen.

BID = 1119016

driver_2

Moderator

Beiträge: 12006
Wohnort: Schwegenheim
ICQ Status  

https://kremplshop.de/p/elektronik-.....58416

Die hier ?

oder die hier ?

https://kremplshop.de/p/elektronik-.....98823




_________________
VDE Sicherheitsregeln beachten !Haftungsausschluß:
Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.
Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.
Wer absolut keine Ahnung hat rufe eine Elektrofachkraft !
Diskussionen über Ersatzteilpreise sinnlos, interessiert mich nicht.
Antwortuhrzeiten: irgendwo zwischen 9-21 Uhr

BID = 1119017

Hurrykane1

Stammposter



Beiträge: 277
Wohnort: Much
ICQ Status  


Zitat :
driver_2 hat am 15 Nov 2023 19:35 geschrieben :

https://kremplshop.de/p/elektronik-.....58416

Das ist das verbaute Netzteil wo die Spannung zusammenbricht wenn Grill oder Pyrolyse gestartet wird. Alles andere Funktioniert ja.

Die hier ?

oder die hier ?


Zitat :
driver_2 hat am 15 Nov 2023 19:35 geschrieben :

https://kremplshop.de/p/elektronik-.....98823

Das ist die verbaute Steuerelektronik die ich fremdeinspeisen will zum testen.




[/quote]

BID = 1119018

driver_2

Moderator

Beiträge: 12006
Wohnort: Schwegenheim
ICQ Status  

ELKO's i.O. ?


_________________
VDE Sicherheitsregeln beachten !Haftungsausschluß:
Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.
Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.
Wer absolut keine Ahnung hat rufe eine Elektrofachkraft !
Diskussionen über Ersatzteilpreise sinnlos, interessiert mich nicht.
Antwortuhrzeiten: irgendwo zwischen 9-21 Uhr

BID = 1119019

Hurrykane1

Stammposter



Beiträge: 277
Wohnort: Much
ICQ Status  

Habe den Elko am Ausgang erneuert war nen 330uf 25V. Die 3 400V Typen habe ich nicht da.

Wären 12uf 400V Parallel ESR 3,60 Ohm
2,2uf 400V ESR 7,04 Ohm

BID = 1119021

driver_2

Moderator

Beiträge: 12006
Wohnort: Schwegenheim
ICQ Status  

Die ESR Werte sagen mir nichts, ob die zu den Werten auffällig sind, da ich Kondensatoren nie messe und nicht messen kann, sondern generell bei Ausfallerscheinungen erneuere.



_________________
VDE Sicherheitsregeln beachten !Haftungsausschluß:
Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.
Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.
Wer absolut keine Ahnung hat rufe eine Elektrofachkraft !
Diskussionen über Ersatzteilpreise sinnlos, interessiert mich nicht.
Antwortuhrzeiten: irgendwo zwischen 9-21 Uhr

BID = 1119022

Hurrykane1

Stammposter



Beiträge: 277
Wohnort: Much
ICQ Status  

Also habe gerade noch den 4,7uF 50 gegen einen 100V ausgetauscht und die beiden 10uF 35V gegen 50V.

Bleiben nur noch die 3 400V Typen. Schaue mal ob ich die Morgen Irgendwo her gezaubert bekomme.

Aber verständnisfrage: Wofür ist der PE-Cross gut?

BID = 1119051

Hurrykane1

Stammposter



Beiträge: 277
Wohnort: Much
ICQ Status  

So alle Elkos im Netzteil habe ich erneuert. Das Problem bleibt weiterhin bestehen.

Es muss doch möglich sein das Steuer PCB über ein Labornetzteil einzuspeisen.

Es gibt doch lediglich 9,6V DC aus plus den unbekannten pol der an der Erde mündet.

Hat einer ne Idee wie ich die 9,6V extern einspeisen kann zu Testzwecken?

BID = 1119076

Hurrykane1

Stammposter



Beiträge: 277
Wohnort: Much
ICQ Status  

So habe mal das Labornetzteil Parallel zum bestehenden dazu geschaltet, und siehe da der Ofen läuft.

Also werde ich wohl oder übel nicht drum herum kommen mir ein neues zu besorgen.

BID = 1119403

Hurrykane1

Stammposter



Beiträge: 277
Wohnort: Much
ICQ Status  

So möchte euch ein Feedback geben.

Nachdem ich ein Labornetzteil Parallel zu den 9,6V angeschlossen hatte lief der Backofen wieder. Also war kler der Fehler liegt im Netzteil SNT-7-f.

Also habe ich mich diesem noch einmal gewitmed. Nachdem ich alle Elkos erneuert hatte, bestand das Problem nach wie vor. Also habe ich mich dem Spannnungsfeedback für den IC gewidmet. Dabei kam mir als erstes der Optokopller in den Sinn. Dieser funktionierte jedoch tadellos. Aber hinter dem Optokoppler saß noch ein Transistor (BC337). Dieser hatte jedoch eine Macke und war defekt. Nach ausstausch des BC337 funktioniert jetzt das Netzteil wieder einwandfrei und der Ofen läuft.

Viele Grüße


Liste 1 BOSCH    Liste 2 BOSCH   

---
Das Thema ist erledigt und geschlossen. Es kann nicht mehr geantwortet werden !



Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 16 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 6 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181319065   Heute : 3091    Gestern : 6420    Online : 628        20.5.2024    17:23
2 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 30,00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
2,04981207848