USB-Ventilator mit eigenem Elektromotor

Im Unterforum Projekte im Selbstbau - Beschreibung: Selbstbau von Elektronik und Elektro

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Projekte im Selbstbau        Projekte im Selbstbau : Selbstbau von Elektronik und Elektro

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      

Autor
USB-Ventilator mit eigenem Elektromotor
Suche nach: usb (5641) ventilator (1187) elektromotor (477)

    










BID = 617357

TheBlackRazer

Gerade angekommen


Beiträge: 6
Wohnort: Landau an der Isar
 

  


Hallo,
ich bin ganz "frisch" im Gebiet Elektronik(-basteln) und hab eine
drigende Frage:

Ich will mit einen USB Ventilator bauen, der durch einen starken
Elektromotor angetrieben wird. Nur weiß ich nicht wie ich
einen starken Motor bauen kann. Ich bräuchte eine
Anleitung oder desgleichen ...
Es wäre nett, wenn mir einer sagen könnte wo ich eine gute Anleitung
für einen starken 5V Elekromotor herbekommen könnte

Vielleicht hat auch der ein oder andere ein paar Tipps, das wäre
auch nicht schlecht.

Danke
MfG
TBR

BID = 617360

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

 

  

Hallo TBR,

erstmal willkommen im Forum!

Willst Du wirklich DEN MOTOR selbst bauen???
Oder doch "nur" den Lüfter (aus fabrikmäßig hergestelltem Motor)?

Im Übrigen: Was ist "stark"?
Die Begrenzung ist einerseits die Stromversorgung (der USB liefert nur ziemlich kleine Leistungen, etwas größere nur mit elektronischen Klimmzügen, große gar nicht).
Und andererseits die Verletzungsgefahr am Lüfterrad. Wenn der Motor zu stark ist, muß der Propeller in einen Schutzkäfig, um Verletzungen von Personen zu vermeiden.

Bitte erläutere und daher, wozu genau das dienen soll.
Dann sehen wr weiter.


Gruß,
sam2

_________________
"Das Gerät habe ich vor soundsoviel Jahren bei Ihnen gekauft! Immer ist es gegangen, immer. Aber seit gestern früh geht es plötzlich nicht mehr. Sagen Sie mal, DA STIMMT DOCH WAS NICHT???"








BID = 617365

TheBlackRazer

Gerade angekommen


Beiträge: 6
Wohnort: Landau an der Isar

Ja, ich hätte eine Anleitung für einen Elektromotor gefunden mit 5V Leistung. Die würden dann ja genügen. Genug Wind ist es ja.

Ich weiß nicht wo ich einen 5V Fertig-Elektromotor herbekommen kann,
und wollte ihn eigentlich selber bauen. Zur Übung. Wenn
das aber irgendwie (größere) Probleme gibt, würde ich doch eher auf
Fertigmotoren setzen.

MfG
TBR

BID = 617369

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 34397
Wohnort: Recklinghausen

Leistung wird in Watt gemessen, nicht in Volt.

Ob du einen Motor selber bauen kannst hängt von vielen Faktoren ab.
Hast du eine Drehbank, Möglichkeiten zur genauen Blechbearbeitung, Zugang zu entsprechenden Materialien (Bleche, Lager, Achsen) die Möglichkeit starke Dauermagnete herzustellen? Ich vermute mal nein.

Das du keinen Motor gefunden hast glaube ich nicht, dann hast du nicht gesucht!
http://www.pollin.de/shop/detail.ph.....;ts=0
http://www.pollin.de/shop/detail.ph.....;ts=0
http://www.pollin.de/shop/detail.ph.....;ts=0

Und da sind noch ettliche weitere und es gibt noch ettliche andere Händler!

Ein viel größeres Problem dürfte die Vorgabe mit dem USB-Betrieb sein. Warum dieser Unsinn? Die beiden ersten Motoren sind zwar stark, am USB-Anschluss kannst du sie aber daher nicht betreiben. Der kleine zum Schluss geht.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Mr.Ed am 28 Jun 2009 12:34 ]

BID = 617373

TheBlackRazer

Gerade angekommen


Beiträge: 6
Wohnort: Landau an der Isar

Pollin kannte ich gar nicht ...

Hmm. Ja bei mir ist das Problem, dass mein Zimmer trotz offenen Fensters
meist extrem warm ist. Das angenehmste wäre ein Ventilator daneben und ich meine 5V genügen eigentlich durch USB.

Ich weiß nun nicht ... USB wär mir recht, da ich keine Batterien verwenden will.
Direkt aus der Steckdose lass ist unmöglich. Das wäre meinerseits Suizid.
Ich hab schließlich nicht viel Ahnung davon, wie ich Wiederstände usw. nutze.

Also ist USB eigentlich das einzige ... Und die Motoren laufen ja auch relativ gut mit 5V, oder?

Danke
TBR

BID = 617375

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

Das hängt von der Leistungsklasse der Motoren ab. Nur ziemlich kleine begnügen sich mit 5V.
Für höhere Leistungen sind höhwere Spannungen sinnvoll.
Müssen ja nicht 230V aus der Steckdose sein, aber z.B. 12V aus einem Steckernetzteil (oder auch aus dem PC-Netzteil)!

Vielleicht ist das Zimmer ja WEGEN des tagsüber offenen Fensters so heiß...?

Ich würde einfach einen großen 12V-PC-Gehäuselüfter nehmen (und ihn direkt aus dem PC versorgen). Kann ja ein billiger gebrauchter sein, wenn der ausfällt geht ja nix kaputt.

Den USB mit solchem Zeugs zu belasten, ist hingegen grober Unfug.

BID = 617378

GeorgS

Inventar



Beiträge: 6450


Zitat :
Den USB mit solchem Zeugs zu belasten, ist hingegen grober Unfug.

Gemessen an der Sache mit der Heinz-Bohnen-Mikrowelle
ist das doch recht bescheiden :=)
Georg

_________________
Dimmen ist für die Dummen

BID = 617408

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 12838
Wohnort: Tal der Ahnungslosen


Zitat :
sam2 hat am 28 Jun 2009 13:05 geschrieben :

Müssen ja nicht 230V aus der Steckdose sein, aber z.B. 12V aus einem Steckernetzteil (oder auch aus dem PC-Netzteil)!

ICh weiß auch nicht,warum heutzutage jeder zweite der Meinung ist, alles müßte doch irgendwie an den USB zu murksen sein.
DAs es passende Netzteile für gängige Spannungen und Leistungen gibt scheint immer mehr in Vergessenheit zu geraten.

Zitat :

Vielleicht ist das Zimmer ja WEGEN des tagsüber offenen Fensters so heiß...?


Das hatte die Putze in meinem letzten Pensionszimmer auch nie begriffen,und das Prinzipiell wieder aufgemacht.



_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

BID = 617410

Her Masters Voice

Inventar


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 5296
Wohnort: irgendwo südlich von Berlin

es gibt richtig fertige Ventilatoren für die Steckdose in jedem Baumarkt und das schon für um die 10 Euronen. Da muss man nix basteln und hat ausreichend Luftstrom. Ich hab so ein Ding im Büro stehen und es leistet gute Dienste.

_________________
Tschüüüüüüüs

Her Masters Voice
aka
Frank

***********************************
Der optimale Arbeitspunkt stellt sich bei minimaler Rauchentwicklung ein...
***********************************

BID = 617414

TheBlackRazer

Gerade angekommen


Beiträge: 6
Wohnort: Landau an der Isar


Zitat :
Vielleicht ist das Zimmer ja WEGEN des tagsüber offenen Fensters so heiß...?

Nein. Da wird es noch heißer.


Zitat :

es gibt richtig fertige Ventilatoren für die Steckdose in jedem Baumarkt und das schon für um die 10 Euronen. Da muss man nix basteln und hat ausreichend Luftstrom. Ich hab so ein Ding im Büro stehen und es leistet gute Dienste.

Ja, aber ich will eben was basteln.

Hmm... also sollte ich ein Netzteil kaufen (das nur je nach motor z.B. 12V rauslässt) mach n bissl was von der Isolierung ab, nimm schließ die kabel am motor an und bau den Rotor dran, oder?
(Sry, wenn da was falsch dran ist ... ich bin mir nicht sicher ob das genauso geht ... )

BID = 617417

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 12838
Wohnort: Tal der Ahnungslosen

Laß es lieber,ist glaub ich gesünder für dich und die armen BAuteile.
Und du brauchst da keinen Rotor irgendwie irgendwo dranmurksen.
Es gibt auch schon lange fertige Lüfter für 5,12,24 und noch mehr Volt.
Außerdem muß das Netzteil nicht nur 12V "rauslassen" wie der Herr belieben sich auszudrücken ,sondern auch noch die Leistung für den jeweiligen Luftquirl liefern können.
Und noch außerdemer bringt so ein kleiner 12V oder was auch immer Lüfter nicht viel ausser Krach.Um den Durchsatz eines "fertigen" für 230 V zu erzielen müßte der schon ganz schön ausgewachsen sein.



_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

BID = 617419

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17196

spätestens wenn Dir der Propeller deines Eigenbaus nen neuen Scheitel zieht merkste das der Selbstbau ne dumme Idee war
Gruß Bernd

BID = 617429

Lupin III.

Schriftsteller

Beiträge: 616
Wohnort: Salzburg


Zitat :

Ich weiß nicht wo ich einen 5V Fertig-Elektromotor herbekommen kann,

Tschuldigung, aber wo hast du bisher gelebt? Schon mal was von Modellbau gehört? Die fliegen/fahren/schwimmen seit Jahrzehnten wenn nicht Jahrhunderten mit Elektromotoren. Und kaum zu glauben: dafür gibt's Geschäfte!

Eine neuere Erfindung, um rauszufinden, wo es sowas gibt, nennt sich Suchmaschine. Da kann man dann z. B. "5V elektromotor" eingeben, und die Ergebnisse sagen einem, wo du sowas herbekommst.

Nein, jetzt im Ernst: das was du da an den Tag legst ist extreme Faulheit. In der Zeit, in der du das erste Posting geschrieben hast, hättest du mit etwas Eigeninitiative leicht schon die ersten zehn Online-Shops durchsuchen können.



Zitat :

und wollte ihn eigentlich selber bauen. Zur Übung. Wenn
das aber irgendwie (größere) Probleme gibt, würde ich doch eher auf Fertigmotoren setzen.


Das Ergebnis wird aber alles andere als stark sein. Größere Probleme wird noch untertrieben sein. Riesig dürfte eher hinkommen. Hast du dir schon mal Gedanken über die Lagerung der Achse, Form/Anzahl der Wicklungen, Herstellung des Ankers, die zu verwendenden Magneten und und und gemacht? Als Schulprojekt, um zu verstehen wie ein Motor funktioniert, macht man das vielleicht noch, aber das war's dann mit selber bauen.


Also nimm Google (www.google.com, die Adresse hast du ja scheinbar noch nicht), suche nach einem 12V Lüfter und schließ ihn an deinen Computer an. (und vergiss USB)

BID = 617434

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 12838
Wohnort: Tal der Ahnungslosen


Zitat :
Lupin III. hat am 28 Jun 2009 17:11 geschrieben :

Also nimm Google (www.google.com,


Offtopic :

Kleine Korrektur:
Für Anfänger und Faule ist w w w.Google.de besser geeignet.


_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

BID = 617435

Lupin III.

Schriftsteller

Beiträge: 616
Wohnort: Salzburg


Offtopic :
Ich wollte es halt international halten . Ich werde von google.com übrigens immer auf die entsprechende Länderseite umgeleitet. In Österrreich auf google.at, in Deutschland auf google.de (bin zur Zeit halb in Salzburg, halb in München ), ganz ohne mein Zutun. Ist das nicht bei allen so?


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 41 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 6 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 161602760   Heute : 5678    Gestern : 16985    Online : 570        17.10.2021    12:00
29 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 2.07 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0720200538635