Lampe über Öffner einschalten / Alternative zu Relais

Im Unterforum Projekte im Selbstbau - Beschreibung: Selbstbau von Elektronik und Elektro

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 17 4 2024  07:38:41      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Projekte im Selbstbau        Projekte im Selbstbau : Selbstbau von Elektronik und Elektro

Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 )      


Autor
Lampe über Öffner einschalten / Alternative zu Relais
Suche nach: lampe (10701) relais (22338)

    







BID = 1078294

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 12655
Wohnort: Cottbus
 

  



Zitat :
Es fließen immer einige mA.
Eben das ist ja nicht gewünscht.
Bei der MOSFET-Variante fließen noch weniger mA



_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

BID = 1078300

Max_84

Gerade angekommen


Beiträge: 7

 

  

Lieber Mr.Ed,
leider weiß ich nicht, was du noch für Infos benötigst. Ich habe deine Fragen beantwortet und auch geschrieben, dass Ihr es mich wissen lassen sollt, wenn noch Angaben fehlen.
Hast du nicht getan! Also sei doch bitte so nett und schreibe einfach was du wissen musst, dann kann ich dir die Infos bestimmt geben.


Die Variante, dass der Schalter die LED überbrückt, kommt nicht in Frage. Selbst mit einer (low current) LED (die ich auch nicht verwenden möchte) würden um die 20mA fließen. Das ist sogar mehr als bei der Relaislösung.

Der Tipp mit dem N-Kanal-Mosfet war super! Ich habe inzwischen noch einen IRL 3803 gefunden, der mir mit 0,006 Ohm deutlich geeigneter scheint als die anderen beiden.

Getestet habe ich es inzwischen auch. Funktioniert soweit bestens. Den Gate Widerstand habe ich probehalber noch vergrößert auf ca. 400kOhm, funktioniert immer noch absolut zuverlässig.
Damit liegt der Ruhestrom im uA Bereich und ist um das 600 bis 700 fache geringer als bei dem oben angegebenen Vorschlag.

Was mich jetzt noch interessieren würde:

1) Spricht etwas dagegen, den Widerstand so weit zu vergrößern?

2) Zur Z Diode: V GS darf laut Datenblatt maximal +/- 16V sein. Ich habe im Betrieb ja 12V am Gate anliegen. Nehme ich dann eine Z Diode mit 14V?

Viele Grüße
Max

BID = 1078301

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36034
Wohnort: Recklinghausen


Zitat :
Selbst mit einer (low current) LED (die ich auch nicht verwenden möchte) würden um die 20mA fließen. Das ist sogar mehr als bei der Relaislösung.


Bei 20mA fliegt dir eine Low-Current LED um die Ohren, die ist für 2mA gedacht, leuchtet aber auch mit 1mA. Das ist natürlich extrem viel, im Vergleich zu den über 400mA, die deine 5W Lampe benötigt

Ich habe nach dem Einsatzzweck gefragt, da kam nur "Tür". Wo ist diese Tür, warum soll extrem wenig Strom verbraucht werden, aber eine veraltete 5W Glühlampe geschaltet werden?

Wenn das ganze z.B. eine Autotür sein soll, ist die Lösung mit dem Transistor schon wieder zu überdenken da die Spannung da keinesfalls 12V beträgt.

Ist es denen so schwer mal alle Bedingungen zu nennen?

Warum wird z.B. kein Öffner verbaut? Schaltet der Schließer noch was anderes? Falls ja, was?


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 1078307

Max_84

Gerade angekommen


Beiträge: 7

Ich hatte versucht, die nötigen Informationen möglichst kurz und knapp zu halten und nicht zu ausführlich zu schreiben, damit das Ganze auch noch gelesen wird. So redet man dann aneinander vorbei…

Also die 12V 5W waren nur als Anhaltswert gemeint, um zu verdeutlichen, dass ich keine normale LED verbauen kann. Die Lampe muss auch bei Sonneneinstrahlung noch gut zu erkennen sein. Daher wird es wahrscheinlich auf eine 3 – 5W high power LED hinauslaufen. Ich habe da aber noch nichts Konkretes ausgesucht.
Der Stromverbrauch der Lampe fällt nicht wirklich ins Gewicht, da die Tür ca. 23 Stunden und 58 Minuten am Tag geschlossen und maximal 2 Minuten offen ist.

Die Lampe soll nur signalisieren, dass die Tür wieder (richtig) zu gegangen ist.

Es handelt sich folglich auch nicht um eine Auto- sondern um eine Wohnungs- bzw. Zimmertür (die elektrisch entriegelt werden kann). Extrem wenig Strom war nicht die Anforderung, mich hat bei meinem ersten Gedanken mit dem Relais halt gestört, dass dieses die allermeiste Zeit angezogen ist und Strom verbraucht. Bei Netzausfall läuft die Türsteuerung über Akku, den wollte ich in diesem Fall nicht noch zusätzlich und unnötig belasten. Daher der Wunsch nach "möglichst stromsparend"

Der Schalter ist ein Reedkontakt, welcher bereits verbaut ist. Und ja, dieser legt bei geschlossener Tür auch GND auf einen Eingang der Türsteuerung um dieser zu signalisieren, dass die Tür geschlossen ist.

Ich hoffe, ich konnte nun alle Klarheiten beseitigen!


Die Lösung mit dem Mosfet funktioniert soweit im Versuchsaufbau jedenfalls einwandfrei.

Bleibt die Frage mit dem Widerstand und der Z Diode.

Kann ich nicht auch einfach noch einen Widerstand zwischen Gate und Source einbauen? Dann hätte ich durch den Spannungsteiler nicht die vollen 12V am Gate und wäre nicht so nah am Grenzwert. Müsste dazu doch auch einen gewissen Schutz vor ESD bieten?

Viele Grüße
Max

BID = 1078309

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 12655
Wohnort: Cottbus


Zitat :
IRL 3803
Ja, der passt bei dieser Spannungsebene schon eher.


Zitat :
Dann hätte ich durch den Spannungsteiler nicht die vollen 12V am Gate und wäre nicht so nah am Grenzwert. Müsste dazu doch auch einen gewissen Schutz vor ESD bieten?
Die 12V am Gate sind kein Problem, und unabhängig von einer ESD-Problematik.

Da die Gate-Source Strecke eh praktisch die ganze Zeit kurzgeschlossen ist, hätte ich in Sachen ESD keine großen bedenken.



_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.


Vorherige Seite      
Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 24 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 0 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180907236   Heute : 1359    Gestern : 10707    Online : 475        17.4.2024    7:38
3 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 20.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0502541065216