LED-Lampe blinkt

Im Unterforum LED Alles über Leuchtdioden - Beschreibung: Probleme mit Leuchtdioden, LED

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 13 4 2024  07:56:09      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   LED Alles über Leuchtdioden        LED Alles über Leuchtdioden : Probleme mit Leuchtdioden, LED


Autor
LED-Lampe blinkt
Suche nach: led (32411) lampe (10701)

    







BID = 897268

gerhard54

Gelegenheitsposter



Beiträge: 76
Wohnort: Wien
 

  


Vor einiger Zeit habe ich bei einem Werksbesuch eines (renommierten) Herstellers einige LED-Lampen (230V, E27) geschenkt bekommen und auch gleich eine im Stiegenhaus eingesetzt. Nach 1 1/2 Jahren war sie defekt (also nach vielleicht 1.500 und nicht 25.000 Stunden). Also eine neue hinein und Überraschung:

Ausgeschaltete blinkt die Lampe alle 3 bis 5 Sekunden kurz auf!

Die Untersuchung des Phänomens hat folgendes ergeben:
Die Lampe wird über eine Wechsle-/Kreuzschaltung geschaltet.
Insgesamt ist die Leitungslänge vom 1. zum 2. Wechselschalter etwa 20 m., wobei der Kreuzschalter über eine etwa 10 m lange, 4-adrige Leitung eingebunden ist.
Ersetze ich die LED-Lampe durch eine Glühlampe (60W) fließen über diese etwas weniger als 1 mA.

Die 1 mA fließen daher offensichtlich durch kapazitive Kopplung zwischen den Adern (und zwischen den Schalterleitungen und der im selben Rohr verlegten umgeschalteten Phase).
Eine Isolationsmessung hat Werte jenseits von 300 MOhm ergeben, als sicher kein Kriechstrom.

In der LED-Lampe ist ein Schaltnetzteil verbaut. Offensichtlich lädt sich der Kondensator im DC-Kreis auf, bis das Netzteil in Betrieb kommt. Dadurch bricht natürlich die Spannung am Kondensator zusammen und das Spiel beginnt von neuem.

Hat jemand schon ein ähnliches Phenomen beobachtet?

BID = 897269

Goetz

Schreibmaschine

Beiträge: 1929
Wohnort: Dresden
Zur Homepage von Goetz

 

  


Zitat :
gerhard54 hat am 22 Aug 2013 20:49 geschrieben :

Vor einiger Zeit habe ich bei einem Werksbesuch eines (renommierten) Herstellers einige LED-Lampen (230V, E27) geschenkt bekommen und auch gleich eine im Stiegenhaus eingesetzt. Nach 1 1/2 Jahren war sie defekt (also nach vielleicht 1.500 und nicht 25.000 Stunden)......


Nein, das konnte ich leider noch nicht beobachten (da mir noch kein renomierter Hersteller irgendwelche Leuchtmittel geschenkt hat, und wenn die eh nur so kurz halten (auch eigene, teure Erfahrung), werde ich mir bestimmt keine kaufen), allerdings kann es auch bei Leuchtstofflampen im ausgeschalteten Zusatand zu einem ganz schwachen Leuchten kommen.
Ich denke, deine Theorie ist richtig!!

BID = 897270

gerhard54

Gelegenheitsposter



Beiträge: 76
Wohnort: Wien

Moral der Geschichte?
Sind LED-Lampen wirklich der "laiensicher" Ersatz für die Glühbirne?
Ich stell mir den "Normalverbraucher" vor, dem im Geschäft reklamiert "Ihre Lampe blinkt..."

Und was ist von den Behauptungen über die Lebensdauer wirklich zu halten?
Ich habe in dem Betrieb in dem ich arbeite den Einsatz von LED-Leuchten gestoppt. Wir hatten einfach zuviele Frühausfälle.

Gerhard

PS: Ein Postmortem der defekten Lampe hat ergeben, es war wieder erwarten nicht die Elektronik, sondern ein Kontaktfehler am LED-Chip (Zukaufteil des Lampenherstellers)



BID = 897273

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Hat jemand schon ein ähnliches Phenomen beobachtet?
Das gleiche Phänomen wurde schon vor etlichen Jahren bei Energiesparlampen beobachtet und diskutiert, und da die darin verwendeten Wandlerschaltungen denen für LEDs sehr ähneln, überrascht es nicht wirklich, daß dieser Effekt nun auch bei LED-Lampen auftritt.

BID = 897298

:andi:

Inventar



Beiträge: 3198
Wohnort: Bayern

Ja, ist richtig analysiert und bekannt.

_________________
"Gestern gings noch, da kann net viel sein"

BID = 897314

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17430

Grundlastelement oder X2 C mit 100nF parallel zur Led und Ruhe ist mit dem Spuk.

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 897317

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 13330
Wohnort: Tal der Ahnungslosen


Zitat :
der mit den kurzen Armen hat am 23 Aug 2013 15:44 geschrieben :

Grundlastelement oder X2 C mit 100nF parallel zur Led

Und warum baut man das nicht von Haus aus ein?
So blöd können die Inscheniöre doch gar nicht sein das sie dieses Verhalten nicht kennen,oder?

_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

BID = 897319

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17430

Warum denn das? Die Teile kosten Geld und in der Produktion wird am 0,001 Cent gespart!
Wie sagt man noch? Was lange hält bringt kein Geld. Die bringen es sogar fertig die LED-Chips parallel an eine Konstantstromquelle zu hängen. Und das bei Leuchtmitteln für 230V. Soll doch der Kunde bzw der Elektriker sich mit dem Gelumpe herum ärgern oder Abhilfe schaffen. Die 15 000 bzw 50 000 Betriebsstunden erreichen die Dinger auch nur unter Laborbedingung und mit verringertem Betriebsstrom.


_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 897345

gerhard54

Gelegenheitsposter



Beiträge: 76
Wohnort: Wien


Zitat :
Grundlastelement

In Wien würde man sagen, das ist die "jo, eh" Lösung. Nur irgendwie habe ich ein Problem die Ideen "Grundlast" und "Energiesparen" unter einen Hut zu bringen...
Gerhard

BID = 897351

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Nur irgendwie habe ich ein Problem die Ideen "Grundlast" und "Energiesparen" unter einen Hut zu bringen...
Da es sich bei dem Kondensator um eine Blindlast handelt, widerspricht sich das nicht.
Es ist sogar möglich, daß dabei tatsächlich etwas an elektrischer Energie gespart wird, denn bei der Blitzerei wird Wirkleistung umgesetzt.

Unter dem Aspekt der Herstellungskosten wird man allerdings nach einer anderen Lösung als einem X-Kondensator Ausschau halten.

BID = 897599

gerhard54

Gelegenheitsposter



Beiträge: 76
Wohnort: Wien


Zitat :
Da es sich bei dem Kondensator um eine Blindlast handelt, widerspricht sich das nicht.

Du verwechselst "Energisparen" mit "Geldsparen". Ja, im Haushalt verursacht der Kondensator keine Kosten, der Zähler mißt ja nur die Wirkleistung. Aber Blindleistung wächst auch nicht auf den Bäumen und verursacht bei der Übertragung Verluste. Ein Kondensator macht sicher nicht viel aus, aber wenn wir alle Glüh- und Energisparlampen in Europa ersetzen wollen....

Gerhard

BID = 897600

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 12650
Wohnort: Cottbus

Soweit richtig. Du übersiehst aber auch, dass das Netz von induktiven Strömen dominiert wird. Die Kondensatoren würden also eine kleine derentrale Blindleistungskompensation darstellen.



_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

BID = 897863

gerhard54

Gelegenheitsposter



Beiträge: 76
Wohnort: Wien


Zitat :
eine kleine derentrale Blindleistungskompensation


Ein gutes Argument!


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 24 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 1 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180870404   Heute : 1077    Gestern : 7955    Online : 158        13.4.2024    7:56
5 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 12.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0862109661102