privileg Waschmaschine  classic 10408

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: start/stop-Taste blinkt

Im Unterforum Waschmaschine - Beschreibung: Service für Waschmaschine und Waschautomat - Toplader und Frontlader. Fragen zu Ersatzteilen und Reparaturen. Tipps für Bedienung und Reparatur.

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Waschmaschine         Waschmaschine : Service für Waschmaschine und Waschautomat - Toplader und Frontlader. Fragen zu Ersatzteilen und Reparaturen. Tipps für Bedienung und Reparatur.

Autor
Waschmaschine privileg classic 10408 --- start/stop-Taste blinkt
Suche nach Waschmaschine privileg classic

    










BID = 943791

herrdeh

Gerade angekommen


Beiträge: 11
 

  


Geräteart : Waschmaschine
Defekt : start/stop-Taste blinkt
Hersteller : privileg
Gerätetyp : classic 10408
S - Nummer : 74000598
Typenschild Zeile 1 : PNC(ELC) 914904400(00)
Typenschild Zeile 2 : MCF: 192527701.001
Typenschild Zeile 3 : CCT: 132535017.013
Kenntnis : Artverwandter Beruf
Messgeräte : Multimeter, Phasenprüfer
______________________

Moin miteinander,

hier noch die restlichen Gerätedaten:

Serien-Nr. 74000598
Modell: HP990661
Privileg-Nr. 20788
Prod-Nr. 034.133-9

Die Maschine ist im laufenden Feinwaschgang mit grün blinkender Starttaste stehengeblieben, das Wasser wurde nicht mehr abgepumpt.

Seither steht sie, wenn man sie einschaltet, blinkt die Starttaste grün, sonst reagiert sie auf keinerlei Eingaben:
Kein Programm läuft, kein Klacken, gar nichts - nur das grünblinken der Starttaste.

Habe mal den Türkontaktschalter gebrückt - das führt lediglich dazu, daß dann Starttaste und die Kontroll-LED "Tür verriegelt" grün blinken.

Die Maschine hat keine Digitalanzeige für Fehlercodes etc.

Alle Ideen sind herzlich willkommen.

Schönes WE!
Wolf



BID = 944446

herrdeh

Gerade angekommen


Beiträge: 11

 

  

So, jetzt hab ich mal die Steuerung rausgemacht. Immerhin, ein deutliches Symptom:
in einem Eck sind ein Widerstand, eine (Zener?)Diode, ein Kondensator und ein kleiner Trafo deutlich voller Ruß (s. Bilder). Hat jemand eine Idee, welche Teile man unter Verdacht stellen sollte? - Nebendran ist ein 105°-Elko - die Dinger sind ja auch gern kritisch...

Wolf










BID = 944454

www.absenger.net

Schreibmaschine



Beiträge: 1311
Wohnort: 8200 Gleisdorf - Österreich

Hallo!

Als erstes solltest du die Funktion der Pumpe überprüfen.
D.h. Flusensieb aufschrauben, Fremdkörper entfernen, kontrollieren, ob sich der Pumpenflügel drehen lässt.

Dann Programm Abpumpen bzw. Schleudern bei offener Pumpe starten.
Zuerst sollte die Tür verriegeln und dann die Pumpe laufen.

Falls du noch immer kein Programm starten kannst, versuch ein Reset.
Ich weiß aber nicht, wie das bei deiner Maschine geht, vielleicht durch 3 sec. Start-Taste drücken.

Der von dir beobachtete Ruß ist normal und nichts anderes als mikroskopisch feiner Staub, der sich auf Grund elektrostatischer Aufladung der netzspannungsführenden Teile und Leiterbahnen absetzt.

Alois

[ Diese Nachricht wurde geändert von: www.absenger.net am 22 Nov 2014 13:02 ]

BID = 944455

herrdeh

Gerade angekommen


Beiträge: 11

Moin,

Danke für die Nachricht.


Zitat :
Als erstes solltest du die Funktion der Pumpe überprüfen.
D.h. Flusensieb aufschrauben, Fremdkörper entfernen, kontrollieren, ob sich der Pumpenflügel drehen lässt.

Das ist schon längst passiert - ohne Resultat.


Zitat :
Dann Programm Abpumpen bzw. Schleudern bei offener Pumpe starten.
Zuerst sollte die Tür verriegeln und dann die Pumpe laufen.

Das geht nicht - es läuft einfach gar nichts an.


Zitat :
Falls du noch immer kein Programm starten kannst, versuch ein Reset.
Ich weiß aber nicht, wie das bei deiner Maschine geht, vielleicht durch 3 sec. Start-Taste drücken.

Lt. Gebrauchsanweisung resettet die Maschine durch Aus- und Wiedereinschalten. Das ändert allerdings gar nichts an ihrem Verhalten.


Zitat :
Der von dir beobachtete Ruß ist normal und nichts anderes als mikroskopisch feiner Staub, der sich auf Grund elektrostatischer Aufladung der netzspannungsführenden Teile und Leiterbahnen absetzt.


Schade - das hätt' es einfach gemacht...

Wolf

BID = 944457

www.absenger.net

Schreibmaschine



Beiträge: 1311
Wohnort: 8200 Gleisdorf - Österreich

Ok.
Dann würde ich noch das Türschloss verdächtigen.
Außerdem solltest du die Heizung und den NTC (Temperaturfühler) durchmessen.

Wenn das alles ok ist, bleibt nach meiner Meinung nur noch die Steuerplatine als Fehlerquelle.

Alois

BID = 944459

herrdeh

Gerade angekommen


Beiträge: 11


Zitat :
Habe mal den Türkontaktschalter gebrückt - das führt lediglich dazu, daß dann Starttaste und die Kontroll-LED "Tür verriegelt" grün blinken.


Insofern halte ich den Türkontaktschalter für weniger wahrscheinlich.

Ja, Heizung, NTC und Motor auf Durchgang/Kurzschluß prüfen ist sicher eine gute Idee. Mach' ich.

Danke!
Wolf

BID = 944460

prinz.

Moderator

Beiträge: 8478
Wohnort: Gifhorn und Wolfenbüttel
Zur Homepage von prinz. ICQ Status  

http://forum.teamhack.de/hausger%C3.....ucks/

_________________
Nur für nicht Mutige
1.Freischalten
2.Gegen Wiedereinschalten sichern
3.Spannungsfreiheit allpolig feststellen
4.Erden und kurzschließen
5.Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken

BID = 944464

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 34413
Wohnort: Recklinghausen


Offtopic :
Und mal wieder jemand der meint, man müsse mit einem Problem das halbe Internet belasten. Ist ja auch so sinnvoll wenn sich mehrere Foren unabhängig voneinander Gedanken machen.
Wäre ja noch schöner, wenn die beiden voneinander erfahren würden und gemeinsam Lösungen finden könnten.
Immer nach dem Motto: Hauptsache mein Problem wird gelöst, schließlich habe ich einen gesunden Egoismus und die Helfer eh zu viel Zeit.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 944466

herrdeh

Gerade angekommen


Beiträge: 11

Wenn Du auf das Datum schaust,
Zitat :
Am 15 Nov 2014 9:19 erstellt

siehst Du, daß ich eine Woche hier vergeblich auf Antwort gewartet habe. Dann habe ich mich "getraut" in einem zweiten Forum anzufragen. Dann hat sich plötzlich auch hier was gerührt. Blöd gelaufen. Im anderen Forum nur einen Link auf das hiesige reinzusetzen, wär wohl auch kein guter Stil gewesen.
Ist es besser, bei einer Zweitanfrage irgendwo drauf verweisen, daß man wo anders schon mal angefragt hat? - Das kann dann allerdings nach Vorwurf klingen, das will man ja auch nicht.

Hm - ich find's nicht ganz so einfach. - Sorry.

So.

Heizung geprüft:
* kein Masseschluß,
* Widerstand 30 Ohm -
scheint mir o.k.

NTC geprüft:
* bei Raumtemperatur ca. 6 kOhm
* mit einem Schluß heißem Wasser drin -> 1,2 KOhm, dann wieder steigend
scheint mir auch o.k.

Motor geprüft:
* kein Masseschluß
* Widerstände 2...3 Ohm, ändert sich, wenn man den Motor bewegt
scheint mir auch o.k.

Also isses womöglich doch die Steuerung??
)-:

Wolf


[ Diese Nachricht wurde geändert von: herrdeh am 22 Nov 2014 14:18 ]

BID = 944472

www.absenger.net

Schreibmaschine



Beiträge: 1311
Wohnort: 8200 Gleisdorf - Österreich

Ich schließe die Türverriegelung trotzdem noch nicht aus.
Ich rate dir, diese auszubauen und durchzumessen bzw. zu testen, vor allem, ob das Thermoelement noch funktioniert.

Dann würd ich auch noch die Verkabelungen überprüfen.

Alois

BID = 944612

herrdeh

Gerade angekommen


Beiträge: 11

Moinsen, und Dank für den neuesten Hinweis.

Inzwischen habe ich mal meine Verdachtskandidaten auf der Steuerungsplatine getauscht: 2 Elkos mit 105°-Kennzeichnung und eine Zenerdiode aus dem Sektor, den ich für das Schaltnetzteil halte. (1,05€)

Habe dann das "Abpumpen"-Programm gestartet - und siehe da: Sie bewegt sich! - Pumpe läuft an und pumpt, nach vielleicht 30 Sek läuft auch die Trommel an. Hurra! -

Doch leider zu früh gefreut:
Ein nicht allzulauter Knall (womöglich ein elektrisches "pätsch") - und "zurück nach der Badstraße". Maschine bleibt stehen, alle Symptome wie vorher - Start/Pause blinkt, keine Funktion.

Spuren eines Spannungsüberschlags habe ich keine gefunden, weder in der Steuerung, nicht im Türkontaktschalter, nicht im Motor.

Hm. Rätsel....

Oder hat das ganze mit der Steuerung überhaupt nichts zu tun, und es war Zufall, daß sie plötzlich kurz wieder lief?

Wie kann ich denn das Thermoelement des Türkontaktschalters prüfen? -
Aber wie schon mal erwähnt: Wenn ich den Schalter im Türkontakt überbrücke, blinkt nur die Türkontakt-LED mit, sonst tut sich nix.

Grüße aus Berlin,
Wolf


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 42 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 38 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 161762236   Heute : 15550    Gestern : 19567    Online : 522        25.10.2021    19:46
20 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 3.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.518295049667