Miele Waschmaschine  W3241 WPS

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: 'Spülen' blinkt bei Beladung

Im Unterforum Waschmaschine - Beschreibung: Service für Waschmaschine und Waschautomat - Toplader und Frontlader. Fragen zu Ersatzteilen und Reparaturen. Tipps für Bedienung und Reparatur.

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Waschmaschine         Waschmaschine : Service für Waschmaschine und Waschautomat - Toplader und Frontlader. Fragen zu Ersatzteilen und Reparaturen. Tipps für Bedienung und Reparatur.

Autor
Waschmaschine Miele W3241 WPS --- 'Spülen' blinkt bei Beladung
Suche nach Waschmaschine Miele W3241

Fehler gefunden    










BID = 966636

radiator-x

Gerade angekommen


Beiträge: 8
Wohnort: Willich
 

  


Geräteart : Waschmaschine
Defekt : 'Spülen' blinkt bei Beladung
Hersteller : Miele
Gerätetyp : W3241 WPS
S - Nummer : HW07-2
Kenntnis : Minimale Kenntnisse (Ohmsches Gesetz)
Messgeräte : Multimeter, Phasenprüfer
______________________

Hallo zusammen,

nachdem ich das Forum schon längere Zeit für eigene Recherchen genutzt habe (vielen Dank an dieser Stelle für die 'indirekte' Unterstützung!), komme ich im aktuellen Fall einfach nicht mehr weiter.
Daher bitte ich euch um eure Hilfe.

Zu dem o.g. Fehler wurde hier ja bereits einiges geschrieben. Nachdem dieses Problem auch bei unserer Maschine auftrat, habe ich die Kohlen gewechselt und dabei dann zudem den Konnektor mit einem Schwamm gereinigt.
Der Probelauf im unbeladenen Zustand (8 min. Schleudern) funktionierte bestens: Runder Lauf ohne Klackern, Vibrieren, Scheppern o.ä.. Aber als meine Frau dann die Maschine belud, gab es erneut den Fehler 'Spülen' und die Trommel stoppte nach 2-3 Umdrehungen. Nachdem die Wäsche wieder draußen war, rührte sich gestern ebenfalls nichts. Heute früh funktionierte die Maschine dann unbeladen, aber selbst bei zaghafter Beladung (2-3 Wäschestücke) wieder NICHT. Danach erneut leer geprüft - wieder ohne Erfolg.

Als weitere Fehlerursachen werden ja defekte Stoßdämpfer und ein defekter Anlaufkondensator genannt.

Die Stoßdämpfer sind zwar fettig, jedoch lassen sie sich nach Ausbau (gefühlt) genügend schwer bewegen (120 Nm sind ja nicht die Welt). Auch ein Aufschaukeln der Trommel konnte ich keinesfalls feststellen.

Also geht meine Vermutung in Richtung Anlaufkondensator. Ich habe das verdammte Ding aber nirgendwo gefunden und auch der Stromlaufplan ist hier nicht sehr aufschlussreich.

Daher die Frage: Wo hat sich das Mistding versteckt? Oder gibt es noch Alternativ-Diagnosen?
Gruß
Heinz

BID = 967039

radiator-x

Gerade angekommen


Beiträge: 8
Wohnort: Willich

So, habe heute dann doch die Stoßdämpfer getauscht.
Ergebnis: Nada, nickes, zero! Gleiche Symptome, gleiches Verhalten. Und: sobald die Mühle einmal läuft, bleibt alles im grünen Bereich.
Könnte das vielleicht am Bewegungssensor liegen, der zu schnell einen Fehler meldet?

Mit verzweifeltem Gruß

Heinz

 

  






BID = 967043

taktgenerator

Schriftsteller



Beiträge: 527
Wohnort: Bayern

Einen Kondensator hat der Motor nicht. Bei diesem Fehlerbild würde ich aufgrund der Fehlerbeschreibung zu einem defekten Motor tendieren. Elektronik denke ich eher nicht.

BID = 967050

radiator-x

Gerade angekommen


Beiträge: 8
Wohnort: Willich

Hallo taktgenerator,

der Motor selbst läuft ja, wenn er mal in Gang gekommen ist. Nur zeigt die Maschine beim kurzen Anfahren immer wieder das beschriebene Fehlerbild.

Habe jetzt mal das Tachosignal gemessen: Das zeigt bei geringen Geschwindigkeiten Werte DEUTLICH unter 0,5V, beim kräftigen Drehen werden es dann 3,5V und mehr. Ist da noch was zu retten oder muss die Tachoeinheit ausgetauscht werden? (Das wäre dann wohl dieser Plastikkasten vor dem eigentlichen Motor!?)

Gruß

Heinz

BID = 967051

radiator-x

Gerade angekommen


Beiträge: 8
Wohnort: Willich

Habe jetzt auch mal den Widerstand am Tachogenerator durchgemessen. Danach sind es 540 Ohm.(Gut oder schlecht?)

Heinz

BID = 967054

Daniel16121980

Schriftsteller

Beiträge: 565
Wohnort: Ingelheim

Hallo,

zum Widerstand am TG kann ich Dir leider nichts sagen. Das aber der TG bei langsamen Drehen der Trommel und dann bei schwungvollem Drehen die genannten 0,5 V und 3,5 V liefert, ist gut und in Ordnung. Schließlich liefert der TG ja nur dann eine höhere Spannung als Signal für die Elektronik, sobald die Trommel schleudert (höhere Drehzahlen).

Gruß
Daniel16121980

BID = 967059

radiator-x

Gerade angekommen


Beiträge: 8
Wohnort: Willich

Habe jetzt neben den Entlüftungsschläuchen inkl. dem berüchtigten Y-Stück noch die Luftfalle ausgebaut und gereinigt - wobei es da nicht viel zu reinigen gab.

Immer noch nichts. Heißt: Manchmal läuft sie ohne Probleme an, dann wieder kommt die Fehlermeldung. Schleudergang kann ich problemlos unterbrechen und sie nimmt danach wieder volle Fahrt auf. Doch dann wieder...

Bevor ich jetzt völlig verzweifel, noch dies: aufgetreten ist der Fehler erstmals, als meine Frau Wäsche gewaschen hatte, in der sich einige Styroporkügelchen befanden - hat da vielleicht noch jemand eine Idee? (Ich weiß: Korrelation ist nicht Kausalität...)

Gruß
Heinz

BID = 967061

derhammer

Urgestein



Beiträge: 10470
Wohnort: Hamm / NRW

Kohlen korrekt geprüft? Kabelbaum geprüft???

BID = 967091

radiator-x

Gerade angekommen


Beiträge: 8
Wohnort: Willich

Hallo derhammer,

ja, Kohlen sind neu und sie reversiert ja auch und schleudert wie Harry, wenn sie nach zweimal drehen nicht gerade in den Fehlermodus geht. N.b.: Fehlermodus tritt nie bei hohen Drehzahlen auf.

Aber danke für den Hinweis: Werde mich am WE mal an den Kabelbaum machen.

Gruß

Heinz

BID = 967092

derhammer

Urgestein



Beiträge: 10470
Wohnort: Hamm / NRW

Ansonsten sende die Elektronik mal zu JH Schulte in Geseke.
Der prüft und repariert dann auch wenn etwas defekt ist.

BID = 967706

radiator-x

Gerade angekommen


Beiträge: 8
Wohnort: Willich

Nachdem ich nun endlich herausgefunden habe, wie man an die Steuer-/Leistungselektronik kommt (nämlich: Plexiabdeckung des Bedienteils abhebeln!), habe ich heute alle Motorleitungen durchgepiepst. Ergebnis: Alles bestens! Das Tachosignal kommt ebenfalls im Bedienteil an

Am 'Motherboard' konnte ich nach Ausbau ebenfalls nichts Auffälliges feststellen. D.h., es hat sich in den letzten 10 Jahren zwar etwas 'Schmauch' angesammelt, jedoch ist nichts ausgelötet oder verbrannt und die Leiterbahnen sehen ebenfalls proper aus.

Also wieder zusammengeschraubt und getestet (Schleudern, 8 min.). Ergebnis: Nun laufen 4 von 5 Durchgänge problemlos.

Dann mit einem nassen Handtuch getestet. Ergebnis: Man hört deutliche Drehzahlschwankungen, die Zeit bis zum Schleudern dauert länger (ca. 3 Minuten statt einer Minute) und beim Versuch zu schleudern, steigt die Maschine aus und es kommt die Fehlermeldung 'Spülen'.

Ich habe den Bewegungssensor schwer im Verdacht, kann ihn aber nirgendwo finden...


Hat sonst noch wer Ideen?

Gruß
Heinz

BID = 968078

radiator-x

Gerade angekommen


Beiträge: 8
Wohnort: Willich

Problem gelöst!
Da ich einen Bewegungssensor nirgendwo finden konnte, habe ich nochmal recherchiert und einen ähnlichen 'Fall' gefunden (https://forum.electronicwerkstatt.de/phpBB/Ersatzteile_Reparatur_Waschmaschine/waschmaschine_miele_w985_wps_schleudergeschw_falsch-t105393f55_bs0.html).
Ergebnis: Obwohl der Motor zeitweise lief, war es dann doch der Motor - Kollektorschaden! Für mich als Laien zunächst unverständlich, jedoch wiesen die ungleichmäßig abgebrannten Kohlen wohl eindeutig darauf hin.

Den Motor (MRT 37-606/2, Nr. 4674086) habe ich gebraucht gekauft und danach funzte es.

Noch ein Hinweis: In einem Post heißt es, dass der 4674086 ein 8-Poler wäre. Bin mir da allerdings nicht so sicher, denn bei den Ersatzteilen für meine Maschine steht '16-pol.'.

Gruß
Heinz

PS: Post kann geschlossen werden


Liste 1 MIELE   

Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 
Das Thema ist erledigt und geschlossen. Es kann nicht mehr geantwortet werden !



Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 38 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 1 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 142414742   Heute : 3109    Gestern : 12951    Online : 146        18.8.2018    11:18
19 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 3,16 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0,47642493248