Miele Waschmaschine  W2577 Softronic

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: Spülen blinkt / Knitterschutz

Im Unterforum Waschmaschine - Beschreibung: Service für Waschmaschine und Waschautomat - Toplader und Frontlader. Fragen zu Ersatzteilen und Reparaturen. Tipps für Bedienung und Reparatur.

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Waschmaschine         Waschmaschine : Service für Waschmaschine und Waschautomat - Toplader und Frontlader. Fragen zu Ersatzteilen und Reparaturen. Tipps für Bedienung und Reparatur.

Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 Nächste Seite )      

Autor
Waschmaschine Miele W2577 Softronic --- Spülen blinkt / Knitterschutz
Suche nach Waschmaschine Miele W2577 Softronic Spülen blinkt / Knitterschutz

    










BID = 1009496

trojanobelix

Gerade angekommen


Beiträge: 17
Wohnort: 48336
 

  


Geräteart : Waschmaschine
Defekt : Spülen blinkt / Knitterschutz
Hersteller : Miele
Gerätetyp : W2577 Softronic
Kenntnis : Artverwandter Beruf
Messgeräte : Multimeter, Phasenprüfer, Duspol
______________________

Hallo, unserer Waschmaschine macht mich fertig:

Es gibt immer mal wieder - mal jeden 2-3 Waschgang, mal ist Monate lang Ruhe - den Fehler "Spülen blinkt"

Heißt wohl: Motor dreht nicht bzw Tachosignal fehlt

Wenn man manuell dann das Programm bis zum "Schleudern" durchschaltet schleudert die Maschine auch und der Programmschritt Endschleudern wir normal durchlaufen. Wenn man das gesamte Programm neu startet, läuft sie auch i.d.R. durch.


Folgendes schon getauscht/untersucht:

- Stoßdämpfer erneuert (einer war auch defekt)
- Kabelbaum, Stecker EL150 - Antrieb Sichtkontrolle
- Kabelbaum, Stecker EL150 - Bedienteil Sichtkontrolle
- Antrieb getauscht (AT)
- Kohlen kontrolliert
- EL150D: Lötstellen kontrolliert
- Platine Bedienteil: Sichtkontrolle, SMD Bauteile nachgelötet (nur auf Verdacht)


Da der Fehler nicht immer auftritt würde ich den IGBT oder andere Halbleiter der EL150D ausschließen.

Das Tachosignal geht doch bis zum Bedienteil, ist da noch was zu kontrollieren?

Kann es sein, das eines der Relais zeitweise hängt?`Welche lohnen sich auf Verdacht zu tauschen?`




Danke vorab.
Der Obelix






BID = 1009505

F-red

Gesprächig



Beiträge: 191

Hatte ich bei zwei Miele Waschmaschinen vor einigen Jahren, Spülen und Knitterschutz.
Ursache war bei einer der Kondenswäschetrockner, bei der anderen war Wäsche aufgehängt.
Wählte man Endschleudern direkt an, schleuderten sie beide!
Relative Luftfeuchtigkeit war bei beiden im Aufstellungsraum über 90%.
Seit einigen Jahren steht ein Hygrometer im Waschraum, damit man weiss wann man lüften muss.

Ist die Luftfeuchtigkeit sehr hoch ist das ganz Normal!
Die Signale des Hallsensors im Motor sind sehr schwach.
Lötet man die Platine nach, sollte man sie wieder mit Platinenlack versiegeln.
Fenster öffnen und warten half bei beiden!

Mit Kontaktspray kann man Kondensat das zu Kriechströmen führt auf den Platinen verdrängen!

Ich finde es gut das sie dann nicht mehr im Waschprogramm schleudert, viele Waschmaschinen anderer Hersteller haben sich dabei selbst zerstört.
Motor und Schleuderdrehzahl ging um das doppelte bis dreifache durch die Decke.

Mir fällt gerade ein es waren 3 Miele Waschmaschinen mit diesem Fehler, der eigentlich garkeiner ist!
Er dient nur dem Selbstschutz der Waschmaschine, vor dem Personal!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: F-red am  1 Jan 2017 20:43 ]

 

  






BID = 1009509

trojanobelix

Gerade angekommen


Beiträge: 17
Wohnort: 48336

Wow, das ging ja fix.

Luftfeuchte ist ein interessanter Aspekt.
Ist ein Ablufttrockner direkt daneben.
Ich schätze die rLf auf 50-70% im Moment.
Werde aber trotzdem mal messen und ggf. lüften.

Die Platine hatte keinen Schutzlack, nur normalen Lötstoplack.
Kann die Platine aber mal mit Isopopanol "waschen" und mit Urethan Schutzlack versiegeln.










[ Diese Nachricht wurde geändert von: trojanobelix am  1 Jan 2017 20:49 ]

BID = 1009512

F-red

Gesprächig



Beiträge: 191

Mit den Jahren lagern sich Salze aus dem Waschmitteln auf der gesamten Elektronik ab, sie wirken stark Hgroskopisch, ziehen also Luftfeuchtigkeit an und bilden so Kriechströme.

Meine w913 By93 zeigte vor einigen Jahren auch mal dieses Smphtome, unter 70% läuft sie aber noch 100% fehlerfrei!
Ein Chinahygrometer zeigt oft 20-30% weniger an, verwende nur TFA Dostmann.

Um sie wieder deutlich unempfindlicher gegenüber der Luftfeuchtigkeit zu machen, muss man die Elektronik auswaschen.

Mit älteren Spulen muss man beim trocknen im Backofen aufpassen, höchsten 60Grad mehrere Stunden bei Umluft.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: F-red am  1 Jan 2017 21:27 ]

BID = 1009513

F-red

Gesprächig



Beiträge: 191

Das beste Reingungsmittel um den Salzbelag von den Platinen zu lösen ist Wasser!

BID = 1009516

trojanobelix

Gerade angekommen


Beiträge: 17
Wohnort: 48336

Ein TFA Hygrometer behauptet 54% rLf. Aber ich werde die Platinen mal mit Reinstwasser und IPA reinigen, obwohl keine Beläge/Beschlag zu erkennen ist.

BID = 1009520

F-red

Gesprächig



Beiträge: 191

Wieviel Jahre hat sie auf dem Buckel, ab 5-6 Jahren wachsen Salzkristalle schaut man durch ein Mikroskop, nach 20 noch besser 30Jahren sieht man sie mit dem blosem Auge.

Je weiter die Technik fortschreitet desto geringer sind halt die Spannungen!
Reinstwasser ist eigentlich unnötig wenn man eh Salz abwaschen will.
Das Salz macht erst alles leitfähig!



[ Diese Nachricht wurde geändert von: F-red am  1 Jan 2017 23:50 ]

BID = 1009521

F-red

Gesprächig



Beiträge: 191

Bei deinem Problem mache ich seit Jahren nichts mehr, mehr Lüften half bisher immer!
Wenn ich sie Generalüberhole mach ichs erst mit!
Eventuell ist sie durch das Herumbasteln nun mehr kaputt als zuvor.

BID = 1009532

F-red

Gesprächig



Beiträge: 191

Ein Tipp für trojanobelix.

Der Programmwahlschalter mit seinen offenen Leiterbahnen und Schleifern ist die Schwachstelle!

Ist dieser wieder sauber, sind die Fehler meist wieder weg!

BID = 1009536

Schiffhexler

Inventar



Beiträge: 4344
Wohnort: OB / NRW

Moin trojanobelix

Kollege driver_2 ist der Miele Spezi, hoffen das er her reinschaut


@ F-red

Schreibe doch nicht so ein hirnrissiges Zeug, sonst bekomme ich en Würfelhusten.

Die Signale des Hallsensors im Motor sind sehr schwach
Wenn ein TG vorhanden ist, handelt sich es nicht um ein Hallsensor

Mit Kontaktspray kann man Kondensat das zu Kriechströmen führt auf den Platinen verdrängen!
Abwaschen mit Isopropylalkohol

Mit den Jahren lagern sich Salze aus dem Waschmitteln auf der gesamten Elektronik ab,
sie wirken stark Hgroskopisch, ziehen also Luftfeuchtigkeit an und bilden so Kriechströme

Das ist doch kompletter Tullus. Die Ablagerungen kommen durch statische Aufladungen (Wärme)
der Bestückung zustande. Das ist Staub, Kohlen- und Treibriemenabrieb.

Mit älteren Spulen muss man beim trocknen im Backofen aufpassen, höchsten 60Grad mehrere Stunden bei Umluft
Das habe ich höchstens mit einem Motor veranstaltet der durch Schlauchdefekt
Feuchtigkeit abbekommen hat, aber nur 1h ohne Gewürze.

Gruß vom Schiffhexler


_________________
Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen Geschehen auf Ihre eigene Gefahr,
da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme. Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
(Nobody is pefect)

BID = 1009539

Daniel16121980

Schriftsteller

Beiträge: 565
Wohnort: Ingelheim


Zitat :
Schiffhexler hat am  2 Jan 2017 11:57 geschrieben :

@ F-red

Schreibe doch nicht so ein hirnrissiges Zeug, sonst bekomme ich en Würfelhusten.


Endlich spricht das mal jemand aus. Scheint sich hier um einen Punktesammler zu handeln, der zu jedem Thema seinen Senf dazu gibt um Punkte zu Sammeln und immer wieder die These vom Lüften als Wunderwaffe


BID = 1009544

Schiffhexler

Inventar



Beiträge: 4344
Wohnort: OB / NRW

@ Daniel16121980

Über den User, habe ich es schon Intern weiter geleitet. Mehr kann ich hier im Forum auch nicht machen.
Habe hier im LINK, auch den TE vor einem Fehlvorgehen gewarnt.

Gruß vom Schiffhexler



PS: Der Horizont vieler Menschen ist wie ein Kreis mit Radius Null. Und das nennen sie dann ihren Standpunkt


_________________
Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen Geschehen auf Ihre eigene Gefahr,
da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme. Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
(Nobody is pefect)

BID = 1009547

F-red

Gesprächig



Beiträge: 191

Macht doch nix Schiffhexler meine eigenen 8 Mielegeräte sind zusammen 200Jahre alt!
Das ist bestimmt alles nur ein Zufall!

BID = 1009578

Daniel16121980

Schriftsteller

Beiträge: 565
Wohnort: Ingelheim

@F-red

Ob Zufall oder nicht oder ob das bei Dir immer geklappt hat oder nicht, spielt doch keine wesentliche Rolle. Es kann eine Hilfe sein, nicht mehr und nicht weniger. Wenn man sich deine Beiträge durchließt, bekommt man aufgrund mancher deiner Aussagen schnell mal das Gefühl, als ob du hier der einzige wärest, der die ultimative Wahrheit kennt. Aus diesem Grunde, ziehen sich viele wirkliche Experten ganz schnell zurück, weil sie auf die Auseinandersetzung keine Lust haben. Die TE's brauchen aber nicht nur die "Laienerfahrung" sondern auch oftmals Tipps und Ratschläge der Experten und wenn diese nicht mehr Antworten, ist so ein Forum schnell Tot. Das will keiner. Glaub mir, ich habe diese Erfahrung selbst schon hier und in anderen Foren gemacht und bin seitdem Vorsichtiger mit Tipps und Ratschlägen. Das heißt, ich versuche mich darauf zu reduzieren, was ich selbst schon erlebt habe und dies gebe ich dann als "möglichkeit" weiter.

@Schiffhexler

Ich wollte Dir ja kein Vorwurf machen, sondern nur meine Erleichterung über die klaren Worte zum Ausdruck bringen. Ich hätte selbst ja auch schon beinahe mal so Argumentiert. Habe es dann aber gelassen, weil ich keine Berechtigung dazu habe als "nur" Mitglied dieses Forums. Du machst im allgemeinen eine super Arbeit und hoffentlich auch noch ganz lange weiter so

Gruß
Daniel16121980

BID = 1009587

trojanobelix

Gerade angekommen


Beiträge: 17
Wohnort: 48336

Danke für die vielen Antworten.


Zitat :

Der Programmwahlschalter mit seinen offenen Leiterbahnen und Schleifern ist die Schwachstelle!


Hmmm, wie der Programmwahlschalter für einen Antriebsfehler verantwortlich sein soll, erschließt sich mir nicht so recht. Aber reinigen will ich wohl alles, obwohl mir das Aussehen der Platinen unauffällig erscheint.


Zitat :

Eventuell ist sie durch das Herumbasteln nun mehr kaputt als zuvor.


Na ja, die Maschine läuft ja in den meisten Fällen, daher hört sich das für mich eher nach einen versteckten Kontaktfehler an.
Wird das Tachosignal eigentlich immer ausgewertet, also die Antriebsdrehzahl immer geregelt oder wir in vielen Programmschritten der Antrieb nur mit einer vorgegebenen Drehzahl angesteuert? Also ohne Rückkopplung der Ist-Drehzahl.


Liste 1 MIELE   

      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 37 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 24 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 142451079   Heute : 12735    Gestern : 14521    Online : 370        20.8.2018    21:04
12 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 5,00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0,344413995743