AEG Waschmaschine  Lavamat 54840D

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: E38, Keilriemen rutscht ab

Im Unterforum Waschmaschine - Beschreibung: Service für Waschmaschine und Waschautomat - Toplader und Frontlader. Fragen zu Ersatzteilen und Reparaturen. Tipps für Bedienung und Reparatur.

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 25 2 2024  19:18:26      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Waschmaschine         Waschmaschine : Service für Waschmaschine und Waschautomat - Toplader und Frontlader. Fragen zu Ersatzteilen und Reparaturen. Tipps für Bedienung und Reparatur.


Autor
Waschmaschine AEG Lavamat 54840D --- E38, Keilriemen rutscht ab
Suche nach Waschmaschine AEG Lavamat

    










BID = 1119198

fresco

Gerade angekommen


Beiträge: 5
 

  


Geräteart : Waschmaschine
Defekt : E38, Keilriemen rutscht ab
Hersteller : AEG
Gerätetyp : Lavamat 54840D
Typenschild Zeile 1 : PNC: 91490358500
Kenntnis : Artverwandter Beruf
Messgeräte : Multimeter, Duspol
______________________

Hallo liebe Freunde,

ich habe mir heute die kaputte Waschmaschine einer Freundin mal angesehen. Ich konnte dabei folgendes herausfinden:

- Anzeige des Fehlerspeichers durch Betätigung von "Start/Pause" + "Zeitsparen" gleichzeitig ergibt Fehler E38.

- Nach Entfernen von Deckplatte und Rückseite konnte ich sehen, dass der Keilriemen von der Riemenscheibe gerutscht ist. Ich hab ihn dann nochmal aufgezogen, aber er lässt sich nicht so einstellen, dass er während der Drehung drauf bleibt. Das liegt scheinbar daran, dass Motorritzel und Riemenscheibe nicht richtig fluchten, letztere scheint einen Winkelversatz zu haben.

- Deshalb vermute ich einen Lagerschaden des Trommellagers. Wenn ich vorne an der Trommel rüttele, kann ich hinten auch ein erhebliches Lagerspiel an der Riemenscheibe erkennen.

Jetzt meine Fragen: Kann ich die Maschine durch Austausch des Lagers + neuem Keilriemen reparieren? Ist das ohne Spezialwerkzeuge und geheimes Wissen machbar? So weit hab ich eine Waschmaschine bisher nicht auseinandergenommen, bin aber Elektroingenieur.

BID = 1119205

silencer300

Moderator



Beiträge: 9604
Wohnort: 94315 Straubing / BY
Zur Homepage von silencer300

 

  

Hallo und herzlich willkommen im Forum.

Lagerwechsel ist bei dieser Maschine möglich, aber ziemlich aufwändig.
Selbst geübt gehen da mal 2-3 Stunden ins Land, benötigt relativ viel Platz (das Gerät muss nahezu komplett zerlegt werden) und kann (je nach Zustand der Nabe) auch noch laut und dreckig werden.
Spezielle Werkzeuge sind nicht notwendig, rudimentäre Grundkenntnisse über den Maschinenbau wären von Vorteil.
Die Teilelisten und Explosionszeichnungen findest Du HIER.

VG

_________________
Ich bin nicht faul, ich arbeite im eco-Modus.

BID = 1119207

fresco

Gerade angekommen


Beiträge: 5

Super, danke

Hier gibt es ein Video vom Lagertausch bei einer ähnlichen Maschine: https://www.youtube.com/watch?v=WyyVLlgJAuc

Da wird dann auch gleich die Bottichdichtung mit ersetzt. Macht es Sinn, die gleich mit zu bestellen?
Außerdem schmiert der gute Mann die Lager noch recht großzügig, ist das normales Lagerfett oder etwas spezielles für feuchte Umgebungen oder dergleichen?

BID = 1119228

brough

Gerade angekommen


Beiträge: 13
Wohnort: bayern

Wenn ich mich kurz einschalten darf, der ich sicher kein Profi bin, aber mit gutem handwerklichen Geschick schon 2 Lager getauscht hat: das ist normales Lagerfett und das kam bei mir mit den Lagern mit. Selbst hätte ich noch aus der Autoschrauberrei auch Lagerfett dagehabt, was zwar andere Farbe hat, aber sonst wohl gleiche Konsistenz war. Und ....feucht sollte da eben nichts sein!

Gutes gelingen!

PS: Ich kenne Modell nicht, aber ich würde selbst keinen Bottig mehr aufsägen und nur geteilte Bottiche reparieren, zumal es nicht deine Maschine ist.
PSS: Ah.... lese gerade Bottigdichtung = geteilt! Dann los!

BID = 1119238

fresco

Gerade angekommen


Beiträge: 5


Zitat :
brough hat am 20 Nov 2023 16:40 geschrieben :


Gutes gelingen!



Danke sehr, werde nächste Woche berichten wie es lief, könnte ja auch für andere in der gleichen Lage interessant sein. Ich hab die Bottichdichtung mitbestellt, keine Lust mit leckender Maschine da zu stehen.

BID = 1119245

silencer300

Moderator



Beiträge: 9604
Wohnort: 94315 Straubing / BY
Zur Homepage von silencer300

Eine neue Bottichdichtung ist nicht verkehrt, würde (wenn die Kiste schon mal offen ist) auch noch die Stoßdämpfer erneuern.
Die Lager selbst brauchen nicht geschmiert zu werden, die haben schon eine passende Fettfüllung und sind verschlossen, aber der Wellendichtring braucht um die Dichtungslippe herum und an der Sitzfläche etwas Schmierung (auf keinen Fall Öl).

Edit:
Die Maschine im Video ist vom mechanischen Aufbau her baugleich mit Deinem Modell.

VG

_________________
Ich bin nicht faul, ich arbeite im eco-Modus.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: silencer300 am 20 Nov 2023 21:09 ]

BID = 1119332

Schiffhexler

Inventar



Beiträge: 5201
Wohnort: OB / NRW

Moin fresco

Der Fehler E38, Treibriemen, ist OK, aber bei einem Lagerschaden, würde die Trommel Geräusche beim Schleudern erzeugen. Deswegen auf Verdacht (Vermutung) eine Lagerung zu erneuen, ist für mich ein Lottospiel.
Ein kleines Achsialspiel ist meistens vorhanden, aber die Geräusche, bzw. die Spuren vom Rostwasser sind nicht vorhanden.
Es kann auch die Riemenscheibe angebrochen sein,
oder eine Motorhalterung hat dich verabschiedet.

Gruß vom Schiffhexler




_________________
Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen Geschehen
auf Ihre eigene Gefahr, da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

BID = 1119448

fresco

Gerade angekommen


Beiträge: 5

Hallo Hexler, ja da hast du sicherlich recht. Meine Vermutung fußte hauptsächlich auf der Beobachtung der Riemenscheibe beim Anheben der Trommel. Hier ein kurzes Video davon:



Ein Geräusch gab es auch, das war aber erstaunlich leise wenn man die folgenden Bilder anschaut.

Habe die Kiste also auseinandergenommen, das war relativ easy. An die Bottichschrauben kommt man nicht gut ran, langer Rohrsteckschlüssel ist sehr hilfreich. Um die Betonmasse abzubauen, braucht man einen ungewöhnlich großen Torx. Welcher genau keine Ahnung, hatte keinen und hab mit einem 6er Innensechskant gepfuscht. Bei dem kleinen Anzugsmoment ging das.

Als ich die Trommel draußen hatte hab ich meinen Augen nicht getraut. Aber seht es euch selbst an.










Offensichtlich Totalschaden. Die Trommelachse ist so vermodert, die wäre nie wieder dicht mit dem Simmerring gewesen, davon abgesehen, dass ich die Reste der äußeren Lagerschale partout nicht aus dem Bottich kloppen konnte. Versucht hab ich es spaßeshalber.

Also wenn jemandes Waschmaschine ähnliche Symptome hat: spart euch die 3 Stunden Arbeit.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: fresco am 26 Nov 2023 19:30 ]

BID = 1119452

Schiffhexler

Inventar



Beiträge: 5201
Wohnort: OB / NRW

Moin fresco

Aus der Ferne, können wir nur nach den gelieferten Text richten,
aber bei deiner Auflistung, kahm mir die Sache etwas eigenartig vor.

Gruß vom Schiffhexler




_________________
Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen Geschehen
auf Ihre eigene Gefahr, da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

BID = 1119466

silencer300

Moderator



Beiträge: 9604
Wohnort: 94315 Straubing / BY
Zur Homepage von silencer300

Da habe ich schon Schlimmeres gesehen, hat aber meine erste Vermutung bestätigt.
Den Laufring würde man schon wieder dicht bekommen (aufpolieren), die Lagersitze etwas aufkörnen und festsitzenden Lagerringen rückt man mit einem passenden Meißel und einer 1000g Schwungpresse (Fäustel) zu Leibe.
Das sind aber genau die Arbeiten, die laut und dreckig den Aufwand erhöhen.

VG

_________________
Ich bin nicht faul, ich arbeite im eco-Modus.

BID = 1119468

elmo_cgn

Schriftsteller



Beiträge: 585
Wohnort: Köln

Bohrhammer auf nur hämmern stellen, alten 12mm Bohrer rein und damit die Lager rausdrücken, dauert maximal 30 Sekunden dann sind die draußen.

Gruß,
Elmar

BID = 1119470

fresco

Gerade angekommen


Beiträge: 5

Habs versucht, da war nichts zu machen. Das äußere Kugellager ging problemlos, das war ja noch vollständig. Aber vom inneren ist nur noch die äußere Hülle übrig, und die steckt in der Aufnahme so drin, dass man einfach nirgendwo einen Ansatz findet um sie rauszukloppen. Mit nem Schweißgerät nen Metallstück draufpunkten wäre gegangen.

Dem Laufring bin ich mit Schleifpapier zu Leibe gerückt, unter dem Rost verbergen sich ca. 1mm tiefe Furchen, teils diagonal. Den hätte man komplett runterdrehen und einen neuen aufschweißen müssen oder sowas Zu viel Aufwand für den Zeitwert der Maschine.

Dennoch Danke für die Hilfe allerseits, war trotz Misserfolgs auch sehr interessant.


Liste 1 AEG    Liste 2 AEG    Liste 3 AEG    Liste 4 AEG    Liste 5 AEG    Liste 6 AEG   


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 28 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 16 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180235049   Heute : 13803    Gestern : 16379    Online : 195        25.2.2024    19:18
12 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 5,00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0,222800970078