Siemens Waschmaschine  Extraklasse S1449

Reparaturtipps zum Fehler: Wäsche stinkt wie angesengt

Im Unterforum Waschmaschine - Beschreibung: Service für Waschmaschine und Waschautomat - Toplader und Frontlader.

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 17 7 2024  17:38:55      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Waschmaschine         Waschmaschine : Service für Waschmaschine und Waschautomat - Toplader und Frontlader.

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      


Autor
Waschmaschine Siemens Extraklasse S1449 --- Wäsche stinkt wie angesengt
Suche nach Waschmaschine Siemens Extraklasse

    







BID = 854039

monane

Gerade angekommen


Beiträge: 7
 

  


Geräteart : Waschmaschine
Defekt : Wäsche stinkt wie angesengt
Hersteller : Siemens
Gerätetyp : Extraklasse S1449
FD - Nummer : 8901 200185
Typenschild Zeile 1 : WM14S491
Kenntnis : Minimale Kenntnisse (Ohmsches Gesetz)
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo Community,

unsere knapp 3 Jahre alte Siemens Waschmaschine hat seit 2 Wochen ein Problem und ist aktuell leider nicht mehr wirklich nutzbar.

Die Wäsche stinkt nach manchen Waschgängen sehr stark nach verbranntem Gummi (?) oder heißem Metall (?). Der Geruch ist eigentlich nicht eindeutig identifizierbar und vor allem, er ist ausschließlich innerhalb der Waschtrommel und an der Wäsche vorhanden.

Komischerweise kommt es aber nicht bei jedem Waschgang zu diesem Phänomen.
Manchmal bei 40 Grad und dann wieder bei 60 Grad Wäsche. Laut meiner Frau pumpt die Maschine neuerdings auch während des Schleudervorgangs. Es bleibt uns aktuell nichts anderes übrig, als die Wäsche mehrmals zu waschen - in der Hoffnung, dass es diesmal ohne Gestank funktioniert.

Der Antriebsriemen wurde bereits überprüft. Dieser ist funktionsfähig und rutscht nicht durch - offensichtlich nicht Auslöser des oben beschriebenen Phänomens.

Vorgeschichte:
- Kurz nach Ablauf der 2-jährigen Garantiezeit ging uns schon die Türmanschette flöten, welche ich selbst ersetzte (siehe Fotos).
- Vor einem Monat pumpte die Maschine nicht komplett ab und der Schleudergang lief nicht los.
Ursache war vermutlich ein abgebrochenes Edelstahlstück eines BH, welcher im "Flügelrad" der Pumpe feststeckte.
Nach Entfernen dieses Teils funktionierte die Maschine wieder bis zu dem oben genannten Problem.

Kann es sein, dass der Heizstab ohne Wasser läuft und diesem Gestank verursacht - etwas anderes kann ich mir einfach nicht vorstellen !?!?
Vielleicht habt ihr einen Tipp für mich, wo hier der Fehler stecken könnte?

Ich danke Euch im Voraus!

Beste Grüße
Oli

BID = 854052

Radiofruit

Gerade angekommen


Beiträge: 2

 

  

Hallo Monane,

beobachte auch meinen Beitrag, den ich soeben eingestellt habe "Technischer Fehler 51". Diesen "Brandgeruch" habe ich auch festgestellt. Wasser wurde auch ab und zu nicht vollständig abgepumpt. Vielleicht haben wir das gleiche oder ähnliche Probleme....

Gruß Andi

BID = 854088

prinz.

Moderator

Beiträge: 8925
Wohnort: Gifhorn und Wolfenbüttel
Zur Homepage von prinz. ICQ Status  

Ist das jetzt die alte oder neue Türmanschette?

_________________
Nur für nicht Mutige
1.Freischalten
2.Gegen Wiedereinschalten sichern
3.Spannungsfreiheit allpolig feststellen
4.Erden und kurzschließen
5.Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken

BID = 854089

monane

Gerade angekommen


Beiträge: 7

Hallo prinz,

das auf den Fotos ist die defekte - aktuell ist natürlich eine unbeschädigte drin.
Wobei ich mir immer noch nicht erklären kann wie der Schaden passieren konnte.
Die Wäsche war auf jeden Fall nach Überprüfung 1a.

Beste Grüße
Oli

BID = 854090

prinz.

Moderator

Beiträge: 8925
Wohnort: Gifhorn und Wolfenbüttel
Zur Homepage von prinz. ICQ Status  


Zitat :
Wobei ich mir immer noch nicht erklären kann wie der Schaden passieren konnte.

Aber Ich da hat der Innenbotig an der Manschette geschliffen könnte jetzt wieder sein.
Front ab
Manschette raus
Fotos machen
mfg


_________________
Nur für nicht Mutige
1.Freischalten
2.Gegen Wiedereinschalten sichern
3.Spannungsfreiheit allpolig feststellen
4.Erden und kurzschließen
5.Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken

BID = 854316

monane

Gerade angekommen


Beiträge: 7

Hallo prinz,

du hast Recht, die Trommel schleift an der Türdichtung.
Habe gestern einen Reinigungslauf mit Fleckensalz auf 90 Grad ohne Wäsche gemacht -> alles in Ordnung.

Danach noch mal auf 90 Grad 6 Handtücher gewaschen. Beim Schleudern kam dann ein extremer Gummibrandgeruch aus dem Waschmittelfach.
Als ich dann die Tür öffnete kam mir sogar ein wenig Qualm entgegen.
Ein bestialischer Gestank - auch kleine Gummipartikel konnte ich finden.

Klasse Siemens WaMa und das nach 3 Jahren Einsatz!

Beste Grüße
Oli

BID = 854320

prinz.

Moderator

Beiträge: 8925
Wohnort: Gifhorn und Wolfenbüttel
Zur Homepage von prinz. ICQ Status  

Kundendienst rufen und mit denen verhandeln
mfg


_________________
Nur für nicht Mutige
1.Freischalten
2.Gegen Wiedereinschalten sichern
3.Spannungsfreiheit allpolig feststellen
4.Erden und kurzschließen
5.Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken

BID = 854401

monane

Gerade angekommen


Beiträge: 7

Hallo,

habe die Manschette nun ausgebaut.

Man sieht auf der Innenseite nun genau den Abschliff (ca. 20cm lang) an dem umlaufenden, etwa 5mm hohen Gummi-Grat. Auf einem anderen Foto habe ich den liegengebliebenen Gummiabrieb eingekreist.

Den Abstand zwischen Edelstahltrommel und Kunststoffbottich habe ich mit dem Messschieber an verschiedenen Stellen im Kreis gemessen (siehe Foto). Der Abstand schwankt zwischen 7mm und 10mm - ist das innerhalb der Toleranz?

Eine Unwucht kann ich nach „Augenmaß“ nicht erkennen. Auch ein auffälliges Spiel konnte ich nicht feststellen.

Jetzt stellt sich die Frage:

1. Ist die vor einem Jahr gelieferte und von mir 100% korrekt eingebaute Siemens-Originalmanschette Mist und der Grat steht einfach zu weit weg? -> Lösung: Ich entferne den Grat großzügig mit einer Schere und baue das Teil wieder ein.

2. Hat die Trommel / Bottich / Lager oder sonst irgendwas einen weg und die ganze Geschichte eiert (Unwucht)? -> Lösung: Ich lasse den Kram wieder reparieren – war ja damals schließlich das Siemens Topmodell (lach) - oder ich schmeiß die tolle 3 Jahre alte "Extraklasse" auf den Müll.

Beste Grüße
Oli











BID = 854490

prinz.

Moderator

Beiträge: 8925
Wohnort: Gifhorn und Wolfenbüttel
Zur Homepage von prinz. ICQ Status  

Moin
Schöne Fotos
Mach noch mal eines von oben ohne Deckel von der Trommel
Dann sag Ich was dazu
mfg


_________________
Nur für nicht Mutige
1.Freischalten
2.Gegen Wiedereinschalten sichern
3.Spannungsfreiheit allpolig feststellen
4.Erden und kurzschließen
5.Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken

BID = 854495

monane

Gerade angekommen


Beiträge: 7

Hallo prinz,

danke für Deine Mühe!

Hier die Fotos...

von vorne, oben und hinten.

Beste Grüße
Oli






BID = 854498

prinz.

Moderator

Beiträge: 8925
Wohnort: Gifhorn und Wolfenbüttel
Zur Homepage von prinz. ICQ Status  

An deiner Stelle würd Ich das Gerät wieder zusammen bauen
den Kundendienst rufen nicht sagen das Du da dran warst.
Das Gerät brauch ne neue Innentrommel und wohl auch den
hinteren Bottig Teil neu.
Kosten ca. 300€
mfg


_________________
Nur für nicht Mutige
1.Freischalten
2.Gegen Wiedereinschalten sichern
3.Spannungsfreiheit allpolig feststellen
4.Erden und kurzschließen
5.Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken

BID = 854508

monane

Gerade angekommen


Beiträge: 7

Hallo prinz,

wie kommst Du zu dem vernichtenden Urteil?

Beste Grüße
Oli

BID = 854510

prinz.

Moderator

Beiträge: 8925
Wohnort: Gifhorn und Wolfenbüttel
Zur Homepage von prinz. ICQ Status  

Lach
Ich ärger mich beruflich mit sowas rum
Kundendienst wäre die einzigste Möglichkeit

kann dir aber auch passieren das sowas kommt:
Gerätepreis 399€
Reparatur 400€
Kulanz 100€
Der hat dankend abgelehnt mein Kunde
mfg


_________________
Nur für nicht Mutige
1.Freischalten
2.Gegen Wiedereinschalten sichern
3.Spannungsfreiheit allpolig feststellen
4.Erden und kurzschließen
5.Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken

BID = 854513

monane

Gerade angekommen


Beiträge: 7

Hallo prinz,

danke Dir für Deine Einschätzung!

Naja...die Rechnung wird dann bei mir vermutlich so aussehen:
Kaufpreis 2009: 799 Euro
Laufzeit 3 Jahre 2 Monate (2-3 Ladungen die Woche)
Nach 2 Jahren Laufzeit neue Manschette für 65 Euro
Nach 3 Jahren Reparaturkosten 300-400 Euro
Reparatur Ablehnen -> Müll

Wir haben in unserem Haushalt fast zu 99% Siemens Großgeräte (bzw. baugleiche wie Bosch oder Neff) vom Wärmepumpentrockner, Backofen, Kühlschrank, Geschirrspüler, Dunstabzugshaube bis zur Brauchwasserwärmepumpe. Was mir auffällt ist, dass die neueren Geräte immer weniger taugen. Die Siemens WaMa meiner Oma (gekauft in den 80ern) lief für sage und schreibe 15 Jahre ohne Defekt.

Werde nun den Grat an der Türmanschette großflächig entfernen, die Kiste wieder zusammen bauen und einen Testlauf starten.
Wenn´s klappt freu ich mich, wenn nicht fliegt das Teil auf den Müll und ich kauf mir einen Billigheimer ala Beko für 350 Euro.
Wenn die dann nach 3 Jahren freckt ärgere ich mich wenigsten nicht schwarz.

Beste Grüße
Oli

BID = 854519

prinz.

Moderator

Beiträge: 8925
Wohnort: Gifhorn und Wolfenbüttel
Zur Homepage von prinz. ICQ Status  


Zitat :
Was mir auffällt ist, dass die neueren Geräte immer weniger taugen.

Ein Gerät hat so konstruiert zu sein das es nach Ablauf der Garantie kaputt geht alles was länger hält ist schlecht konstruiert.
Ist leider heute so - war aber auch früher so nur da hatte man das noch nicht so genau drauf

Manchmal frage ich mich auch ob das Softwaremäßig funktioniert.
Handy defect nach einem Jahr (runtergefallen) wurde auf Kulanz
da guter Telefonkunde getauscht.
Neues Handy war komischerweise kurz nach der Garantie auch kaputt
will sich nur noch nach Lust und Laune laden lassen.
Das ist nicht runter gefallen oder sonst was.
War ja auch wieder Zeit für Vertragsverlängerung


_________________
Nur für nicht Mutige
1.Freischalten
2.Gegen Wiedereinschalten sichern
3.Spannungsfreiheit allpolig feststellen
4.Erden und kurzschließen
5.Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken


Liste 1 SIEMENS    Liste 2 SIEMENS    Liste 3 SIEMENS   

      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 15 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 21 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181676726   Heute : 3048    Gestern : 5332    Online : 760        17.7.2024    17:38
0 Besucher in den letzten 60 Sekunden         ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0,186689138412