Privileg Waschmaschine  Dynamic 6810

Reparaturtipps zum Fehler: E61 - Heizt zu langsam

Im Unterforum Waschmaschine - Beschreibung: Service für Waschmaschine und Waschautomat - Toplader und Frontlader.

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 25 6 2024  14:58:55      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Waschmaschine         Waschmaschine : Service für Waschmaschine und Waschautomat - Toplader und Frontlader.

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      


Autor
Waschmaschine Privileg Dynamic 6810 --- E61 - Heizt zu langsam
Suche nach Waschmaschine Privileg Dynamic

    







BID = 1100499

Kambreka

Gerade angekommen


Beiträge: 12
 

  


Geräteart : Waschmaschine
Defekt : E61 - Heizt zu langsam
Hersteller : Privileg
Gerätetyp : Dynamic 6810
S - Nummer : 24609511
Typenschild Zeile 1 : Produkt-Nr. 269.141-8
Typenschild Zeile 2 : Privileg-Nr. 20072
Typenschild Zeile 3 : Typ: 47 A C8 CA 01 D
Kenntnis : Minimale Kenntnisse (Ohmsches Gesetz)
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo Forum,
ich bin auf der Suche nach weiteren Tips zur Fehlersuche an meiner WaMa.
Fehlerbild: Maschine läuft sehr lange durch die Programme. Da dauert die Wäsche schonmal gerne das doppelte der üblichen Zeit. Fehlerspeicher sagt E61.
Testprogramm für Heizung, heizt recht (langsam?) bis ca. 30°C (laut Display) und bricht dann ab mit E61. Wasser wird auch etwas warm.

Was ich bereits versucht habe:
Heizelement ausgebaut. Heizelement und Temperatursensor mit Multimeter gemessen. Sah Quasi noch wie neu aus, Messung unauffällig.

Geschaut ob Spannung während des Testprogramms anliegt: 230V AC liegt am Heizelement an.

Platine ausgebaut und gereinigt. 2-3 Lötstellen nachgelötet, die sahen vermutlich nicht wirklich schlecht aus, kann aber ja nicht schaden.

Ab diesem Zeitpunkt war ich etwas verzweifelt, da ich mich mit WaMas nicht wirklich auskenne.
Habe mir noch den Druckwächter?(Siehe Bild) angeschaut, da die Kabel des Heizelements dahin laufen.
Bei leerer Trommel Braun zu Braun -> offen; Blau zu Grau -> offen.
Bei voller Trommel Braun zu Bauen -> unter 1 Ohm; Blau zu Grau -> unter 1 Ohm.
Erscheint mir soweit korrekt.
Braun scheint vom Relais der Platine zu kommen, Blau verschwindet in der Front des Gerätes (Türschalter?).

Irgendjemand noch eine Idee was ich prüfen könnte?



BID = 1100500

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36085
Wohnort: Recklinghausen

 

  


Zitat :
Sah Quasi noch wie neu aus, Messung unauffällig.

Bedeutet in Zahlen?
Welchen Widerstand hat der Heizstab, Welche Leistung wird beim Heizen aufgenommen?

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 1100502

Kambreka

Gerade angekommen


Beiträge: 12

> Bedeutet in Zahlen?
> Welchen Widerstand hat der Heizstab, Welche Leistung wird beim Heizen aufgenommen?
Heizelement: 26,7 Ohm
Heizelement zu Masse: Offen
Sensor bei Raumtemperatur: 5,6 kOhm

Leistungsaufnahme könnte ich evtl. nur von der gesamten Maschine erfassen, mach ich später noch, hab grad die Platine nochmal draußen um mir die Lötstellen nochmal genauer an zu schauen.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Kambreka am  9 Aug 2022 10:24 ]

BID = 1100503

silencer300

Moderator



Beiträge: 9684
Wohnort: 94315 Straubing / BY
Zur Homepage von silencer300

Vermutlich Heizrelais fehlerhaft.

VG

_________________
Ich bin nicht faul, ich arbeite im eco-Modus.

BID = 1100505

Kambreka

Gerade angekommen


Beiträge: 12


Zitat :
silencer300 hat am  9 Aug 2022 10:29 geschrieben :

Vermutlich Heizrelais fehlerhaft.

Da ich die Platine schonmal draußen hab, wie wäre es zu prüfen?
Kann ich es in der Platine prüfen? (Labornetzteil 12V?)
Oder ausbauen, 12V drauf geben und schauen ob es durchschaltet?

Diesen Thread hatte ich noch gefunden:
https://forum.electronicwerkstatt.d.....11311

Da ich die gleiche Platine besitze hatte ich mich nochmal auf die Lötstellen Suche begeben.

BID = 1100508

Kambreka

Gerade angekommen


Beiträge: 12

Heizrelais ausgebaut und getestet, schaltet sauber durch.
Leistungsaufnahme der Maschine beim befüllen: 10-15 Watt.
Beim Heizen: 1910 - 1930 Watt.

Das Testprogram läuft bei niedrigen Wasserstand (unterseite Trommel gerade so bedeckt) durch.
Bei voller Trommel (Wasserstand bis zum Sichtfenster) bricht es weiter mit E61 ab.
Gibt es einen vorgeschriebenen Wasserstand für das Testprogramm?

BID = 1100515

silencer300

Moderator



Beiträge: 9684
Wohnort: 94315 Straubing / BY
Zur Homepage von silencer300

Könnte vom NTC kommen, auch wenn es bei Raumtemperatur(23°C) den passenden Widerstand (5.1 - 5.5kΩ) hat, ist nicht sicher, ob die Kennlinie passt.
30°C = 3.8 - 4.0kΩ, 40°C = 2.5 - 2.6kΩ, 60°C = 1.1 - 1.2kΩ mal so als ungefähre Eckdaten.

VG

_________________
Ich bin nicht faul, ich arbeite im eco-Modus.

BID = 1100528

Kambreka

Gerade angekommen


Beiträge: 12


Zitat :
silencer300 hat am  9 Aug 2022 13:03 geschrieben :

Könnte vom NTC kommen, auch wenn es bei Raumtemperatur(23°C) den passenden Widerstand (5.1 - 5.5kΩ) hat, ist nicht sicher, ob die Kennlinie passt.
30°C = 3.8 - 4.0kΩ, 40°C = 2.5 - 2.6kΩ, 60°C = 1.1 - 1.2kΩ mal so als ungefähre Eckdaten.

Gemessen:
30°C = 3,9 kOhm
40°C = 2,7 kOhm

Scheint bei den 40°C etwas oberhalb zu liegen könnte aber auch Messungenauigkeit sein. Irgendwie nicht so weit ab um zu sagen: Das ist es!
Kabel von NTC zu Platine mal gemessen (nicht das sich dort noch ein paar hundert Ohm verstecken), ist aber i.O.

BID = 1100547

silencer300

Moderator



Beiträge: 9684
Wohnort: 94315 Straubing / BY
Zur Homepage von silencer300

Nö, das kann es nicht sein..., die üblichen Verdächtigen hätten wir dann durch.

VG

_________________
Ich bin nicht faul, ich arbeite im eco-Modus.

BID = 1100551

Strömling

Schreibmaschine

Beiträge: 1375
Wohnort: Berlin

Hallo

Da ich kein Zugriff habe auf das was sich hinter den Gerätenummern verbirgt,
muss ich anders vorgehen

zu deiner Privileg Dynamic 6810 findet sich im netz eine Bedienungsanleitung

für die 6810 -12-14-16

für die 6816 gibt es hier ein Beitrag mit Bildern der Steuerung

https://forum.electronicwerkstatt.d.....rest=

dort ist eine Steuerung EWM 2000 verbaut

Welche ist bei dir verbaut ?

und wenn man danach sucht . gibt es auch deutsche Service Manuals

und einige mit dem gleichen Fehler

https://forum.electronicwerkstatt.d.....40326

MfG




BID = 1100563

Kambreka

Gerade angekommen


Beiträge: 12

> Welche ist bei dir verbaut ?
Auch die EWM2000, Bild der Oberseite im Anhang.

> gibt es auch deutsche Service Manuals
Hab ich gefunden, werde nochmal die genaue Anleitung zu E61 befolgen, vermutlich wird das aber auch auf "Platine tauschen" hinauslaufen.

> und einige mit dem gleichen Fehler
Aber leider niemand mit einer definitiven Lösung.



BID = 1100564

Kambreka

Gerade angekommen


Beiträge: 12

> Hab ich gefunden, werde nochmal die genaue Anleitung zu E61 befolgen, vermutlich wird das aber auch auf "Platine tauschen" hinauslaufen.
Wie leider zu erwarten, hat das Service manuell nicht weiter geholfen, ausser das es mir sagt, dass ich die Platine tauschen soll.

Er heizt von 22°C auf (laut Display) 30°C in ca. 3,5Minuten und schaltet dann mit Fehler ab. Der NTC liegt dann bei den zu erwarteten 4kOhm.
Druckwächter ist bei Abbruch weiterhin durchgeschaltet.
Nennenswerte Erwärmung der Bauteile auf der Platine konnte ich nicht feststellen, dass Relais wird etwas warm, aber eher so im Einstelligen Watt Bereich warm...
Irgendwo müssen die 1900Watt ja hin gehen, bis jetzt sehe ich keine Zeichen, dass sie irgendwo anders hingehen als zum Heizelement.

Zum Testprogram sagt das Service Manuell:
Maschine bis zu Unterkante Sichtfenster mit Wasser füllen.
Testprogram läuft für max. 10 Minuten bis max. 90°C.
Aber nicht welches Delta in welcher Zeit erwartet wird.
Ob die Maschine schnell genug heizt von 22°C auf 30°C, kann ich ohne Erfahrungswerte schlecht abschätzen.

BID = 1100569

Strömling

Schreibmaschine

Beiträge: 1375
Wohnort: Berlin

Also wenn die 1900 Watt bis zum auftreten des Fehlercode aufgenommen werden, dann muss das Wasser in dieser Zeit auch ausreichend erwärmt werden.

wenn der NTC diese Temperaturänderung nicht zur Steuerung weitergeben würde,

könnte das den Fehler verursachen

Man sollte doch dann aber häufiger von erfolgreichen Reparaturen durch NTC wechsel lesen

statt dessen

>> und einige mit dem gleichen Fehler
> Aber leider niemand mit einer definitiven Lösung.

Der Weg des NTC Signals zum Prozessor ist im Bereich 2 (Seite 62/63) Vorder und rückseite der Platine zu kontrollieren.

Bauteile R9 R6 R10 auf kalte Lötstellen kontrollieren, C13 C10 auf Kurzschluss prüfen.

Es kann natürlich auch der Analogeingang des Prozessor defekt sein.

edit
Bei fehlendem NTC müsste E71 kommen dann wäre der Analogeingang des Prozessor ok



Ganz blöde Zufälle wie Unterdruck auf dem Abwasser Anschluss zieht dir den Bottich leer und das Magnetventil speist ständig nach ,auch bedenken
( keine Ahnung ob das überhaut so funktionieren würde)


viel Erfolg







[ Diese Nachricht wurde geändert von: Strömling am 10 Aug 2022 16:58 ]

BID = 1100570

Kambreka

Gerade angekommen


Beiträge: 12


Zitat :

wenn der NTC diese Temperaturänderung nicht zur Steuerung weitergeben würde,
könnte das den Fehler verursachen

Naja gut, ja, das könnte alles sein, allerdings gibt die Anzeige vorne ja die korrekte Temperatur aus. Dafür muss der Wert des NTC ja schon korrekt am ADC des µC ankommen.


Zitat :

Ganz blöde Zufälle wie Unterdruck auf dem Abwasser Anschluss zieht dir den Bottich leer und das Magnetventil speist ständig nach ,auch bedenken

Wassermenge bleibt auf jeden Fall gleich. Magnetventile schließen ordentlich, Abfluss ist bei mir "offen" (mit Siphon).

Ja hm... mir gehen da aber auch langsam die Ideen aus. Timing falsch?
CR1 könnte ein Oszillator sein, aber wäre der falsch würde wahrscheinlich so ziemlich alles spinnen. Anzeichen, dass er die Netzfrequenz fürs Timing benutzt, sehe ich jetzt nicht direkt.

Schade, das nichts über den Seriellen-Port (J10) bekannt ist, der scheint mal fürs Programmieren genutzt worden zu sein (abnutzung an den Kontaktstellen).

BID = 1100572

mlf_by

Schriftsteller



Beiträge: 911
Wohnort: Ried

Für das aufheizen von 22°C auf 30°C sollte sie eigentlich nur 70,5 Sekunden brauchen - glaube ich. Unter den Annahmen 4L Wasser im Bottich und 1900W Heizleistung; und völlig ignorierend daß Bottich, Trommel, usw. auch noch etwas Wärme "fressen" dürften.

https://gettopics.com/de/calc/wasser-erhitzen-zeit-rechner


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 17 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 3 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181547531   Heute : 4029    Gestern : 6675    Online : 544        25.6.2024    14:58
13 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 4.62 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.437636852264