Beko Waschmaschine  WMD 26140T

Reparaturtipps zum Fehler: Schleudert nicht

Im Unterforum Waschmaschine - Beschreibung: Service für Waschmaschine und Waschautomat - Toplader und Frontlader.

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 26 5 2024  06:47:58      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Waschmaschine         Waschmaschine : Service für Waschmaschine und Waschautomat - Toplader und Frontlader.


Autor
Waschmaschine Beko WMD 26140T --- Schleudert nicht
Suche nach Waschmaschine Beko WMD Schleudert nicht

    







BID = 972218

bekobadgodesberg

Gerade angekommen


Beiträge: 2
Wohnort: Bonn
 

  


Geräteart : Waschmaschine
Defekt : Schleudert nicht
Hersteller : Beko
Gerätetyp : WMD 26140T
S - Nummer : 06-100618-11
Typenschild Zeile 1 : TYPUS: 8664 CT
Typenschild Zeile 2 : KLASSE: I
Typenschild Zeile 3 : KAPAZITAET: 6kg
Kenntnis : Minimale Kenntnisse (Ohmsches Gesetz)
______________________

BEKO WASCHMASCHINE SCHLEUDERT NICHT / VERMUTLICH MOTORKOHLEN / MOTOR LÄSST SICH NICHT AUSBAUEN

Liebe Community,

seit einigen Tagen schleudert meine Beko Waschmaschine WMD 26140T nicht mehr. Sie pumpt Wasser ein, tut dann lange Zeit nichts, und pumpt dann schließlich das Wasser irgendwann wieder aus.

Nachdem ich mich im Internet ein wenig in die Materie eingelesen habe, gehe ich nun die gängigsten Fehlerquellen durch (Verstopftes Flusensieb, Fremdkörper in der Laugenpumpe, verstopfter Abflussschlauch, verstopfter Siphon). Bisher leider ohne Erfolg.

Jetzt möchte ich die Motorkohlen überprüfen. Dafür muss ich den Motor ausbauen. Und hier gerate ich ins stocken. Nachdem ich die 4 Schrauben, welche den Motor fixieren, entfernt habe, lässt sich der Motorblock weiterhin nicht entfernen. Das liegt daran, dass der Motorblock weiterhin durch dübelartige Stifte fixiert ist (siehe Foto 1 und 2). Auf dem dritten Foto sieht man, wie die Befestigung mit eingedrehter Schraube funktioniert.
Meine Frage ist nun, ob es irgendeinen Trick gibt den Motorblock zu lösen?

Das letzte Foto zeigt das Typenschild. Eine FD-Nummer konnte ich dort leider nicht finden. Bitte entschuldigt dies. Ich reiche Sie natürlich gerne nach, falls jemand weiß, wo ich sie finde. Bitte entschuldigt auch meine ungenaue, fachfremde Ausdrucksweise...

Bin für jegliche Hilfe unendlich dankbar! Die Wäsche stapelt sich und eine neue Maschine kann ich mir leider nicht leisten.













BID = 972223

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36057
Wohnort: Recklinghausen

 

  


Zitat :
Sie pumpt Wasser ein, tut dann lange Zeit nichts, und pumpt dann schließlich das Wasser irgendwann wieder aus.

Da wird kein Wasser reingepumpt, dafür haben wir Druck auf der Wasserleitung. Zum schleudern wird aber überhaupt kein Wasser benötigt.
In deiner Beschreibung hast du auch das zwischenzeitliche Waschen vergessen, oder macht sie das auch nicht mehr?

Zitat :

Das liegt daran, dass der Motorblock weiterhin durch dübelartige Stifte fixiert ist

Dann drück die 3 Dinger mal zur Mitte zusammen, dann sollte man den Motor abziehen können.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 972226

bekobadgodesberg

Gerade angekommen


Beiträge: 2
Wohnort: Bonn


Zitat :

Da wird kein Wasser reingepumpt, dafür haben wir Druck auf der Wasserleitung. Zum schleudern wird aber überhaupt kein Wasser benötigt.
In deiner Beschreibung hast du auch das zwischenzeitliche Waschen vergessen, oder macht sie das auch nicht mehr?


Nein, das Wasser läuft lediglich ein und wird dann nach ca. einer Stunde wieder abgepumpt. Sonst passiert rein gar nichts. Die Trommel bewegt sich kein bisschen.


Zitat :

Dann drück die 3 Dinger mal zur Mitte zusammen, dann sollte man den Motor abziehen können.


Das Problem ist, dass gleich 4 von diesen "Dübeln" vorhanden sind, von welchen die hinteren 2 sehr versteckt und schwer zugänglich sind. Ich weiß wirklich nicht, wie ich alle Dübel gleichzeitig zusammendrücken und währendessen noch den Motorblock lösen soll. Ich hoffe, da gibt noch irgendeinen Kniff, an den ich nicht gedacht habe...

BID = 972228

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36057
Wohnort: Recklinghausen

Also stimmt deine Fehlerbeschreibung "Schleudert nicht" nicht und sollte "Motor dreht nicht" heißen.

Wenn die Kohlen so weit runter sind, wirst du dich evtl. von der Maschine verabschieden dürfen da der Kollektor dann vermutlich voller Riefen ist.
Ein neuer Motor lohnt sich bei so einer Dönermaschine kaum.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 972229

Schiffhexler

Inventar



Beiträge: 5214
Wohnort: OB / NRW

Moin bekobadgodesberg

Willkommen im Forum
Die Spreizdübel ist ja ein anderes Material als der Laugenbottich. Die werden wahrscheinlich nur
von vorne reingeklopft worden sein und evtl. hinten rauskommen. Selbst habe ich eine Beko noch nicht in die Hand gehabt.
Schaue dir das mit einem Spiegel, mal von hinten an.
Wenn die Nöppel hinten sind, dann mit einem kleinen Hammer nach vorne befördern, aber abwechselnd.

Gruß vom Schiffhexler



PS: In der Ruhe liegt die Kraft und in der Ausdauer die Geschicklichkeit.


_________________
Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen Geschehen
auf Ihre eigene Gefahr, da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

BID = 972239

Schiffhexler

Inventar



Beiträge: 5214
Wohnort: OB / NRW

Moin bekobadgodesberg

Nachtrag
Wenn du von hinten nichts siehst bzw. Glatt ist, also nur die Aufhängung vom Bottich,
dann könnten dass auch nur Passhülsen für die Bottichaufnahme und Motor sein.
Die quetschen sich durch die Schraube auseinander und müssten dann mit den Motor mit rauskommen.

Gruß vom Schiffhexler



PS: Ein Problem mit vielen Unbekannten löst man am besten mit einer Bekannten.


_________________
Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen Geschehen
auf Ihre eigene Gefahr, da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

BID = 972242

www.absenger.net

Schreibmaschine



Beiträge: 1311
Wohnort: 8200 Gleisdorf - Österreich

Nein, der "Spreizdübel" ist nicht aus einem anderen Material als der Bottich. DAs ist alles aus einem Guß Kunststoff.
Übrigens sieht man bei den Fotos, dass der MOtor schon sehr locker gesessen hat, da viel Plastikmaterial abgerieben wurde. Die Maschine war beim Schleudern sicher schon laut.

Als Hilfe zur Demontage des Motors:
Nachdem alle 4 Schrauben der Motorhalterungen entfernt sind, drückst du mit einer Zange einige Male die drei "Spreizdübel" zusammen, sodass sie nicht mehr so arg nach außen stehen.
Dann nimmst du einen größeren Schlitzschraubenzieher und setzt ihn an einem der Motorhalterungen (aber hinter der Motoröse) an und hebelst den Motor von der Halterung herunter.

Damit du dir das besser vorstellen kannst, hab ich extra eine Maschine aufgeschraubt und ein Foto gemacht (ist zwar eine Whirlpool, aber es geht nur um die Veranschaulichung).

lG
Alois




Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 14 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 2 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181353878   Heute : 564    Gestern : 5980    Online : 684        26.5.2024    6:47
2 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 30.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.508690834045