Bosch Wäschetrockner  WTE84100 / 03

Reparaturtipps zum Fehler: Geht nach 10-15 Min. aus

Im Unterforum Wäschetrockner - Beschreibung: Reparaturtipps Wäschetrockner, Trockner, Waschtrockner

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 18 7 2024  17:22:27      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Wäschetrockner        Wäschetrockner : Reparaturtipps Wäschetrockner, Trockner, Waschtrockner

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      


Autor
Wäschetrockner Bosch WTE84100 / 03 --- Geht nach 10-15 Min. aus
Suche nach WTE84100 Wäschetrockner Bosch WTE84100

    







BID = 1074325

rama0711

Gelegenheitsposter



Beiträge: 90
Wohnort: Grevenbroich
 

  


Geräteart : Wäschetrockner
Defekt : Geht nach 10-15 Min. aus
Hersteller : Bosch
Gerätetyp : WTE84100 / 03
S - Nummer : 46610023704800936
FD - Nummer : 07257731
Typenschild Zeile 1 : 230V 50HZ
Kenntnis : Artverwandter Beruf
Messgeräte : Multimeter, Phasenprüfer
______________________

Guten Tag in die Runde,

hatte bzgl. dieses Trockeners meiner Tochter schon mal einen Fehler gemeldet.

Leider brachte die alleinige gründliche Reinigung von den Luftwegen nicht den
gewünschten Erfolg.

Der Trockner geht nach ca. 10 - 20 Minuten aus, d.h. er durchläuft ggfls. das Programm 1 bis 2 Schritte . Sporadisch schafft er auch mal einen kompletten Durchlauf,aber sehr selten.

Tippe auf einen Wärmefehler . Kann der neben defekter Elektronik auch an einem durch Flusen überhitzendes Heizregister auftreten ? ? ?

Es kommt bei Störung dann nicht die LED : auflockern / fertig, sondern es blinkt die Starttaste.

Hatte hier schon den Hinweis bekommen der IC TNY266PN sei defekt. Oft wird dazu auch der 47 Ohm Widerstand genannt, der mit zu tauschen sei ? ? Fackelt der ab ?

Danke im voraus.




BID = 1074330

Schnurzel

Schreibmaschine

Beiträge: 1260
Wohnort: Bayern

 

  

Und warum nimmst du den Hinweis bezügl. IC und Widerstand nicht an?

BID = 1074336

silencer300

Moderator



Beiträge: 9697
Wohnort: 94315 Straubing / BY
Zur Homepage von silencer300

Türschalter und Kabelbaum prüfen. Bei sporadischen Unterbrechungen ergibt sich das gleiche Fehlerbild. Sollte der Türschalter i.O. sein, weiter mit Schaltregler-IC (TNY266) tauschen. Wenn der Widerstand noch seinen aufgedruckten Wert hat, beibehalten. Der brennt nur durch, wenn der Schaltregler auf der D-S Strecke einen Kurzschluss aufweist.

VG

_________________
Ich bin nicht faul, ich arbeite im eco-Modus.

BID = 1074340

Schnurzel

Schreibmaschine

Beiträge: 1260
Wohnort: Bayern

Bei defektem Türschalter läuft das Gerät nicht an sondern piept zwei Mal.

BID = 1074344

silencer300

Moderator



Beiträge: 9697
Wohnort: 94315 Straubing / BY
Zur Homepage von silencer300


Zitat :
Schnurzel hat am 26 Nov 2020 18:15 geschrieben :

Bei defektem Türschalter läuft das Gerät nicht an sondern piept zwei Mal.


Hier meinte ich die sporadischen Unterbrechungen, bei dauerhaftem Defekt hast Du natürlich recht
Und beim Wackler nur, wenn Du die Starttaste drückst und die Tür in diesem Moment nicht als geschlossen erkannt wird.

VG

_________________
Ich bin nicht faul, ich arbeite im eco-Modus.

BID = 1074350

rama0711

Gelegenheitsposter



Beiträge: 90
Wohnort: Grevenbroich

1. Habe jetzt mal die Elektronikplatine ausgebaut. Sieht alles o.k. aus.

R3 = 47 Ohm sieht gut aus. Widerstandswert gemessen 46,8

Da die Platine ausgebaut ist werde ich jetzt mal den TNY bestellen und austauschen. Wird oft als Kit mit Fassung angeboten. Bin eher wieder für einlöten. Wie seht ihr das ?


2. Bis Der TNY geliefert ist will ich das Gerät innen gründlich reinigen . Sieht ziemlich verstaubt aus ? ? ? Frage mich wo das alles herkommt . Sollte das meiste doch durch das Flusensieb gejagt werden ?

Gibt es denn keinen Filter für die Ansaugluft des Kondensators ?

Auch hinten im Pumpensumpf und dahinter an der Geräterückwand viele nasse Staubklumpen - / Flusenreste ?

Dazu muss die rechte Gerätewand ab. Momentan hakt es .

Muss dazu zunächst die Front abgebaut werden ? Schrauben nur oben und in der Mitte der Front und Türschalter ? Rechts und links nur in Seitenteile eingedrückt ? Sonst noch ein paar Tipp's ?


BID = 1074351

silencer300

Moderator



Beiträge: 9697
Wohnort: 94315 Straubing / BY
Zur Homepage von silencer300

Den TNY mit Sockel verbauen hat den großen Nachteil der schlechteren Wärmeabfuhr.
Würde auch nur mit dem PN funktionieren, der GN ist SMD, also besser einlöten.

Zum Zerlegen der Kiste, die Seitenwände haben unten im Boden jeweils mittig noch eine "Verzweiflungs"Schraube sitzen, mit der Frontwand sind sie nur verhakt.

VG

_________________
Ich bin nicht faul, ich arbeite im eco-Modus.

BID = 1074352

rama0711

Gelegenheitsposter



Beiträge: 90
Wohnort: Grevenbroich

Danke

Bei mir ist der PN verbaut, werde ihn wieder einlöten.

Wärmeabfuhr, da ist kein Kühlblech, sitzt direkt auf der Leiterplatte.

Also muss ich das Gerät auf die linke Seite legen um da dran zu kommen ?




BID = 1074355

Schnurzel

Schreibmaschine

Beiträge: 1260
Wohnort: Bayern

Die Seitenwände natürlich dranlassen.
Einen neuen (!) TNY266PN einlöten und gut ist.

BID = 1074383

rama0711

Gelegenheitsposter



Beiträge: 90
Wohnort: Grevenbroich

@Schnurzel

Bzgl. des TNY muss natürlich nicht die Seitenwand ab. Es geht um die Reinigung.
Ich finde das Gerät hat eine Reinigung nötig, oder nicht ? Siehe Bilder.

Wie kommen die feuchten Verschmutzungen hinter dem Kondensator an der Geräterückwand zustande. Die Flusen sollten doch alle durch das Flusensieb heraus gefiltert sein.

Auch das Lüfterrard für den Kondenstaor sieht ziemlich zugesetzt mit fluffigem Staub aus. Komme ich da ran wenn die Seitenwand ab ist. Der Gehäusedeckel vom Lüftergehäuse muss dafür runter. Ist das genug Platz oder müsste dazu die Trommel raus ? Das würde ich mir dann aber nicht antun.

Dem Kondensator habe ich schon gründlichst gereinigt, da waren auch eine Menge Staubflusen drin. Warum ist da kein Vorfilter für die Ansaugluft, oder fehlt der. Die Klappe unten rechts bekomme ich nicht auf um mal nachzusehen. Muss wahrscheinlich die ganze Vorderfront runter ? ?
















[ Diese Nachricht wurde geändert von: rama0711 am 27 Nov 2020 22:17 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: rama0711 am 27 Nov 2020 22:20 ]

BID = 1074389

silencer300

Moderator



Beiträge: 9697
Wohnort: 94315 Straubing / BY
Zur Homepage von silencer300

Diese feuchten Flusenmatten sind das Resultat von den ganz feinen Flusen, die jedes Sieb passieren können. Das Verhältnis ist ungefähr vergleichbar, wenn ich versuchen würde, einen Fliegenschwarm mit einem Maschendrahtzaun aufzuhalten.
Wird weichgespülte Wäsche im Gerät getrocknet, verstärkt sich dieser Effekt noch erheblich. Das Wasser verdampft, der Weichspüler verbleibt als klebriger Film und hält die feinen Teile in den Luftwegen fest, die ansonsten größtenteils über den Pumpensumpf, oder die Heizung entsorgt werden.
Die Klappe unten rechts ist mehrfach (ziemlich straff) eingeclipst. Falls Du die Frontwand abbauen möchtest, muss die runter. Da sitzen noch 2 Schrauben dahinter.

VG


_________________
Ich bin nicht faul, ich arbeite im eco-Modus.

BID = 1074395

rama0711

Gelegenheitsposter



Beiträge: 90
Wohnort: Grevenbroich

Danke silencer,

das sind schon paar gute Hinweise.

Brennend interessiert mich aber noch :

"Auch das Lüfterrard für den Kondenstaor sieht ziemlich zugesetzt mit fluffigem Staub aus. Komme ich da ran wenn die Seitenwand ab ist. Der Gehäusedeckel vom Lüftergehäuse muss dafür runter. Ist das genug Platz oder müsste dazu die Trommel raus ? Das würde ich mir dann aber nicht antun."

Wenn ich den Gehäusedeckel des Lüftergehäuses bei eingebauter Trommel nicht runter bekomme, dann fang ich damit erst gar nicht die Front ab zu bauen.

Dann versuch ich es evtl. mal mit absaugen mit flexiblem dünnen Schlauch ?

BID = 1074396

silencer300

Moderator



Beiträge: 9697
Wohnort: 94315 Straubing / BY
Zur Homepage von silencer300

Wenn die Abdeckung vorne weg ist, kommst Du schon mal an den (Pseudo) Vorfilter, ein Filzrohr. Der Deckel vom vorderen Lüfterrad läßt sich abnehmen, ohne die Trommel ausbauen zu müssen. Die rechte Seitenwand muss aber runter.
Die Frontwand brauchst Du nicht entfernen, solange nichts am Türschloss, am NTC, oder am Lagerschild zu tun ist.

VG

_________________
Ich bin nicht faul, ich arbeite im eco-Modus.

BID = 1074465

rama0711

Gelegenheitsposter



Beiträge: 90
Wohnort: Grevenbroich

@silencer300

Wo genau setze ich da vorzugsweise an um die linke untere Abdeckklappe "auszuklipsen" Sitzt wirklich bombenfest.

Der TNY ist gestern angekommen. Werde ihn austauschen obwohl der Baustein und R3 47 Ohm Widerstand keinerlei Beschädigung zeigen. Da gibt es Bilder im I-Net die das deutlich zeigen, sowohl am R als auch am TYN.

Habe festgestellt, dass ein TNY266P geliefert wurde aber aktuell ein TNY266PN verbaut ist ? ? Werde mal nach Datenblatt suchen worin Unterschied besteht .
Auch hat der Widerstand R3 eine höhere Belastbarkeit als die verbaute Variante.
Wechsle ich am Besten gleich mit aus ? ? ?


Bin gespannt ob das tatsächlich die Fehlerursache ist.




BID = 1074471

rama0711

Gelegenheitsposter



Beiträge: 90
Wohnort: Grevenbroich

Entwarnung . Die Bezeichnung N am Ende des Bauteils gibt nur die Beschaffenheit der PIN's bzw. des Gehäusematerials an.

Im Bild Auszug aus dem Datenblatt.





Liste 1 BOSCH    Liste 2 BOSCH   

      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
---


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 15 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 1 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181681713   Heute : 2625    Gestern : 5416    Online : 620        18.7.2024    17:22
2 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 30,00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
1,99212908745