AEG Wäschetrockner  T96685IH

Reparaturtipps zum Fehler: Wärmepumpentrockner AEG E63

Im Unterforum Wäschetrockner - Beschreibung: Reparaturtipps Wäschetrockner, Trockner, Waschtrockner

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 20 6 2024  04:48:39      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Wäschetrockner        Wäschetrockner : Reparaturtipps Wäschetrockner, Trockner, Waschtrockner


Autor
Wäschetrockner AEG T96685IH --- Wärmepumpentrockner AEG E63
Suche nach Wäschetrockner AEG

    







BID = 1000118

Mandi73

Gerade angekommen


Beiträge: 10
 

  


Geräteart : Wäschetrockner
Defekt : Wärmepumpentrockner AEG E63
Hersteller : AEG
Gerätetyp : T96685IH
S - Nummer : 14262997
FD - Nummer : 91609679200
Kenntnis : Minimale Kenntnisse (Ohmsches Gesetz)
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo alle zusammen.
Habe mich neu hier angemeldet und möchte mich schon im Vorhinein für alle Ideen und Tipps zu meinem Problem bedanken.

Mein Aeg Wärmepumpentrockener zeigt den Fehler E63.
Das Programm läuft an und für sich bis zur Abkühlphase durch, die Wäsche ist auch trocken.

Bereits versucht:
*Gerät zerlegt und komplett gereinigt, der Kühlkörper für die Wärmepumpe hinter dem Ventilator an der Front war sehr verstaubt.
*NTC ausgebaut gereinigt durchgemessen lt. Datenblatt von TDK sind die Werte stimmig ca. 4KOhm bei Raumtemp. ca 700Ohm bei 75 Grad C. Neue Wärmeleitpaste aufgetragen wieder eingesetzt.
*Thermische Notabschaltung getestet Hat durchgang --> OK.
*Temperaturen an der Wärmepumpe gemessen mit InfroratThermometer, soweit die Toleranzen des Messgeräts es zulassen ca. 18C an der kalten Seite ca. 60C an der warmen Seite also OK.
*Während des Programmablaufs schaltet sich der Kühlventilator für die Wärmepumpe bei ca. 62C Temperatur am Kompressor ein und bei ca. 58C wieder ab, zum Ende des Programms (nehme an Abkühlphase?) dreht der Ventilator dann kurz hoch hört nach wenigen Sekunden wieder auf und schaltet sich nicht mehr ein jetzt erscheint der Fehler E63, Kompressor läuft weiter die Temperatur des noch laufenden Kompressors geht dann langsam auf über 70C.
Im Kundendienstmodus lässt sich der Fehler auf Pos. 10 löschen tritt aber sofort beim Anwählen jeder weiteren Pos. wieder auf. Der Ventilator Test auf Pos. 4 bricht nach ca. 1sec. ab.
Im Kunden dienstmodus sind außer dem LED Test und dem Kondenswasser-Pumpentest keine weiteren Tests möglich (ob Feuchtigkeitssensoren zu testen gehen weiß ich nicht da hier lt. Anleitung ein Kurzschluss von Hand erstellt werden soll) da immer E63 kommt und die Trommel rotiert und der Kompressor läuft, das passiert auch beim Ventilator Test.

*Im anschliessenden Elektronic Testlauf verhält sich der Trockner ganz normal. ausgenommen man unterbricht durch Türöffnen den Test und schliesst die Tür wieder, dann kommt wieder das gefühlt stärkere Anlaufen des Ventilators welches umgehend beendet wird und der Fehler E63 ist wieder da.
*Ventilator ausgebaut gemessen ca. 600Ohm Widerstand scheint auch OK.

Jetzt die eigentliche Frage:
Kann es sein, das der Ventilator (Xfan RAH1238B1) eine art zweite Leistungsstufe hat bei deren ansteuern ein Kurzschluss oder ähnliches entsteht und so der Fehler ausgelöst wird?
Oder kennt jemand das beschrieben Phänomen und weiss Rat, bin für jeden Hinweis dankbar.

MfG
Manfred Aschauer

BID = 1000147

silencer300

Moderator



Beiträge: 9681
Wohnort: 94315 Straubing / BY
Zur Homepage von silencer300

 

  

Hallo und herzlich willkommen im Forum.

Der Lüfter hat mit dem eigentlichen Trockenbetrieb nichts zu tun, er sorgt lediglich für die Kühlung des Kompressors, soll eine Leistungsaufnahme von 21W haben und wird über NTC am Kompressor geschalten. Der E63 kommt, wenn es dem Verdichter zu warm wird. Entweder Lüfterdrehzahl zu gering (schwergängig, erhöhte Stromaufnahme wird evtl. als Fehler gewertet), oder NTC liefert falsche Werte.

VG

_________________
Ich bin nicht faul, ich arbeite im eco-Modus.

BID = 1000156

Mandi73

Gerade angekommen


Beiträge: 10

Danke für die Antwort.
Soweit war mir das auch klar, deshalb habe ich ja alles so genau beschrieben, weil ich den Fehler nicht verstehe, und das Verhalten des Trockners eigentlich nicht zur Fehlermeldung passt, der sollte doch den Verdichter beim Fehler E63 abschalten tut er aber nicht, einzig der Ventilator läuft nicht mehr an um den Verdichter zu kühlen.
Der Fehler lässt sich auch beim kalten Gerät provozieren und lässt sich auch beim kalten Gerät nicht dauerhaft löschen, sprich sobald im Kundendienstmodus eine Position angewählt wird die den Kühleventilator miteinbezieht kommt E63.Lüfter ist an sich leichtgängig, NTC Werte sind mit 4KOhm bei ca 20C und ca. 700Ohm bei 75C eigentlich auch plausibel (mit heißem Wasser getestet schöner regelmäßiger Abfall der Werte beim eintauchen).

Bin leider eher für mechanische Probleme begabt, bei Elektrik und Elektronik ist´s nicht soweit her, da muss ich mir alles erlesen und erlernen, und versteh dann doch nur die Hälfte.
LG
Manfred

BID = 1000167

silencer300

Moderator



Beiträge: 9681
Wohnort: 94315 Straubing / BY
Zur Homepage von silencer300

Dann fällt der Verdacht mal ganz stark auf den Lüfter, der bei etwas Last, evtl. temperaturabhängig eine Unterbrechung, oder einen Schluss (an den Wicklungen) produziert, was sich bei Nichtbetrieb mit dem Ohmmeter nicht nachweisen lässt.

VG

_________________
Ich bin nicht faul, ich arbeite im eco-Modus.

BID = 1000170

Mandi73

Gerade angekommen


Beiträge: 10

Habe den Lüfter bestellt leider gibt´s den in Österreich und Deutschland so nur bei Aeg zum Hammerpreis von 50€ inkl. Versand. Die Version mit Gleitlager hätte es bei Conrad um 20€ gegeben, weiß nicht ob der bei den Temperaturen lange lebt.
Werde berichten ob es was ändert.
Kann es sein das, dass geöffnete Gehäuse einen Einfluß auf die Temperatursensorik hat?
schönen Abend
Manfred

BID = 1000171

silencer300

Moderator



Beiträge: 9681
Wohnort: 94315 Straubing / BY
Zur Homepage von silencer300

Der Einfluss auf die Sensorik dürfte sich nur marginal auswirken, da der NTC ja mit Wärmeleitpaste in einer Hülse direkt am Kompressor steckt, die Kühlleistung des Lüfters könnte allerdings beeinträchtigt sein.
Der Lüfter (YJF12038HS-2N) für ca. 20 Euro wird auch bei meinem Dealer als Alternativ-, Ersatzartikel angeboten. Habe auch schon einen verbaut (Nov. 2015), bis jetzt hält er...
Habe Dir eine PM geschrieben.

_________________
Ich bin nicht faul, ich arbeite im eco-Modus.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: silencer300 am  5 Sep 2016 23:29 ]

BID = 1000177

Mandi73

Gerade angekommen


Beiträge: 10

Neuer Lüfter ist angeschlossen Fehlerbild unverändert.Bei absolut kaltem Gerät E63 im Kundendienstmodus.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Mandi73 am  6 Sep 2016 10:23 ]

BID = 1000211

Mandi73

Gerade angekommen


Beiträge: 10

Vllt. liest ja noch wer mit deshalb nochmals ausserhalb der privaten Konversation

Originaltext aus einem Electrolux Dokument zum Fehler E63:

Inkongruenz zwischen Kompressor-Über-
wachungskreis und Relaisansteuerung.

Frage gibt es einen zweiten NTC der die Temperatur reduntant überwacht, dann wäre auch die Fehlerauslösung im kalten Zustand erklärbar, wenn hier zwei Werte mit zu hoher Differenz auftreten.

Oder wie ergibt sich die Inkongruenz aus nur einem Wert??

BID = 1000214

silencer300

Moderator



Beiträge: 9681
Wohnort: 94315 Straubing / BY
Zur Homepage von silencer300

Es ist nur ein NTC verbaut...
Die Inkongruenz besteht zwischen Überwachungskreis und Relaisansteuerung.
Das wäre ein defektes (hängendes) Relais oder eine defekte TRIAC. Das Relais ließe sich noch ausfindig machen, aber keine Ahnung, welche TRIAC dazugehört (das wird mir dann zu elektronisch).

VG

_________________
Ich bin nicht faul, ich arbeite im eco-Modus.

BID = 1000218

Mandi73

Gerade angekommen


Beiträge: 10

Ich hab´s befürchtet.
Dann wär die Sache ja wieder zu logisch gewesen, aber der Trockner will mich in den Wahnsinn treiben.
Werde dann erst am Donnerstag weitere Anstrengungen zum lösen des Problems starten, morgen will der Sohnemann klettern gehen, ist wahrscheinlich auch für mich besser so.
Danke nochmals und schönen Abend noch melde mich wenn ich was neues weiß.

BID = 1000411

Mandi73

Gerade angekommen


Beiträge: 10

Update:
Hatte heute die Elektronik ausgebaut und eine verdächtige Lötstelle gefunden die bei einem Bauteil welches eingeringelt ist und mit NTC1 beschriftet ist gefunden, hab sie nachgelötet und wieder eingebaut, hatte mich schon gefreut, es kam aber leider wieder E63.

Die Lötstelle verbindet nur einen Draht mit einem Steckanschluss und dieser Draht geht dann zu besagtem Bauteil, habe vom Steckeranschluß bis zum Bauteil 4Ohm gemessen darf das sein, oder ist meine Lötstelle auch nicht korrekt? (Der Lötkolben und ich waren noch nie so richtige Freunde )

BID = 1000416

silencer300

Moderator



Beiträge: 9681
Wohnort: 94315 Straubing / BY
Zur Homepage von silencer300

Hast Du zum Löten ein Flussmittel verwendet, ist die Lötstelle gut verlaufen und glänzt?
Mich machen 4Ω auf einem relativ kurzen Draht doch etwas stutzig, kann es ja an einer funktionierenden Maschine mal nachmessen, kann aber Dienstag werden, bevor ich dazu komme, weil mein Kollege noch im Urlaub ist und ich noch einige Außentermine habe.
Konntest Du mit den Tipps von @franz.teicher etwas anfangen? Die Fehlerbilder weichen ja doch deutlich voneinander ab.

VG

_________________
Ich bin nicht faul, ich arbeite im eco-Modus.

BID = 1000423

Mandi73

Gerade angekommen


Beiträge: 10

Habe kein extra Flussmittel verwendet nur direkt gefülltes Zinn, ich habe aber keine Pumpe zum zinn wegsaugen und auslöten so habe ich nur nochmals warm gemacht und mit frischem Zinn nachgelötet, hat aber erst beim dritten mal einigermaßen was gleichgeschaut, ich glaube ich bau sie am WE nochmals aus und probier die Lötstelle nochmals komplett auszulöten und neu zu verlöten.
Die Lötstelle hat auch irgendwie wie von Hand nachgelötet ausgeschaut mit einem leichten Rand von Flußmittel und hat nicht recht wollen beim nachlöten bis ich sie entfettet habe dann ging es so halbwegs.

Die Tipps beim Franz Telcher waren von mir.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Mandi73 am  8 Sep 2016 22:59 ]


Liste 1 AEG    Liste 2 AEG    Liste 3 AEG    Liste 4 AEG    Liste 5 AEG    Liste 6 AEG   

Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 17 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 5 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181509291   Heute : 416    Gestern : 12273    Online : 422        20.6.2024    4:48
0 Besucher in den letzten 60 Sekunden         ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
In 681 Sekunden wird ein Backup gestartet. Bitte beenden Sie alle Eingaben. Das Forum wird dann für 10 Minuten abgeschaltet !
0,101058006287