AEG Wäschetrockner  T7648EXAH

Reparaturtipps zum Fehler: Wird nicht Warm / Heizt nicht

Im Unterforum Wäschetrockner - Beschreibung: Reparaturtipps Wäschetrockner, Trockner, Waschtrockner

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 25 6 2024  13:15:59      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Wäschetrockner        Wäschetrockner : Reparaturtipps Wäschetrockner, Trockner, Waschtrockner

Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 Nächste Seite )      


Autor
Wäschetrockner AEG T7648EXAH --- Wird nicht Warm / Heizt nicht
Suche nach Wäschetrockner AEG Wird nicht Warm / Heizt nicht

    







BID = 1114868

Fox82517

Gerade angekommen


Beiträge: 17
 

  


Geräteart : Wäschetrockner
Defekt : Wird nicht Warm / Heizt nicht
Hersteller : AEG
Gerätetyp : T7648EXAH
FD - Nummer : Prod No. 91609689000
Typenschild Zeile 1 : Type TC09H6MHP
Kenntnis : Minimale Kenntnisse (Ohmsches Gesetz)
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo zusammen,

ich hoffe, ihr könnt mir irgendwie helfen.
Mein Trockner heizt nicht mehr.
Eine Suche hat mich zu diesem Thema geführt und ich dachte klasse, bin ich nicht alleine, jedoch ist die Lösung bei mir nicht verstopfte Flusensiebe.

https://forum.electronicwerkstatt.d.....54751

Aber das verhalten ist 1:1 das gleiche.

Fehlercode gibt es keine!
Aktuell ist die Seitenwand der Maschine ausgebaut und ich habe sie so laufen lassen für ca. 30 Minuten auf Max. Programm inkl. Thermometer (angeklebt an Tür/Glas).
Nach 30 Minuten keine Änderung der Temperatur.
Direkt nach dem Start hört man ein klicken somit scheint der Kompressor auch direkt anzulaufen - wenn ich mit der Hand dran fahre, fühle ich die Vibration. Nach einiger Zeit wird der auch entsprechend warm.
Die Leitungen sind genau wie im Post oben beschrieben jeweils einige kalt bzw. einer lauwarm.

Flusensieb 1 (welches man durch die Türöffnung herausnimmt = sauber)
Flusensieb 2 (unten welches man durch öffnen der kleinen Tür herausnimmt = sauber)
Lamellen hinter Flusensieb 2 = sauber

Bin jetzt etwas am verzweifeln - jemand eine Idee?


Beste Grüße

Geräteart von WaTro zu WäTro geändert

[ Diese Nachricht wurde geändert von: driver_2 am 27 Jul 2023 16:49 ]

BID = 1114884

driver_2

Moderator

Beiträge: 12091
Wohnort: Schwegenheim
ICQ Status  

 

  

Wenn der Verdichter 30min arbeitet und die eine Leitung nicht spürbar kalt und die andere spürbar warm ist, dann ist entweder der Verdichter verschlissen, oder das Kältemittel an einer der Lötstellen entwichen.



_________________
VDE Sicherheitsregeln beachten !Haftungsausschluß:
Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.
Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.
Wer absolut keine Ahnung hat rufe eine Elektrofachkraft !
Diskussionen über Ersatzteilpreise sinnlos, interessiert mich nicht.
Antwortuhrzeiten: irgendwo zwischen 9-21 Uhr

BID = 1114885

Fox82517

Gerade angekommen


Beiträge: 17

Ich nehme jetzt einfach mal das Bild vom verlinkten Post.
Bei mir ist es genau so wie hier beschrieben.
kalt, warm, und eine Leitung sehr sehr kalt (frost)

Bild eingefügt

Da dies die gleiche Konstellation ist wie damals im alten Post und dieser nach Flusensiebreinigung wieder einwandfrei funktionierte, müsste hier alles OK sein?

BID = 1114889

Fox82517

Gerade angekommen


Beiträge: 17

Hat mir jetzt keine Ruhe gelassen und habe noch einen Testlauf durchgeführt.
Nach ca. 20 Min. kam nun Fehler E50 - das ist neu

Motor dreht sehr leichtläufig
Ob mit oder ohne angeschlossenem Riemen (Trommel) gleicher Fehler
Es "klickt", Motor läuft minimal an und das war es
Video hiervon habe ich erstellt, sieht so aus: https://filetransfer.io/data-package/MPqmzsPs#link
Rotor lässt sich mit nur einem Finger "anstupsen" sehr leicht drehen

Elko habe ich durchgemessen, hat 16.7µF - laut label 18µF

Ggf. hat dieser Fehler (was auch immer das jetzt ist) auch das "nicht heizen" verursacht?

Jemand eine Idee was ich als nächsten ausprobieren kann bzw. was der Fehler ist?



[ Diese Nachricht wurde geändert von: Fox82517 am 27 Jul 2023 20:52 ]

BID = 1114890

Jornbyte

Moderator



Beiträge: 7101

Lese doch nochmal die ID = 1114884.

_________________
mfg Jornbyte

Es handelt sich bei dem Tipp nicht um eine Rechtsverbindliche Auskunft und
wer Tippfehler findet, kann sie behalten.

BID = 1114913

Fox82517

Gerade angekommen


Beiträge: 17

Läuft der Motor nicht an, wenn der Verdichter defekt ist? Erkennt er das so schnell innerhalb von 1 Sekunde?
Wie kann ich den Verdichter prüfen?

BID = 1114914

driver_2

Moderator

Beiträge: 12091
Wohnort: Schwegenheim
ICQ Status  

Du hast doch oben geschrieben, daß der Verdichter läuft.

Ja, Fehlerströme durch Wicklungsschäden, oder erhähte Stromaufnahme können die Elektroniken binnen Millisekunden messen.

_________________
VDE Sicherheitsregeln beachten !Haftungsausschluß:
Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.
Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.
Wer absolut keine Ahnung hat rufe eine Elektrofachkraft !
Diskussionen über Ersatzteilpreise sinnlos, interessiert mich nicht.
Antwortuhrzeiten: irgendwo zwischen 9-21 Uhr

BID = 1114929

Fox82517

Gerade angekommen


Beiträge: 17

Der Verdichter lief bisher und Leitungen waren entsprechend kalt bzw. warm.
Nach mehreren Testläufen ist jetzt aber das beschriebene Verhalten.

Was wäre der nächste Ansatz eurer Meinung nach was man testen könnte um eins nach dem anderen auszuschließen?

Bei Motoren mit Elkos kenne ich mich nicht wirklich aus.
Kann ich da einfach 230V draufgeben und schauen ob der wirklich komplett durchläuft? Bin mir ziemlich sicher, dass der Motor OK ist aber dennoch würde ich es gerne testen.

Verdichter ebenfalls? Direkt 230V und schauen ob er läuft bzw. ggf. ob er übermäßig warm wird? Oder läuft der Verdichter mit einer anderen Spannung? Steht ja leider nichts drauf auf dem Ding bzw. sehe ich nichts.

Ggf. noch eine Idee?

BID = 1114937

Schiffhexler

Inventar



Beiträge: 5214
Wohnort: OB / NRW

Moin Fox82517

Motor dreht sehr leichtläufig
Mach die Tür auf und drehe händisch die Trommel. Evtl. schaft das Motörchen nicht, die Trommel zu drehen, dann müsste aber der Motor leicht summen. Schau dir den Trommel-Riemen der Antriebsseite an (Riffeln), es ist möglich, dass stellenweise Schleifspuren (blanke Stellen) vorhanden sind.
Die Trommel hat selbst keine Kugellagerung, die läuft nur auf drei Stützrollen und hinten und vorne auf Filzlagerungen. Wenn die Filze ausgehärtet sind (Feuchtigkeit & Fusseln), gleitet das Metall darauf nur bescheiden(!) oder das Motörchen müsse einige KW haben, aber dann gibt es Kleinholz.
Wie Alter ist der Kasten?

Gruß vom Schiffhexler




_________________
Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen Geschehen
auf Ihre eigene Gefahr, da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

BID = 1114959

Fox82517

Gerade angekommen


Beiträge: 17

Moin Schiffhexler

das aktuelle Verhalten (Motor dreht nur kurz an) ist auch wenn der Riemen und somit Trommel nicht am Motor hängen -> siehe Video.

Wenn Trommel dran hängt, lässt sich die Trommel per Hand genauso leicht/schwer drehen wie die letzten Jahre zuvor auch. Lässt sich also mit minimaler Kraft drehen - so wie ich es erwarten würde da sie ja auf den Rollen "steht"

BID = 1114991

Schiffhexler

Inventar



Beiträge: 5214
Wohnort: OB / NRW

Moin Fox82517

…Verhalten (Motor dreht nur kurz an) ist auch wenn…
Über den 18 µf C, bin ich gestolpert, der Konni gehört zum Kompressor.
Wenn der Motor kurz anrupft, dann müsste da noch ein Konni mit
ca. 5 µf vorhanden sein, ein Brushless Motor, werden die nicht reingesetzt haben (habe keine Unterlagen).

Gruß vom Schiffhexler




_________________
Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen Geschehen
auf Ihre eigene Gefahr, da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

BID = 1115030

Fox82517

Gerade angekommen


Beiträge: 17

Moin Schiffhexler,

du hast recht, der Kondensator gehört zum Verdichter!

Am Motor ist kein Kondensator dran.
Motor AEG 136614603, 807252402, 8588072524024 HP PMM P10
Hatte den (vor längerem) ebenfalls mal aufgeschraubt - hat keine Bürsten/Kohlen.

Würde gerne dem alten Ding nochmal Leben einhauchen und bin auch gewillt einiges auszuprobieren, die Frage ist nur wo anfangen wie vorgehen?

BID = 1115046

Schiffhexler

Inventar



Beiträge: 5214
Wohnort: OB / NRW

Du hast Post

_________________
Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen Geschehen
auf Ihre eigene Gefahr, da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

BID = 1115237

silencer300

Moderator



Beiträge: 9684
Wohnort: 94315 Straubing / BY
Zur Homepage von silencer300

Diese Motoren habe ich noch nie elektrisch defekt erlebt, immer nur mechanisch blockiert (Magneten auf der Rotorwelle abgelöst).
Hier wird wohl eher die Inverter Steuerelektronik (1366240214) defekt sein.
Ohne Trommelbewegung kein Luftdurchsatz, also kommt auch keine Warmluft bei der Wäsche an, obwohl der Kompressor korrekt arbeitet.
Der Fehlercode E50 signalisiert einen Fehler im Antriebskreis nur als Gruppenfehler.
Lies den Fehlerspeicher aus, dort wird der Fehler detailliert angezeigt (E51...E54).

VG

_________________
Ich bin nicht faul, ich arbeite im eco-Modus.

BID = 1115277

Fox82517

Gerade angekommen


Beiträge: 17

Ich hab heute mal das PCB geprüft, das sieht OK aus ist jedoch eine andere als die von silencer300 angegeben !? Gefühlt 3 mal so groß.

Hab mich heute auch etwas durchgemessen und bim beim Kompressor gelandet.
Alle drei Anschlüsse haben gegeneinander vollen Durchgang (0 Ohm)

So wie ich das sehe Kompressor hin und ein Austausch unwirtschaftlich (da Kompressor relativ teuer + Austausch nicht selbst durchführbar da man Leitungen vermutlich Börteln müsste + Kühlmittel + Vakuum ziehen)
Seht ihr das auch so?


















Liste 1 AEG    Liste 2 AEG    Liste 3 AEG    Liste 4 AEG    Liste 5 AEG    Liste 6 AEG   

      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 Nächste Seite )
---


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 17 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 1 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181546896   Heute : 3394    Gestern : 6675    Online : 74        25.6.2024    13:16
8 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 7,50 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
5,00910687447