Siemens Wäschetrockner  WT46.5M runner

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: Heizt ungenügend

Im Unterforum Wäschetrockner - Beschreibung: Tipps, Service, Reparatur und Ersatzteile für Wäschetrockner, Trockner, Waschtrockner

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Wäschetrockner        Wäschetrockner : Tipps, Service, Reparatur und Ersatzteile für Wäschetrockner, Trockner, Waschtrockner

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      

Autor
Wäschetrockner Siemens WT46.5M runner --- Heizt ungenügend
Suche nach Wäschetrockner Siemens

    










BID = 909089

Weltenbummler

Gerade angekommen


Beiträge: 12
Wohnort: Weimar
 

  


Geräteart : Wäschetrockner
Defekt : Heizt ungenügend
Hersteller : Siemens
Gerätetyp : WT46.5M runner
S - Nummer : WT46W5M0/09
FD - Nummer : 9004 200778
Kenntnis : Minimale Kenntnisse (Ohmsches Gesetz)
______________________

Liebe Forumsteilnehmer
Ich habe ein Problem mit unserem Siemens Wärmepumpentrockner (3,5 Jahre alt) mit Selbstreinigendem Kondensator.
Über die letzten Monate liess sich schon ein leichter Leistungsabfall bemerken. Erst wurde die Baumwollwäsche im Schranktrocken Modus trocken, dann im Schranktrocken Plus und dann nur noch im Extra Trocken. Vor ein paar Tagen musste man dann auf einmal das Extra Trocken Programm zweimal laufen lassen um die Wäsche trocken zu bekommen. Da war dann klar hier stimmt irgendwas nicht mehr. Die gefühlte Wärme in der Trommel schien auch sehr niedrig und Wassertröpfchen waren an der Tür und bei den Sieben und darunter zu sehen.
Darauf hin habe ich mal versucht Zugang zum Kondensator zu bekommen. Aber das Ding ist vollkommen gekapselt. Der Zustand kann also leider trotz aller Bemühungen nicht eingeschätzt werden.
Nach noch ein bisschen herumschauen liess ich also den freundlichen Servicefachmann kommen welcher Fehlercode auslas - kein Fehler. Er schaute auch noch ein bisschen rum und meinte das es halt der NTC sein könnte aber das er das hier nicht prüfen könne und das Gerät am besten mal mit in die Werkstatt geht.
Heute dann die Rückmeldung Elektronik ist alles in Ordnung. Wärmepumpe arbeitet auch ordentlich und wird heiss schaltet dann aber immer wieder ab weil zu heiss. Die Wärme würde nicht weitergeleitet werden es liege also eine Verstopfung/Blockade des Wärmekreislaufes vor. Bei Siemens gäbe es keine Teile das Ding ist Schrott. Habe auch mal bei der Siemens Teile Hotline angerufen nach dem ich einen Blick auf die Explosionszeichnungen geworfen habe und die bestätigten mir dann das diverse Einheiten aus dem Wärmekreislauf nicht mehr vorhanden sind.

Irgendwie fällt es mir schwer das alles so einfach hinzunehmen. Wie kann eine Blockade in einem geschlossenen Kreislauf entstehen? Also ohne äussere mechanische Einflüsse.
Könnte es vielleicht sein das das Kühlmittel aus den Kreisläufen teilweise entwichen ist und deswegen die Leistung abgebaut hat und der Trockner jetzt kaum noch funktionsfähig ist?
Hier noch eine Beobachtung die ich bei meinen Schraubversuchen gemacht habe. Dort wo die Wärmepumpe sitzt floss nach ein bisschen hin und herrücken vom Gerät ca. 10ml Flüssigkeit aus dem Trockner. Ob das einfach irgendwelches Wasser war oder sonst was kann ich nicht sagen. Ist das Kühlmittel den Flüssig und würde man es also so sehen können oder wird das Gasförmig bei Systemaustritt? Ich hab da leider keine Ahnung.
Eine zweite Beobachtung die ich über die Zeit gemacht habe war das das Sieb im Wasserauffangbehälter eigentlich nie zu reinigen war. Ich dachte irgendwie immer das sich da doch vom Reinigungsprozess aus dem Kondensator ein bisschen was sammeln sollte gerade weil ich den Eindruck hatte das an den zwei Sieben im Abluftstrom doch noch die eine oder andere Faser vorbeischlüpft. Könnte also vielleicht doch auch der Kondensator verdreckt sein und hier eine Rolle mitspielen?

Ich hoffe das diese Informationen irgendeinem von euch mehr sagen als mir und vielleicht doch noch eine Möglichkeit besteht das Gerät vom Totenbett wieder auferstehen zu lassen.
Freue mich über eure Hilfe .

Herzliche Grüße
Gunnar

BID = 909093

derhammer

Urgestein



Beiträge: 10444
Wohnort: Hamm / NRW

Ist denn der Kältekreislauf oder die Luftzikulation gestört?


Die Wärmepumpe bringt ja max. 60°C.


Wenn der Kondensator bzw Verdampfer blockiert ist, kann das gereinigt werden.


Welche E-Teile willst du denn haben?

 

  






BID = 909104

Weltenbummler

Gerade angekommen


Beiträge: 12
Wohnort: Weimar

Es kommen leider nur magere 24 Grad in der Trommel raus (14 Grad Raumtemperatur). Die Luftzirkulation ist zumindest nicht an der Rückseite wo die warme Luft von unten hoch in die Trommel gepustet wird gestört. Nach der Aussage des Technikers schien mir ein Problem irgendwo fluss abwärts vom Kompressor vorzuliegen weil er meinte der würde immer wieder wegen Wärmestau abgeschaltet. Die Wärme würde also nicht weiter transportiert werden. Ich war bis jetzt davon ausgegangen das dies seiner Beschreibung nach durch blockierte "Heizrohre" passieren würde.
Ich habe bisher leider vom Funktionsprinzip eines Wärmepumpentrockners keine Ahnung.
Auch kann ich nicht genau sagen was der Techniker eigentlich gern für Teile wechseln würde die es nicht mehr bei Siemens gibt. Es schien mir fast wie als meinte er das man den ganzen Kreislauf wechseln müsste weil man eben nicht wüsste wo die Blockade ist.
Das klang mir alles ein bisschen komisch. Wenn man auf der folgenden Webseite von Siemens http://www.siemens-home.de/store/spareparts/WT46W5M0/WT46W5M0/09 auf den Bereich Ersatzteilliste und Explosionszeichnungen klickt und dann in Bild 5 geht gibt es dann dort ein Teil 0536. Das scheint mir das zu sein was man "höchstens" wechseln müsste wenn der Kompressor doch geht.

Aber eigentlich frage ich mich eben eher ob ein Kühlmittelverlust die Ursache des Problems sein könnte.

Hoffe die Infos helfen irgendwie weiter.

Grüße Gunnar

BID = 909105

derhammer

Urgestein



Beiträge: 10444
Wohnort: Hamm / NRW

Also wenn das Gerät kein Kältemittel hat, würde der Kompressor nicht abschalten, da ja dann keine Temperatur ansteigen kann, die ein abschalten verursacht. Kein Kältemittel, keine Zustandsveränderung im Gerät oder am NTC....

Hört sich für mich nach Verstopfung am ( Flusen ) am Verflüssiger / Verdampfer

Kältemittelverlust hatte ich bei den Geräten noch nie.


Kam denn die Meldung Behälter leeren im Display ?

BID = 909119

Weltenbummler

Gerade angekommen


Beiträge: 12
Wohnort: Weimar

Hallo derhammer
Vielen Dank für deine schnellen Antworten.
Wasserbehälter leeren wird eigentlich nie angezeigt. Ich leere es halt immer nach dem Trockendurchgang. Was recht häufig kommt ist das die Flusensiebe geleert werden möchten. Wir trocknen halt auch nur Baumwollsachen im Trockner wo recht viele Fasern anfallen.
Ich werde das Gerät heute auf alle Fälle wieder aus der Werkstatt nach Hause holen und dann mal schauen ob ich irgendwelche Verstopfungen ausmachen kann.
Wer noch weitere Tipps hat ... ich bin ganz Ohr

Grüße
Gunnar

BID = 909123

derhammer

Urgestein



Beiträge: 10444
Wohnort: Hamm / NRW

Türsiebe rausnehmen und durch die Öffnung nach unten auf die Kühlrippen sehen.

Ist dort stark verstopft?

BID = 909126

Weltenbummler

Gerade angekommen


Beiträge: 12
Wohnort: Weimar

Man sieht dort halt nicht wirklich viel von den Kühlrippen. Aber eine heftige Verschmutzung war dort nicht. Das hatte ich noch überprüft bevor der Techniker kam.


BID = 909127

derhammer

Urgestein



Beiträge: 10444
Wohnort: Hamm / NRW

Also ich würde erstmal das Gerät komplett spülen.

Also die Kondensatpumpe ausbauen, vorne die Öffnung ausschneiden ud das Gerät von vorne, oben und rechte Seite komplett spülen.

BID = 909135

Weltenbummler

Gerade angekommen


Beiträge: 12
Wohnort: Weimar

so habe das Ding jetzt wieder hier und werde mich heute Abend spätestens morgen früh mal an die Arbeit machen.
Wenn es noch weitere hilfreiche Tipps gibt immer her damit

BID = 909356

Weltenbummler

Gerade angekommen


Beiträge: 12
Wohnort: Weimar

Ok. Der Trockner ist so ziemlich zerlegt. Die Lamellen im Kondensator erstaunlich sauber. Daran kann mein Problem leider nicht liegen. Auch die Kondensatpumpe ist frei.
Im offenen Zustand habe ich den Trockner dann mal in Betrieb genommen um herauszufinden was für eine Temperatur entsteht und wo vielleicht eine Blockade sitzt. Habe dabei auch die angehängten Bilder gemacht.
Wie schon erwähnt läuft der Kompressor und wird warm aber nicht heiss. Kälte für den Kondensator entsteht so viel das der glatt vereist. Ist das normal?
Nur auf dem Wärmestrang passiert so gut wie nix. Vielleicht 25-30 Grad werden die Rohre die vom Kompressor kommen warm. Und die Wärme würde doch aus dem Kompressor kommen oder?
Weiss jemand was hier passiert und was man jetzt machen kann?













BID = 909365

derhammer

Urgestein



Beiträge: 10444
Wohnort: Hamm / NRW

Du kannst da jetzt garnichts mehr machen. Das Kältesystem muss angestochen und überprüft werden. Kompressor muss geprüft werden.

Hole den Werkskundendienst BSH

BID = 909367

Weltenbummler

Gerade angekommen


Beiträge: 12
Wohnort: Weimar

Vielen Dank "derhammer" für deine superschnellen Antworten.
Kannst Du kurz erklären was "angestochen und überprüft werden" bedeutet?
Denkst Du das das generell noch zu überschaubaren Kosten repariert werden kann? Ich habe keine Ahnung was so etwas kosten kann. Habe das Gerät vor 1,5 Jahren für 400 € gekauft. Es ist jetzt insgesamt 3,5 Jahre alt.

Ich habe an der einen Seite vom Kondensator noch eine Beobachtung gemacht wo ich nicht weiss ob die von Bedeutung ist. Bei einer der Rohrbiegungen waren leichte grüne Spuren bei diesen Übergängen/Nahtstellen zu sehen. Das sah auf alle Fälle anders aus als bei den anderen. Könnte das ein Anzeichen von Kühlmittelaustritt sein? Das angehängte Bild kann es nicht wirklich zeigen weil das Rohr in der zweiten Reihe liegt.



BID = 909368

derhammer

Urgestein



Beiträge: 10444
Wohnort: Hamm / NRW

Nein, das grüne hat keine Bedeutung.

Anstechen heißt, es wird ein Ventilzugang an den Kältekreislauf gelegt, an dem man ein Kältearmatur anschließen kann. An dieser kann man dann Drücke und Verdampfung des Kältemittels feststellen und so eventuell auf eine Unterfüllung ( Verlust ) schließen. Dies wäre auch wichtig, um einen Kompressorschaden oder Verstopfung im Kältekreislauf auszuschließen....

Also, mit 40Euro wirst du dabei nicht hinkommen, das wird definitiv teurer.....

Zu Überlegen ist auch, ob man an eine eventuellen Undichte auch arbeiten kann, um diese zu beseitigen....


musst du jetzt wissen.......

BID = 909369

derhammer

Urgestein



Beiträge: 10444
Wohnort: Hamm / NRW

Mann kann aber das komplette Kälteaggregat mit Verdichter, Verdampfer und Verflüssiger in einem tauschen, auch komplett befüllt.

Eventuell kannst du ja einen gebr. Trockner günstig schießen und selbst erneuern. Trommel usw. sind ja bereits demontiert.

Aus 2 mach 1

BID = 909376

Weltenbummler

Gerade angekommen


Beiträge: 12
Wohnort: Weimar

Ja aus 2 mach 1 wäre natürlich unter Umständen ideal.

Jetzt mal noch eine eher unglückliche Fragestellung. Als ich den Trockner damals von seinem vorherigen Besitzer zu uns transportiert habe legte - ja legte - ich ihn damals in den Kofferraum. Erst jetzt als ich ihn hier bei uns vor Ort vom Servicedienstleister wieder geholt habe meinte der dann "benutzen wollen sie den ja nicht mehr - dann können sie ihn auch legen". Da wurde ich erst einmal hellhörig das es da wohl Probleme mit geben könnte.
Stehend passt der aber gar nicht in unser Auto womit er wieder liegend transportiert werden musste. Diesmal auf der Seite wo der Kompressor ist. Auf welcher Seite er lag als ich ihn damals geholt habe weiss ich nicht mehr.
Mittlerweile schwant mir ja das das Problem vielleicht dadurch angestossen worden sein könnte. Ist dem so? Und wenn ja kann man dann sagen was die Hufe hoch gemacht hat?
Ich möchte ja ungern das Ding wegschmeissen. Nicht mal nur wegen des Geldes sondern mehr noch das es ja eigentlich noch lange lange laufen kann wenn es denn mal repariert wäre. Aber wenn die Reparatur mehr als 200 € kosten würde ... hm.

Naja ich werde wohl morgen mal wieder beim Werksdienst anrufen. Beim meinem letzten Anruf meinten die irgendwie das die für verschiedene Baugruppen Pauschalpreise für die Reparatur haben. Wobei es irgendwie mit Ersatzteilen für die Maschine wohl schlecht aussieht zumindest konnte der Typ an der Teile-Hotline keine Kompressor Verdampfer usw. Einheiten mehr für das Gerät finden. Wobei das doch sicher Standardkomponenten sind die bei X Trocknern verwendet wurden/werden.


Liste 1 SIEMENS    Liste 2 SIEMENS    Liste 3 SIEMENS   

      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 37 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 14 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 142057228   Heute : 7743    Gestern : 14956    Online : 235        23.7.2018    15:43
14 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 4,29 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0,449966907501