Saba Videorecorder VCR Videorekorder HIFI  VR 6460

Reparaturtipps zum Fehler: Keine Funktion

Im Unterforum Reparatur - Video-Geräte - Beschreibung: Videorecorder, Camcorder, DVD-Player und alles was mit Bildaufzeichnung zu tun hat.

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 29 5 2024  07:33:57      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - Video-Geräte        Reparatur - Video-Geräte : Videorecorder, Camcorder, DVD-Player und alles was mit Bildaufzeichnung zu tun hat.

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      


Autor
Videorecorder Saba VR 6460 --- Keine Funktion
Suche nach Videorecorder Saba Keine Funktion

    







BID = 1120761

Chirlu

Gerade angekommen


Beiträge: 11
 

  


Geräteart : Videorecorder
Defekt : Keine Funktion
Hersteller : Saba
Gerätetyp : VR 6460
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo,

der VR 6460 ist komplett tot.
Auf der Netzteilplatine habe ich auf der Lötseite einen "ausgelaufenen" Widerstand ausmachen können.

Allerdings kann ich den Farbcode nicht so recht deuten, denn es gibt zwei unterschiedliche Rottöne... (siehe Foto).

Könnt Ihr mir hier vielleicht behilflich sein?

Über eine Einschätzung würde ich mich freuen. Vielen Dank.

Chirlu





Erklärung von Abkürzungen

BID = 1120769

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7560
Wohnort: Wien

 

  

Der linke Ring wird braun sein, aber es würde mich sehr wundern, wenn die braune Masse tatsächlich aus diesem Widerstand stammen sollte. Hast du schon mal gemessen, was der Widerstand für einen Wert hat? Am besten ein Bein ablöten dafür.

Ich würde den Farbcode von rechts nach links lesen (basierend auf dem Abstand der Ringe vom Ende des Gehäuses). Das wären dann 9,2 kΩ (weiß - rot - schwarz - braun), Toleranz 10% (grau). Nur gibt es diesen Widerstandswert nicht in den üblichen E-Reihen, kann also nicht stimmen. Andersherum gelesen ergibt es nicht viel mehr Sinn.

Ist das überhaupt ein Widerstand? Es gibt auch andere Bauteile mit solchen Farbcodes.

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1120786

Chirlu

Gerade angekommen


Beiträge: 11


Zitat :
Trumbaschl hat am  9 Jan 2024 12:48 geschrieben :

Der linke Ring wird braun sein, aber es würde mich sehr wundern, wenn die braune Masse tatsächlich aus diesem Widerstand stammen sollte.


Ich kann nicht erkennen, woher die Suppe sonst gekommen sein könnte.


Zitat :

Hast du schon mal gemessen, was der Widerstand für einen Wert hat? Am besten ein Bein ablöten dafür.


Ja, ausgelötet hat er 78 Ohm, also rund 80 Ohm.


Zitat :

Ist das überhaupt ein Widerstand? Es gibt auch andere Bauteile mit solchen Farbcodes.


Das habe ich mich auch schon erfolglos gefragt. Eine HF-Drossel kann es aber wohl eher nicht sein, die sind ja nur mit vier Farbringen codiert...

Das fragliche Bauteil befindet sich auf der Lötseite und verbindet dort auf der Steckseite einen Kondensator mit einer Induktivität (sieht so aus wie eine kleine blaue Linse oder Erbse). Beide Bauteile sind im Primarkäfig, daher kann ich im Moment keine Werte dazu angeben. -Würden Angaben oder Werte etwas nützen? Dann würde ich den Käfig mal loslöten...

Schon mal vielen Dank für die bisherige Mühe, @Trumbaschl

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1120790

Manolito

Stammposter

Beiträge: 439
Wohnort: anywhere

Laut Baugleichliste (https://baugleichliste.de/) ist dein SABA VR 6460 baugleich mit dem JVC HR-D750EG. Eine Recherche ergab, dass der o.g. Defekt nicht unbekannt ist.
Siehe: JVC HR-D750EG Kurzschluss im NT.
Demnach handelt es sich bei dem „ausgelaufenen Widerstand“ um eine Induktivität (L22) mit 33µH gem. Schaltbild, die aber wohl noch im Werk gegen einen anderen Wert ausgetauscht wurde, daher auch die Bestückung auf der Lötseite und Fixierung mit Kleber, Wachs o.ä., das wie „ausgelaufen“ aussieht. L22 liegt in der -30V-Versorgung (Kathode) des VFD (Vakuum-Fluoreszenz-Display). Das VFD dürfte damit komplett ausgefallen sein, während die übrigen Funktionen des VCR (Play/FF/REW etc.) noch weitgehend gegeben sein müssten, sofern nicht noch andere Defekte vorliegen sollten. Anhand des NT-Schaltbilds würde ich zunächst alle Spannungswerte am NT-Ausgang überprüfen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1120802

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7560
Wohnort: Wien

Im ersten Beitrag steht "komplett tot". Das klingt für mich wie ein Schaltnetzteil, das nicht mehr anläuft. Ich würde daher erst einmal die kleinen Elkos auf der Primärseite überprüfen, werden nicht viele sein, oft nur 2. Wenn die OK sind, könnte noch ein Kurzschluss auf der Sekundärseite das Netzteil runterziehen. Auch hier sind wieder Elkos die ersten Verdächtigen.

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1120830

Chirlu

Gerade angekommen


Beiträge: 11

Wow! Ihr seid die Besten!

@Manolito: Vielen Dank für den Hinweis auf das baugleiche Gerät (mit dem gleichen Fehler an dieser Stelle) und dass es sich bei dem fraglichen Kandidaten tatsächlich um eine Induktivität handelt und Deine Informationen zu dessen Zweck.
Dass hier ab Werk ein anderes Bauteil (nachträglich) hinzugelötet wurde ist natürlich insofern blöd, als dass immer noch unklar ist, welche Werte diese Induktivität hat. Bei Amateurfunkern hatte ich gelesen, dass nach der "Jahre-Farbkodierung" (kennt man diese?) fünf Ringe bei Induktivitäten vorkommen und unser Kandidat dann 200 µH haben sollte. Induktivitäten mit so einem glatten Wert gibt es aber wohl gar nicht...
Da es aber leidlich das VFD versorgt, kann ich mich auch später noch darum kümmern. Ich würde dann bei Zeiten nochmal darauf zurückkommen und erstmal gucken, welche Spannung am NT-Ausgang anliegen. Ich bedanke mich herzlich für Deine Unterstützung.

@Trumbachel
Ja, die Elkos hatte ich auch noch auf der Platte. Ich wollte erstmal herausfinden welchen Wert der vermeintlichen Widerstand hat, da mir die Codierung seltsam vorkam. Insofern werde ich nun am Wochenende mal die Elkos checken. Den großen (100 µF / 400 V) hatte ich schon ausgelötet und der weist eine Kapazität von 85 µF(gemessen mit Peaktech 3705) auf und sieht äußerlich gut aus. Mir ist offengestanden nicht ganz klar, ob das (noch) gut oder (schon) schlecht ist...
Ich werde den mal wieder einlöten und Manolitos Rat befolgen und den NT-Ausgang messen. Ich danke auch Dir herzlich für Deine Unterstützung.

Ich habe mich richtig gefreut, hier von Euch so schnell Unterstützung zu erfahren - you made my day!

Ich melde mich, wenn`s was Neues gibt.

Chirlu

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1120889

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7560
Wohnort: Wien

Ich habe bewusst "kleine Elkos" geschrieben. Der 400-V-Siebelko ist sehr selten das Problem. Meistens findet sich auf der Primärseite von Schaltnetzteilen eine untere einstellige Anzahl kleine Elkos (viel kleiner als der genannte, vor allem von der Baugröße und Spannungsfestigkeit) und die sind Fehlerkandidat Nr. 1. Durch Tausch jeweils eines dieser kleinen Elkos habe ich im letzten Jahr zwei Video-Netzteile wieder in Gang gebracht (Grundig VHS von 1991 und Sony Betamax aus den späten 80ern).

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1120992

Chirlu

Gerade angekommen


Beiträge: 11

Hallo, hier eine kurze Zwischenmeldung:

An den NT-Ausgängen war erwartungsgemäß nicht mehr viel zu holen...

Ich habe daher am Wochenende die kleinen Elkos ausgelötet und erwarte im Laufe der Woche neuen Ersatz. Ich melde mich...

Chirlu


Erklärung von Abkürzungen

BID = 1121316

Chirlu

Gerade angekommen


Beiträge: 11

Ich habe nun sämtliche Elkos gewechselt, aber damit das SNT nicht erfolgreich wiederbeleben können.

Nun "zwitschert" es zwar irgendwo auf der NT-Platine ganz kurz, aber der Videorekorder bleibt weiterhin tot.

Hier muss ich also noch weiterforschen...

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1121362

videoschrauber

Gesprächig



Beiträge: 165
Wohnort: Nürnberg

Hallo zusammen,

habe mal nachgesehen, als Tip habe ich leider nur "Netzteil läuft nicht an, quietscht kurz" gefunden und da lag es an der Z-Diode D25. Vielleicht hilft das weiter.
Ansonsten vielleicht auch die anderen Dioden prüfen, ob nicht eine evtl. einen Kurzschluss hat.

Viele Grüße
Videoschrauber

_________________
Ich übernehme keinerlei Verantwortung für die Umsetzung meiner Tipps! Jeder,der an einem Gerät arbeitet,muss sich bewusst sein,was er tut.

(VCR,VCR-LP,SVR,Video2000,Betamax,VHS,U-Matic,Betacam-SP,DVCAM,HDCAM,MII,D1,D2,1"B&C-Format,Laserdisc

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1121374

Chirlu

Gerade angekommen


Beiträge: 11

Danke, videoschrauber.

Ich komme mit meinen bescheidenen Mitteln (Multimeter) nicht wirklich weiter.

Ich habe mir mal die (in der Platine belassenen) Dioden vorgenommen und bin mittelmäßig verwirrt:
Die Gleichrichter-Dioden sind okay (~ 500 mV in Durchlassrichtung), aber erstaunlich viele kleinere Dioden (u.a. auch Z-Dioden) sind in beide Richtungen durchlässig (das geht von 300 - 700 mV in Durchlass- und Sperr-Richtung). Die können doch nicht alle defekt bzw. kurzgeschlossen sein? Habe ich ein Verständnisproblem hinsichtlich der Dioden?

Ob die D25 in beide Richtungen durchlässt, kann ich gerade nicht mehr erinnern (es waren ja so viele "Verdächtige"), ich habe aber Notizen gemacht, die ich heute Abend checken werde. Wenn es "nur" die D25 wäre, wäre es ja super...

Auch scheint der hier in dem anderen Thread befindliche Schaltplan für den 6460 doch nicht ganz zu passen, denn auf meiner Platine befindet sich u.a. ein Schaltrelais (das den AC-Strom für den eigentlichen Betrieb des VCR durchschaltet) und dort ist auch eine (unbekannte) Diode (D10) vor dem Relais von der DC-Steuerleitung (ich mutmaße mal 12V) auf Masse gelötet (auch diese Diode ist in beide Richtungen mit etwa 300 mV durchlässig).

Ich würde nur ungern das Netzteil "abschreiben" und lieber dazulernen, wie ich es vielleicht doch noch wieder betriebsbereit bekomme...

Bevor jemand fragt: Ich hatte das NT nach dem Recap selbstverständlich in den VCR eingebaut und sämtliche Kabelsteckverbindungen wieder zusammengesteckt. Aber außer dem kurten Zwitschern bleibt alles tot.

Chirlu

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1121385

Chirlu

Gerade angekommen


Beiträge: 11

Hui, videoschrauber, die D25 (HZS39EB4TJ) ist mit nur 2 mV in beide Richtungen tatsächlich eine ganz "heiße Kanditatin". Vielen Dank also schon mal für den Schubs in die richtige Richtung. Der fragliche 82 Ohm Widerstand vom Eingangspost ist übrigens genau an D25 angelötet.

Bleibt aber noch die Frage, was mit den anderen Dioden ist?
Können hier wirklich 7 Dioden defekt sein?

D1 - D6 sind alle okay (517 - 580 mV in Durchlassrichtung)
D7: 278/278
D8: 509/594
D9: 278/278
D10: 311/311 (die gibt es im JVC-Plan gar nicht)

D21: 454/454
D22: 508/0
D23: konnte ich nicht messen (nicht vorhanden?)
D24: 750/0
D25: 002/002 (!)

Dann gibt es als B2 auch noch eine Diode: 505/505

Eine Suche für die D25 nach "HZS39EB4TJ" gab keine verwertbaren Treffer; wo bekomme ich denn nun Ersatz her?

Chirlu

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1121388

videoschrauber

Gesprächig



Beiträge: 165
Wohnort: Nürnberg

Hallo Chirlu,

ich habe auch mal nach der Diode gesucht und bin in der Vergleichtsliste fündig geworden. Für die HZS39EB4TJ steht als Ersatz die BZX55C39, BZX83/39, ZPD39 oder BZV85/39 Z-Diode drin. Ob das wirklich stimmt, kann ich nicht garantieren.
Vielleicht hilft dir das etwas weiter.

Viele Grüße
Stefan

_________________
Ich übernehme keinerlei Verantwortung für die Umsetzung meiner Tipps! Jeder,der an einem Gerät arbeitet,muss sich bewusst sein,was er tut.

(VCR,VCR-LP,SVR,Video2000,Betamax,VHS,U-Matic,Betacam-SP,DVCAM,HDCAM,MII,D1,D2,1"B&C-Format,Laserdisc

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1121399

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7560
Wohnort: Wien

Bei einer der anderen Dioden vielleicht mal testweise ein Bein auslöten und dann noch mal messen. Wenn sie dann sperrt, passen die anderen hoffentlich auch.

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1121425

Chirlu

Gerade angekommen


Beiträge: 11

Vielen Dank für Eure Unterstützung, Ihr seid Gold wert!

@videoschrauber:
Tatsächlich ist eine der von Dir benannten Alternativen (ZPD39) wohl beschaffbar!
Kann auch ich irgendwo online diese Vergleichsliste einsehen? - Für den Fall, dass ich ggf. weitere Derivate beschaffen müsste...

@Trumbaschl:
Ich habe bei der ominösen D10 (die, die es im Schaltbild des JVC nicht gibt) mal das Beinchen gehoben und tatsächlich sperrt sie nun und liefert in Durchflussrichtung ~600 mV. Die übrigen Verdächtigen sind ziemlich verbaut, so dass ich dort nicht "mal eben" auslöten kann.
Hoffen wir mal, dass die anderen auch noch okay sind (optisch gibt es jedenfalls nix zu meckern, soweit ich die Winzlinge unter den anderen Bauteilen erkennen kann). Die D25 sah auch optisch schon zerfleddert aus und ist beim Auslöten dann direkt zerbröselt...

Nun muss ich erstmal die Ersatzdiode beschaffen und melde mich dann wieder...

Chirlu

Erklärung von Abkürzungen


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
---


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 14 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 0 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181371691   Heute : 894    Gestern : 5462    Online : 409        29.5.2024    7:33
1 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 60.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
2.25190997124