elektra beckum 160 A Schutzgasschweißgerät

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: immer wieder

Im Unterforum Alle anderen Reparaturprobleme - Beschreibung: Telekom, Funkgeräte und alle anderen Geräte

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Alle anderen Reparaturprobleme        Alle anderen Reparaturprobleme : Telekom, Funkgeräte und alle anderen Geräte

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      

Autor
Sonstige elektra beckum 160 A Schutzgasschweißgerät --- immer wieder
Suche nach 160 Schutzgasschweißgerät immer wieder

    










BID = 659718

wilbur245

Gerade angekommen


Beiträge: 18
Wohnort: hier
 

  


Geräteart : Sonstige
Defekt : immer wieder
Hersteller : elektra beckum
Gerätetyp : 160 A Schutzgasschweißgerät
Messgeräte : Multimeter
______________________


Hallo ich hab mit meine´m Schutzgasschweißgerät immer wieder das Problem das der Gleichrichter sich auflöst....RAUCH.....

Im vergangenen Jahr hab ich 4mal die Dioden erneuert und auch gegen Stärkere ersetzt.

Nun meine Frage... kann ich ein Schweißgerät (auch Elektra nur für Elektodenschweißen) als Trafo nutzen?

Also den Schweißinverter mit Plus und Minus an das Schlauchpaket anschließen?

die elektronik des Schutzgasgerät weiter nutzen....nur die Trafos komplett mit gleichrichtung tauschen.

Die Leerlaufspannungen und alle anderen werte sind gleich....

[ Diese Nachricht wurde geändert von: wilbur245 am  3 Jan 2010 16:05 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 659942

wilbur245

Gerade angekommen


Beiträge: 18
Wohnort: hier

 

  

wow...... nicht alle auf einmal

Erklärung von Abkürzungen








BID = 660192

Otiffany

Urgestein



Beiträge: 13637
Wohnort: 37081 Göttingen

Vielleicht würde dir ja Jemand antworten, wenn Du es schaffst, dich so auszudrücken, daß auch ein Hilfsschüler verstehen kann was Du eigentlich meinst.
Gruß
Peter

Erklärung von Abkürzungen

BID = 660195

wilbur245

Gerade angekommen


Beiträge: 18
Wohnort: hier

was ist so schwierig daran zu verstehen....???

ich will ein Elektroden Schweißinverter in ein Schutzgasschweißgerät einbauen.... aus den Inverter kommt eine Geregelte spannung.

Den Trafo des Schutzgasgerätes baue ich aus und lasse nur den Trafo für die Elektronik (Drahtvorschub , Punktschweißen , Intervall) drin.
Plusausgang des Inverters auf den Plus Anschluß des Schlauchpaket und Minuspol so wie er ist.

Das was ich nicht weiß , beim Schutzgasschweißen steigt die Spannung beim Lichtbogenzünden an oder fällt sie ab...??? und beim Schweißinverter wie ist es da?

Ich hab mal irgendetwas davon gehört , kann aber nichts finden.


Tut mir Leid das du Hilfsschüler warst.....aber dafür kann ich nichts.
Aber Hilfsschüler erhalten ja die Qualitativ bessere Ausbildung...von daher müßtest du eigentlich folgen können.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: wilbur245 am  5 Jan 2010 12:36 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 660198

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 34084
Wohnort: Recklinghausen

Ob du das einbauen kannst weiß hier niemand, das mußt du schon selber abschätzen, wir kennen deine handwerklichen Fähigkeiten nicht.

Was das schweißen an sich angeht, das hier ist ein Elektronikforum, kein Metallverarbeitungsforum. Metallverarbeitung beschränkt sich bei den meisten hier auf Weichlöten, Bohren, Feilen und Sägen.

Elektrisch wird das durchaus möglich sein, ob man damit schweißen kann, keine Ahnung...

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 660202

Otiffany

Urgestein



Beiträge: 13637
Wohnort: 37081 Göttingen

Bei solch frechen Antworten helfen wir ganz besonders gern
Gruß
Peter

Erklärung von Abkürzungen

BID = 660210

wilbur245

Gerade angekommen


Beiträge: 18
Wohnort: hier

-----Danke------


Peter....nicht weinen.....

Erklärung von Abkürzungen

BID = 660225

unlock

Schriftsteller

Beiträge: 867
Wohnort: Mosbach


Zitat :

Das was ich nicht weiß , beim Schutzgasschweißen steigt die Spannung beim Lichtbogenzünden an oder fällt sie ab...??? und beim Schweißinverter wie ist es da?

Hallo,bei kleinen und älteren MIG-MAG Geräten ist meist eine Drossel für die Zündung zuständig.
Bei den Invertern wird aber meistens mit hoher Spannung gezündet,was deiner Elektronik nicht so gut bekommt.Des weiteren sind meist moch Zusatzfunktionen wie anti-stick usw.die dir die Spannung(Strom)ändern.

Also,wird warscheinlich nichts.Aber warum suchst du nicht nach der Ursache,die die Gleichrichter abrauchen lässt?
Ungenügend Kühlung,Varistor defekt,zu lange ED?

_________________
One Flash and you're Ash !

Erklärung von Abkürzungen

BID = 660258

wilbur245

Gerade angekommen


Beiträge: 18
Wohnort: hier

Hi unlock... varisator?? welcher ist das? eine Lange Grüne Stange mit 4 anschlüssen`??

Da ist auch noch ein riesiger elko.... ED kann nicht sein , wird nur für kurze schweißarbeiten an Autos genutzt.... Ich würde ja ein Neues kaufen aber das ist ein Erbstück........und da hängt das herz dran....

klein und älter..... 160A und ca30jahre alt

war eins der ersten Elektra Beckum geräte

Erklärung von Abkürzungen

BID = 661143

selfman

Schreibmaschine



Beiträge: 1681
Wohnort: Seekirchen a. W.

Der grundlegende und gravierende Unterschied der an sich so gleich wirkenden Teile ist das Verhalten der Schweißspannung im Verhältnis zum Schweißstrom.
Beim Elektrodenschweißen braucht man eine hohe Zündspannung (50-70V) die dann bei normaler Schweißstromstärke auf weinige (12-14V) fällt, damit nicht der Lichtbogen bei jedem Zittern abreißt. D.h. umgekehrt, daß der Sschweißstrom soweit als möglich unabhängig von der Lichtbogenlänge ist.

Beim Schutzgasschweißen muß der Schweißstrom den Lichtbogen und damit den Drahtabbrand kontrollieren und damit braucht man unabhängig vom Schweißstrom eine gleichbleibende Schweißspannung. Hier heißt da im Umkehrschluß, daß der Schweißstrom mit steigender Lichtbogenlänge starkt sinkt und den Drahtbrand vermindert, wodruch der Lichtbogen kürzer wird und sich somit stabilisiert.

Daher ist das eine für das andere beinahe unbrauchbar.
Mag sein das moderner Inverter beide Charakteristiken (fallend, konstant) nachbilden können, aber ob das in Deinem Fall praktikabel ist wage ich nicht zu behaupten.

@unlock
Die Drossel in einem Schutzgasschweißgerät dient nicht zur Zündung, sonder der Stromglättung, ähnlich wie ein Kondersator in einem Netzteil der Spannungsglättung dient.

Schöne Grüße Selfman

_________________
Traue keinem Ding, das du nicht selber vermurkst hast.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 661312

wilbur245

Gerade angekommen


Beiträge: 18
Wohnort: hier

DANKE
@selfman

Erklärung von Abkürzungen

BID = 661418

unlock

Schriftsteller

Beiträge: 867
Wohnort: Mosbach


Zitat :
wilbur245 hat am  5 Jan 2010 16:23 geschrieben :

Hi unlock... varisator?? welcher ist das?

Ein varistor ist ein Spannungsabhängiger Widerstand:hohe Spannung>kleiner Widerstand,d.h.ein Überspannungsschutz.
Er sizt meist zwischen + und - am Gleichrichter,um den zu schützen.
Link:http://de.wikipedia.org/wiki/Varistor

_________________
One Flash and you're Ash !

Erklärung von Abkürzungen

BID = 662016

wilbur245

Gerade angekommen


Beiträge: 18
Wohnort: hier

So ich hab nun mal alles zerlegt.....

Doch ein Elko.....

Bild eingefügt





wenn ich den Überbrücke (ist in Reihe vom Gleichrichter zum Handstück)
sind nur kleine Funken zu sehen....

der wiederstand ist Verbrand.....was ist das für eine Wattstärke??
3x15Ohm ist klar.....

Bild eingefügt

[ Diese Nachricht wurde geändert von: wilbur245 am 11 Jan 2010 18:08 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 662145

alpha-ranger

Schreibmaschine



Beiträge: 1517
Wohnort: Harz / Heide

Ist schon klar, Elkos werden in Reihe zum Stromfluß geschaltet.

Hab bestimmt schon 100 Mig-Mag Geräte repariert von Oerlikon über Rehm bis NoName, aber so einen Quatsch habe ich noch nicht verzapft.

Evtl. kann man nach deinen Versuchen das Gehäuse des Gerätes noch verwenden, der Rest dürfte wohl reif für die Tonne sein.

Die Dinger sind so primitiv, das selbst Blinde sie reparieren können. Wenn der Gleichrichter immer stirbt, ist evtl. die Drossel im Eimer. Oder die Dioden stammen aus falschen Quellen, und sind nur für Lichtmaschinen geeignet.

Noch eine falsche Bemerkung, und wir machen einen Lehrgang in Autogen-Schweißen.


mfG




_________________
Wie der alte Meister schon wußte: Der Fehler liegt meist zwischen Plus und Minus. :-)
Und wenn ich mir nicht mehr helfen kann, schließ ich Plus an Minus an.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 662168

wilbur245

Gerade angekommen


Beiträge: 18
Wohnort: hier

@alpha-ranger hast du zu viel UFO gesehen oder was ist dein Problem??

Es ist so wie ich schreibe der Elko (er hat + und - Kennzeichnung)
ist in reihe geschaltet und der "wiederstand" ist Parallel dazu.
Ob dir das Passt oder nicht..... beschwer dich bei Elektra Beckum.

Die Gleichrichterdioden sind Original Ersatzteile.


Wenn du schon so viele repariert hast kannst du sicherlich auch Qualifiziert sagen was es mit dem Elko und dem Wiederstand aufsich hat.

Oder schaust du noch UFO??

Es kann natürlich sein das zu Zeiten UFO`s noch Qualitativ besser gebaut wurde.....so alt ist das gerät wohl schon.

Autogen Schweißen brauchst du mir nicht Beibringen ich hab die Gültige Prüfung..... Damals zu UFO Zeiten war es noch GR2M heute ist es
311 T BW W01 t04 D108 H-L045 ss nb aber das weißt du ja sicherlich...

So und nu Laber nicht rum sondern sach an was Sache ist....

Ps: eine drossel ist da nicht....

[ Diese Nachricht wurde geändert von: wilbur245 am 12 Jan 2010  9:32 ]

Erklärung von Abkürzungen


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
---


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 38 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 18 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 160233148   Heute : 6988    Gestern : 19700    Online : 563        4.8.2021    12:48
15 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 4.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
2.55443692207