China... Trafo

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: LED Trafo defekt

Im Unterforum Alle anderen Reparaturprobleme - Beschreibung: Telekom, Funkgeräte und alle anderen Geräte

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Alle anderen Reparaturprobleme        Alle anderen Reparaturprobleme : Telekom, Funkgeräte und alle anderen Geräte

Autor
Sonstige China... Trafo --- LED Trafo defekt
Suche nach China... Trafo

    










BID = 1045104

Yoda_01

Gerade angekommen


Beiträge: 4
 

  


Geräteart : Sonstige
Defekt : LED Trafo defekt
Hersteller : China...
Gerätetyp : Trafo
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo liebe Gemeinde,

ich habe im Wohnzimmer zwei LED Deckenleuchten. Gestern Abend hat sich die eine verabschiedet...

Der Trafo ist defekt. Die Lampen kommen aus China. Auf dem Trafo sind chinesische Schriftzeichen und folgendes:
Q1 085C0280HG 20-24W
180-264VAC 50/60Hz 0.25A /Max)
55-85VDC 280mA (das Zeichen für "Größer oder Gleich") 85%

Auf der kleinen Platine ist nicht viel zu sehen. Ich hatte gehofft, eine kalte Lötstelle zu entdecken... Auf der Spule für die Spannungsminderung steht 10-85V (siehe Bilder)

Es gibt zu den Lampen eine Fernbedienung, mit der ich von weiß auf warmweiß umschlaten kann. Oder einen zwischenton (Dann sind die weißen und die warweißen LED's an, sowie eine Art Nachtbeleuchtung. Dimmen kann ich mit der FB auch.
Das umschalten funktioniert aber auch, wenn ich das licht mit dem Schalter an stelle, ausschalte, wieder anschalte, usw. bis ich die gewünschte Einstellung habe.

Nun habe ich den Trafo der noch funktionierenden Lampe ausgebaut und durchgemessen. Es kommen drei Kabel auf der Gleichstromseite heraus. Einmal plus, zwei mal Minus.
Je nach Schaltzustand liegen zwischen den Polen 109 Volt Gleichspannung an. Entweder nur zwischen einem + und -, oder dem anderen - oder beiden. Das ist der baugleiche, funktionierenden Trafo ! ! !
Ich hatte mit einer viel niedrigeren Spannung gerechnet.
Wenn ich jetzt etwas logisch überlegt, kommt für mich nur in frage, dass die LEDs in Reihe geschaltet sein müssen. Dafür spricht auch die kleine "Kappe" am Ende der LED Stripes. Nehme ich die ab, leuchtet nicht eine LED mehr.

Meine Frage: Wo bekomme ich einen LED Trafo, der auf 109 Volt Ausgangsspannung transformiert...?

Liebe Grüße,
Yoda_01













Erklärung von Abkürzungen

BID = 1045107

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

 

  


Zitat :
Der Trafo ist defekt.
Woher weisst du das?
Oft genug ist nicht das Vorschaltgerät im Dutt, sondern es brennen aufgrund krimineller Schaltungstechnik einzelne LED durch, und dann ist die ganze Kette duster.


Zitat :
Ich hatte mit einer viel niedrigeren Spannung gerechnet.
Unter Nennlast (280mA) sind mindestens die aufgedruckten 85V möglich, aber im Leerlauf können wesentlich höhere Spannungen auftreten.
Das ist das Wesen einer Konstanstromquelle.


Zitat :
Wenn ich jetzt etwas logisch überlegt, kommt für mich nur in frage, dass die LEDs in Reihe geschaltet sein müssen.
So ist es, und das ist technisch und wirtschaftlich auch vernünftig.


Zitat :
Wo bekomme ich einen LED Trafo, der auf 109 Volt Ausgangsspannung transformiert...?
Das braucht es nicht und soll es nicht.
Funktioniert diese Leuchte denn überhaupt mit dem anderen Vorschaltgerät?
Wie gesagt, verdächtige ich eher defekte LED für die Unterbrechung des Stromkreises verantwortlich zu sein. Manchmal erkennt man die durchgebrannten LED an einem schwarzen Pünktchen.


P.S.:
Zitat :
Auf der Spule für die Spannungsminderung steht 10-85V (siehe Bilder)
Das ist ein kleiner Transformator (für Hochfrequenz) und der Aufdruck ist lediglich eine Bestellbezeichnung oder Auftragsnummer. Hat nichts mit den technischen Daten zu tun.



[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am  4 Nov 2018 13:14 ]

Erklärung von Abkürzungen








BID = 1045120

Yoda_01

Gerade angekommen


Beiträge: 4

Ich habe den Trafo der funktionierenden Lampe ausgebaut, um ihn durch zu messen.
Dann habe ich ihn in die Defekte Lampe eingebaut. Nun funktioniert sie wieder. Somit gehe ich davon aus, das am Trafo etwas im Eimer ist.
Die LED's brennen alle....

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1045136

trafostation

Schriftsteller



Beiträge: 572

Hast du schon die Eingangssicherung auf der Platine überprüft, mit F1 gekennzeichnet ?
Ansonsten Bauteile mit dem MM messen und mit den Werten des funktionierenden Vorschaltgeräts vergleichen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1045138

Rafikus

Inventar

Beiträge: 3483

Falls wirklich und endgültig defekt, dann must Du nach einer Konstantstromquelle suchen. Das ist nämlich eine und kein Transformator.
Dur brauchst also eine Konstanststromquelle für LED Anwendungen, 280mA mit Ausgansspannung 55V...85V (die Maximalspannung darf auch höher liegen, also auch 90...100V).

Rafikus

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1045141

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
brauchst also eine Konstanststromquelle für LED Anwendungen, 280mA mit Ausgansspannung 55V...85V
Sind in dieser Dimensionierung bei den einheimischen Händlern schwer zu finden, besonders wenn sie auch noch (evtl sogar mittels Fernbedienung) dimmbar sein sollen.
Eine erfolgreiche Reparatur durch eine Laien (Sicherung, Halbleiter und Elkos erneuern) wäre ein Zufallstreffer und auch unter Sicherheitsaspekten fragwürdig.
Wahrscheinlich läuft es auf einen Neukauf der Leuchte hinaus.

Ich habe mal etwas herumgeschaut und dabei dieses gefunden: https://www.ebay.de/itm/1PCS-3-24W-.....92249
Gibts bei einem anderen Händler für ähnliches Geld auch mit Drehknopf statt Taster.
Viel falsch machen kann man ja bei diesem Preis nicht. Es dauert eben nur in Weilchen, bis es hier ist.

Sollten die LED die 300mA nicht aushalten, wars das eben.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1045142

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 32307
Wohnort: Recklinghausen

Wenn ich das richtig sehe gibt es da 2 Ausgänge und verschiedene LEDs. Ist da die Farbtemperatur umschaltbar (warmweiß, kaltweiß)?


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1045162

Yoda_01

Gerade angekommen


Beiträge: 4

Wow. Das ist ja eine tolle Hilfe hier. Klasse.

Also:
Die Eingangssicherung auf der Platine habe ich gefunden. Der kleine schwarze "Kasten"
Steht drauf "SET T3,15A 250V". Heisst dann wohl Träge, 3,15 Ampere, Spannungsfest bis 250 Volt. Okay. Wie kann ich die überprüfen ? Ob sie Spannung durchlässt ? Also Multimeter auf Durchgangsprüfung stellen, eine Prüfspitze auf die eine, andere auf die andere Seite ?

Witzigerweise funktioniert der defekte Trafo ja noch irgendwie. Also die LEDs leuchten sehr dunkel und das Licht flimmert.

Die Lampe muss nicht mehr dimmbar sein. Sie ist eh nicht sonderlich hell. Ich habe sie immer so lange geschaltet, bis sie warmweiss war. Die FB habe ich einmal benutzt. Als ich die Lampen angebaut habe. Brauche ich nicht. Die Lampen werden über den Lichtschaltet geschaltet.
Ich würde dann nur das Kabel anschließen, das ich für Warmweiss benötige. Ich denke das beste ist, wenn ich das Angebot von Ebay kaufe.
BzW. Wie sieht es mit dem hier aus. Der sollte doch passen, oder ?
https://www.ebay.de/itm/SCR-Dimmabl.....:pf:0

Vielen Dank. Das war schon mal eine sehr große Hilfe.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1045175

Otiffany

Urgestein



Beiträge: 13615
Wohnort: 37081 Göttingen

Eine Sicherung kann man auch mit einer Batterie und einem Birnchen prüfen. Die Sicherung so in den Stromkreislauf integrieren, daß der Strom durch die Sicherung fließen muß wenn das lämpchen leiuchten soll. Tut sie das (bei richtiger Beschaltung) nicht, ist die Sicherung defekt.

Gruß
Peter

_________________
Ich ignoriere Beiträge, die ohne Anwendung der deutschen Rechtschreibung verfaßt werden!

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1045180

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 12436
Wohnort: Tal der Ahnungslosen

Da laut Aussage des TE die Funzel ja noch irgendwie "ein wenig" leuchtet,ist die Sicherung definitiv nicht kaputt.
Sondern irgendwas dahinter...

_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1045181

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Mr.Ed hat am  5 Nov 2018 06:34 geschrieben :

Wenn ich das richtig sehe gibt es da 2 Ausgänge und verschiedene LEDs. Ist da die Farbtemperatur umschaltbar (warmweiß, kaltweiß)?
Steht ja schon im Eröffnungsposting:
Zitat :

Es gibt zu den Lampen eine Fernbedienung, mit der ich von weiß auf warmweiß umschlaten kann. Oder einen zwischenton (Dann sind die weißen und die warweißen LED's an, sowie eine Art Nachtbeleuchtung. Dimmen kann ich mit der FB auch.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1045207

Yoda_01

Gerade angekommen


Beiträge: 4

Okay,
also da ich von derartiger Elektronik keine Ahnung habe, oder zumindest so wenig, dass ich sie nicht reparieren kann, werde ich mir das Teil aus China bestellen. Damit sollte es dann wieder funktionieren. Nur die warmweißen LEDs anzuschließen, das bekomme ich hin.

Auf der alten Platine kann ich nichts ungewöhnliches entdecken. Sie riecht nicht komisch, die Elkos sind nicht dick oder sogar geplatzt. Das einzige, was man sehen kann, ist die Tatsache, dass das Gehäuse im Bereich dieser kleinen Spule etwas angelaufen ist. Das hätte ich mal auf die Wärmeentwicklung geschoben.

Wurst. Ich weiß jetzt, was ich benötige und das werde ich bei unseren asiatischen Freunden bestellen.

Ich danke Euch für die freundliche Hilfe.
Ich komme ganz sicher mal wieder...

LG, Yoda

Erklärung von Abkürzungen


---


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 40 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 15 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 151564598   Heute : 5924    Gestern : 19525    Online : 332        30.3.2020    12:32
24 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 2.50 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
2.08368897438