N/A LCD TFT Flachbildschirm  18-Bit RGB Display

Reparaturtipps zum Fehler: Geht nicht

Im Unterforum Reparatur - Monitor TFT - Beschreibung: Reparaturtipps - Reparatur-Probleme mit Monitor, Bildschirm, TFT, Flachbildschirm, LCD

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 23 6 2024  23:39:49      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - Monitor TFT        Reparatur - Monitor TFT : Reparaturtipps - Reparatur-Probleme mit Monitor, Bildschirm, TFT, Flachbildschirm, LCD


Autor
LCD TFT N/A 18-Bit RGB Display --- Geht nicht
Suche nach LCD TFT N/A RGB Display Geht nicht

    







BID = 1074505

BlackLight

Inventar

Beiträge: 5250
 

  


Geräteart : Flachbildschirm
Defekt : Geht nicht
Hersteller : N/A
Gerätetyp : 18-Bit RGB Display
Chassis : N/A
FCC ID : N/A
Kenntnis : artverwandter Beruf
Messgeräte : Multimeter, Gerätetester (VDE 0701/0702), Oszilloskop
______________________

Moin, eigentlich wollte ich diesen Beitrag
"Notebook LCD TFT oder anderes Panel am PC oder sonstwie betreiben (parallel TTL RGB)"
nennen und einen Mod bitten, den angepinnten Beitrag zu öffnen oder bezüglich LVDS-Display mit "NT68676" anzupassen. (Denn HDMI zu LVDS ist mit dem passenden Baustein und EDID-Informationen recht trivial, da die Grafikkarte die Hauptarbeit macht. Der Knackpunkt ist eher die Platine zu löten und die EDID-Daten zu generieren. Heute macht das aber der Ost-Kollege für einen Appel und Ei.)

Bevor ich mich weiter unbeliebt mache, heute suche ich was anderes:
Ich suche einen Wandler der VGA auf 18-Bit (24-Bit) "parallel" RGB wandelt. Ein EDID-Generator und EEPROM-Programmer hätte ich. Selbst mit "TTL RGB" finde ich nichts. Nutze ich die falschen Suchbegriffe für 18/24-Bit RGB oder gibt es sowas einfach nicht aus Fernost?


P.S.
Ein Raspberry/Arduino geht auch nicht, die Vorgabe ist ein PC-Video-Interface. HDMI zu parallel-RGB geht leider nicht, schon getestet. Das Hauptproblem ist, dass HDMI erst ab ~25 MHz Pixel-Clock stabil läuft, das Display aber bis max. 10 MHz Pixel-Clock spezifiziert ist. Mal eben einen FPGA umprogrammieren kann ich (noch) nicht. Deshalb die Idee über VGA zu gehen. Dass da die EDID-Informationen afaik etwas anders sind weiß ich. Ein Problem nach dem anderen.
(Oder ich schlachte solange uralt VGA-TFTs aus bis ich einen mit Dokumentation oder diskretem EEPROM finde. Hm.)

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1074515

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

 

  

Also einen schnellen ADC mit 3 Känälen, z.B. etwas in dieser Art? https://www.analog.com/en/products/adv7202.html
Da die Produktion gerade ausläuft, würde ich noch etwas warten, denn dann bekommst du evtl Boards mit dem Chip beim Chinamann hinterhergeworfen.
Evtl auch so etwas: https://www.analog.com/en/parametricsearch/11814#/

Ich frage mich nur wozu das gut sein soll. Anstatt die Daten dort abzugreifen, wo sie an die VGA-Grafikkarte verfüttert werden.


Zitat :
Selbst mit "TTL RGB" finde ich nichts.
Dürfte auch der falsche Suchbegriff sein.
Unterschätze die Schwierigkeiten nicht, die beim Umgang mit Signalen von vllt 100MHz auftreten.
TTL ist dafür gewiss auch der falsche Ansatz - es sei denn, dass das Heizung für eine Bratpfanne werden soll.


[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am  1 Dez 2020  5:47 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1074556

BlackLight

Inventar

Beiträge: 5250


Zitat : perl hat am  1 Dez 2020 04:50 geschrieben :
Ich frage mich nur wozu das gut sein soll.
Hallo perl, danke für Deine Antwort.
Der Sinn ist ein kleines "Embedded-Display" zur Evaluation oder in der Anfangsphase eines Projektes, wo die Hardware nur auf dem Papier existiert, schon betreiben zu können.


Zitat :
Anstatt die Daten dort abzugreifen, wo sie an die VGA-Grafikkarte verfüttert werden.
Die Antwort verstehe ich vermutlich nicht. Meinst Du über den 26-poligen "Feature Connector" oder direkt vom ISA-/VESA-Local-/PCI-Bus? Kurze Antwort: Nicht praktikabel für den Kunden bzw. heute hat "jeder" einen Laptop und da geht das nur mit Aufwand.

Ja im Prinzip suche ich einen schnellen dreifach-ADC, der die (analogen RAMDAC-Signale wieder nach Digital wandelt für den Timing-Controller. Bild:



Aber ich realisiere gerade, dass ich nicht einmal auf Deutsch weiß, wie eigentlich die 'parallele' Schnittstelle zwischen "Scaler" und TCon heißt. Wie soll ich dann auf Englisch den Suchmaschine beschreiben können.
(Ich hole jetzt meinen ältesten TFT aus dem Lager und schaue ob der Timing-Controller LVDS oder paralleles RGB haben will. Vielleicht komme ich damit weiter.)

Ich weiß, dass es folgendes gibt und praktisch das macht was ich will. Nur mag der "Kunde" das nicht.
Adafruit DPI TFT Ist ein Adapter für den RasPi um Displays mit dem "quasistandard" 40-Pin Interface anzusteuern.
(Wenn man den Touch-Controller und den DC/DC-Booster weglässt, ist das aber ein 'mechanischer' Adapter von 2,54-Stiftleiste auf FFC.)

VM800C - FT800 Ist im Prinzip eine SPI-Grafikkarte und kann sogar von einem ATMega/Arduino gefüttert werden.


Zitat :
Unterschätze die Schwierigkeiten nicht, die beim Umgang mit Signalen von vllt 100MHz auftreten.
Es geht z.B. um ein Display mit 120k Pixel, bei 60 Hz macht das nominal 8 MHz Pixel-Clock. Da habe ich (noch) keine großen Bedenken.


Erklärung von Abkürzungen

BID = 1074961

BlackLight

Inventar

Beiträge: 5250

Den IBM-TFT anzuschauen hat nicht viel gebracht.
Wie perl gesagt hat, sitzen da drei schnelle ADCs drin.
Ist auch nicht zielführend da da noch die Taktquelle (PLL?) für die ADCs fehlt. Wollte kein IC-Grab aufbauen.
Dann gibt es sowas wohl einfach nicht fertig.


Offtopic :
Wen es interessiert:
3x Sony (CX)D1179Q: "8-bit 35MSPS Video A/D Converter"
Zum IBM 40G2575, an den die 24 Leitungen der ADCs gehen, habe ich nichts gefunden.

Zwei andere ICs konnte ich noch als Mikrocontroller identifizieren.
- IBM 94G0144
- Hitachi HD6473388
Vermutlich fürs OSD oder anderen Kram.


Erklärung von Abkürzungen

BID = 1075100

BlackLight

Inventar

Beiträge: 5250


Zitat : perl hat am  1 Dez 2020 04:50 geschrieben :
TTL ist dafür gewiss auch der falsche Ansatz [...]
Danke, CMOS (3,3 V) wäre besser gewesen.
Wie gesagt, ich habe nur was artverwandtes studiert und den großen Rest hier aus dem Forum angelesen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1075121

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Der Sinn ist ein kleines "Embedded-Display" zur Evaluation oder in der Anfangsphase eines Projektes, wo die Hardware nur auf dem Papier existiert, schon betreiben zu können.
Kommt mir vor wie "von hinten durch die Brust ins linke Auge".

So etwas? https://www.conrad.de/de/p/av-adapt......html
oder:
https://www.conrad.de/de/p/digitus-......html
Mangels detaillierter Beschreibung wird mans ausprobieren müssen.

Gibts bei Chinamann natürlich billiger, aber die Lieferzeit ist länger, und ein Umtausch kaum möglich.

P.S.:

Zitat :
Wollte kein IC-Grab aufbauen.
Deshalb macht man das heute mit FPGAs. Gibt welche, die auch ADC enthalten.
Allerdings fällt dann wieder Einarbeitungszeit an, und die Preise für die Entwicklungssysteme sind auch nicht unbedingt bastlerfreundlich.


Zitat :
da da noch die Taktquelle (PLL?) für die ADCs fehlt
Die musst du sowieso aus dem HSYNC ableiten.
Du hast die Wahl zwischen analoger und digitaler PLL. Heute bevorzugt man digitale PLL, was automatisch zu recht hohen Taktfrequnzen führt, während analoge PLL (aber auch die ankommenden analogen RGB-Leitungen!) empfindlich auf Störspannungen reagieren.
Hier ist also ein sehr sorgfältiges Layout erforderlich.

Ich würde mir diese Vielzahl von Baustellen nicht antun, nur um ein billiges Display von der Resterampe anzutreiben, das vllt übermorgen schon nicht mehr lieferbar ist.



[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am 14 Dez 2020  3:37 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1075434

BlackLight

Inventar

Beiträge: 5250

Ich hab die VGA-Lösung inzwischen verworfen, beantworte die Punkte aber gerne noch.
Zu meiner Ausgangsfrage, ich meine das CMOS-Interface ist auch unter Panelbus™ bekannt.


Zitat : perl hat am 14 Dez 2020 02:46 geschrieben :
So etwas? VGA-auf-HDMI-Adapter
Habe ich ehrlich gesagt noch nicht ausprobiert.
Sehe da aber zwei Probleme:
1. Bald wird kein neuer Rechner noch eine native VGA-Schnittstelle haben, d.h. man betreibt HDMI/DP/... außerhalb der Spezifikation.
2. Dann bleibt immer noch das Grundproblem, dass bei dem mir zur Verfügung stehendem HDMI-zu-CMOS-Adapter (bestehen aus DVI Receiver/Deserializer & FPGA) die PLL erst ab ~30 MHz stabil läuft.


Zitat :
Deshalb macht man das heute mit FPGAs. Gibt welche, die auch ADC enthalten.
Das ist inzwischen mein bevorzugter Weg den oben genannten FPGA mit einem "Software-Downscaler" auszustatten. Dann entfällt auch der Umweg über "analog". Ich wollte schon immer mal ein FPGA-Projekt angehen, besser früher als später, oder?
Langsam wird die RasPi-Lösung immer attraktiver...



Zitat :
[...] nur um ein billiges Display von der Resterampe anzutreiben, das vllt übermorgen schon nicht mehr lieferbar ist.
Es geht nicht um nur ein Display und preislich sind die bestimmt auch nicht unten angeordnet.
Mehr möchte ich aus Identifizierungsgründen öffentlich nicht preisgeben.


Offtopic :
Ich würde das Thema dann schließen, oder gibt es noch Fragen?

Erklärung von Abkürzungen


---


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 18 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 5 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181536789   Heute : 6381    Gestern : 6812    Online : 433        23.6.2024    23:39
3 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 20.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
3.05395293236