Privileg Kühlschrank mit Gefrierfach Gefrierschrank  (ehem. Quelle) 308 Super-Energie-Kühl-/Gefrier-nation (A++)

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: läuft zeitw. im Notprogramm!

Im Unterforum Kühlschrank und Kühlgeräte - Beschreibung: Froster, Kühltruhe, Tiefkühltruhe, Gefrierschrank

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Kühlschrank und Kühlgeräte        Kühlschrank und Kühlgeräte : Froster, Kühltruhe, Tiefkühltruhe, Gefrierschrank

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      

Autor
Kühlschrank mit Gefrierfach Privileg (ehem. Quelle) 308 Super-Energie-Kühl-/Gefrier-Kombination (A++) --- läuft zeitw. im Notprogramm!
Suche nach Kühlschrank Gefrierfach Privileg Quelle)

    










BID = 680319

graewie

Gerade angekommen


Beiträge: 9
Wohnort: H.
 

  


Geräteart : Kühl-Kombi
Defekt : läuft zeitw. im Notprogramm!
Hersteller : Privileg (ehem. Quelle)
Gerätetyp : 308 Super-Energie-Kühl-/Gefrier-Kombination (A++)
S - Nummer : 2100925
Kenntnis : Minimale Kenntnisse (Ohmsches Gesetz)
Messgeräte : Multimeter, Phasenprüfer
______________________

Hallo erst ´mal...

vor ziemlich genau 2J. ist unser - damals 12J. alter - Kühlschrank (ebenfalls Privileg) verschieden.
Danach sollte es ein gaaanz toller sein: ca. 1,80m hoch, mit Flüssig-Anzeige, die Programmierung mit 4 Tasten - Teures Teil!

Funktionierte bis Freitag auch (Gewitter!); Die Anzeige stand immer auf 5 Grad (Kühl-Einheit), Gefrierfach war abgestellt.
Frau & ich kommen späten Nachmittag nach hause: Anzeige steht in einem Segment auf "Quadrat oben", was lt. manual
so viel bedeutet wie Funktionsstörung/Notprogramm.

Is´ja nun auch keine Grarantie mehr d´rauf, die Quelle sprudelt ja leider nicht mehr...

Während ich dann die Unterlagen herauskrame und im Internet nach Informationen suche, sehe ich eine halbe Stunde später wieder
die normale Anzeige auf dem Display - als wäre alles wieder o.k.!
Dieses Spielchen geht nun in regelmässigen Abständen (alle halbe bis dreiviertel Stunde) hin und her.

An der Innenrückwand des Kühlfachs bilden sich ganz leichte Eispickel, ansonsten hält sich die Innentemperatur relativ konstant bei 5 Grad.
Die eine eingeschaltete Pumpe wird nur mässig warm, das sieht alles normal aus. Gerät ist hinten sauber.
Leichter "Belag/Korrosion" auf den "Röhrchen" - sieht aber auch nicht weiter schlimm aus;
nach 2 Jahren...!?
Eine Besonderheit noch: Wenn das "Notprogramm" läuft, kann mit der Taste "Auswahl" nur "blind" getippt werden:
Was genau dabei passiert, kann ich nicht sagen, jedenfalls kühlt danach das Fach eine viertel Stunde später auf bis zu +2 Grad herunter...

Ich vermute (eine) heftige Spannungs-/Stromschwankung(en) während des am vergangenen Freitag wütenden 20-Minütigen starken Gewitter.
Leider konnte ich das nicht live am/vorm Kühlschrank beobachten,
ich hoffe dann doch noch auf die Hausratversicherung...

a) Kann jemand hier einen Hinweis darüber geben, ob dieses teure Gerät demnächst auch wieder "die Grätsche" machen bzw. explodieren wird?

b) Besteht hier noch Hoffnung auf eine relativ günstige Reparatur?

c) Vielleicht gibt es aber auch eine Tastenkombination, um das "Informations- und Kontrollsystem" wieder beruhigen zu können!?

Vielen Dank für eure Lesemühen,
Gruß Gräwie

_________________
Freie Informationen für freie Menschen!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: graewie am 29 Mär 2010  0:50 ]

BID = 690328

zapp42

Gerade angekommen


Beiträge: 4
Wohnort: Wiesbaden

 

  

Hi,

habe das gleiche Gerät und seit neulich auch das gleiche Problem (ohne Gewitter). Bei mir ist nach einigem Hin und Her mittlerweile das Notprogramm stehengeblieben. Habe noch Garantie und letzte Woche war der Kundendienst da.

Irgendein Fühler sei kaputt. Allerdings konnte der Mensch die richtige Stelle für den Ersatzfühler nicht lokalisieren und nach einem längeren Telefonat mit der Zentrale hiess es dann, das ein Widerstand "zwischengeschaltet" werde muss, da der Fühler nicht mehr im richtigen Bereich arbeitet.

Ich bin kein Experte, aber das klingt irgendwie seltsam. Am Mittwoch kommt er nochmal. Ich versuche dann mal genauere Infos zu bekommen. Insbesondere bzgl. der Bauteile und der Einbaustelle.







BID = 690330

DMfaF

Inventar



Beiträge: 6670
Wohnort: 26817 Rhauderfehn

Moin ihr Beiden und willkommen im Forum!

@ graewie

Bei Dir würde ich auf einen Überspannungsschaden tippen. Bloß um den geltend machen zu können, muß er vom Kundendienst überprüft werden. Der kann dann auch direkt sagen, ob es sich um einen Überspannungsschaden handelt! Vorher aber mit Deiner Versicherung telefonieren und Schaden melden und nachfragen ob eine Direktabrechnung erfolgt.

@ zapp42

Welcher Kundendienst war denn da? Halte uns dann bitte mal auf dem laufenden, was gemacht worden ist.

Gruß
Bernd

_________________
An alle Hobby-Kundendienstler: Vor Arbeiten am Gerät, Netzstecker ziehen und VDE Vorschriften beachten!! Jeder trägt die Verantwortung für seine ausgeführte Arbeit!!!

Anfragen per Mail oder PN werden nicht beantwortet!

BID = 690624

graewie

Gerade angekommen


Beiträge: 9
Wohnort: H.

Hallo Ihr zwei,
erst ´mal Dank´ für eure Anteilnahme!

Zum Krankheitsverlauf des "Patienten":
Mittlerweile ist das Notprogramm permanent an, aber die Innentemperatur hält sich wacker bei 5-7 Grad!
Deswegen läuft der Kasten bei uns noch; wir warten also auf "sein" Ende...

Hallo "zapp42":
Ich nehme an, Du hast die Garantie beim "Quelle-Ersatz" (gegen Extragebühr) verlängern lassen!?

Zur Deiner Reparatur:
Vielleicht lässt Dich der Kundendienst ja ein Foto von der Einbaustelle machen...?
Und vielleicht sagt er Dir auch, welchen Widerstand bzw. welche Teile er da einbaut...

Zu mir:
Ich habe mich bei meiner Versicherung erkundigt:
Diese wird Reparaturkosten NICHT(!) übernehmen, deren Ansage dazu:
N U R (!) bei D I R E K T E M (!!!) Blitzeinschlag zahlt die Versicherung!


> Darauf habe ich dann ärgerlich erwidert, das ich demnächst meinen Kühlschrank draussen auf die Strasse
stellen werde, wo die Chance eines direkten Blitzeinschlages doch erheblich grösser sein würde...<

Danke auch "DMfaF" für Deine Anteilnahme!

Gruß Gräwie!

_________________
Freie Informationen für freie Menschen!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: graewie am 17 Mai 2010 18:45 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: graewie am 17 Mai 2010 18:46 ]

BID = 690628

prinz.

Moderator

Beiträge: 8645
Wohnort: Gifhorn und Wolfenbüttel
Zur Homepage von prinz. ICQ Status  

Moin
Der Verdampferfühler ist hin.
Kann aber nicht sagen ob der ausgebaut werden kann oder nicht.
mfg


_________________
Nur für nicht Mutige
1.Freischalten
2.Gegen Wiedereinschalten sichern
3.Spannungsfreiheit allpolig feststellen
4.Erden und kurzschließen
5.Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken

BID = 690631

graewie

Gerade angekommen


Beiträge: 9
Wohnort: H.

Danke für Deine Teilnahme, "prinz."
Ich bin doch immer wieder erstaunt, was der Mensch in so einen Kasten alles unterbringt: "Verdampferfühler"...

Frage dazu: Braucht das "Notprogramm" den nicht auch? Die Temperatur wird ja momentan bei ca. 5 Grad gehalten!?

Gruß Gräwie!

_________________
Freie Informationen für freie Menschen!

BID = 690767

zapp42

Gerade angekommen


Beiträge: 4
Wohnort: Wiesbaden

@graewie: Ja, habe gegen Extragebühr verlängert. Läuft noch bis Q3/2011. Ich werde versuchen morgen so viel Infos wie möglich abzugreifen. Das Stichwort "Verdampferfühler" ist beim 1. Besuch auch gefallen... In Kombination mit "finde ich nicht".

@DMfaF: Kundendienst ist "Profectis".

BID = 691041

zapp42

Gerade angekommen


Beiträge: 4
Wohnort: Wiesbaden

So, Kundendienst ist gerade weg. Es ist unglaublich was da gelaufen ist...

Diagnose: Verdampferfühler defekt. Austausch nicht möglich, da eingeschäumt.
Lösung: Widerstand (5.6 kOhm) einbauen, um den Fühler zu "simulieren". Hat angeblich keine Auswirkung auf die Funktion, was mir nicht so ganz klar ist, denn dann hätte man sich den Fühler ja auch sparen können.

Seis drum. Gerät geöffnet. Da gibt es einen Stecker auf der rechten Seite (s. Foto) wo drei Kabelpaare ankommen. Um es kurz zu machen: Es ist das mittlere Paar mit der Steckverbindung welches abgetrennt und durch den Widerstand gebrückt werden muss. Das hat der Techniker aber erst rausgefunden, nachdem er *beide* anderen Kabel einmal durchgeschnitten, überbrückt und ausprobiert hatte.

@graewie: Ich denke der Umbau ist recht einfach zu machen. Hoffe es hilft Dir.

Zum Foto: Man sieht hier den Stecker um den es geht, aber noch nicht die richtige Lösung. Wie gesagt, es ist das mittlere Kablepaar. Im Bild zu sehen ist der 2. Versuch (linkes Paar). Beim rechten Paar (1. Versuch) sieht man die Klebestreifen vom zusammengelöteten Kabel.

Falls jemand hier Ahnung von der Technik hat, würde ich mich freuen, wenn mir mal jemand die tatsächliche Auswirkung dieser Frickelei erklären könnte.



BID = 691080

prinz.

Moderator

Beiträge: 8645
Wohnort: Gifhorn und Wolfenbüttel
Zur Homepage von prinz. ICQ Status  

Moin
Sag Ich doch
Ich sag mal so der Kundendienst hat sich das einfach gemacht.
Als Ersatzteil ist der zu bekommen, hab auch noch zwei Kandidaten
mit dem selben Fehler stehen hab aber noch nicht versucht das
Teil auszubauen.
Weiß aber das die Einschäumung erneuert werden muß.

mfg


_________________
Nur für nicht Mutige
1.Freischalten
2.Gegen Wiedereinschalten sichern
3.Spannungsfreiheit allpolig feststellen
4.Erden und kurzschließen
5.Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken

BID = 691126

graewie

Gerade angekommen


Beiträge: 9
Wohnort: H.

Danke, zapp42 - Da hast Du gut aufgepasst!

Nur gut, daß dieser "Reparateur" nicht in einem Team für Bombenentschärfung arbeitet...

Jetzt mal im ernst:
Ich denke, der hat mit dieser - eher "Notfallreparatur" (würde ich behaupten!) - ein 2.tes Notprogramm in Deinem Kühlschrank installiert; denn der Verdampferfühler (NTC) hat wohl die Funktion einer Temperaturregelung, die bei schwankender Umgebungstemperatur die Kühlschrankinnentemperatur konstant halten soll (bitte korrigieren, falls ich mich irre!!)!

Wenn dem so ist, würde ich den "Reparateur" noch einmal zurück zitieren - und die Reparatur ordentlich ausführen lassen!
In diesem Zuge würde ich ihn auch gleich die "Pflaster" von den nun entstandenen "Wunden" an den Kabelpaaren entfernen und zumindest Schrumpfschläuche über jedes einzelne Kabel ziehen lassen!

Ich finde das eine unmögliche Reparatur! - Professionalität sieht anders aus!

Tut mir Leid, wenn ich Dich/Euch jetzt etwas verunsichert habe; aber noch hast/habt Du/ihr Garantie auf das Gerät!

Vielen Dank für Deine Info,
gruß graewie!

_________________
Freie Informationen für freie Menschen!

BID = 691140

DMfaF

Inventar



Beiträge: 6670
Wohnort: 26817 Rhauderfehn

Für mich ist das auch keine Garantie-Reparatur!

_________________
An alle Hobby-Kundendienstler: Vor Arbeiten am Gerät, Netzstecker ziehen und VDE Vorschriften beachten!! Jeder trägt die Verantwortung für seine ausgeführte Arbeit!!!

Anfragen per Mail oder PN werden nicht beantwortet!

BID = 691144

zapp42

Gerade angekommen


Beiträge: 4
Wohnort: Wiesbaden


Werde das dann mal schriftlich reklamieren. Mal sehen was passiert.

Wie geht man sowas denn an? Externer Gutachter? Was mache ich, wenn die sich rausreden? Der Techniker hat schon so ein Schmuh von wegen "die Anleitung kommt direkt vom Hersteller, haben wir schon x-mal so gemacht" erzählt...


BID = 691187

graewie

Gerade angekommen


Beiträge: 9
Wohnort: H.

Hallo zapp42,
Dein schlechtes Gefühl in der Bauchgegend hat Dich in dieser Sache nicht getrübt!

Zitat: "die Anleitung kommt direkt vom Hersteller, haben wir schon x-mal so gemacht"...

-> Anzweifeln!

Und wenn: So, wie er´s gemacht hat, geht´s sicherlich gar nicht!
Das Foto ist doch ein Beweis dafür.

> Was nützt es, wenn Dir die Auto-Werkstatt eine Beule aus dem linken Kotflügel entfernt und dabei aber den Lack beschädigt hat? >Grübel, grübel...<
Natürlich möchtest Du, dass das wieder in Ordnung ist, wenn Du "ihn" a. d. Reparatur abholst!

Ich meine dazu:
Lt. Verbraucherschutz ist die Reparaturfirma bei bestehendem Garantieschutz dazu verpflichtet, den Ursprungszustand des Gerätes original wiederherzustellen; d.h. der Verdampferfühler muss(!) original ersetzt werden!
NUR SO(!) - und nicht anders - funktioniert der Kühlschrank wieder wie vorher.

Schreib denen das.

Viel Erfolg dabei,
Gruß graewie!

P.S.: Wer haftet denn dafür, wenn das Gerät abraucht; wenn es nicht (mehr) im Originalzustand ist? Bezahlt dann die Versicherung?
(Man bedenke: Das Gerät befindet sich 365/24 Tg./Std. in Betrieb...)

_________________
Freie Informationen für freie Menschen!

BID = 691189

graewie

Gerade angekommen


Beiträge: 9
Wohnort: H.

vielleicht noch ein passenderes Beispiel!?
>...die Rep.-Fa. tauscht das Federbein vorne Links Deines Auto gegen ein dicken Holzbalken aus...<

_________________
Freie Informationen für freie Menschen!

BID = 691216

Gilb

Urgestein



Beiträge: 16262
Wohnort: Gardine (Gardinenhof)
Zur Homepage von Gilb

graewie schrieb mir dazu noch eine PN:

Zitat :
Das ist eine (scheinbare) Lösung meines Problems; Die richtige Lösung wäre
ein Austausch des Original-Teiles gewesen! Ursache: "Verdampferfühler" (NTC) defekt.
Auswirkung: Display-Anzeige zeigt nur ein "o" an (also: keine Gradzahlen).
Danke für das Forum! Super!
Gruß graewie


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
---


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 33 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 13 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 168018895   Heute : 11320    Gestern : 16365    Online : 483        14.8.2022    16:52
19 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 3.16 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
1.66413497925