Yamaha Receiver Tuner Verstärker Radio  RX-V2067

Reparaturtipps zum Fehler: schaltet nicht ein

Im Unterforum Reparatur - HIFI-Geräte - Beschreibung: Reparaturen an Stereoanlagen, CD-Player, Tuner, Verstärker, Car-HIFI

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 16 6 2024  02:41:45      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - HIFI-Geräte        Reparatur - HIFI-Geräte : Reparaturen an Stereoanlagen, CD-Player, Tuner, Verstärker, Car-HIFI


Autor
Receiver Yamaha RX-V2067 --- schaltet nicht ein
Suche nach Receiver Yamaha schaltet nicht ein

    







BID = 1076917

MarcMarcMarc1971

Gerade angekommen


Beiträge: 4
 

  


Geräteart : Receiver
Defekt : schaltet nicht ein
Hersteller : Yamaha
Gerätetyp : RX-V2067
Messgeräte : Multimeter
______________________

hallo allesamt,
über die Fehlersuchfunktion bin ich auf Euer Forum gestoßen, wo ihr bei Yamaha-Receivern die Lösung für ein Einschaltproblem habt.
Passt dies auch bei meinem Problem?
Mein Yamaha RX-V2067 lässt sich nach heutigem Stromausfall nicht mehr einschalten, es ist kein Klacken hürbar, keine LED sichtbar.
Während unseres Stromausfalls war der Receiver in Betrieb, aber nicht Verursacher des Stromausfalls.
Nach Eurer Anleitung hab ich das Gerät geöffnet und das Netzteil beschaut: am Steueranschluss zum Mainboard
liegen an beiden Kontakten 5,5V an.

Der untere, zur Endstufe führende Anschluss, liefert 0,2Vac, das ist imho viel zu wenig.
Kann mir vielleicht jemand sagen, wo es sich zu messen lohnen würde?
Ein Bild habe ich angehängt.
Vielen dank,
Marc.


[ Diese Nachricht wurde geändert von: MarcMarcMarc1971 am 16 Jan 2021 20:46 ]



Bild eingefügt

[ Diese Nachricht wurde geändert von: MarcMarcMarc1971 am 16 Jan 2021 20:50 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Jornbyte am 16 Jan 2021 21:27 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1076918

MarcMarcMarc1971

Gerade angekommen


Beiträge: 4

 

  


Füllquote gelöscht.


[ Diese Nachricht wurde geändert von: Jornbyte am 16 Jan 2021 21:28 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1076933

Strömling

Schreibmaschine

Beiträge: 1375
Wohnort: Berlin

Hallo
Nein das mit dem defekten Kondensator aus anderen Beiträgen hier, passt bei dir nicht.

Ich würde mal ein Reset probieren

hier an einem anderen Typ
https://www.youtube.com/watch?v=sB8fNuAUpkU

Es kann bei dir aber auch eine andere Tastenkombination sein

unter
https://elektrotanya.com/showresult.....2=All

gibt es ein Servicemanual und da mal ab Seite 24 reinschauen

MfG


Erklärung von Abkürzungen

BID = 1076943

MarcMarcMarc1971

Gerade angekommen


Beiträge: 4

Hi,
ein geiler Tipp!
Das Relais klackt nun , sofern ich in das Servicemenue reingehe.
Leider bleibt das Display dunkel, s.h. ich kann nichts anwählen.
Danach hab ich das USB-Update versucht, das Display hat kurz geflackert, das war´s .
Gehe ich aus dem Servicemenue raus, so klackt das Relais jedesmal beim Einschalten: dies geht dreimal hintereinander, danach geht wieder nichts mehr, bis ich in das Servicemenue gegangen bin.
Schwierig schwierig....
Ob das Gerät nun für "die Tonne" ist?
Viele Grüße,
Marc.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1076957

Strömling

Schreibmaschine

Beiträge: 1375
Wohnort: Berlin

Da der Haupttrafo nun im Service-Mode ja eingeschaltet bleibt ?,würde man nun mit Spannungsmessungen /Datenbusaktivität im Bereich Prozessor /Display beginnen.
Man kann auch mal probieren an diversen Steckverbindern zu wackeln oder im ausgeschalteten Zustand einmal neu zusammenstecken.
Oder im Net suchen ob jemand den gleichen Fehler schon mal hatte.

MfG




Erklärung von Abkürzungen

BID = 1076983

MarcMarcMarc1971

Gerade angekommen


Beiträge: 4

Hallo,
ich glaube da komme ich an meine Grenzen: wackeln und Stecker trennen kann ich natürlich, aber ob das was bringt?
Wir haben hier bei uns einen örtlichen Hifibetrieb, der wohl auch repariert.
Ggf. werde ich hier das gute Stück einmal hinbringen und für einen Kostenvoranschlag 50€ auslegen. Wegschmeißen oder an einen Bastler verkaufen kann ich dann ja immer noch, denn ich weiß einfach nicht genau, wo ich nunwas messen müsste, ich die Stellen erkenne.
Viele Grüße,
Marc.

Erklärung von Abkürzungen


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 15 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 5 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181476058   Heute : 372    Gestern : 7051    Online : 220        16.6.2024    2:41
2 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 30.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.844430923462