Siemens 9 Dunstabzugshaube LC4652/02

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: Steuerungsplatine defekt

Im Unterforum Haushaltsgeräte sonstige - Beschreibung: Geräte wie z.B. Microwelle, Mixer, Kaffeemaschine, Rasierer, Kaffeautomat

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 18 4 2024  09:26:48      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Haushaltsgeräte sonstige         Haushaltsgeräte sonstige : Geräte wie z.B. Microwelle, Mixer, Kaffeemaschine, Rasierer, Kaffeautomat


Autor
Sonstige 9 Siemens Dunstabzugshaube LC46952/02 --- Steuerungsplatine defekt
Suche nach Siemens Dunstabzugshaube Steuerungsplatine defekt

    







BID = 661974

Rafikus

Inventar

Beiträge: 4094
 

  


Geräteart : Sonstiges
Defekt : Steuerungsplatine defekt
Hersteller : Siemens
Gerätetyp : Dunstabzugshaube LC46952/02
Kenntnis : Artverwandter Beruf
Messgeräte : Multimeter, Phasenprüfer, Duspol
______________________

Hallo,

habe ein Problem mit der Dunstabzugshaube von Siemens (eigentlich die Haube meines Bruders).
Ausgangssitutation: die Haube besitzt eine Steuerung mit vier Tastern und einer einstelligen siebensegment LED-Anzeige.
Laut Bedienungsanleitung soll über eine Taste das Lich ein- und ausgeschaltet werden, über die "+" und "-" Taste kann die Motorstufe angewählt werden (drei Stufen) und über die "0"-Taste kann der Motor aus beliebiger Stufe ausgeschaltet werden.
Ich wurde gerufen, da die Beleuchtung (drei 12V Halogenstrahler) die ganze Zeit eingeschaltet war, keine Reaktion auf die Taste. Die Lüfterstufen liessen sich schalten, mir ist jedoch aufgefallen, daß während eine Taste gedrückt war, einige Segmente der Anzeige unerschiedlich leicht und ohne ein bestimmtes Muster aufleuchteten. Nachdem die Lüftertaste losgelassen wurde, schalteten hörbar die Relais, der Lüfter schaltete in die gewünschte Stufe und in der Anzeige erschien ganz normal die passende Ziffer.

Als Steuerung ist eine Platine von Seuffer eingebaut (siehe Foto). Diese Steuerung scheint kein exot zu sein, da auf der Seite von Seuffer dem Aussehen nach genau diese Platine zu sehen ist.

Der Fehler schien zuerst schnell gefunden zu sein, ein Relais (auf dem Foto schon ausgelötet) hatte in Ruhe Verbindung an allen drei Kontakten des Wechslers, es hatte aber noch hörbar geschaltet. Ich wollte provisorisch den Schliesser so biegen, damit ich die Funktion prüfen konnte, was auch gelang. Bei der ersten Funktionsprobe schaltete auch das Licht, der Lüfter konnte auch geschaltet werden. Was mir aber auffiel war, daß das Licht ausgeschaltet wurde, wenn die Taste "0" für die Lüfter gedrück wurde - da war dann auch der Lüfter aus. Ich meine auch, daß der Lüfter auch nur arbeitete, wenn das Licht eingeschaltet war. Die Reaktion auf das Tastendrücken war auch recht unsauber, man dürfte bloss nicht zu schnell drücken. Auf einamal ging dan gar nichts mehr.
Nach diesem recht komischen Ergebnis, wollte ich nochmal den Ausgangszustand herstellen, was auch gelang, also an dem offenen Relais nochmal vorsichtig den Schliesser geoffnet. Natürlich ging damit das licht mehrmals An und Aus und dann war komplett Stille. Seit Dem funktioniert gar nichts mehr, nicht mal das Licht bei geschlossenem Schliesser.
Ich habe angefangen das Schaltbild nachzuzeichnen, da ich im Netz nichts gefunden habe, konnte aber die zwei SMD links oben nicht identifizieren, das linke hat den Aufdruck:

F
C310

Das Rechte:

136S6D (die "1" hat etwas größeren Abstand zum Rest)
6533
PJm0632 C5

Ich habe mir das jetzt mehrmals angeschaut, aber es sieht so aus, als ob das Vorschaltgerät (elektronischer Trafo) für die Leuchten mit einem Anschluss direkt an der Wechselspannung hängt. Der andere Anschluss liegt am Schliesser des Relais, die Wurzel des Relais liegt aber nicht direkt an der Wechselspannung, sondern wird wohl zusätzlich über das Bauteil im TO252 geschaltet.

Hat sich schon jemand mit dieser Steuerung auseinander gesetzt und kann mir einen Tipp für die Reparatur geben? Die Elektrolytkondensatoren habe ich schon nachgemessen, sind ok.

Danke vorab,
Rafikus



BID = 661976

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

 

  

Bei den Elkos nur Kapazität nachgemessen oder auch den ESR?

_________________
"Das Gerät habe ich vor soundsoviel Jahren bei Ihnen gekauft! Immer ist es gegangen, immer. Aber seit gestern früh geht es plötzlich nicht mehr. Sagen Sie mal, DA STIMMT DOCH WAS NICHT???"

BID = 661978

Rafikus

Inventar

Beiträge: 4094

Leider nur die Kapazität im ausgebauten Zustand, ESR kann ich mit meinen Mitteln nicht.

Entweder bin ich zu ungeduldig, oder nur blind, aber ich konnte bis jetzt die beiden SMD nicht identifizieren. Wäre vielleicht Jemand in der Lage mir in dieser Beziehung weiter zu helfen?



[ Diese Nachricht wurde geändert von: Rafikus am 11 Jan 2010 15:00 ]

BID = 663020

Rafikus

Inventar

Beiträge: 4094

Hallo,

ich melde mich wieder, da ich noch nicht weiter gekommen bin.
Ich brauche Hilfe bei der Indentifizierung der beiden Bauelemente auf dem Foto.
Auf dem linken Element ist zu lesen:
F
310

das rechte kann man auf dem Foto sehr gut erkennen. Von der Spritzform ist in dem runden Bereich ein "B" zu erkennen.

Kann mir Jemand einen Tipp geben, in welche Richtung ich suchen muss?

Parallel dazu suche ich die Ganze Steuerplatine als Ersatzteil, leider war ich im Shop nicht fündig, vielleicht einfach nicht nach dem richtigen gesucht?
Auf der Platine ist als Layertext (Kupfer) zu lesen:
02-0091lst-b
L1222-701-12

Als Aufdruck:
PP-S3 V6
9000262766

Leider konnte ich mit keiner dieser Angaben das Ersatzteil finden.

Es wäre klasse, wenn es Euch möglich wäre mir weiter zu helfen.

Gruß,
Rafikus



BID = 663609

asdf

Schriftsteller



Beiträge: 524
Wohnort: NRW
Zur Homepage von asdf

hi Rafikus,

schon weitergekommen?
bin nur Mitleser, mein Rate-Tip wäre Triac.
Das habe ich mal bei einer Lüftersteuerung e.anderen Herstellers gesehen.
grüsse asdf
Ski heil!

BID = 663850

Rafikus

Inventar

Beiträge: 4094

Hallo asdf,

danke für den Hinweis,

mit dieser Spur habe ich bei NXP einen Triak BT136S-600D gefunden, als Gehäuse wird SOT428 angegeben, was mit den Abmessungen auch hinhaut.

Leider steht in der folgenden Tabelle bei "Marking" nur "Standard Marking" und ich weiss nicht ob das bedeuten soll, daß da komplett die Bezeichnung abgedruckt sein soll.

|pp=[t=pip,i=BT136S-600D]]Herstellerseite

Ich bin also immernoch dankbar für jeden weiteren Hinweis, besonders was die komplette Steuerungsplatine als Ersatzteil anbelangt.

Grüße an Alle,
Rafikus

BID = 663878

RolandD

Schriftsteller



Beiträge: 601
Wohnort: Hessen

Hallo

Habe mal in "meiner" Datenquelle gesucht, finde dort auch nur den BT136S-600D von Philips (abgekündigt) und jetzt von NXP (ist im Prinzip Philips).


Zitat :
Marking" nur "Standard Marking" und ich weiss nicht ob das bedeuten soll, daß da komplett die Bezeichnung abgedruckt sein soll.

Standard Marking bedeutet normalerweise das "Klartext" drauftsehen soll. Arbeite in einer Elektronik Produktionsfirma und glaube mir das Marking der div. Hersteller hat uns schon so manches graue Haar beschert.

Das andere Teil könnte von der Bauart eine Sicherung oder Suppressor Diode sein, mir fällt aber zu dem Marking nix ein.

Gruß

Roland

BID = 663955

Rafikus

Inventar

Beiträge: 4094

Ja, es ist verwirrend.

Ich bin gerade dabei den Schaltplan in Teilen nachzuzeichnen (Platine allem Anschein nach zweilagig) und stolpere über einige Elemente im 0603 Gehäuse. Eigentlich hätte ich da Widerstände vermutet, doch der Aufdruck ist wiederum mehr als uneindeutig:
01D (nein, es ist nicht 010)
01C
01A
05X
In den Code Tabellen, welche ich fand konnte ich die Dinger auch nicht finden.

Ebenfalls komme ich mit den zwei MELF Dioden (Sofern es tatsächlich solche sind, der Diodentester bestätigt es), eine davon ist in meinem ersten Foto unten links zu sehen.

Womit zeichnet ihr "auf die Schnelle" einen Schaltplan? Ich würde gerne das Ergebnis in einer vernünftigen Form hier posten.

Rafikus


Liste 1 SIEMENS    Liste 2 SIEMENS    Liste 3 SIEMENS   

Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!

Informationen zu Schlafdecken        Pfannenarten gut erklärt

Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 24 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 2 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180916804   Heute : 1699    Gestern : 9237    Online : 664        18.4.2024    9:26
5 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 12,00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0,0350620746613