Siemens Mikrowelle  HF 16720

Reparaturtipps zum Fehler: Interne 8A Sicherung löst aus

Im Unterforum Haushaltsgeräte sonstige - Beschreibung: Geräte wie z.B. Microwelle, Mixer, Kaffeemaschine, Rasierer, Kaffeautomat

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 26 5 2024  06:55:27      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Haushaltsgeräte sonstige         Haushaltsgeräte sonstige : Geräte wie z.B. Microwelle, Mixer, Kaffeemaschine, Rasierer, Kaffeautomat


Autor
Mikrowelle Siemens HF 16720 --- Interne 8A Sicherung löst aus
Suche nach Mikrowelle Siemens

Fehler gefunden    







BID = 1037561

Ralfiii

Gerade angekommen


Beiträge: 10
Wohnort: 89160
 

  


Geräteart : Microwelle
Defekt : Interne 8A Sicherung löst aus
Hersteller : Siemens HF 16720
Gerätetyp : Mikrowelle
S - Nummer : D68151171
FD - Nummer : FD6806
Kenntnis : Komplett vom Fach, aber wenige Hausgeräteerfahrung
Messgeräte : Multimeter, Gerätetester (VDE 0701/0702), Phasenprüfer, Duspol
______________________

Hallo.

An Omas Einbau Mikrowelle habe ich folgenden Fehler:

Die interne Feinsicherung mit 8Ampere (6x30) hatte ausgelöst.

Da eine Sicherung schon mal auslösen kann, habe ich eine neue eingebaut, die natürlich soft wieder ausgelöst hat.



Als "Ursache" konnte ich feststellen, das der Hochspannungskondensator einen Kurzschluss hat. Diesen würde ich erneuern, Endlade- und Vorsichtsmaßnahmen sind bekannt.


Kann man ihn einfach auswechseln oder sind andere Bauelemente auch in Mitleidenschaft gezogen worden ?


Die beiden Dioden habe ich versucht mit dem Multimeter (Fluke 117, Diodenmessbereich) durchzumessen, aber ich kann nichts messen in beide Richtungen.


Kann / soll ich die Dioden mit einem Iso Tester messen, oder gehen die nicht kaputt in der Regel ?

Haben sie eine Sperr- und Duchlasspannung ähnlich einer normalen 1N4007 ?



Danke !




[ Diese Nachricht wurde geändert von: Ralfiii am 23 Apr 2018 11:26 ]

BID = 1037568

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

 

  


Zitat :
Als "Ursache" konnte ich feststellen, das der Hochspannungskondensator einen Kurzschluss hat.

Wenn du einen Kurzschluss festgestellt hast, ist die Sache klar.
Wenn du aber nur ein paar Megohm gemessen hast, handelt es sich um den im Kondensator eingebauten Entladewiderstand.

Zitat :

Kann man ihn einfach auswechseln oder sind andere Bauelemente auch in Mitleidenschaft gezogen worden ?

Möglich dass der Hochspannungsgleichrichter oder der Triac*), der den Trafo primärseitig schaltet, auch etwas abbekommen haben.



Zitat :
Kann / soll ich die Dioden mit einem Iso Tester messen, oder gehen die nicht kaputt in der Regel ?

Haben sie eine Sperr- und Duchlasspannung ähnlich einer normalen 1N4007 ?



Nein, in dem Gehäuse sind mehrere Dioden hintereinander geschaltet um die hohe Sperrspannung von vielleicht 6kV zu erreichen. Entsprechend höher ist auch die Flußspannung.
Wenn dein Iso Tester es zulässt, kannst du ja mal schauen, ob die Diode 4,5kV sicher sperrt. Ich würde nicht versuchen die Durchbruchspannung zu ermitteln, weil manche Dioden das nicht aushalten.
Je nach Art deines Iso-Testers solltest du auch daran denken, dass eine Diode mit Wechselspannung ein anderes Ergebnis liefern wird als ein ohmscher Widerstand.

Ich sehe, dass du in deinem Bild zwei Dioden markiert hast.
Gewöhnlich gibt es da aber nur eine Hochspannungsdiode. Die andere, von dieser Spannungsverdopplerschaltung benötigte, Diode ist das Magnetron selbst.
Schau also noch einmal genau hin, worum es sich bei diesem zweiten Bauteil wirklich handelt!


P.S.:
Zitat :
Kann man ihn einfach auswechseln
Achte darauf, dass der neue Kondensator die gleiche Kapazität hat!
Diese Kondensatoren sind ziemlich eng toleriert und genau auf den Trafo abgestimmt. Das Ganze ergibt einen magnetischen Konstanter.

*) Einfache Geräte haben keinen Triac, sondern lediglich ein elektromechanisches Schaltwerk.


_________________
Haftungsausschluß:



Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.



Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.



Besonders VDE0100; VDE0550/0551; VDE0700; VDE0711; VDE0860 beachten !


[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am 23 Apr 2018 15:47 ]

BID = 1037569

Ralfiii

Gerade angekommen


Beiträge: 10
Wohnort: 89160

Hallo.

Der Kondensator hatte einen richtigen Kurzschluss.


Eine Diode geht auf das Gehäuse, die andere an den trafo

Habe nun mal einen neuen eingebaut, und die Mikrowelle funktioniert wieder, zumindest löst die Sicherung nicht mehr aus.

Stromaufnahme ca. 6 Ampere, das wären ja ca. 1400w Stromaufnahme wie es auf dem Typenschild steht.

Der alte hatte 1,14mikrofarad, der neue hat 1,15mikrofarad

Ich hoffe das geht in Ordnung


Liste 1 SIEMENS    Liste 2 SIEMENS    Liste 3 SIEMENS   

Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 
Das Thema ist erledigt und geschlossen. Es kann nicht mehr geantwortet werden !



Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!

Informationen zu Schlafdecken        Pfannenarten gut erklärt

Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 14 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 2 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181353888   Heute : 574    Gestern : 5980    Online : 464        26.5.2024    6:55
1 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 60,00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0,155621051788