Siemens Geschirrspüler Spülmaschine  SN58M560DE

Reparaturtipps zum Fehler: Wassertasche nur tlw. gefüllt

Im Unterforum Geschirrspüler - Beschreibung: Tipps für Reparaturen an Geschirrspülern, Spülmaschinen, Spülautomaten

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 16 6 2024  00:49:25      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Geschirrspüler        Geschirrspüler : Tipps für Reparaturen an Geschirrspülern, Spülmaschinen, Spülautomaten


Autor
Geschirrspüler Siemens SN58M560DE --- Wassertasche nur tlw. gefüllt
Suche nach Geschirrspüler Siemens

Fehler gefunden    







BID = 1120812

boings

Gerade angekommen


Beiträge: 6
Wohnort: Dresden
 

  


Geräteart : Geschirrspüler
Defekt : Wassertasche nur tlw. gefüllt
Hersteller : Siemens
Gerätetyp : SN58M560DE
S - Nummer : SN58M560DE/08
FD - Nummer : FD8907
Kenntnis : Artverwandter Beruf
Messgeräte : Multimeter, Phasenprüfer, Duspol
______________________

Hallo liebes Electronicforum,

nachdem ich schon oft hier Hilfe gefunden habe und mich stets darüber freue, dass hier viel Energie darein gesteckt wird Probleme zu lösen, habe ich mich heute angemeldet, weil ich mein Problem mit der Suche nicht lösen konnte.
Problembeschreibung:
Das Geschirr wurde nicht sauber und das Pulverfach nicht ausgewaschen. Ursache: Der Motor der Weiche war defekt. Ausgetauscht und das Geschirr wird wieder sauber. Allerdings wird nicht richtig klargespült.
Wassertasche angesehen: Sie wird nicht voll. Aus dem Frischwassereinlauf zur Wassertasche (weisser Gummischlauch) kommen 2 l/min, das ist lt. Forum ausreichend. Zählerrad dreht leicht. Mich wundert allerdings, das am oberen rechten Rand der Wassertasche, da wo so ein roter Stopfen sitzt,
das Wasser stossweise herauskommt und daher ein großteil des Wassers nach links direkt in die Maschine gedrückt wird, während deutlich weniger Wasser nach rechts in die Wassertasche läuft. Das führt dazu, dass die Wassertasche nie mehr als ca. 1/3 voll wird.
Die Programme laufen durch, beim Klarspülen ist aber definitiv zu wenig Wasser in der Maschine. Auslaufventil schaltet und ist sonst dicht.
Fehlerspeicher:
P0:E00
P1:E00
P2:E00
P3:E00
P4:E10
P5:E32
P6:E18
P7:E08

Video der Problematik anbei.
Ich bin jetzt mit meinem Latein am Ende. Hat jemand Erfahrungen mit der Symptomatik? Ist das Zulaufverhalten so normal? Wo könnte der Fehler liegen?

Beste Grüße,
tobias


BID = 1120824

driver_2

Moderator

Beiträge: 12064
Wohnort: Schwegenheim
ICQ Status  

 

  

Hallo, ich kann mit diesem Ultrakurzen Video nichts anfangen. Zudem zu nah dran.

Länger filmen, mal näher dran, mal weiter weg und von Anfang an bis zum Ende des Wassereinlaufs, kann aussagekräftiger sein.



_________________
VDE Sicherheitsregeln beachten !Haftungsausschluß:
Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.
Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.
Wer absolut keine Ahnung hat rufe eine Elektrofachkraft !
Diskussionen über Ersatzteilpreise sinnlos, interessiert mich nicht.
Antwortuhrzeiten: irgendwo zwischen 9-21 Uhr

BID = 1120825

silencer300

Moderator



Beiträge: 9679
Wohnort: 94315 Straubing / BY
Zur Homepage von silencer300

Dieser rote Bogen oben rechts in der Wassertasche (Wärmetauscher) ist der Druckminderer, das Teil verkalkt recht gern und sorgt genau für dieses Fehlerbild.
Nach 14 Jahren können solche Späße schon mal auftreten
Also abbauen und entkalken.
Die ausgelesenen Fehler (außer E:32(nicht relevant)) haben alle mit dem niedrigen Wasserstand zu tun.

VG

_________________
Ich bin nicht faul, ich arbeite im eco-Modus.

BID = 1120840

boings

Gerade angekommen


Beiträge: 6
Wohnort: Dresden

Wow! Danke für den Tipp. Werde entkalken und dann berichten.

BID = 1120846

boings

Gerade angekommen


Beiträge: 6
Wohnort: Dresden

Ahoi,
heute Nacht den Druckminderer in Zitronensäure gebadet, leider null, wirklich null Erfolg. Genau so ein harter pulsierender Strahl wie vorher.
Wir haben hier maximal weiches Wasser; es sind auch keine Verkalkungen zu sehen.
Frage 1: Gibt es ein effektiveres Mittel?
Frage 2: Kann es sein, dass aufgrund des Warmwasseranschlusses das rote Plastikmaterial des Druckminderers mit der Zeit aufgequollen ist und so den Querschnitt verjüngt?
Frage 3: Wenn keine Lösung in Sicht; wie sollte ich die Wassertasche am besten aufschneiden (oder bohren?)

Beste Grüße aus Dresden!
Tobias

BID = 1120875

silencer300

Moderator



Beiträge: 9679
Wohnort: 94315 Straubing / BY
Zur Homepage von silencer300

Warmwasserbetrieb ist für diese Maschine zwar möglich, aber eher kontraproduktiv, da der Wärmetauscher (Wassertasche) im Trockengang normalerweise kaltes Wasser zum Kondensieren benötigt.
Auch sollte im Einstellungsmenü der Warmwasserbetrieb (Wert auf A:01 setzen) einprogrammiert sein.
Möglicherweise ist der Druckminderer durch das (ggf. zu warme) Wasser, oder Fehleinstellung am Gerät deformiert und behindert den Zulauf.
Da wäre das Vernünftigste, die Wassertasche (00680319) zu erneuern, bin kein Freund davon, an wasserführenden Bauteilen was aufzubohren.

Edit:
Teste die Wassertasche mal mit einem Schlauch am Wasseranschluss, muss sich relativ leicht, aber mit etwas Widerstand durchpusten lassen.
Falls nicht, siehe oben.

VG


_________________
Ich bin nicht faul, ich arbeite im eco-Modus.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: silencer300 am 11 Jan 2024 20:06 ]

BID = 1120877

derhammer

Urgestein

Beiträge: 11124
Wohnort: Hamm / NRW

Wärmetauscher erneuern, da ist der Flowsensor und Ablaufventil,neu dabei, also gleich mehrere Fehlerquellen ausgemerzt….

_________________
Bitte die geltenden VDE und Sicherheitsvorschriften beachten.
Ein Gerätebedienfeld ist kein Klavier. Nicht versuchen, ohne Kenntnisse ins Prüfprogramm zu gelangen
Haftung wird nicht übernommen. Jeder ist für sein Handeln selbst verantwortlich.

BID = 1120888

boings

Gerade angekommen


Beiträge: 6
Wohnort: Dresden

Ahoi und danke nochmal für die Hinweise. Ich glaube mittlerweile nicht mehr, dass es am Druckminderer liegt. Der ist sauber und auch durchgängig mit Druckluft und Wasser. Mir fehlt aber noch ein Stück Verständnis:
Der Druckminderer hat drei Ein-/Ausgänge:
1. kommt vom beigen Schlauch über den Flow-Sensor.
2. kommt vom Regenerierer (?)
3 geht zur Tasche/Innenraum.

Wie ist 2. denn intern angeschlossen? ist der auch irgendwie am Wasserzulauf mit dran? Könnte es sein, dass hier zwei Zuleitungen mit verschiedenen Durchflusswiderständen am Zulauf dran sind und es deswegen zu diesem "Aufschaukeln" kommt? Kenne das aus der Hydraulik und in der Wasserführung sieht man auch wie es da schon unregelmäßig fliesst... Wofür sind denn die beiden Öffnungen an der Wassertasche überhaupt da, die nach unten zum Salzbehälter gehen?
Kann es sein, dass das irgendwie mit dem Masgnetventil im Salzbehälter zu tun hat? Der Stößel ist ja innen liegend, den kann ich nicht kontrollieren. Die Spule baut Magnetfeld auf.

Gruss
Tobias

BID = 1120891

driver_2

Moderator

Beiträge: 12064
Wohnort: Schwegenheim
ICQ Status  


Zitat :
boings hat am 11 Jan 2024 10:04 geschrieben :


Frage 2: Kann es sein, dass aufgrund des Warmwasseranschlusses das rote Plastikmaterial des Druckminderers mit der Zeit aufgequollen ist und so den Querschnitt verjüngt?



Wie heiß kommt das Wasser aus dem Eckventil ?

MAXIMAL 60°C ! Mehr vertragen die Komponenten nicht !

Wie erwähnt, Wassertasche komplett erneuern ist das einfachste und schnellte.



_________________
VDE Sicherheitsregeln beachten !Haftungsausschluß:
Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.
Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.
Wer absolut keine Ahnung hat rufe eine Elektrofachkraft !
Diskussionen über Ersatzteilpreise sinnlos, interessiert mich nicht.
Antwortuhrzeiten: irgendwo zwischen 9-21 Uhr

BID = 1120922

boings

Gerade angekommen


Beiträge: 6
Wohnort: Dresden

Ahoi,

ich habe das Problem weiter eingegrenzt, nachdem ich verstanden habe, dass das Wasser nicht von oben in die Wassertasche läuft, sondern durch den Anschluss 2 der roten Ecke nach unten und dann durch den Enthärter in die Wassertasche. Der ist aber 100% dicht, d.h. da läuft nix mehr durch. Hab irgendwo gelesen, dass die NIE kaputt gehen...
Werde mich mal um einen neuen gebrauchten Enthärter kümmern. Sind alle die ähnlich aussehen baugleich oder gibts da Feinheiten?
Gruss
tobias

BID = 1120939

silencer300

Moderator



Beiträge: 9679
Wohnort: 94315 Straubing / BY
Zur Homepage von silencer300

Die Regenerieranlagen sind innerhalb der gesamten Baureihe GV640 (ab 2009) baugleich.
Mir ist bis heute noch kein einziger Fall bekannt, dass diese Baugruppe erneuert werden musste.
Aber keine Regel ohne Ausnahme, einmal war ein Austausch erforderlich, weil der Behälter durch Herunterfallen beschädigt wurde.

VG

_________________
Ich bin nicht faul, ich arbeite im eco-Modus.

BID = 1120943

driver_2

Moderator

Beiträge: 12064
Wohnort: Schwegenheim
ICQ Status  


Zitat :
silencer300 hat am 13 Jan 2024 15:34 geschrieben :


Aber keine Regel ohne Ausnahme, einmal war ein Austausch erforderlich, weil der Behälter durch Herunterfallen beschädigt wurde.



Ich habe schon mehrere erneuert oder gespült, weil der Benutzer Reinigerpulver statt Salz eingefüllt hatte.



_________________
VDE Sicherheitsregeln beachten !Haftungsausschluß:
Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.
Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.
Wer absolut keine Ahnung hat rufe eine Elektrofachkraft !
Diskussionen über Ersatzteilpreise sinnlos, interessiert mich nicht.
Antwortuhrzeiten: irgendwo zwischen 9-21 Uhr

BID = 1120963

derhammer

Urgestein

Beiträge: 11124
Wohnort: Hamm / NRW

Mach doch mal gute Fotos der Wassertasche. Vielleicht ist die an der Belüftung verstopft und kann nicht korrekt befüllt werden. verstopfte Enthärter sind doch sehr sehr selten….

_________________
Bitte die geltenden VDE und Sicherheitsvorschriften beachten.
Ein Gerätebedienfeld ist kein Klavier. Nicht versuchen, ohne Kenntnisse ins Prüfprogramm zu gelangen
Haftung wird nicht übernommen. Jeder ist für sein Handeln selbst verantwortlich.

BID = 1121703

boings

Gerade angekommen


Beiträge: 6
Wohnort: Dresden

Hallo,

ich habe einen anderen Regenerierer eingebaut, da der alte absolut dicht war. Die Maschine funktioniert wieder einwandfrei, nach ca. 50 Spülgängen kann ich nun sagen, dass die Reparatur erfolgreich war. Vielen dank für die Tipps zur Eingrenzung des Fehlers!
Das Thema kann aus meiner Sicht geschlossen werden.
Gruss.


Liste 1 SIEMENS    Liste 2 SIEMENS    Liste 3 SIEMENS   


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 
Das Thema ist erledigt und geschlossen. Es kann nicht mehr geantwortet werden !



Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 15 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 3 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181475799   Heute : 112    Gestern : 7051    Online : 417        16.6.2024    0:49
1 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 60,00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0,646520137787