AEG Geschirrspüler Spülmaschine  FAVORIT 6280U-W

Reparaturtipps zum Fehler: Triac durchgebrannt

Im Unterforum Geschirrspüler - Beschreibung: Tipps für Reparaturen an Geschirrspülern, Spülmaschinen, Spülautomaten

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 29 5 2024  07:20:52      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Geschirrspüler        Geschirrspüler : Tipps für Reparaturen an Geschirrspülern, Spülmaschinen, Spülautomaten

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      


Autor
Geschirrspüler AEG FAVORIT 6280U-W --- Triac durchgebrannt
Suche nach Geschirrspüler AEG FAVORIT

Fehler gefunden    







BID = 797502

5teve

Gesprächig

Beiträge: 128
Wohnort: Darmstadt
 

  


Geräteart : Geschirrspüler
Defekt : Triac durchgebrannt
Hersteller : AEG
Gerätetyp : FAVORIT 6280U-W
S - Nummer : 82306145
FD - Nummer : PNC 911 236 039 00
Typenschild Zeile 1 : FAVORIT 6280 U-W
Typenschild Zeile 2 : Typ: 45 LTB 04
Typenschild Zeile 3 : 111.510 400.LP
Kenntnis : Minimale Kenntnisse (Ohmsches Gesetz)
Messgeräte : Multimeter, Phasenprüfer
______________________

Hallo,

bei der Spülmaschine meiner Eltern ist im Bedienfeld der Triac "ST Z9M Y806" durchgebrannt.
Beim Einschalten der Spülmaschine war ein Funken im Bedienfeld deutlich sichtbar. Die Maschine lief den Spülgang komplett durch. Nach Beendigung des Spülvorgangs hat es verschmorrt gerochen. Seitdem wurde die Spülmaschine nicht mehr in Betrieb genommen.

Gegen welchen baugleichen Triac kann ich den durchgebrannten tauschen? Habe schon ein wenig auf den mir bekannten Seiten gesucht (Schuricht, Reichelt, Conrad), aber keinen Triac mit exakt dieser Bezeichnung gefunden.
Der Triac wird ja auch nicht ohne Grund durchgebrannt sein. Welches Bauteil sollte ich vor Inbetriebnahme noch überprüfen? Auf der Platine selbst steht leider nichts. Bis zu diesem Zeitpunkt lief die Maschine immer einwandfrei. Im Anhang ein Foto des durchgebrannten Triacs.
Vielen Dank.

Gruß Stefan


edit: Anhang komprimiert


[ Diese Nachricht wurde geändert von: 5teve am 14 Nov 2011  9:20 ]

BID = 797512

Ewald4040

Urgestein



Beiträge: 10882
Wohnort: Lünen

 

  

Es kommen fünf Verbraucher in Frage die über Triacs geschaltet werden. U-Pumpe, Ablaufpumpe, Aquaventil, Regenerierventil, Heizrelais. Es sollten diese Bauteile überprüft werden. Den Triac wechseln wird schwierig sein, schon das Auslöten. Dann darf der neue Triac keine hohe Löttemperatur mitbekommen, kann platzen. Ich habe aus zerschossene Elektroniken den Triac genommen, würde mal bei Verwertungshöfe nachschauen,(neue Elektronik kostet über 190,00 Euro)
Gruß,Ewald4040

_________________
Bei Arbeiten am Gerät Netzstecker ziehen, Gerät spannunglos machen.
VDE Vorschriften einhalten. Die Verantwortung übernimmt immer die Person, die zuletzt am Gerät gearbeitet hat!

BID = 798104

5teve

Gesprächig

Beiträge: 128
Wohnort: Darmstadt

Über das Löten hätte ich mir jetzt gar keine Gedanken gemacht, habe die gute Weller WECP-20 hier stehen. Wieviel Grad kann der Triac denn ab?

Betrifft ja doch ganz schön viele Bauteile. Anhand Schaltplan müsste man das doch besser eingrenzen können? Nur woher nehmen...
Naja, dann besuche ich wohl meine Eltern am WE und nehm die SpüMa auseinander

Gruß Stefan

_________________

BID = 798123

prinz.

Moderator

Beiträge: 8924
Wohnort: Gifhorn und Wolfenbüttel
Zur Homepage von prinz. ICQ Status  

Du kannst einen ganz normalen Standart Triac nehmen
wichtig ist nur die Gehäuseform (Bauform)
mfg


_________________
Nur für nicht Mutige
1.Freischalten
2.Gegen Wiedereinschalten sichern
3.Spannungsfreiheit allpolig feststellen
4.Erden und kurzschließen
5.Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken

BID = 798127

gboelter

Stammposter

Beiträge: 216
Wohnort: Davao City (Philippines)
Zur Homepage von gboelter


Zitat :
5teve hat am 17 Nov 2011 00:36 geschrieben :

Betrifft ja doch ganz schön viele Bauteile. Anhand Schaltplan müsste man das doch besser eingrenzen können? Nur woher nehmen...

Schaltplan waere natuerlich 'ne feine Sache, aber sag mal, haengt die LED neben dem Triac mit auf dem Triac? Ist auf dem Bild leider nicht zu erkennen, aber wenn dem so ist, dann sollte es eigentlich relativ einfach zu erkennen sein, zu welcher Funktion diese LED und damit auch dieser Triac gehoert.

Nur mal so als Idee ...

Zudem sollte es eigentlich moeglich sein die letztlich zum Triac fuehrenden Kabel ausfindig zu machen und zu verfolgen.

Viel Glueck

_________________
Gruss
Guenther

Davao City, Philippines, Planet Earth, 31.0 °C (im Schatten!)

BID = 798936

martin02

Stammposter



Beiträge: 496

Hallo Stefan,

die Leiterbahn von dem Triac geht doch zu dem Anschluss unter der 262, oder? Du kannst ja mal gucken, wo die Leitung von diesem Anschluss hinführt.

Ich habe mal eine ähnliche Platine repariert. Das Teil zu löten fand ich damals echt machbar, vor allem mit einer guten Lötstation (hast du ja). Man muss aber gucken, dass keine Leiterbahnen kaputt sind, bei mir musste ich welche nachbessern.

Dieser Triac müsste passen. Ich müsste aber auch noch passende haben.

Grüße
Martin

Edit:
Zum Löten hatte ich so um die 330°C eingestellt und ganz normal mit bleihaltigem Lötzinn gelötet.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: martin02 am 20 Nov 2011 16:33 ]

BID = 798945

Bubu83

Schreibmaschine



Beiträge: 2819
Wohnort: Allgäu

Solche Dinger kann man wunderbar auslöten, indem man einfach mit zwei Lötkolben lötet. Dann kann man mit einem die "Fahne" heißmachen und von der anderen Seite die Beinchen (mit Lötzinn überschwemmen). Dann kann man das Bauteil mit beiden Lötkolben einfach abheben. Nun noch die Lötpads mit Entlötlitze säubern und die Platine ist bestens für ein neues Bauteil vorbereitet...

Viele Grüße
Bubu

BID = 810706

5teve

Gesprächig

Beiträge: 128
Wohnort: Darmstadt

Danke für eure Antworten und wow ist das schon wieder lange her

Folgendes war in der Zwischenzeit:
1. Es wurde und wird viel per Hand gespült
2. An Weihnachten war ich wieder bei meinen Eltern zu Besuch, und hatte es leider immer noch nicht geschafft das Bauteil zu tauschen.

Die Spülmaschine habe ich soweit auseinandergenommen, dass ich an die Verbraucher komme. Bei Sichtprobe konnte ich nichts feststellen. Lediglich beim Enthärter war ein Schlauch unten leicht undicht. Das muss aber schon länger so gewesen sein, da die Schlauchschelle komplett verrostet war.
Den Schlauch habe ich abgedichtet.

Dann hab ich mir gedacht, dass mir evtl. eine Fehlermeldung über das Display angezeigt wird, da ich den Triac ja nicht einfach nur auf gut Glück tauschen möchte.
Also Bedienpanel wieder angeschlossen, Maschine eingeschaltet, alles ganz normal, Programm gewählt UND sie läuft. Einfach so, mit dem durchgebrannten Triac

Sie lief das Programm also komplett durch, alles hat funktioniert. Wasser in die Maschine pumpen, spülen, heizen, Wasser abpumpen.
Leider weiß ich auch nicht, wie ich die einzelnen Verbraucher gescheit testen soll... wenn ich nen Prof belaber, darf ich evtl. ans Oszi, aber ich wüsste absolut nicht, wie ich das anschließe...

Zur Leiterbahnverfolgung. Nein, die LED neben dem Triac hängt nicht mit auf dem Triac. Ja, die eine Leiterbahn endet unter der 262. Ich habe die Bahnen im Anhang auf einem besseren Gesamtfoto nochmal markiert. Das Kabel bei 262 werde ich verfolgen! Wohin die anderen Bahnen gehen, ist leider nicht so einfach für mich nachzuverfolgen.

Die Leiterbahnen sind zum Glück noch in Ordnung, der Tipp mit den zwei Lötkolben war sehr gut, so gings einfach und problemlos.
Wo wir gerade bei Löttipps sind: Womit haltet ihr die Platinen beim Löten fest? Die 0815 3. Hand finde ich nicht so prickelnd.

@martin02: Wegen des Triacs schreib ich dich gleich noch mal an.

Danke und Gruß
Stefan


_________________

BID = 810743

Bubu83

Schreibmaschine



Beiträge: 2819
Wohnort: Allgäu

Wozu die Platine festhalten?? Dank Erdanziehungskraft bleibt die doch von ganz alleine auf der Werkbank liegen. Ich löte fast alles ohne Hilfsmittel. Rumgewalten soll man mit dem Lötkolben sowieso nicht (weil dabei die Spitze Schaden nimmt) und für gefühlvolles Arbeiten reicht mir die Erdanziehungskraft.
Einziges Hilfsmittel zum Festhalten sind bei mir Holzwäschezwicker, wenns mal kleine Teile sind. Größere Stecker (bzw. die Wäscheklammer) drücke ich mit der linken Hand, kleiner Finger, Ringfinger, Mittelfinger auf den Tisch, mit den restlichen Fingern halte ich die verzinnte Leitung oder den Lötzinn (zum Verzinnen) an die Lötstelle und mit der rechten Hand führe ich den Lötkolben.
Der 3. Hand kann ich überhaupt nichts abgewinnen, auch kleine Schraubstöcke behindern mich mehr bei der Arbeit.

Viele Grüße
Bubu

BID = 810800

Strömling

Schreibmaschine

Beiträge: 1375
Wohnort: Berlin

Hallo
Die Beschaltung des Triac sieht aber sehr dunkel(verbrannt?) aus im Vergleich zum intakten Triac daneben.

MfG

BID = 810804

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Also Bedienpanel wieder angeschlossen, Maschine eingeschaltet, alles ganz normal, Programm gewählt UND sie läuft. Einfach so, mit dem durchgebrannten Triac
Dann wird eine Funktion betroffen sein, deren Versagen nicht ohne weiteres bemerkt wird, wie z.B. die Regeneration des Ionenaustauschers.
Nach dem Loch im Triac zu schliessen, liegt da aber ein massiver Kurzschluss vor, d.h. du solltest wirklich mal durch Verfolgen der Leitungen feststellen, was dieser Triac schaltet und das betroffende Teil gründlich überprüfen.


Zitat :
Leider weiß ich auch nicht, wie ich die einzelnen Verbraucher gescheit testen soll... wenn ich nen Prof belaber, darf ich evtl. ans Oszi, aber ich wüsste absolut nicht, wie ich das anschließe...
Dann lass das besser!
Unter diesen Umständen ist es recht wahrscheinlich, dass du das Scope demolierst, und dessen Reparatur kann locker mehr kosten als eine neue Spülmaschine.

BID = 810823

5teve

Gesprächig

Beiträge: 128
Wohnort: Darmstadt

Die große Platine hatte ich auch einfach auf dem Tisch liegen. Ich habe aber durchaus schon kleinere Platinen gelötet, die ich gerne noch festgehalten hätte. Das mit den Wäscheklammern klingt einfach und gut, probiere ich bei Gelgenheit aus, danke.

Die Platine ist verbrannt, allerdings tatsächlich ganz genau neben den Leiterbahnen, diese sind nicht betroffen, Glück gehabt

Ich werde das Kabel natürlich weiterverfolgen! Das Oszi hätte ich auch nur unter Aufsicht und mit fachkundiger Hilfe angeschlossen. Ich weiß was die kosten und die Bedienung ist mir nicht fremd. Allerdings wurde mir bisher immer vorgegeben, wie ich es anschließe. Ist halt doch ein Unterschied nach Laborscript vorzugehen oder komplett selbstständig zu arbeiten.

LG Stefan

_________________

BID = 810939

Strömling

Schreibmaschine

Beiträge: 1375
Wohnort: Berlin


Zitat :
Strömling
Die Beschaltung des Triac sieht aber sehr dunkel(verbrannt?) aus im Vergleich zum intakten Triac daneben.



Zitat :
5teve
Die Platine ist verbrannt, allerdings tatsächlich ganz genau neben den Leiterbahnen, diese sind nicht betroffen, Glück gehabt


Ich meinte eher die drei SMD -Bauteile über dem Triac (links von der LED)

MfG

BID = 810960

5teve

Gesprächig

Beiträge: 128
Wohnort: Darmstadt

Mist, da hast du wohl recht!
Leider kann man die Beschriftung auf den Widerständen nicht mehr lesen. Ich vermute mal, wie im Schaltkreis daneben, 101 und 102. Was sind eigentlich die gelben Bauteile über und unter den eingekreisten Widerständen?

Gruß


_________________

BID = 810993

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Was sind eigentlich die gelben Bauteile über und unter den eingekreisten Widerständen?
Das sind Kondensatoren und leider sind die auch sonst nicht beschriftet.
Den Kapazitätswert könnte man an einem gesunden Exemplar messen, aber die Spannungsfestigkeit müsst man anhand ihrer Funktion in der Schaltung erraten.

Du solltest aber alles, was angesengt aussieht, entfernen, weil darunter die Platine verkohlt sein kann, und die Kohle elektrisch leitet.
Deshalb muß man, bevor man neue Bauteile einlötet, diesen Dreck jedenfalls durch Auskratzen vollständig entfernen.

P.S.:
Du solltest diese Bauteile nach dem Auslöten aber ruhig mal auf Funktion und Wert überprüfen.
Sowohl die Widerstände wie auch diese Kondensatoren bestehen i.W. aus Keramik und Metall und durchlaufen schon bei der Herstellung sehr hohe Temperaturen.
Es ist daher durchaus möglich, dass sie trotz der schlechten Optik das Inferno überlebt haben.



[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am 20 Jan 2012 14:34 ]


Liste 1 AEG    Liste 2 AEG    Liste 3 AEG    Liste 4 AEG    Liste 5 AEG    Liste 6 AEG   

      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 
Das Thema ist erledigt und geschlossen. Es kann nicht mehr geantwortet werden !



Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 14 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 0 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181371667   Heute : 870    Gestern : 5462    Online : 698        29.5.2024    7:20
2 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 30,00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0,166445970535