Siemens Geschirrspüler Spülmaschine  SN 58m552 DE 55

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: Wasser in Wanne - E15

Im Unterforum Geschirrspüler - Beschreibung: Ersatzteile und Tipps für Reparaturen an Geschirrspülern, Spülmaschinen, Spülautomaten

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Geschirrspüler        Geschirrspüler : Ersatzteile und Tipps für Reparaturen an Geschirrspülern, Spülmaschinen, Spülautomaten

Autor
Geschirrspüler Siemens SN 58m552 DE 55 --- Wasser in Wanne - E15
Suche nach Geschirrspüler Siemens

    










BID = 953385

udo4711

Gerade angekommen


Beiträge: 8
 

  


Geräteart : Geschirrspüler
Defekt : Wasser in Wanne - E15
Hersteller : Siemens
Gerätetyp : SN 58m552 DE 55
S - Nummer : keine
FD - Nummer : 9205
Typenschild Zeile 1 : Typ SD6P1S
Typenschild Zeile 2 : 012050354515005301
Typenschild Zeile 3 : 220-240V ...
Kenntnis : Minimale Kenntnisse (Ohmsches Gesetz)
Messgeräte : Multimeter
______________________

Moin,

der Geschirrspüler ist 2,3 Jahre alt.
Seit ein paar Wochen kommt nach ca. 4 Spülgängen immer wieder E15 und es steht Wasser unten in der Wanne.
Das Wasser tritt offensichtlich zwischen Edelstahlraum und dem Plastikflansch darunter aus; siehe Bild. Das aber nur am Ende des Programms nach dem ersten Abpumpen, wenn die Trockenphase beginnt (ca. 10 Minuten Restlaufzeit). In der Zeit davor ist alles trocken.


Wo könnte der Fehler liegen?

Danke im Voraus,
Udo4711




BID = 953386

udo4711

Gerade angekommen


Beiträge: 8

 

  

Ergänzung:

die untere Edelstahlwand ist offensichtlich nur mit 4 Schrauben mit dem Plastikflansch verbunden. Alle Schrauben ließen sich ohne nennenswertes Drehmoment eine Umdrehung festziehen. Ich vermute, dass das das Problem war. Mal sehen

Aber warum tritt Wasser nur am Ende des Programms aus?
Und:
Gibt es eine Dichtung oder Dichtmasse zwischen Wand und Flansch?


Udo4711








BID = 953390

Tommi 05

Schreibmaschine



Beiträge: 2590
Wohnort: Thüringen

Werkskundendienst kontaktieren. Der Fehler ist bekannt. Der Pumpentopf muss gewechselt werden.Sollte bei dem Alter auf Kulanz gehen.

Tommi

_________________
VDE und Sicherheitsvorschriften beachten!Und nicht alles versuchen selbst zu reparieren.Es gibt auch seriöse Firmen und nicht nur die aus dem TV.

BID = 953444

udo4711

Gerade angekommen


Beiträge: 8

Danke soweit.


Zitat :
Tommi 05 hat am 12 Feb 2015 08:43 geschrieben :

Werkskundendienst kontaktieren. Der Fehler ist bekannt. Der Pumpentopf muss gewechselt werden.

Was konkret ist das Problem?
Mechanischer Defekt des Topfes? Dichtung?

Udo4711

BID = 953468

Tommi 05

Schreibmaschine



Beiträge: 2590
Wohnort: Thüringen

Sparwahn der Hersteller.

Tommi

_________________
VDE und Sicherheitsvorschriften beachten!Und nicht alles versuchen selbst zu reparieren.Es gibt auch seriöse Firmen und nicht nur die aus dem TV.

BID = 953576

udo4711

Gerade angekommen


Beiträge: 8


Zitat :
Tommi 05 hat am 13 Feb 2015 08:57 geschrieben :

Sparwahn der Hersteller.

Nicht wirklich hilfreiche Antwort auf die Frage(n) ...

BID = 953578

derhammer

Urgestein



Beiträge: 10634
Wohnort: Hamm / NRW

Die Dichtung dichtet den Bereich nicht mehr ab. Dichtung fest mit Pumpentopf verbunden.
Meist ist dort eine starke Versottung vorhanden. Das Fett greift dic Dichtung an.

Öfter mal mit 70°C spülen beugt vor. Immer ECO ist nichts...

Pumpentopf und Abdeckung muss neu, dann ist Ruhe...

Beim gerät ohne Zeolith 45Min Arbeit.... ( bei Mir )

BID = 953629

udo4711

Gerade angekommen


Beiträge: 8

Danke!

BID = 956730

tapleba

Gerade angekommen


Beiträge: 8


Zitat :
udo4711 hat am 14 Feb 2015 14:40 geschrieben :

Danke!


Hallo Udo,

ich hatte das gleiche Problem bei einer NEFF-Maschine (baugleich) und habe es bisher erfolgreich mit einer Dichtungsmasse (MARSTON dauerplastische Universal-Dichtung) für 3,10€ behoben. Das eigentliche Ersatzteil steht bei mir im ungeöffneten Karton und wird jetzt zurückgeschickt.

Man kann auch mit Dichtungsmassen aus dem Kfz-Bereich weiterkommen. Es gibt viele Mittel zu diesem Zweck. MARSTON hält z.B. bis 270°C!! Ich habe also die Dichtung und den Edelstahlrand sorgfältig entfettet und dann das Mittel sorgfältig beidseitig aufgetragen. Pumpentopf wieder mit vier Schrauben befestigt. Dann habe ich einige Tage gewartet, ob noch unten am Pumpentopf Wasser austritt. Das war nicht mehr der Fall. Danach habe ich die Maschine wieder in die Küchenzeile eingebaut.

VG

Jürgen

BID = 956741

udo4711

Gerade angekommen


Beiträge: 8

Danke, Jürgen, für den Tipp.

Siemens hatte mir nach einer E-Mail an die Kundenbetreuung zwischenzeitlich eine kostenlose Überprüfung der Maschine angeboten. Dabei wurde eine dünne Silikon-Dichtung (vermutlich; gemäß Mitarbeiter der 'offizielle' Siemens-Reparatursatz) zwischen Pumpentopf und Spülraum eingefädelt. Seitdem ist die Maschine dicht. Es geht also auch ohne Tausch des Pumpentopfes.

Da die Maschine erst 2,5 Jahre alt war und erst kurz davor eine Siemenswaschmaschine in der Garantiezeit ersetzt werden musste (Lagerschaden), erfolgte die o.a. Reparatur kostenlos auf Kulanz.

Gruß, Udo



Liste 1 SIEMENS    Liste 2 SIEMENS    Liste 3 SIEMENS   

Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 34 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 3 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 148098647   Heute : 5249    Gestern : 14014    Online : 319        20.8.2019    13:02
10 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 6,00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0,284550905228